Proberaum mit PA austatten

von Eldarion, 28.08.06.

  1. Eldarion

    Eldarion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 28.08.06   #1
    Hi

    wir überlegen jetzt, uns eine kleine PA für den proberaum anzuschaffen.
    Wir sind: Gitarrist, Bassist, Drummer. Bald auch nen Sänger
    Unsere idee war:
    Ersma nen vernünftiges mikro, was in den verstärker des gitarristen reinkommte. Der hat nämlich 3 eingänge:D. Was könnt ihr da empfehlen, ist das überhaupt zu empfehlen? Es sollte schon unter 80€ bleiben.
    Später dann nen kleines Mischpult, so 4-8 eingänge. Da ist die Frage, Aktive boxen oder passive mit endstufe?:confused: Was is für den anfänger besser? Was ist billiger?

    Der raum ist so ungefäht 20-30qm.
    Könnt ihr mir da tipps geben?

    Eldarion
     
  2. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.08.06   #2
    Das ist eine Frage, über die sich seit Urzeiten die Geister scheiden. Beides ist ungefähr gleich teuer. Manche mögen lieber aktive Systeme, andere lieber passive.

    MfG

    Tonfreak
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.08.06   #3
    TGX 58
    Hört sich besch...... an
     
  4. Eldarion

    Eldarion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 28.08.06   #4
    Hmm, das mikro werde ich demächst in meinem musikladen antesten. fahr da ja in einem monat hin:D. Bei passiv und aktiv hab cih mir das beinah shcon gedacht. gibts denn eins was einfach is, wenn man bis jetz noch keine PA verkabelt hat? ich glabu aktiv wäre da doch wohl die bessere wahl, oder?:confused:

    @Gesang über Verstärker: Wär das evtl auch möglich über nen extra verstärker? wir haben nämlich noch nen kleinen rumstehn. Könnte man den nich nur für gesang nehmen? Oder muss ich bei gesang zwangsweise abmischen, damits sich halbwegs gut anhört?

    Könntet ihr mir evtl hilfreiche links zum Thema: PA für anfänger geben? wär super:great:

    Eldarion
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 28.08.06   #5
    Nein, man benötigt nur eine Box, die die für den Gesang wichtigen Frequenzen möglichst unverfälscht wiedergeben kann und das kann eine Gitarrenbox einfach nicht. Ihre Aufgabe ist es, den Gitarrensound charakteristisch zu färben, nicht, alle Frequenzen neutral wiederzugeben.
     
  6. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.08.06   #6
    Wenn du noch nie eine PA verkabelt hast und etwas faul bist, empfiehlt sich ein aktives System, da du dann nur das Mischpult mit den Boxen verkabeln musst, während du bei einem passiven System erst das Mischpult mit der Endstufe und dann die Endstufe mit den Boxen verkabeln musst.

    MfG

    Tonfreak
     
  7. Eldarion

    Eldarion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 28.08.06   #7
    Hi

    hatte grd im chat ein ziemlich aufschlußreiches gespräch(danke an helldorado:great:).
    Ich werd mir jetz wohl eher einen Powermixer mitpassiven boxen zulegen.
    https://www.thomann.de/de/prod_cbundle_27.html?gk=pamipm&cbcid=142&art=48479 das sieth interessant aus. Bin gloß noch bei den Boxen am überlegen. Eigetnlich würd ich nämlich genre unter 500€ bleiben, weil ich ja auch noch 2 micros brauche.:o

    Was könnt irh für lautsprecher empfehlen? oder habt ihr noch ganz andere vorschläge?

    Wenn ich euch richtig verstehe, kann man micros also direkt an die aktiv boxen bzw. die endstufe hängen?

    Eldarion
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.08.06   #8
    Powermixer und Boxen ist natürlich auch gut und fast Idioten sicher.
    Aber nicht die Variante von eldorado,das ist weggeworfenes oder verbranntes Geld.
    Die Boxen kenne ich garnicht ,möchte ich aber auch nicht kennen,der PM ist definitiv zu schwach für alles was sich PA-Boxen nennt.
    Dieses Bundle überhaupt anzubieten ist schon eine absolute Frechheit und noch dazu Kundenverarsche.
    An dieser Kombi wirst Du nicht lange Freude haben,da kannst Du auch bei deiner Variante bleiben das Mikro in den Gitarrenamp zu stecken.
     
  9. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 29.08.06   #9
    Erstmal: Zustimmung zu Rockopas Statement. Kauf dieses Set bitte nicht!

    Zu Deiner Eingangsfrage: Es ist für den Proberaum. Der Schlagzeuger bleibt unverstärkt, der Gitarrist hat einen eigenen Amp. Der Bassmann auch, oder? Es scheint also nur um Gesang zu gehen. Wenn Du das oben empfohlene (sehr gute) Mikro von Beyerdynamic 2 x nimmst, dazu noch Mikrokabel und 2 Stative, bleiben für Amping / Box(en) / Mixer rund 300,00 € übrig. So richtig empfehlen kann man da mit ruhigem Gewissen eigentlich nichts. Möglich wäre 1 aktive 12"/2 oder 10"/2 Box aus der Einsteigerklasse. Oder halt noch bissel sparen.
     
  10. Eldarion

    Eldarion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 29.08.06   #10
    Die boxen waren glaub cih nich mehr die die mir helldorado gesagt hatte, da hatte ich durchgeguckt welche es noch gibt, und wusste nacher nich merh welche das waren. Evtl können wir auch mehr ausgeben, weil wir bald nochma zuwachs bekommen. Also könnte man noch ca. 100€ drauflegen. Dann hätte ich nach den Mikros nohc 460€ (Evtl machen wirs auch so, das der sänger sich sein mikro selber kaufen soll, weil wir ja auch unsere instrumente selber gekauft haben:D Dann wärns so 550-600€ für PA.

    Was haltet ihr von Peavey Pro-15 Box dieser und Peavey Pro-12 Messenger PA Box dieser Box? Bzw. lohnen die sich für das geld? und lohnt es sich evtl in die teurere zu investieren?


    Endstufe und Mixer: Idee 1:
    Wie sieht es mit diesem Mixer aus? https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_1204.htm

    Würde die https://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm endstufe dazu passen?

    Powermixer: Idee 2:

    https://www.thomann.de/de/tmix_pm184x.htm

    Danke schonma für die hilfe.
    :great:

    Eldarion

    Edit: Es geth eigetlich auch um die Abnahme ner flöte, nich nur die eines sängers
     
  11. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.08.06   #11
    Für die eventuell von dir anvisierten Lautsprecher sind sowohl die Endstufe, als auch der Powermixer zu schwach.

    MfG

    Tonfreak
     
  12. Eldarion

    Eldarion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 29.08.06   #12
    Würde es denn was machen, wenn die Ednstufe zu schwach is? brennt die dann durch?

    Wie sieht es mit der endstufe aus: https://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm

    Könntet ihr mir auch erklärn, woran ich erkenne, ob die endstufe zu start/zu schwach is?
    Mit dem obengenannte sehe das dann so aus:

    Endstufe--195€
    Mischer--149€
    Box--150€
    Kabel--Ich schätz ma so 50€


    Wären dann: 550€.

    Is das für den preis ok? könnt irh da bessere sachen empfehlen?=

    Eldarion
     
  13. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.08.06   #13
    Irgendwann vielleicht schon, aber davor fängt die Endstufe an zu clippen und dadurch werden dann die Lautsprecher zerstört
    Die RMS-Leistung einer Endstufe sollte im unteren Bereich ungefähr 100% über der RMS-Leistung der Lautsprecher liegen.

    MfG

    Tonfreak
     
  14. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 29.08.06   #14
    Ich hätte in diesem Preissegment ne andere Lösung die ich empfehlen würde.

    2x LD-Systems LDPN-122 A

    macht 480€ neu
    und 440€ B-Ware

    Man brauch am Anfang kein Mischpult, weil man das erste Mikro in die eine Box und das zweite Mikro in der zweiten Box einstöpselst.

    Dann kannst du dir irgendwann noch zusätzlich ein Mischpult holen und bei privat Partys (bis 100 Leute), das Teil ausleihen, womit du bisschen Kohle wieder zurück bekommst.

    Für den Preis soll das Zeug echt geil sein. Ich verlass mich da auch nur auf die Meinung eines Freundes aber der hat im unteren Preisbereich genug Erfahrung, dass ich ihn glaube. Und da er mir das auch nicht verkaufen musste (und wollte), glaub ich ihn ;)

    [Edit]
    2. Möglichkeit:

    Du holst dir schon eine etwas bessere Box:
    dB Technologies Opera Live 402 + eines Mischpultes und hast späte die Möglichkeit deine PA billig zu erweitern.

    Aber ich finde das die erste Möglichkeit für den Proberaum vollkommen ausreicht :D
     
  15. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.08.06   #15
    da hast Du direkt alles für 549,- oder so.
    Ein Kollege von mir der auf Mallorca saisonmäßig spielt
    sagte mir mal der Schlagzeuger von denen mixt sich selber über ein
    günstiges Behringer Mischpult um Kanäle zu sparen
     
  16. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.08.06   #16
     
  17. Eldarion

    Eldarion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 29.08.06   #17
    Das heißt:
    Bedeute, das ich 250W Boxen mit 4 Ohm anschliessen kann?:screwy:

    DAs würde ja bedeuten, das die zweite endstufe, für die billigeren lautsprecher geeignet sind.
    Nochma:
    Endstufe
    Peavey Pro-12 Messenger PA Box

    Weil die Endstufe hat ja 525W RMS an 4 Ohm und die Box 200W RMS 4 Ohm. Oder seh ich da was falsch?

    Wenn ja, könntet ihr mir das bidde ausführlich erklärn?

    Eldarion

    Edit: Kann ich denn dann auch 2 boxen daran anschliessen?oder brauch ich dann das doppelte von 400W RMS?

    Edit2: Hmm, das mit den 2 Mikro in 2 Boxen wär was, bloß dann hab ich ja keine lautstärkeregelung oder? ich hatte noch nie aktive boxen mit lautstärke regelung inner hand, sry wen ich jetz mist verzapfe, aber ich glaub schon das ich mir nen kleines mischpult holen sollte. Was meinen die andern?
     
  18. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.08.06   #18
    Ich persönlich würde aber lieber die RS12" nehmen.
    Die Endstufe ist o.k
     
  19. Gonzo44

    Gonzo44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Ortsrandlage sehr schön hier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.08.06   #19
    gehören zwar auch irgendwie dazu aber auch andere Komponenten wie Schalldruck und Wirkungsgrad zum Beispiel
    Vergleich doch mal Behringer Europower B212-A für 250,- und Mackie SRM-450 für 660,-

    Die sind ja eigentlich beide gleich warum geben dann die Leute 400 Euro mehr aus
    Da muß ja ein Unterschied sein.
    Und wenn man günstiges Zeug kauft zahlt man unter Umständen doppelt wenn man noch mal was Vernünftiges kauft....
     
  20. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.08.06   #20
    Ja,an die https://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm kannst du 2 Boxen mit 250 W/4 Ohm anschließen
    Pro Seite kannst du an eine Endstufe entweder 2 Boxen á 8 Ohm anschließen oder eine Box á 4 Ohm (soweit es die RMS-Leistung zulässt). Würdest du zwei 4 Ohm Boxen an eine Seite hängen, hättest du einen Gesamtwiderstannd von 2 Ohm und das machen die meisten Endstufen nicht mit.

    MfG

    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping