Rack für Virtual Instruments

von JohannesD, 29.04.06.

  1. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 29.04.06   #1
    Hi!
    Folgendes beschäftigt mich zur Zeit :-)
    Ich habe ein Yamaha S-90 und eine Korg CX3 (New) und bin eigentlich ganz zufrieden mit den beiden Instrumenten. Bei einigen Sachen reicht mir jedoch der Klavier-Sound nicht mehr aus (bei Jazz und Swing), dieses 3Layer-Piano klingt bei langsamen Stücken nach meinem Geschmack etwas zu langweilig, es müsste etwas ohne Loops her. Da ich mir jedoch kein neues Keyboard kaufen will, sondern eher in Richtung Erweiterungen denke, habe ich hier auch schon einmal gepostet, wie man denn neue Sounds in den S90 reinbekommt. Scheinbar ist dies aber nicht möglich.
    Deshalb bin ich auf Virtual Instruments gekommen (zum Beispiel hier: http://www.native-instruments.com/index.php?id=akoustikpiano_de), mit denen man ja besonders viele Möglichkeiten hat. Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich wirklich bei meiner alten Hardware bleibe und mein Set mit Virtual Instruments erweitere.
    Nun ist die Frage, wie macht man das. Da ich auch auf der Bühne spiele, möchte ich etwas Robustes, möglichst kein Laptop mit tausend Kabeln. Ich spiele mit dem Gedanken, einen 1GHz-Rechner (den ich hier noch habe, 17x17cm Epia Board), in ein Gehäuse zu bauen, dazu eine Soundkarte mit geringer Latenz. MIDI muss nicht unbedingt sein, da das S90 ja ein USB-Midi-Interface hat und man dort auch die Orgel per THRU durchschleifen könnte (ich hoffe das geht). Die Leitungen werden nach außen geführt und dann sieht es aus wie ein normales Rack. Und damit man den Kram auch bedienen kann, kommt vorne ein 7Zoll-TFT-Bildschirm rein.

    Was haltet ihr davon? Irgendwie wundert es mich, dass man sowas nicht fertig kaufen kann als Basis für Virtual Instruments.

    Gruß
    Johannes
     
  2. groovejazz

    groovejazz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    855
    Erstellt: 29.04.06   #2
  3. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 29.04.06   #3
    Stimmt doch gar nicht :D

    Da haste: www.museresearch.com

    Ansonsten halte ich die von dir vorgeschlagene Lösung für etwas Leistungsschwach. Wenn du da etwas mal ein paar Instrumente gleichzeitig Laden willst, oder ein paar anspruchsvolle Effekte, wird es eng. Wie wär es mit dem neuen Laptop von Apple ?

    Edit: ARG, da wahl mal wieder einer schneller als ich :(
     
  4. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 29.04.06   #4
    Hm, habe ich tatsächlich vorher nicht gefunden :-)
    Ist aber ganz schön teuer das Ding. Brauchen Virtual Instruments tatsächlich so viel Rechenleistung?

    Gruß
    Johannes
     
  5. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 29.04.06   #5
    Ja ihr habt recht, Akoustik Piano braucht min 1,4 GHz. Naja, dann muss wohl doch erst einmal mein normaler Rechner herhalten.

    Danke für die Antworten, gruß
    Johannes
     
  6. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 29.04.06   #6
    Was vor allem bei Samples auch wichtig ist: du brauchst viel Ram. 1 Gb wäre schon gut , wenn du ein gesampeltes Instrument plus vielleicht noch 1-2 physical modelling Instrumente und ein paar Effekte laden willst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping