Raumakustik Mythen

von SNUMeN-Gary, 25.06.19.

Sponsored by
QSC
  1. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    413
    Erstellt: 25.06.19   #1
    Hallo Zusammen,

    ich hoffe das ist nicht zu off-Topic aber darum hab ich es mal in die Plauderecke gepackt:

    Aufgrund von Recherchen zu Raumakustik etc Stellen sich mir immer wieder die gleichen Fragen:
    Warum gibt es eigentlich immer noch Schaumstoff Pyramiden, wenn diese zur Raumakustik Verbesserung schlechter sind als dicke Breitbandabsorber? Haben die überhaupt einen Sinn außer als Verpackungsmaterial?

    Und warum hält sich der Mythos mit den Eierkartons unter Bands und unerfahrenen Homestudios so hartnäckig?

    Oder ist das einfach nur die seltsame Sache mit den Halbwarheiten im Internet?

    Hoffe ich kann ein bisschen zur Diskussion anregen, oder falls der Thread völlig fehl am Platz ist bitte zu machen ( Habe aber in der Suche nichts vergleichbares gefunden)

    Grüße
    Gary
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    997
    Erstellt: 25.06.19   #2
    Falls sie wirklich schlechter sind, dann wohl weil sie sich verkaufen?

    Es ist einfach, und nicht Jede/r weiß, dass deci-Bel kein kleiner Käse ist :D, und Wellen kennt man nur vom Baden :rolleyes:

    Und unterm Strich: Was soll's, man hat ja etwas getan, oder? (Dass man auch einen wirkungsgleichen Zettel drankleben könnte, auf dem "jetzt ist es ganz ganz leise" steht, ist ein anderes Thema ... )
     
  3. Ledemduso

    Ledemduso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    193
    Erstellt: 25.06.19   #3
    Ich vermute mal, das liegt nicht zuletzt an Leuten die das mal irgendwo so gehört haben.

    Der Sohn spielt in ner Band und muss den Proberaum isolieren? Onkel Werner hat doch damals mit seiner Band Eierkartons gesammelt!

    Und der Junge verbreitet es wiederum weiter. Und selbst wenn er dann rausfindet, dass es weder für Akustik noch Isolation was bringt kann er die gestreute Fehlinformation nicht restlos beseitigen. So halten sich noch sehr viel ausschlaggebendere Mythen.
     
  4. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.06.19   #4
    Ja das mit dem Onkel Werner kann natürlich echt sein :D
    Und gerade habe ich noch etwas auf Instagram gesehen bezüglich Pyramiden:

    ED93DF8E-B852-44AC-B3FB-1B419245BEB7.jpeg
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    9.234
    Zustimmungen:
    4.158
    Kekse:
    19.357
    Erstellt: 30.06.19   #5
    Bitte schreib dem Typen, der das gepostet hat, dass er dumm wie zwei Eimer Scheisse ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    13.714
    Zustimmungen:
    3.758
    Kekse:
    68.394
    Erstellt: 30.06.19   #6
    Sind die zwei Eimer wegen dem Stereo-Effekt?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    5.929
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    7.940
    Erstellt: 30.06.19   #7
    ...des Stereoeffektes...;)
    Eigentlich ja nur ein Eimer, denn die ersten zwei Spalten sind ja nicht falsch...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.141
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.550
    Kekse:
    52.423
    Erstellt: 30.06.19   #8
    Hallo,

    ...Eierkartons? Da lohnt sich immer wieder ein Blick zum Herrn Sengpiel: KLICK
    Frei nach einem, den Älteren sicher noch bekannten Werbeslogan: "Schlag nach bei Sengpiel, denn da steht es drin!"... ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    413
    Erstellt: 30.06.19   #9
    Puh das mit den Bränden in Diskotheken wegen Eierkartons ist ja krass, die sehen ja auch noch kacke aus und riechen oft schlecht, welche Disko macht sowas?

    Der Typ von Instagram mit dem schlechten Schaumstoff Vergleich hat übrigens ein paar Posts später eine sinnvolle Breitbandabsorber Anleitung gepostet. Ich glaube der teilt auch nur wahllos Sachen die er im Netz findet diese sind dann eben manchmal gut und manchmal falsch
     
  10. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.899
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.560
    Kekse:
    32.210
    Erstellt: 01.07.19   #10
    Manche verdienen damit sogar etwas Geld dazu....
    Ansonsten, ja das Thema ist halt einigermaßen komplex. Wer nimmt sich denn heute noch die Zeit, sich da fundierter einzulesen. Ergo...ein Sammelbecken für Halb- und Viertelwissen. Hauptsache schnell mal was posten und irgendwie eine kleine Aufmerksamkeit abfassen.
     
  11. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.208
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.646
    Kekse:
    18.251
    Erstellt: 03.07.19   #11
    Moin :hat:
    Die Sache mit den Eierkartons ... :D Die waren bei uns im Proberaum damals auch an der Wand (allerdings nicht die 10er, sondern die 30er Platten. Jaaaa, wir wollten ja groß rauskommen :))
    Das hält sich glaube ich, weil es so sinnfällig ist. Ist ja auch logisch und irgendwie pseudofachlich: Die Schallwellen werden in den Hohlräumen "gefangen" und nicht mehr reflektiert.
    Das kann jedeR verstehen.
    Problem: Es stimmt ja sogar.
    Und so wurden die Dinger an die Wand gepappt und der Effekt war eine warnehmbare Bedämpfung. Das die zwar nur in einem recht schmalen und eher unproblematischen Bereich lag, interessierte niemanden. Es funktionierte ja.
    Wenn ich mir so die typischen Proberäume von damals vergegenwärtige, dann ergibt das sogar Sinn.
    Heute weiß ich natürlich, dass die Dinger im Grunde Quatsch waren. Aber von Basotect hatten wir damals noch nichts gehört (gab es das überhaupt schon ? :gruebel:). Oder Breitbandabsorber? Raummoden? Watn dat?
    Naja, und Equipment war in meiner Erinnerung damals auch ingesamt, relativ betrachtet, deutlich teurer als heute. Und so blieb auch weniger für "akustische Maßnahmen" im Proberaum übrig. Und die Eierkartons gab es kostenlos ...
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    9.234
    Zustimmungen:
    4.158
    Kekse:
    19.357
    Erstellt: 03.07.19   #12
    Eierkartons muss man nur in verschiedenen Farben anmalen, damit sie in verschiedenen Frequenzbereichen wirken. Weiß doch jeder, Du Doofmann! :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.07.19   #13
    Das ist ja der Hammer, welche Farbe braucht man dann für BassEierFallen oder EierBassFallen? :D

    Wie das Internet so funktioniert könnte man das wirklich so verbreiten und Leute würden das glauben und fröhlich ihre Eierkartons anmalen. Weil es gibt ja vermutlich auch Leute die sowas kaufen: http://www.biophotone-audio.com/Unsere-Produkte/
     
  14. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    997
    Erstellt: 03.07.19   #14
    Die Wirkung lässt sich noch verdoppeln, wenn man einen Zettel mit der Aufschrift "Nun isses ganz leise" daran gut lesbar befestigt ... :evil:
     
  15. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.208
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.646
    Kekse:
    18.251
    Erstellt: 03.07.19   #15
    Nur eine doppelte Lage roter Eierkartons erhöht die Effektivität und wegen Masse und so bis runter auf 50Hz.
     
  16. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.899
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.560
    Kekse:
    32.210
    Erstellt: 04.07.19   #16
  17. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    997
    Erstellt: 04.07.19   #17
    In der Tat ... besagter Zettel ist billiger und wirkungsgleich ...
     
  18. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    1.103
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    1.844
    Erstellt: 04.07.19   #18
    Wahnsinn. Man lese sich mal die "Produktbeschreibungen" durch. Das ist ja das reinste Unfug-Geschwurbel. Ein paar Wörter wie "Resonanz", "Spektrum" und "Frequenz" per Zufallsgenerator kombiniert und dann zufällige Füllwörter dazwischengehängt :eek: Ich hab mir ein paar Produktbeschreibungen durchgelesen und herzhaft gelacht :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    5.929
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    7.940
    Erstellt: 04.07.19   #19
    Zitat...Um den Stromfluss zu harmonisie -
    ren, also zu verhindern, dass die Elektronen
    ohne ordnende Sequenz in ungeordneter und
    chaotischer Weise schwingen, was wir als
    Störfelder oder Elektrosmog empfinden, sorgt
    ein dem Magic Akasha Quantum Power Plug
    aufgespieltes Frequenzspektrum für eine
    kohärente Ausrichtung und damit eine Harmo -
    nisierung des Stromflusses.... Zitatende
    Ein Satz, der ausreicht eine Kampfgemeinschaft von Deutschlehrern und Physiklehrern zu schaffen. Respekt!
    Zitat..
    Mitentscheidend für die Wirkung ist wohl die Füllung des
    Steckers, eine mit einem spezifischen Frequenzspektrum versehene, laut Produkt
    beschreibung eigens für Biophotone gefertigte
    Füllung aus reinem schwarzem Turmalin.
    ... Zitatende
    Nu kommen noch die Chemielehrer dazu... :rofl::rofl::rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    413
    Erstellt: 05.07.19   #20
    Vielleicht sollten die noch Soundbeispiele einbinden, dann könnte man sich besser davon überzeugen.. Wobei die Sounbeispiele klingen ja garnicht so gut auf meinen Boxen, wenn ich nicht diese magischen Chips draufklebe :weird:

    Auch ganz interessant, aus einem Test dieser Chips:
    Zitat:
    Je mehr Räumlichkeit ein Stück besitzt, umso leichter ist die Verbesserung zu hören. Selbst per Streaming vom Rechner, der gar nicht mit der Netzleiste verbunden ist, reicht die Wirkung der Chips auf den Verstärker aus, um die verbesserte Räumlichkeit wahrzunehmen. Da der Rechner aber auch noch vollkommen chiplos ist, klebe ich direkt zwei weitere Sound Chips auf die Unterseite des Laptops – diagonal in entgegengesetzte Ecken – und höre gespannt weiter.

    Quelle: https://www.audiophil-online.de/energiewirbel/biophotone-sound-chips.html

    Es könnte so einfach sein mit dem guten Klang :D Und unsereins müht sich ab mit Bassfallen, Breitbandabsorbern, Diffusoren...
     
Die Seite wird geladen...

mapping