Review JCM2000 Dsl401

von Schrax, 23.11.06.

  1. Schrax

    Schrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Yeah!

    Hab mir heute meinen neuen Amp geholt :great:

    Hier im Thread hab ich ja schonmal gefragt- und hab mich letztlich für Marshall JCM2000 Dsl401 (Vollröhre) entschieden!

    Für alle dies interessiert möchte, hier ein kurzes Review reinstellen:

    Natürlich ist ein Sound schwer zu beschreiben- ich werd versuchen bald mal Soundfiles hochzuladen- vielleicht schaff ichs in den nächsten Tagen...

    Aber bis dahin werd ichs mal versuchen so gut wie möglich zu beschreiben:

    (gestestet mit meiner Les Paul)

    Clean:
    Regler: Gain plus Equi.
    Sehr schöner, warmer Sound. Feine Bässe! Je mehr man Gain hochdreht desto Bluesiger wirds (Mastervol. immer im Auge behalten!)- alles in allem sehr schöner Cleansound den man von Jazz bis harmonische Balladen einsetzen kann (wie gesagt bei mehr Gain auch für Blues und bissl "härtere" Jazzpassagen)

    OD1:
    (gleiche Regler wie für OD2 und alles über den mitgelieferten Fußschalter steuerbar)
    Gain, Volume plus Equi.
    Gain regelt die Verzerrung, Volume die Lautstärke (ach wirklich?! :D ;) )
    Bei der OD1 Stellung fühlt man sich in den Stilrichtungen Blues, Jazz, Softrock und bissl Classic Rock heimisch. (Hab ich aber bisher fast gar nicht verwendet- nur ganz kurz angetestet- obs OD1 eh gibt :D )

    OD2:
    Hier kommt der fette Rocksound zum Vorschein. Leider klingt der Verstärker erst ab einer gewissen Lautstärke so RICHTIG gut- die ist aber dann doch ein bissl zu laut für eine Mietwohnung... (aber im Geschäft hab ich ihn mal gscheit aufgedreht)
    Trotzdem klingt er auch schon sehr fein auf (relativ- vielleicht ja doch noch ein bissl Nachbar-beglückend) Wohnungs-verträglich-lautstärke.
    Bässe, Mitten, Höhen: Alles da was das Ohr begehrt. Sehr viele unterschiedliche Klangregulierungsmöglichkeiten. Und alle eigentlich auf ihre Art sehr schön!

    Weiters gibts laut Anleitung noch die Möglichkeit, über einen Ausgang hinten direkt in eine P.A. Anlage, ein Mischpult oder ein Recording reinzugehen. (Speaker Emulated D.I. Out Buchse)
    FX Mix gibts auch.
    Ausserdem kann man den 401 zum Topteil umfunktionieren indem man hinten einfach das Kabel zum internen Lautsprecher absteckt und ein große Box anhängt- WICHTIG: niemals den Verstäker ohne angeschlossenen Lautsprecher einschalten!

    Sodala- ich hoffe euch hats ein bissl interessiert- falls jemand eine Frage kann er mich gerne fragen :)

    Trotzdem fang ich gleich mal damit an:
    Da ich ja bis heute eine "Röhren- Jungfrau" war habe ich kurz eine Frage zum Stand By Schalter- wie genau (welche Schalter Kombi (Power/ Stand by) verwendet man um den Verstärker anzuwärmen?) Standby 1/ Power 1 oder Standby 1/ Power 0 oder wie?

    liebe Grüße
    Michi
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 23.11.06   #2
    Hi und Glückwunsch. Klangfarbe?

    Standby Prozedur in meiner FAQ!
     
  3. Schrax

    Schrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 23.11.06   #3
    jup Klangfarbe- diesmal waren sie eigentlich recht nett dort! Ich hab gefragt, ob es eine MÖglichkeit gibt den Verstärker auch ohne fixes Kaufvorhaben zu testen (sie hatten ihn nicht lagernd- mussten also bestellen). Das haben sie gemacht- im Gegensatz zum Musikprod. die meinten, dass das ohne fixes Vorhaben nicht möglich sei...
    (Was ich ja eigentlich überhaupt nicht versteh... Das Teil bringen sie (grad vor Weihnachten) sicher los, auch wenn ichs jetzt nicht gleich kauf...
    Naja wie auch immer- jedenfalls haben die in der Klangfarbe das sehr bereitwillig getan- was eben schonmal nett war.
    Billiger war er dort auch und eben für mich zum testen schonmal reserviert... Deswegen hab ich dann gleich zugeschlagen.

    @ Standby
    Du hast das sicher super erklärt, aber irgendwie bin ich anscheinend zu doof dafür- folgendes versteh ich nicht ganz:
    Gegengleich stehen die bei mir nicht wenn ich beide (Power und Standby) auf "on" hab.
    Das würde dann so wie am angehängten Bild ausschauen... :confused:
    Wenn Standby bei mir deaktiviert ist (also off) Power aber weiter on ist dann stehen sie hier gegengleich... :confused:
    Soll ich einfach das gleich und gegengleich vergessen und es so machen wie du geschrieben hast? Wahrscheinlich- aber bissl verwirrt bin ich.... :p
     

    Anhänge:

  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Standby aktiv heißt bei Marshall "off". Egal, Gegengleich stehen sie richtig, parallel wenn Betrieb
     
  5. Schrax

    Schrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 23.11.06   #5
    ok- das mit "wenn aktiv" dann "off" wusste ich nicht! Vielen Dank fürs klarstellen :) :great:
    Jetzt machts natürlich Sinn (auch für mich -> :screwy>:(me )

    EDIT:
    Bedeutet das dann eigentlich wenn ich den Verstärker ganz ausgeschaltet hab, dass ich den Standby auf "on" haben muss? Also dass er bei komplett abergedreht "gegengleich" steht?
    Ich glaub ich steh grad mächtig auf der Leitung...:(
     
  6. alien210

    alien210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Geldern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #6
    hab auch den dsl 401
    hab nur ein problem damit:
    im od1 manchmal und im od2 fängt der an zu piepen und zu kratzen (kein feedback) sobald man das kabel reinsteckt (auch ohne gitarre)
    woran kann das liegen??
     
  7. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 23.11.06   #7
    :D
    ja, das ganze wirkt kompliziert, ist aber recht einfach.
    im ausgeschalteten zustand sollten beide schalter parallel liegen, nach oben gedrückt (zumidnest bei meinem TSL60) auf die OFF position.

    zum einschalten:
    zuerst den roten schalter (Power) nach unten (auf ON) drücken. das rote lämpchen sollte dan leuchten. nun ca 5minuten warten (röhren vorheizen und aufwärmen lassen), dann erst den schwarzen schalter (standbye) nach unten auf ON drücken, um den amp betreiben zu können. also wenn du spielst, sollten nun beide schalter parallel nach utnen und auf ON gedrückt sein.

    beim ausschalten: zuerst den schwarzen standbye schalter wieder nach oben auf OFF drücken. das rote lämpchen sollte immer noch leuchten! -> der amp ist jetz still, die röhren werden geschont. der amp ist nunauf Standbye

    wenn du ihn ganz ausschaltest, solltest du auch zuerst den schwarzen Standbye schlater nach OFF drücken, kurz warten (ein paar sekunden), und dann erst den roten POWER schalter nach OFF drücken. das verhindert das laute PLOPPEN beim ausschalten.
    :great:


    viel spass mit dem amp!
    ichbin mit meinem TSL60 hier in wien auch sehr zufrieden :o
     
  8. Schrax

    Schrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 23.11.06   #8
    danke vielmals LX :great: fürs deppensichere Erklären- jetzt habs auch ich endgültig verstanden :) Hast es ja wirklich unmissverständlich beschrieben- danke nochmal!

    Dass man die Hallfeder bissl scheppern hört wenn der Amp im Auto transportiert wird (Bodenwellen) ist eh normal, oder?
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.11.06   #9
    Ja, das mit der Hallfeder ist normal.

    Früher hatte ich übrigens die Standby Prozedur "Marshall kompatibel" hingeschrieben (ist ja auch idiotisch, dass "Standby" AN ist, wenn Standby Schalter auf "off"). Dann haben sich die Leute bei mir beschwert "biiiittteeeee, bei meinem Standby Schalter gibt es kein off"
     
  10. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 24.11.06   #10
    hab den auch seid knapp nem jahr
    clean gefällt der mir richtig gut
    aber die zerre ist mir zu surrig, liegt wahrscheinlich an den el84 die er hat

    :great:
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.11.06   #11
    Die EL84 können da wenig dafür. Die Vorstufe macht die Zerre. Und der Originalspeaker ist auch etwas dünn klingend. Probiert den Amp mit wenig Gain (10:30 Uhr) an einem Vintage 30 (am besten an einer 4x12). Da surrt nix mehr, da schiebt es nur noch.
     
  12. hoschie02

    hoschie02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    18.04.16
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #12
    Das mit dem "dünnen" Orginalspeaker stimmt. Man muss allerdings nicht so weit gehen, eine 4x12 dazuzukaufen. Ich hab meinen 401 mit einem V30 nachgerüstet und das Resultat ist enorm! Zum einem klingts um Längen besser (gerade bei hohen Lautstärken), zum anderen wird er tatsächlich lauter und stabiler, was den Sound angeht.
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.11.06   #13
    Sag ich doch.
    Der "probiert mal an einer 4x12 Vorschlag" ist nur für jene Skeptiker, die glauben der kleine 401 ist ein Säuseltütchen.

    Ich bin echt ein riesen Vintage 30 Fan. Neulich sagte ein Freund (der auch den 401 hat und einen JCM800 mit 4x12 G75 hatte) zu mir: "Ich weiß nicht was Du machst, bei Dir haben die Amps immer so viel Druck" . Darauf ich: "Das ist ganz einfach: Wenig Gain und Vintage 30".
     
  14. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 24.11.06   #14
    bin aber mehr der greenie :D

    werd ich bei gelegenheit testen
    auf alle fälle klingt mein 800 zerrig um einiges besser *augenroll*
     
  15. Schrax

    Schrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 25.11.06   #15
    mir ist jetzt aufgefallen, dass wenn ich die Röhren vorwärmen lasse (Power: on/ Standby: off) und dann nach 1-2 min. auch das Standby auf on drücke, dass es da einen doch recht hörbaren Knacker/ Knall (schwer zu bestreiben- PLUFF halt) gibt...
    Ist das normal? Ich dachte eigentlich, dass das Vorwärmen solche Geräusche verhindern soll...
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 26.11.06   #16
    Hast Du irgendein Volume auf voll? Oder was in der Effektkette?
     
  17. Schrax

    Schrax Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 26.11.06   #17
    ein Volume ist nicht auf voll, ich hatte bisher nur beim OD2 das Gain auf voll- hab ich aber jetzt nicht mehr...
    Beim letzten mal war das PLuff auch nicht mehr- ich hatte den Standby Schalter immer recht schwungvoll eingeschaltet- letztes mal recht behutsam umgelegt- da war dann nichts mehr zu hören...
    Ich werde das weiter beobachten... :eek: :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping