Probleme mit Barre

von Dan Dayze, 17.07.07.

  1. Dan Dayze

    Dan Dayze Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    17.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #1
    Hey Leute
    Also ich bin ein ziemlicher nobb was Gitarren angeht: auf jeden fall würde ich gerne die ganzen Standart dur und moll akkorde spielen können ;) Die hälte von diesen Akkorden kann ich schon sehr gut und auch schnell wechsend spielen aber ich bekomme so akkorde wie z.b F-Dur nicht so gut hin, wegen dieser barre...

    Kann mir dazu jemand Tips geben?

    Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 17.07.07   #2
    daumen parallel zu den bundstäbchen gegenüber dem mittelfinger. finger (bis auf den barree greifenden) ziemlich steil aufsetzen. locker bleiben

    und

    üben üben üben
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 17.07.07   #3
    SUFU tut helfen ...

    Gibt´s schon einige threads zu und die Tipps sind immer die gleichen.
     
  4. reiser"so

    reiser"so Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    22.07.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #4
    Hi,habe damals die am und E-Dur Form als erste Barreeform gelernt.Sind wohl auch die gebräuchlichsten (?).

    Habe das Lernen des Barrees in 4 Teile aufgeteilt:

    1.) Das Legen des linken Zeigefingers über das Griffbrett vorm Bundstäbchen und den Daumen hinter dem Hals dagegengedrückt, danach die einzelnen Saiten gezupft, ob sie sauber klingen. Das Ganze möglichst locker.

    2.) am und E Dur ( isoliert ohne Zeigefinger über das Griffbrett) in allen möglichen Lagen gegriffen, der Griff musste locker sitzen und die einzelnen Saiten sich sauber anhören.

    3.) Beide Teile zusammengefügt.

    4.) Geduld


    Weiss nicht , ob das Lehrbuchartig ist, mir hats jedenfalls geholfen.
     
  5. >Till_Hümbs<

    >Till_Hümbs< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    246
    Erstellt: 18.07.07   #5
    Aufjedenfall würd ich nicht zu lange, sondern lieber öfters am Tag üben, mach ich auch so. :great:
    Sonst holst du dir noch ne Sehnenscheidenentzündung und dann kannst du ne ganze Weile erstma garnicht spielen :eek::eek::eek:, besonders bei Barees besteht da eine akute Gefahr, wenn manns' noch nicht so gewohnt ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping