Problem beim Recording von Single Coils

von Trestor, 28.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Trestor

    Trestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 28.02.17   #1
    Hallo,
    ich habe den Thread in den Biergarten gesetzt, weil ich mir nicht sicher war wo er hin soll.

    Ich habe in den letzten Tagen einiges aufgenommen. Mit meiner SG ging das auch super.

    Mit der Strat mit SCs drin, wurde das ganze jedoch zum Brummkonzert.

    Das normale Rauschen der Single Coils ist auf der Aufnahme sehr deutlich zu hören und stört mich kolossal.

    Nach digitaler Rauschentfernung im Bearbeitungstool klang der Sound jedoch total mies.

    Wie macht ihr das beim Recording?

    PS: Ich nehme per Line Out über Klinke direkt in den PC auf
     
  2. mietschie

    mietschie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    1.863
    Erstellt: 28.02.17   #2
    hi,
    hört man das brummen auch wenn die Gitarre gerade spielt/im Mix? Oder nur in den Spielpausen?
    Was meinst du mit Line Out in den PC? Direkt von der Gitarre ins interface? Vom Verstärker Line Out ins Interface und eine Impulse Response drüber? Falls ersteres: Benutzt du einen hochohmigen Eingang? So viele Faktoren können da reinspielen, also gerne mehr Infos ;)
     
  3. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 28.02.17   #3
    Es brummt immer. Also egal ob bei Stille oder Spiel (Ja ich weiß, dass SCs immer leicht brummen/rauschen)
    Gitarre -> Verstärker -> Interne PC-Soundkarte
    Am Verstärker nutze ich die Kopfhörer/Line Out Buchse. Eine andere Möglichkeit habe ich aktuell auch nicht
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.02.17 ---
    Es geht ja nicht um die Ursache (die ja der PU ist)
    Sondern darum wie man das Rauschen nachträglich loswerden könnte.
     
  4. mietschie

    mietschie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    1.863
    Erstellt: 28.02.17   #4
    Nunja Single Coils brummen schon, nur wenn man starkes Brummen über das eigentliche Spiel hört ist das schon ungewöhnlich bzw. deutet meiner Meinung nach auf ein Problem in deiner Signalkette hin. PC-Soundkarten, gerade Onboard-Sound neigt oft sehr stark zum Rauschen, weil sehr günstige Komponenten verwendet werden, bzw. nicht für die Ansprüche an Sound-Recording gedacht sind. Welcher Verstärker ist es denn und was für ein Kabel verwendest du von Amp zu PC? Wenn du nur durch den Amp spielst, ohne PC, hast du dann genau das gleiche Burmmen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    4.378
    Zustimmungen:
    7.222
    Kekse:
    113.944
    Erstellt: 28.02.17   #5
    Du kannst mal versuchen dich im Raum zu bewegen und auch die Gitarre in andere Richtungen zu drehen, es gibt hier unter Umständen Stellen bei denen weniger Nebengeräusche zu hören sind

    Weiters wäre interessant wie dein Sound eingestellt ist, Highgain Zerre? oder eher crunchig.. und auch die Frage, fällt es immer auch noch störend auf wenn alles im Kontext ist (+ Drums, Bass, Gesang..)

    ich kenne die "Problematik" auch von meiner SSS Strat, Solo höre ich natürlich das Rauschen auch raus, aber wenn dann mal Drums und Bass dabei sind.. und die Gitarrenaufnahmen mit dem EQ etwas nachbearbeitet.. fällts weitaus nicht mehr so stark auf.. wie gesagt, kommt auch immer noch auf den Zerrgrad des Verstärkers an.

    Was auch noch helfen kann das absenken oder sogar komplettes rausfiltern der hohen Frequenze, mittels eines EQ zwischen Amp und Gitarre, dadurch verliert zwar der Sound etwas Klarheit, aber wenn man Highgain über Single Coils spielen sollte, wirkt es oft sogar kompakter wenn man mit dem EQ die Höhen etwas absenkt. dadurch wird auch das Rauschen etwas vermindert.
    Bei Amp Modeller kann man das auch so rein zum ausprobieren superinfach mal ausprobierne, indem man einfach mal einen EQ Block vor den AMP Block setzt, und damit rumexperimentiert.

    um soetwas so transparent wie möglich zu machen, ist einiges an Geduld notwenig, und die Optimierung sollte von der Reihenfolge her am besten zwischen Gitarre und Amp sein, so bekommt nämlich schon der Amp ein saubereres Signal und das Ergebniss wird besser.
    Wenn du nachträglich mit Software versuchst das Rauschen zu entfernen, wird das Ergebniss, wie du selber schon festgetsellt hast, nicht so toll
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 28.02.17   #6
    Spiele einen clean Sound.

    Die Aufnahmen sollen keine ganzen Songs mit Band werden, sondern kleine Aufnhamen meines Jammens und von Übungen um herauszuhören wo es noch hadert.

    Mir ist dabei das Rauschen aufgefallen, dass man auf der Aufnhame auch beim spielen hört und ich dachte mir "Herausforderung angenommen. Ich habe bestimmt nur was falsch gemacht".:rolleyes:
    Habe auf eine simple (softwarebasierte) Lösung gehofft.


    Für private Aufnahmen fange ich nicht an mir teure EQ Bodentreter anzuschaffen.:D
    Aber danke für die klasse Lösungsvorschläge. Wenn ich ernsthaftere Dinge aufnehme komme ich auf darauf zurück:great:

    Dennoch ein riesiges Dankeschön:)
     
  7. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.431
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.388
    Kekse:
    21.929
    Erstellt: 28.02.17   #7
    Dumm gefragt: hast du ein Rauschen oder ein Brummen? Das sind für mich zwei verschiedene Geräusche. Ich nehme an du meinst das typische Brummen von Single Coils. Da hilt oft wirklich nur entweder ein Filter wie zB ein Equalizer oder der Versuch eine bessere Position im Raum zu finden, wenn's extrem ist. Ordentliche Abschirmung der Gitarre und Vermeidung von Brummschleifen wären dann die nächsten Schritte.

    Aus einer Aufnahme herauseditieren wirst du wahrscheinlich nur schwer können, vor allem wenn du die Frequenz nicht kennst. Das beeinträchtigt den Sound massiv.
     
  8. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    439
    Erstellt: 28.02.17   #8
    Ich meine ein Brummen.
    Entschuldige, wenn ich das gleichgesetzt habe.

    Zur Position:
    Wenn ich mich ans andere Ende das Raumes setze wird es besser. Besser aber nicht gut.

    Die Erneuerung der Abschirmung ist eine Möglichkeit, an die ich noch nicht gadacht habe:engel:
     
  9. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.347
    Zustimmungen:
    644
    Kekse:
    1.891
    Erstellt: 28.02.17   #9
    Wie brummt es denn, wenn du die Gitarre über den Verstärker spielst, also ohne line out und Soundkarte, nur Gitarre und Verstärker?
     
  10. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.233
    Zustimmungen:
    952
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 28.02.17   #10
    Bei mir hilft es oft, mich um 90° zu drehen. Nachträglich bringt das natürlich nichts mehr aber vielleicht fürs nächste mal.
     
  11. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    3.236
    Ort:
    Brighton, UK
    Zustimmungen:
    3.262
    Kekse:
    52.666
    Erstellt: 28.02.17   #11
    DAS halte ich für den vielversprechendsten Ansatz. Gerade im Heimstudio, wo man mit der Gitarre inmitten von Netzteilen von Computer, Effekten, LCD-Screens, usw. sitzt, kann so ein Singlecoil verdammt viel "einfangen". Oft hilft es schon, das Licht auszumachen (!) - die Trafos von Leuchtstoffröhren sind krass, Dimmer können 'tödlich' sein, etc. - ich würde also erstmal schauen, was an "Störfrequenzen" abgeschaltet werden kann bevor man wieder in der Gitarre arbeitet.

    Ansonsten gilt beim Brummen aber auch - wenn der Amp-Sound an sich stimmt, geht ein irgendwie vorhandenes Brummen im Gesamt-Sound unter. Also vielleicht auch mal schauen, wie das mit dem Ampmodeller und dessen Einstellungen so aussieht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping