Recorder-Empfehlung? Bitte.

von the_arcade_fire, 09.07.06.

  1. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 09.07.06   #1
    Hallo

    Ich möchte mir gerne einen Recorder zulegen, weiß aber nicht was für mich geeignet ist, deshalb zähle ich auf eure Einschätzung was gut für mich wäre.

    Ich möchte folgendes tun können:
    • 2 Kanäle simuötane Aufnahme
    • so 8 Spuren die ich aufnehmen und abspielen kann
    • Übertragung zum Pc (cool wäre ne eingebaute Festplatte mit Usb Übertragung oder so)
    • sehr einfache Bedienung ohne großen Schnickschnack
    • Kopfhörerausgang
    • Preis so um 300 €

    Ich weiß nicht was es da alles gibt, aber zum besseren Verständnis -> ich brauche kein Profigerät, ich will einfach nur den guten alten Kassettenrecorder ersetzen, also einfach Songideen schnell festhalten und speichern, eventuell halt noch ein paar Projekte aufzeichnen. Qualität sollte aber trotzdem ganz ordentlich sein. Was ist eine akzeptable Qualität? Muss es 24 bit oder mehr sein?

    Vielen Dank für jegliche Empfehlungen.


    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  2. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.07.06   #2
    schau dir mal die akai mpc's an, vielleicht gefällt dir ihr konzept. aber ich befürchte, dass du in der preisklasse probleme haben wirst, was zu finden, lasse mich aber gerne eines anderen belehren.
     
  3. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 09.07.06   #3
    salüüü

    schau dir mal diese hier an : http://www.musik-service.de/multitrack-recorder-spuren-cnt1130de.aspx
    --> kleine multitracker

    den boss br-900 cd besitze ich selber schon eine zeit lang und bin recht zufrieden damit...auch recht anständige effekte...(hatn USB ausgang)

    das einzige was mich daran stört, sind doch nur 2 spuren für eine aufnahme, muss manchmal noch andere recorder organisieren um auf mehr kanäle zu kommen ;-)

    wenn mehr fragen hast kannste ja posten.

    greeetz

    p.s. die andere 2 geräte kenn ich net
     
  4. electronicnature

    electronicnature Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 09.07.06   #4
    Hallo.

    Wenn ich das richtig sehe, erfüllt der Fostex MR-8 HD fast alle deine Anforderungen. Bis auf den Preis, 95 Euro mehr. Aber eventuell lohnt sich die Mehrausgabe. Habe leider keine eigenen Erfahrungen damit, aber er soll recht anständig sein, was man so hört bzw. liest, siehe die Userkommentare:

    http://www.musik-service.de/fostex-mr-8-hd-harddisk-recorder-prx395752985de.aspx

    Gruß,
    en
     
  5. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 09.07.06   #5
  6. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 11.07.06   #6
    Hallo

    Hey Danke für die Empfehlungen. Ja sind coole Sachen dabei. Der Fostex MR-8 HD ist schon in der engeren Auswahl. Kann wirklich das wasich brauche. Wie ist das Boss Br-600? Hat da jemand Erfahrungen, weil das 900er ist mir zu teuer. Achja, ich hab jetzt mal ein bisschen geschaut und bin dabei noch auf das "Tascam DP-01 FX 8 Spur HD Recorder" gestoßen. Sieht auch sehr gut aus.

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !

     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 11.07.06   #7
    Aus meiner begrenzten Erfahrung heraus nehmen sich Fostex und Tascam nicht viel.

    Bei digitalen Rekordern ist eher entscheidend, wie viele Kanäle Du wirklich gleichzeitig aufnehmen willst. Zudem ist mir Dein Setting nicht wirklich klar.

    Willst Du das nicht an nem PC bearbeiten und abmischen? Da gibt´s free software und haufenweise gute Effekte. Und einen Brenner hast Du dann auch gleich am Start. Und wenn Du die Hälfte des Geldes in eine soundkarte investierst, fährst Du m.E. besser.

    Wir arbeiten mit einem Tascam 8-Spur (hat auch Effekte an Bord), nehmen das aber nur fürs Aufnehmen und bearbeiten das danach am PC. Du solltest bedenken, dass das Abmischen an einem 8-Spur-Gerät wesentlich bedienerunfreundlicher ist, da Du einen winzigen Monitor und weder ein Keyboard noch eine Maus hast. Da zudem die Effekte recht schnell "veralten" würde ich eher dazu tendieren, Dir ein recht einfaches digitales Aufnahmegerät ohne viel Schnickschnack, Effekte und Brenner anzulegen und den Rest in den PC zu investieren.

    Bzw. die Variante zu überlegen, direkt alles am PC/Notebook zu machen - ohne Rekorder dazwischen.

    x-Riff
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.07.06   #8
    du solltest dir noch überlegen ob das Gerät eine Drum-Begleitung bieten soll.
    Und auch hier gibt es Unterschiede, mnche Geräte bieten nur einige einfache loops, bei anderen ist das eingebaute Schlagzeug richtig programmierbar.


    @rocknrolf
    Danke für die Blumen :-)
     
  9. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.07.06   #9
    hi!

    leck' mich am a.... - was sind die teile billig geworden!!! :eek:

    von den hier vorgestellten, ist das fostex mr-8 hd in bezug auf das preis-leistungs-verhältnis imho der klare sieger!
    ...gleichzeitige aufnahme von 4 spuren ... datenaustausch über usb ...

    da würd' ich dir doch raten, dein budget noch um 95€ aufzustocken und zuzuschlagen :D - hast du längerfristig bestimmt mehr von!
    ein gerät zu kaufen, das lediglich 2 spuren gleichzeitig aufnimmt, mag ja am anfang noch befriedigen... :rolleyes:

    gruß
    bd
     
  10. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 11.07.06   #10
    Hi,

    Soweit ich gelesen habe hat das Fostex mr-8 keinen programmierbaren Drum/Basscomputer?, da ist mir mein Zoom MRS8 am Ar*** lieber.., ( oder habe ich was überlesen ? )
    PS: das neuste muss nicht immer das beste sein..,(Festplatte hin und her, wenn die mal lange halten sollte? )
    Ohne Drum & Bassprogrammierung/Computer/ wär für mich das Fostex mr-8 uninteressant - sorry /
    Ansonsten lass ich mich gerne etwas besseren belehren;)
     
  11. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.07.06   #11
    für sowas hat man doch 'nen drummer/basser! :)
    aber im ernst: bei der fülle an bass/drum-loops, die im netz kursieren ist das doch nicht wirklich ein problem. und wer's individueller mag greift halt auf fruity-loops etc. zurück!


    grundsätzlich richtig!


    also neu ist das mit der festplatte als speichermedium nun wirklich nicht; die festplatte meines "korg d8 digital studios" hält bereits seit *rechen* rund 10 jahren! :twisted:
    aber das ist wohl zum teil glücksache und auch darauf zurückzuführen, wie man mit den geräten umgeht.

    ich konnte aber die erfahrung machen, dass eine festplatte im vergleich zu den sd-speicherkarten wesentlich zuverlässiger ist. bei der festplatte hatte ich noch nie probleme, während die sd-speicherkarte meines digitech jam-mans einen fehler nach dem anderen produziert. das kann natürlich auch an der loopstation liegen und muss kein generelles problem der speicherkarten sein!


    gruß
    bd
     
  12. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 11.07.06   #12
    Hi,

    nun-ja dann kann man "gleich alles am PC" ( Audiacity & co ) machen, desweiteren was wäre wenn kein Basser/Drummer vorhanden sind? ( ziemlich langweilige Geschichte )
    Das Zoom MRS8 würde ich sagen ist hier flexibler, da kann ich die ganze Geschichte
    selber machen, ohne PC und zu jeder Zeit und überall habe ich eine ganze "Kapelle" OnBoard. Und mit der Speicherkarte hatte ich bisher noch keine Probleme.

    PS: dies sollte keine Werbung für das Zoom MRS8 sein ;)
     
  13. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.07.06   #13
    Man muß halt wissen was man will und braucht. Einen HD-Recorder und dann Drumloops vom PC zu nehmen könnte umständlich sein. Dann lieber gleich alles am PC machen.

    Auch die Anzahl gleichzeitiger Aufnahmekanäle ist ein sehr individuelles Kriterium, mir reichen 2, bzw. sogar einer weil ich halt nur Gitarren- und Basspuren und Vocals der Reihe nach aufnehme. Wenn ihr natürlich eine Drumspur live einspielen wollt fährt man mit 4 oder 8 gleichzeitigen Spuren schon besser.

    Allgemein ist man mit Softwarelösungen sicher flexibler aber das hat seinen Preis in höherer Einarbeitungszeit, mehr technischen Problemen unsw. Die HD-Recorder können nicht so viel, aber was sie können tun sie auch zuverlässig, will heißen keine Abstürze, Latenzprobleme und dergleichen.
     
  14. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.07.06   #14
    was'n glück, dass es die software wenigstens kostenlos gibt! :o

    gruß
    bd
     
  15. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.07.06   #15
    aber den PC bekommst du i.d.R. auch nicht geschenkt. Und damit hast du noch nicht zwangsläufig ein funktionierende System, wie die vielen Anfragen hier nach Soundkartenproblemen beweisen.
     
  16. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 11.07.06   #16
    Ich schildere mal kurz, wie ich das so sehe...

    Ich verwende das MRS-8 als "Luxus-Notizbuch" für meine Songentwürfe. Ich brauch's nicht, um eine Band aufzunehmen, sondern bloß für mich selber. Nachdem der ganze Aufnahmeprozess zügig sein sollte und ich auch keine Drums spiele, ist ein eingebauter Drumcomputer unumgänglich. Die Patterns sind einigermaßen flott programmiert und für den allerersten Entwurf (keine Zeit verlieren...) sind die eingebauten Patterns auch gut genug.

    Und weil ich das Teil auch nur für mich selber brauche, werde ich auch niemals mehr als 2 Spuren gleichzeitig aufnehmen (und selbst das nur, wenn ich vom Stagepiano in Stereo aufnehmen).

    Deswegen find ich so eine Kiste mit Drumcomputer schon sehr klasse - unterstützt den kreativen Prozess, weil ich mich nicht lange mit den Drums aufhalten muss. Und wenn ich das Posting von the_arcade_fire durchlese, dann lese ich dort: "also einfach Songideen schnell festhalten und speichern". Von daher ist ein MRS-8 (oder BR-600, Hauptsache Drumcomputer drin) vermutlich das ideale Teil.

    Und zum Thema Festplatte: naja, ich wünschte, dass die Kopierfunktionen des MRS-8 schneller wären. Vielleicht brauch ich ja auch bloß eine schnellere SD-Card. Eine Festplatte ist da sicherlich flotter. Das blöde ist halt: Festplatte + Drumcomputer macht zusammen weit mehr als 400,- EUR aus. Lieber ein Drumcomputer als eine Festplatte.

    Hope this helps...
     
  17. beau delay

    beau delay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    6.08.13
    Beiträge:
    325
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 11.07.06   #17
    hi!

    das mit der "kostenlosen" software war auch eigentlich ironisch gemeint (vgl. smiley)! :)

    das fostex-teil scheint ja schon einiges an teurer software ersetzen zu können. da gibt's ja anscheinden sogar integrierte mastering-effekte!

    ich denke, dass so eine komplett-lösung eher im sinn des thread-stellers ist! für einen recording-einsteiger ist so ein multitracker eben viel unproblematischer (-> latenz-probleme, soundkartenprobleme, import/export-probleme etc.), kostengünstiger und auch von der bedienbarkeit her einfacher.
    wenn er natürlich auf programmierte drum-loops angewiesen ist und ihm der import von loops etc. zu umständlich erscheint, wäre eher ein gerät zu empfehlen, dass auch diesbezüglich ausgestattet ist!


    gruß
    bd

    EDIT: post bezieht sich auf #15.
     
  18. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 11.07.06   #18
    Naja, arcade will damit ja seinen alten Kassettenrecorder ablösen. Also ich denke, dass so ein Teil wie das BR-600 oder MRS-8 für ihn schon einen Quantensprung darstellen dürfte.

    Ich halte so eine kleine Recording-Quetsche auch für weitaus unkomplizierter als eine PC-Lösung. Einschalten und das Ding läuft. Herrlich...
     
  19. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 11.07.06   #19
    Weil's mir grad einfällt: ich hab mir vor einiger Zeit so einen einfachen Werkzeugkoffer aus Aluminium im Baumarkt gekauft (18,- EUR oder so) - siehe Bild. Da drin ist:
    • MRS-8 samt Netzteil
    • AKG K-240 S Kopfhörer
    • ein kleiner 4-fach Kopfhörerverstärker samt Netzteil
    • Kabeln
    • und Papier und Kugelschreiber
    Ich sag Euch: spitze. So kann ich jederzeit den Koffer schnappen und das ganze Zeug in den Proberaum (zum Vorspielen der "Pre-Demos") mitbringen und gegebenfalls gleich vor Ort was einspielen. Alles ist geordnet beieinander und vor allem sicher verstaut -und der Koffer hält ja sowieso ewig.
     

    Anhänge:

  20. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 12.07.06   #20

    Aber hallo


    Du hast es erfasst. Sehr richtig, Herr Landesgenosse. Zur Zeit habe ich tastächlich immer nur Sachen mit der Gitarre gespielt und dazu Gesang gleichzeitig auf einen Kasetten-Recorder aufgenommen. Mit nur einem Mikrophon! Das gleiche beim Stage-Piano. Ganz ok für Übungszwecke, wenn man was verbessern will, nur qualitativ eher minderwertig (starkes Rauschen und so weiter). Vor allem aber habe ich die Kassette bestimmt schon 50 mal überspiellt und quasi alle alten Songideen und Aufnahmen wurden vergessen, von daher hätte ich natürlich ne Lösung die einfach ist, und vor allem unkompliziert. Also Mikro oder Gitarre anstecken, was aufnehmen, dann noch ne zweite Spur dazu und fertig. Drumcomputer wäre schon super. Ich habe zwar noch ein Technics KN-1000, dass mir Drums liefert, aber mobil bin ich da natürlich nicht. So gesehen wäre ein Teil mit Drumcomputer schon interessant. Noch ne Frage bezüglich Speicherkarten. Wie viel kann ich da aufnehmen? Ich meine wenn ich jetzt 4 Spuren oder so habe, wieviel geht da in Minuten sagen wir auf ne 1GB Karte drauf? Weil es wäre schon nicht schlecht wenn da ein bisschen mehr Platz hätte. Auf alle Fälle ist das MRS-8 von Zoom dann sehr interessant. Wie siehts eigentlich mit den Formaten aus. Wird da alles als .wav gespeichert? Wie groß sind die Dateien wenn ihr die auf den Pc übertragt, und wie lange dauert das in etwa?

    Bitte noch um etwas Rat.

    Vielen Dank an die nette Beteiligung übrigens. Tolle Community-Unterstützung wieder einmal! :great:


    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
Die Seite wird geladen...

mapping