Problem mit Sängerin

von Atomwolle, 08.12.06.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 08.12.06   #1
    Hey leute,

    wir haben seit kurzem einen neue Sängerin...
    Sie hat vorher in ner anderen Band gespielt, aber die haben sie rausgschmissen, doch weiss sie den Grund nicht, es ist aufjedenfall nicht so, dass sie schlecht singt!:D
    Ich denk mal es wird am Altersunterschied gelegen haben, unsre Sängerin ist 15 und die Mitgleider ihrer ehemaligen Band waren alle wesentlich älter (bis zu 50 jahre), doch es tut ihr immer noch weh, und sie kann es nicht verstehen (das menschliche) warum die das gemacht haben... Sie hat sich sehr gut mit dem ein oder anderen verstanden (persönlich), darum verkraftet sie das jetzt nicht... Jetzt machen wir uns Gedanken, ob wir ihr vllt nicht gut genug sind (auch weil die älter waren und bestimmt mehr drauf hatten, und komplette PA und alles besaßen...), aber sie meint es liegt nicht daran, aber sie kann die Entscheidung von denen damals einfach nicht verstehen... Ihr macht Musik machen keinen Spaß mehr und sie ist nur noch traurig und kann einfach nicht mehr proben und nicht singen. Das wort kann ist absicht weil siewürde gerne, aber sie kann nicht... Versteht sie einer?! Hat einer schon mal sowas erlebt?! Was können wir tun?! Wie sollen wir uns verhalten?! Denkt ihr dass hat überhaupt eine Zukunft?
    Danke für Antworten,
    mfg
    wolle
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 08.12.06   #2
    Bitter, das.

    Es ist ja nicht das musikalische, was sie so runterzieht, sondern dass sie aus für sie unerfindlichen Gründen abserviert wurde. Im Moment vermischt sich alles für sie.

    Also eine Möglichkeit ist, einfach abzuwarten, bis sie drüber weg ist.
    Wenn Ihr keinen ausgesprochen guten persönlichen Draht zu einander habt oder aufbauen könnt, denke ich, Eure Möglichkeiten, da zu helfen sind begrenzt.

    Vielleicht besteht eine andere Möglichkeit darin, dass sie ihre Enttäuschung und Verletztheit raussingt. Dass sie die Musik nutzt, um aus ihrem Tief rauszukommen.

    Vielleicht muss sie auch erst mal damit klar kommen, dass ihr Vertrauen ausgenutzt wurde und sie kann jetzt erst mal niemandem mehr vertrauen.

    Also bietet ihr an, ihr zu helfen, geht in Vorleistung, was Vertrauen angeht, teilt ihr mit, wie schade ihr das findet, aber dass Ihr akzeptiert, wenn sie meint, dass sie erst mal nicht kann wie sie vielleicht will.

    Viel mehr sehe ich da im Moment nicht.

    x-Riff
     
  3. lukas2204

    lukas2204 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    8.08.12
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.06   #3
    Hi,

    also ich würde vorschlagen, dass sie auf jeden Fall nochmal mit ihren alten Bandkollegen redet, warum sie geschmissen wurde. Denn es gibt nichts schlimmeres, als wenn sie es die ganze Zeit mit sich rumschleppt und nicht mal genau weiß warum sie überhaupt gekickt wurde. Und ich denke wenn sie es dann weiß, dann wird auch wieder der Spaß an der Musik kommen.
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 09.12.06   #4
    Das sie durch Musik machen aus dem Tief hinauskommt hat sie nicht für richtig gehalten weil sie nur Schmerz empfindet beim Musik machen...

    Ich denke auch, dass das ganze nur mit Zeit gelöst werden kann, und darum... sie hat uns gestern erst mal gesagt dass sie Zeit für sich braucht weil sie selber nicht weiss was mit ihr los ist, und darum wirds vorher erst mal nichts... Ich hoffe die Zeit heilt...
    Danke!
     
  5. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 10.12.06   #5
    Ich kenne den genauen Fall jetzt nicht, aber habt ihr mal darüber nachgedacht, dass sie vieleicht eine Depression hat? Denn das Ganze sieht mir schon nach sehr irrationalen Gedankengängen aus. Sooo schlimm ist es ja nun auch wieder nicht, irgendwo rausgeschmissen zu werden. Sowas tut weh, aber dass man gleich keine Musik mehr machen kann ist nicht normal. Da hat meiner Meinung nach der Rausschmiss etwas ausgelöst, was schon länger da war. Wenn man etwas nicht mehr machen KANN, dann ist es meistens eine psychische Krankheit. Und da ist ein Gang zum Psychologen sicherlich ratsam...
     
  6. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 11.12.06   #6
    kann aber auch mehr schaden als es hilft.

    Psychologen drängen dich darauf hin dass es dir besser geht und sie die quote haben. wenns dir 1-2 wochen wieder beschissen geht ist denen das egal.

    Spreche aus erfahrung, hab selbst depressionen.

    Lasst sie einfach in ruhe. Wenn sie reden will kommt sie. Nicht drängen, is das aller schlechteste....
     
  7. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 11.12.06   #7
    Naja - mag zwar fuer die Saengerin, falls sie wirklich depressiv ist, nicht das beste sein, aber andererseits will man ja auch mit ihr zusammenarbeiten. Und wenn man zusammenarbeiten will, dann ist ein gewisses Engagement und eine Gewisse Hingabe einfach unumgaenglich.
    Mag hart sein, aber wenn ihr vorwaerts kommen wollt mit der Saengerin, dann muss sie eben auch ueber den eigenen schatten springen. Klar muesst ihr ruecksichtsvoll sein, soweit das moeglich ist, aber irgendwo werdet ihr an den Punkt kommen, wo sie Euch und die Musik und die Band aufhaelt und da muesst ihr vorher wissen, was euch wie wichtig ist.
     
  8. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 11.12.06   #8
    auch wenn ich damit vielleicht niemals erfolg haben werde in ner band....

    Menschlichkeit > Erfolg
     
  9. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 11.12.06   #9
    Ich wollte nicht, dass das unmenschlich oder uebermaessig hart rueberkommt aber ich habe in diversen bands schon mit denselben problemen gekaempft und wenn man ernsthaft musik machen will, dann muss man einfach von dem idealistischen freundschaftsgedanken auch n schritt zuruecktreten.
    Niemand sagt ja, dass die band nicht fuer die saengerin da sein soll und es zumindest versuchen soll, aber trotzdem muss man da abwaegen, wie wichtig es einem ist, ernsthaft musik zu machen und welche kompromisse man dafuer eingeht.
    Mit meinem damaligen drummer mache ich auch keine musik mehr und wuerde es auch nicht mehr machen, trotzdem ist er der beste freund, den ich habe...
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 11.12.06   #10
    Ich denke auch, dass es nicht darum geht, beides gegeneinander auszuspielen.

    Man sollte sich einfach klar machen, wie wichtig einem:
    a) die Band als "Freundeskreis" und
    b) die Band als "Musik-Produktions-Formation" ist.

    Für manchen ist a) die Voraussetzung für b). Für manche ist b) eindeutig das wichtige und a) kann sein, muss aber nicht sein und stört sogar manchmal (schon mal ein "Pärchen" in der Band gehabt?). Für andere sollen a) und b) möglichst ausgewogen sein.

    Nichts davon ist richtig oder falsch. Funktionieren kann auch alles - es gibt Beispiele erfolgreicher Bands mit allen möglichen Kombinationen von a) und b).

    Man sollte a) und b) einfach im Kopf behalten und auch möglichst in der Band drüber sprechen. Denn es kann durchaus zu Konflikten zwischen a) und b) kommen. Beispiel: 4 Leute wollen Gigs machen, 1 will lieber ein bißchen runterschalten, weil halt alles mögliche private ansteht.

    Alles verständlich, aber dennoch in dem Moment ein Konflikt.

    Auf Euch und die Sängerin bezogen heißt das:
    In Bezug auf die Sängerin ist das natürlich toll, wenn Ihr auf sie wartet, Ihr Zeit gebt usw...
    Aber in Bezug auf die anderen Mitglieder der Band (die ja auch Menschen sind), kann das heißen: 3 Monate Stillstand und eventuell klappt es danach auch nicht ...

    Ich denke aber, Ihr könnt damit umgehen und werdet einen Weg finden, der für alle tragbar ist.

    Und Eurer Sängerin und Euch alles Gute!

    x-Riff
     
  11. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 11.12.06   #11

    Das stimmt nicht unbedingt. Ich hab meine Depression mittels einer Psychologin super in den Griff bekommen. Und ein Mitbewohner von mir wird jetzt schon seit Jahren von ein und derselben Person behandelt, der es wenig um die "Quote" geht. Wenn du solche Erfahrungen gemacht hast, dann ist das bestimmt nicht witzig, aber es kann auch anders laufen. Einfach seinen Weg weiter zu gehen ist auf jeden Fall der falsche Ansatz, der für sich selber und seine Umwelt alles nur noch schlimmer macht.



    Die Welt ist aber leider nicht immer menschlich... Und das nicht nur auf die Musik bezogen. Manchmal muss man eben Sachen machen, die andere verletzen.
    Aber ich würde auch erstmal probieren, das Problem irgendwie zu lösen, statt sie rauszuschmeissen, denn sie ist ja gewillt etwas für die Band zu tun und es scheint ihr ja wichtig zu sein, mit euch Musik machen zu können, was man ja auch anders kennt.
     
  12. Atomwolle

    Atomwolle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 13.12.06   #12
    was wir so letztens geredet haben, denk ich wirklich das man das schon mit depressionen vergleichen kann :-(
     
  13. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.456
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 13.12.06   #13
    Abgesehen davon, dass man niemanden darauf drängen kann, dass es ihm besser geht, solltest du dir doch einen suchen, dem das Geld nicht wichtiger als die Gesundheit seiner Klienten ist.
     
Die Seite wird geladen...