Rhythmusprobleme beim Soloing

von Powerchord, 02.01.08.

  1. Powerchord

    Powerchord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #1
    "Soloing! Aber wie?", diese Frage wird im Board häufig gestellt. Dabei wird immer die Pentatonik-Tonleiter empfohlen. Ich als ehemaliger Klavierspieler kenne diese Tonleitern auswenidig.
    Für mich stellt sich nur die Frage: "Welcher Rhythmus?" Soll ich immer nur 8tel spielen, in den Höhen 16tel? Welche Intervallen empfehlen sich bei welchen Notenwerten?
    Hoffe, ihr könnt mir helfen.
     
  2. Tomcatter

    Tomcatter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    530
    Erstellt: 02.01.08   #2
    So, erst mal editieren.. hatte die Frage falsch verstanden.

    Für den Anfang ist es wohl am Besten, sich im Kopf eine Melodie auszudenken und dann zu versuchen, sie nachzuspielen. Wenn du immer nur Achtelnoten oder gleiche Intervalle spielst, wird das Solo schnell etwas eintönig.
    Am besten ist es, über einen Backingtrack einfach einmal auszuprobieren, welche Noten über welche Akkorde gut klingen. Natürlich klingen akkordeigene Töne (also Prim, Terz und Quint) immer gut, aber immer nur einen solchen zu spielen, wird eben schnell langweilig.

    Zum Rhythmus: Ein Begriff aus dem Improvisieren sind die "Talking Hands": Versuche einmal, gesprochene Sätze mit der Gitarre zu phrasieren. Stelle dir quasi vor, die Gitarre sei deine Stimme und die Notenwerte entsprechen Silben bzw. gesungenen Wörtern. Dabei kann man ein Solo ziemlich interessant gestalten!
    Hoffe, geholfen zu haben,
    Phil
     
  3. Haljo

    Haljo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #3
    Also ich achte dabei eigentlich nie auf den Takt oda sonst welche Vorgaben. Ich finde am besten Funktioniert es wenn man einfach aufs Gefühl hört und spielt der Rhytmus kommt dann ganz von alleine.
     
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 03.01.08   #4
    Der Hinweis auf die "Talking Hands" ist klasse. Im Grunde ist das ein fast universelles musikalisches Prinzip, das in allen Stilrichtungen anwendbar ist. Musikalische Dialoge nach dem Aufbau A - B - A' - B' (oder C) oder sowas in der Art (kann man natürlich beliebig ausbauen) sind sehr häufig. Genauso wie es unterschiedliche Formen des Gesprächs gibt (Fragen nach Informationen, mehr oder weniger kontroverses Diskutieren, Sich gegenseitig in seiner Meinung bestätigen usw.) kann man auch unterschiedliche musikalische Bausteine aneinanderreihen.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist Abwechslung. Wie schon gesagt wurde: Immer dieselben Notenwerte ist schnell langweilig. Gute Soli haben einen Spannunsgbogen. Auf stürmische Passagen folgen lang gehaltene Töne, die eine Pause, eine kurzen ruhenden Pol bilden, bevor es wieder weitergeht. Gary Moore in seinen Hardrock-Zeiten hat das zum Beispiel meisterhaft umgesetzt. Selbst Kirk Hammet hat zwischen den Technik-Demonstrationen immer wieder so kleine "Verschnaufpausen" für den Hörer eingelegt. Andere Metal-Helden haben das nicht getan - das Ergebnis ist dann oftmals technisch hochwertiges, aber irgendwie trotzdem langweiliges Gefrickel.

    Eine weitere Möglichkeit zum Auflockern sind Wechsel in der Spielweise oder Spieltechnik: Nicht nur singlenote spielen, sondern auch mal doublestopps in Terzen, Quarten, Quinten oder auch Sexten einbauen. Oder mal harmonics einstreuen. Oder von Plek auf Tapping wechseln. Gibt viele Möglichkeiten.

    Im Idealfall sollte ein gutes Solo genauso in den Köpfen hängenbleiben wie ein eingängiger Riff oder ein Chorus.
    Das erreicht man manchmal auch durch Einfachheit und durch eine gewisse Selbstbeschränkung. Mein Gitarren-Lehrer hat mich mal dazu verdonnert, komplette Soli in einer Lage zu spielen. Oder trotz Akkordwechseln nur mit 4 oder 5 Tönen. Bei so beschränktem Ausgangsmaterial muss man sich Gedanken machen, wie man mit Phrasierung, mit Rhythmik und Ausdruck was Überzeugendes hinkriegt. Ist als Übung wirklich nicht schlecht.

    Ansonsten hilft es antürlich auch, sich bekannte und beliebte Licks anzuschauen. MAn wird schnell feststellen, dass es so ein gewisses Grundvokabular gibt, das immer wieder gener verwendet wird.
     
  5. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 03.01.08   #5
    Hy

    Ich glaube G.Moore sagte mal: "A solo is a song in the song" ;) (Denk mal darüber nach)

    Und viel Spaß beim experimentieren !:great:

    lg,NOMORE
     
  6. Powerchord

    Powerchord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #6
    Seid doch mal so gut, und tabt einen kleinen Ausschnit von einem eurer Soli hier, damit ich das mal umgesetzt sehen kann.
     
  7. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 05.01.08   #7
    nein du verstehst nicht...du sollst versuchen zu improvisieren, jeder gitarrist hat seinen eigenen stil, da gibt es keine richtigen regeln, versuch so viele töne wie nötig zu spielen und so wenige wie möglich, dann variiere ihre reihenfolge und spiel die skalen nicht auf und ab sondern versuch die töne jeesmal n bissl zu verändern, abei nimmste mal schnelle und mal langsame parts mit rein überleg dabei nicht viel, spiel einfach mal nach gefühl...die pentatoniken kannste ja, dann variierst du eben die töne dieser im takt und zur melodie der songs, die du als backing tracks benutzt oder spielst halt mal n' trockenes solo mit metonom oder so...is ne übungssache
     
  8. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 06.01.08   #8
    OK - schau dir das mal an: http://mr335.tv/

    Dort gehst du links auf "335Blues" und dann auf "A slow Blues - soloing" - das ist Larry Carlton und der zeigt hier Improvisation nach dem Motto: Less is More !

    lg,NOMORE
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.01.08   #9
    Du versuchst, Musik starr mathematisch zu begreifen und zu konstruierenen. Das wird nicht funktionieren.

    Wozu das denn? :confused: Du hast doch bestimmt Musik auf CDs oder auf Deinem Rechner. UNd als "ehemaliger Klavierspieler" hast ja sicher auch schon Melodien gespielt, die nicht nur stur aus 8teln ooder 16teln bestehen.

    Das ist letztlich kein Rhythmusproblem, sondern dass Du Dir (bislang noch) keine kleinen Melodiefragmente im Kopf vorstellen kannst, die Du auf das Instrument übertragen könntest. Auch 3 Töne sind eine Idee - nur muss man sie eben haben und sich vorstellen können.

    Ansonsten kann ich nur den Tipps meiner Vorposter anschließen (ausdrücklich auch den Carlton-Link zum Verständis "Wie klingen eigentlich einzelne Töne, wenn sie nacheinander gespielt werden?")

    Hier noch eine Linksammlung zum Thema "Solo" aus dem Board:


    https://www.musiker-board.de/vb/git...ffs-intros-usw-zuspielen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/24412-solos-lernen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/17717-wie-die-solos-spielen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/24673-kompination-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/git...9-solos-spielen-wie-geht.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/git...1-wie-schreibt-man-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/git...ern-mit-pentatonik-solos.html?highlight=Solos
    https://www.musiker-board.de/vb/git...los-klingen-immer-gleich.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...5-probleme-bei-solos-try.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/128511-wie-spiele-ich-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/101914-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...-ich-solos-improvisieren.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/git...eder-mit-einfachen-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...kompronieren-ohne-skalen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/39782-gaaanz-leichte-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/70309-solos-fuer-anfaenger.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/68871-wie-mache-ich-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/57530-alle-einfachen-solos.html?highlight=Solos
    https://www.musiker-board.de/vb/tab...um-solos-spielen-koennen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...solos-selbst-bei-bringen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...-solos-selber-entwickeln.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/178372-solos-spielen.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/117865-einfache-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...ie-schreibt-ihr-eure-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/157912-einfache-soli-gesucht.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...ks-coole-laeufe-fuer-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...e-langsame-soli-aber-geil.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/plauderecke/84675-wie-komponiert-ihr-eigene-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/18672-soli-wich-pack-ichs.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/137862-metal-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/git...soli-songs-fuer-1-5-jahre.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/128724-soli-techniken-lernen.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/122286-suche-einfache-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/121785-soli-fuer-anfaenger.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tabs-spieltechniken/105713-suche-paar-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...-soli-um-impro-zufoerdern.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...-soli-wie-stairway-heaven.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/144847-eigene-rock-soli.html?highlight=Soli

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...9-wie-geht-mit-den-solos.html?highlight=Solos

    https://www.musiker-board.de/vb/git...ovisieren-lernen.html?highlight=improvisieren

    https://www.musiker-board.de/vb/git...-extrem-scheisse.html?highlight=improvisieren

    https://www.musiker-board.de/vb/git...ik-improvisieren.html?highlight=improvisieren

    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/115603-improvisieren.html?highlight=improvisieren

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...os-improvisieren.html?highlight=improvisieren

    https://www.musiker-board.de/vb/tab...en-fuer-auftritt.html?highlight=improvisieren




     
  10. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 06.01.08   #10
    Ich mach mir um den Rhytmus gar keine Gedanken.
    Kann sein, dass ich erst nur 16tel spiele, dann nen takt einen ton halte, dann 4tel und zum schluß wieder 16tel etc.

    Irgendjemand sagte mal "Eine Pause an der richtigen Stelle sagt mehr aus als das schnellste, jemals gespielte Solo der Welt!"

    "Kopf aus und es fühlen" ist meine Devise (musst halt nur im Hinterkopf haben wann dein Solopart zuende ist ;) )
     
  11. Powerchord

    Powerchord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #11
    Okaaay.. :great:

    Das nenne ich Feedback.

    Um das ganze noch mal zusammenzufassen:

    Nicht so an den Rhythmus denken, sondern die Musik eher fühlen und dazu auf den Pentas etwas improvisieren. Kann auch kurz Off-Beat sein. ^^ Sich einen kleinen Spannungsbogen im Hinterkopf halten und wann das Solo sein Ende erreichen sollte. Elegant zwischen schnellen und ruhigen [Polen] Abschnitten wechseln. Wenn es sein muss, auch auf das Grundvokabular an Licks etc.. zurückgreifen.

    Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping