Riss im Sabian AAXplosion 16" Crash Becken! Alternative?

  • Ersteller Biohazard
  • Erstellt am
B
Biohazard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.13
Registriert
19.08.03
Beiträge
436
Kekse
0
Hallo,

ich habe wie im Titel schon erwähnt einen Riss in meinem Becken. Der ist wirklich winzig und auf den Klang hat das noch keine Auswirkungen. Ich spiele das Becken seit ca. 6 Jahren und es ist noch super erhalten. Schrift noch vollständig da und wäre da nicht dieser kleine Riss, in Form einens Schattens, wäre es wirklich noch in einem guten Zustand. Was meint ihr wieviel Geld man noch für so ein Becken (neu 200€) bekommen würde. Es gibt ja sicherlich Liebhaber oder Bastler, die sich mit der Reparatur von Becken gut auskennen und das wieder auf Vordermann bringen können. Für das Geld würde ich mir dann ein neues Becken holen und ich habe auch schon auf das Zultan AJA 16" Crash Becken ein Auge geworfen. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Ich liebe mein Sabian Becken wirklich total. So ein superklarer, spritziger Sound. Das perfekte Becken. Aber ich habe einfach keine 200€ für ein neues. Von der Art sollen ja die AJA Becken auch "klar" klingen. Also wenn es so klingen sollte, wie bei dem Hörbeispiel, wäre es der absolute Wahnsinn!!! Aber ich trau dem Braten natürlich nicht so ganz. Hab auch kein Möglichkeit das Becken anzutesten! Es gibt doch auf alle Becken 2 Jahre Garantie, oder irre ich mich da?

lg
 
der dührssen
der dührssen
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
24.02.08
Beiträge
3.357
Kekse
9.540
Ort
Offenbach
Moin!

Erstmal ne kleine Gegenfrage, wenn du gestattest - welche Art von Riss hat dein Becken denn erwischt? von aussen nach innen, innerhalb des Beckens den Rillen entlang, vom Loch in der Mitte nach aussen?
Wäre einfach nur eine schnelle hilfreiche Antwort, die dazu beitragen würde zu klären, auf was der Riss zurückzuführen wäre - schlechte Behandlung oder einfach Materialversagen.

Jedenfalls - für eine kaputtes Becken, egal wie groß der Riss ist, wirste nirgendwo mehr großartig Kohle bekommen.
Auf ebay vielleicht noch 20-25 Tacken. Wirklich reparieren kann man kaputte Becken eben nicht. Man kann abdrehen, rausbohren, oder von mir aus Kanten abschneiden - der Sound wird nie wieder herzustellen sein.

Das Aja-Crash klingt meiner Meinung nach zwar ganz und gar nicht nach AAX, da würde ich mich an deiner Stelle doch lieber mal persönlich informieren. Ist in Aschaffenburg anspielbar.
Sagen kann ich dir soviel: Das Geld ist es denke ich wert. Ein echt akzeptabler Sound für das Geld.
Würde mich allerdings nicht auf das Video verlassen - unter handgehämmerten Becken gibt es zum Teil doch recht große Streuungen im Sound.

Auf Neuware gibts normalerweise 2 Jahre, ja.
Müsste auch eigentlich irgendwo auf der MS-Homepage stehen. Hab ich jetzt auf Anhieb leider nicht gefunden, sorry ;)
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Ein Becken mit Riss hat quasi nur noch Materialwert. Reparieren lässt es sich im Prinzip nicht, jedenfalls klingt das nie mehr so wie früher.
Ich kann mir zwar nicht erklären warum kaputte Becken bei ebay immer noch für 30 € rausgehen, aber bitte, einen Versuch ist es wert.

Wie der dührsen schon sagt, wäre es interessant zu wissen, wie der Riss aussieht. Bei Beschädigung von aussen nach innen und quer zu den Abdrehrillen, ist es zu 99,99999 % ein Anwendungsfehler und du solltest über deine Schlagtechnik nachdenken.
Ist der Riss zwischen Glocke und Bogen ist das wohl ebenfalls durch falsche Behandlung zurückzuführen, denn dann war das Becken zu fest eingespannt. Bei einem Becken wird die Schlagenergie in Verformung umgewandelt. Dazu muss es schwingen können. Kann es das nicht, geht es auf Dauer kaputt.

Einzig ein Riss in Verlaufsrichtung der Abdrehrillen könnte (!!) ein Materialfehler sein. Das nützt dir zwar in diesem Fall wenig, weil du ein 6 Jahre altes Becken bei keinem Hersteller mehr ersetzt bekommst, aber du weisst, dass es wohl nicht deine Schuld war.

Ein Zultan Aja 16" ist für den Preis sicher kein schlechtes Becken. Ein Sabian AAX ist aber eine ganz andere Baustelle. Klanglich kommst du da nicht hin. Da hättest du mit einem Zultan F5 oder Rockbeat wohl mehr Chancen. Die kosten so um die 100 €.
 
B
Biohazard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.13
Registriert
19.08.03
Beiträge
436
Kekse
0
okay danke erst einmal für die Antworten. Der Riss ist von außen nach innen quer zu den Abdrehrillen. Interessant zu wissen, dass das ein Anwendungsfehler sein kann. Ich spiele seit 10 Jahren Drums und das ist mir bisher ein mal passiert. Aber man lernt ja eben nie aus! Das einzige was ich mir vorstellen könnte ist, dass vielleicht der Neigungswinkel des Sticks zu dem Becken zu groß ist. Ach ich weiß es einfach nicht. Ich werd mich da mal informieren. Hätte eigentlich auch gedacht, dass man mehr Geld bei dem Verkauf von kaputten Becken rausbekommt. MAN das ist doch alles scheisse! Im Soundcheck gefällt mir das AJA Crash besser als das Rockbeat Crash.

Ach noch eine Frage: Wisst ihr ungefähr wie schnell der Riss wächst, wenn man drauf weiterspielt? Ich hab ja gar keine andere Möglichkeit. Oder gibt es nicht irgendwie eine Möglichkeit aus einem 16" Crash ein 15" zu machen oder irgendwas???
 
Zuletzt bearbeitet:
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Wie gesagt, man kann es schon auf ein kleineres Mass abdrehen (in deinem Fall ca. 14"). Richtig gut klingt es dann allerdings nicht mehr. Auch logisch, das Becken wurde ja als 16" konzipiert, ist es auf 14" abgedreht, stimmt das Verhältnis von Glocke zum restlichen Becken ebensowenig wie die Materialstärke des Beckens.

Es kann allerdings sein, dass sich ein mikroskopisch kleiner Haarriss weitergebildet hat. Der wandert immer weiter.

Vielleicht schlägst du das Becken ja zu sehr an der Kante an (evtl. weil es zu flach aufgehängt ist). Im Prinzip kann man Becken schon ganz flach aufhängen, dann sollte man sie allerdings nicht zu hoch hängen damit man möglichst nicht ständig den Rand trifft. Am schonensten für das Becken (und meist auch am bestklingensten) ist es, wenn man das Becken im Bereich des Bogens (ca. letztes Drittel der Entfernung Glocke/Rand) trifft.
Am besten man spielt mit der sog. "Wischtechnik", wie dieser nette Herr hier http://www.youtube.com/watch?v=DBGyoFbi7OI

Und wie gesagt, nicht zu fest einspannen. Ich z. B. bin dazu übergegangen meist auf das obere Beckenfilz zu verzichten.

Auf die Soundfiles im Netz würde ich nicht allzuviel geben. Ich sehe das eher als Richtungsorientierung. Das klingt in natura oft ganz anders.

Schau dich auch mal auf dem Gebrauchtmarkt um. Bei ebay und Musikerflohmärkten gibt es haufenweise Becken. Mit etwas Geduld bekommt man da auch fast ungespielte Top-Teller zum halben Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
Biohazard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.13
Registriert
19.08.03
Beiträge
436
Kekse
0
ja ich werde da jetzt wirklich mal ganz genau drauf achten. es kann auch sein, dass ich die Becken zu hoch hängen habe, denn sie sind nur ein wenig zu mir geneigt. Ich werde sie mal von der Höhe runterstellen, da wird dann auch der Neigungswinkel vom Stick zum Becken kleiner. Die Becken haben viel Platz zum Schwingen bei mir. Ich würde dir schon raten nicht auf das obere Beckenfilz zu verzichten. Es gibt bei Musicstore wirklich tolle Beckenständer von Fame http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Drums/Hardware/Fame-Beckenstaender-CS9000-/art-DRU0003891-000. Die Filzscheiben zu dem Plastik T-Stück und dem Gewinde sind so abgestimmt, dass du die Flügelschraube wirklich fest anziehen kannst, sie sich beim Spielen nicht mehr löst und die Becken wunderbar frei schwingen können. Ich bin auch überhaupt kein Fan von fest eingespannten Becken. Ich werde sie wirklich tiefer hängen. Ich hab den Riss erst seit dem letzten Konzert drin, da hat man ja immer nicht so sehr viel Zeit für die Einstellung. Vielleicht war das auch das Entscheidene. Habt ihr eigentlich Beckensets extra für Probe/Studio oder Auftritte? Wäre doch auch mal eine Überlegung. AJA Beckenset für Auftritte, weil sie trotzdem gut klingen und nicht so teuer sind und seine Sabian Becken für Probe und Studio :).
 
D
drumcom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.13
Registriert
04.04.09
Beiträge
59
Kekse
0
Warum spielst Du das Becken nicht "bis zum bitteren Ende"? Es kann durchaus noch einige Zeit so halten. In der Zeit kannst Du dann sparen und hast dann auch mehr Auswahl, was Du die leisten kannst. Insbesondere bei EBay.

Der Verkaufserlös zwischen einen "leichten" und eine "deutlichen Riss" ist übrigens gar nicht so groß.... egal ob nun 15 oder 25 € bekommst :)

Ob die Aja´s mit dem AAX zu vergleichen sind, glaube ich nicht. Ich hatte mal ein solches und das war schon deutlich heller und klang länger nach, als die AAX die ich bislang gehört habe. Aber die sollen ja auch unterschiedlich ausfallen.

Wenn Dir das AAX so gefällt, würde ich bei Ebay schauen. Mit Geduld bekommst Du das gebraucht um 100 €, solage hält Dein anderes sicher noch.
 
Bizzare
Bizzare
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.12
Registriert
28.07.10
Beiträge
25
Kekse
0
Ort
augsburg
also ich habe auch ein aaxplosion crash und ich muss sagen das es bei mir auch an der eben erwähnten stelle nach 5,5 jahren spielen einen leichten riss bekommen hat....hab mich damit abgefunden^^ ich spiel das becken jetz schon 1 jahr mit diesem riss fast täglich und er wird nicht größer ich frag mich jetz auch nur ob das ein material oder spieltechnik fehler ist :gruebel:

mfg:bizzare
 
S
Speedlick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.20
Registriert
15.03.10
Beiträge
165
Kekse
528
Mein Bandkollege hatte auch schon diverse Risse in den Becken. Es gibt Möglichkeiten den Riss aufzuhalten.

1. Die günstigste Variante: Riss von außen nach innen: Am Ende des Risses eine kleine Bohrung machen mit z.B. 2-3mm Bohrer. Das hält den Riss auf.

2. Die etwas Aufwändigere Variante: Ich hab den Riss im Becken Hartgelötet ( >450°C ) mit Messinglot. Anschliessend überstände vorsichtig abschleifen und polieren.

Nicht zu verwchseln mit Weichlöten wie beim Lötkolben ( -450°C ). Das ganze wird also mit Flamme gemacht. Am besten in einen Metallverarbeitenden Betrieb gehen. Kostet dich vielleicht 10€ - 20€.
Auch nicht Schweissen oder so, das bringt nichts!

Danach hatte er kein Problem mehr mit dem Becken. Sicherlich ist es nicht Neuwertig, aber fast wie. Unterschiede haben wir nicht gehört.

Ist ein Versuch Wert. So würde ich es wieder machen. Schliesslich sind 200€ kein Pappenstiel und Verkaufen, naja wer würde dafür Geld ausgeben.

Hoffe ich konnte helfen ;)

Gruss Speedlick
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Das mit dem Hartlöten funktioniert aber höchstens nur wenn der Riss sich im Millimeterbereich bewegt. Sobald aber schon ein Haarriss weiterwandert kann man diese Methode wohl auch vergessen.
Dass man da kaum einen Unterschied zu einem neuen Becken hört kann ich mir echt nicht vorstellen. Sobald man das Becken auf 600° oder mehr erhitzt verändert man doch auch die Molekularstruktur der Bronze.
 
S
Speedlick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.20
Registriert
15.03.10
Beiträge
165
Kekse
528
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Sorry, nicht Persönlich nehmen. Kleine Kritik.

1. Die Bohrung genau am Ende des Risses hält die Rissweiterbildung auf. Mann sollte natürlich nicht unbedingt immer wieder auf diese Stelle dreschen.

2. Das Hartlöten vom Anfang bis zum Ende des Rissen hält die Rissweiterbildung auf. Mann kann auch auf dieser Stelle wieder Spielen.

3. Die Molekularstruktur spielt erstmal keine Rolle sondern das Gehör nach Vollendung des Vorgangs. Das Schwingverhalten
ist wieder hergestell, wenn auch nicht wie vorher.

4. Unser Drummer hatte die Becken noch lange weiterspielen können, ohne Probleme ( und hat sich gefreut da von mir
Kostenlos erledigt ).

5. Das Becken ist danach nicht Neu, aber weiterhin Spielbar.

6. Er, ich und die anderen Bandkollegen haben keinen Nennenswerten Unterschied gehört. War zumindest in unserem Fall so.

7. Stehen max. 20€ gegen 200€. Ist ja auch nicht zu verachten. Wer einen Bekannten aus der Brache hat bekommt es vielleicht sogar für lau.

8. Ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.


Wer im Keller einen Dukatenscheisser hat, soll sich für 200€ gleich ein neues Becken kaufen.

Ich finde das sind einige Punkte die man mal Überdenken sollte.

Schliesslich kauft sich auch nicht jeder gleich eine neue Hochwertige Gitarre dem mal die Kopfplatte oder der Hals gebrochen ist.
Die meisten würden diese zum Instrumentenbauer bringen und sie Leimen lassen. Das ist ja genaugenommen auch ein Eingriff in die Molekularstruktur. Ist auch hier wieder weiterhin Spielbar.
Wenn der sagt es ist ein Irreparabeler Totalschaden dann ist das eine andere Geschichte.

Also sei bitte diese Kritik erlaubt.

Gruss und schönen Abend

Speedlick
 
Zuletzt bearbeitet:
Benschi
Benschi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.03.14
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.702
Kekse
13.547
Ort
Leipzig
Wer teure Becken so verdrischt das sie Risse bekommen MUSS damit bestraft werden, dass er sich neue teure Becken kaufen muss ! ;)
Ich habe beide deiner beschriebenen Verfahren vor langer Zeit angewandt und das war nur ein kurzes Aufhalten des Defektes. Es ist nur eine Frage der Zeit wann sich die Risse weiter fortbilden - bei mir ging das sehr schnell und war den Aufwand des reparierens nicht Wert.
 
S
Speedlick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.20
Registriert
15.03.10
Beiträge
165
Kekse
528
Tja, so spielt das Leben. ;)

Bei mir hat es dreimal geklappt.

Also dann so: Bloß nichts Versuchen, auf jeden Fall Neu kaufen!!!

Gruss
 
der dührssen
der dührssen
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
24.02.08
Beiträge
3.357
Kekse
9.540
Ort
Offenbach
Sorry, aber die Behauptung, Löten/Rausbohren würden die Rissweiterbildungen garantiert aufhalten (oder zumindest kommts mir so vor als seist du der Meinung) ist schlichtweg falsch.

Klar, wie du sagst - es ist nen Versuch wert und kann auch mit Glück je nach Spielweise länger halten...
Aber normalerweise gibt es, wenn ein Becken rissig ist, Haarrisse, die man so nicht sieht und u.U. noch ein ganzes Stück weiter reichen als der sichtbare Riss.

Das Ende vom Lied - du hast ein Loch im Becken, das die Schwingstruktur und somit auch den Sound des Beckens verändert, UND eventuell nen Riss, der sich ab dem Loch seinen Weg weiter nach innen bahnt.
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.724
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Der Vergleich mit einer geleimten Gitarre ist, mit Verlaub, völliger Humbug.

Bei einer Gitarre schwingen die Saiten und nicht der Hals oder die Kopfplatte. Diese Teile werden sowieso geleimt. Man muss halt nur darauf achten, dass man das fachmännisch macht.

Bei einem Becken schwingt eben nur dieses.
Und wenn es einen Riss hat ist es kaputt - aus Äpfel.

Das Problem ist halt, dass es eben Haarrisse gibt, die man mit blossem Auge nicht erkennt. Durch die andauernde Verformung beim Spielen bilden sich die aber weiter. Der Riss wird immer grösser.

An einem kaputten Becken kann man schon rumbasteln. Meiner Meinung ist es aber dann meist höchstens als Effekt- oder Übebecken zu gebrauchen.

Und nein, ich habe keinen Geldschei...., aber kaputt ist kaputt.
 
S
Speedlick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.20
Registriert
15.03.10
Beiträge
165
Kekse
528
Leute, Leute, Leute!

Ich habe doch nie behauptet das sich die Rissweiterbildung garantiert damit aufhalten lässt. Das das Schwingverhalten nicht wie Neu ist hab ich auch geschrieben.
Auch Sound ist nicht mehr gleich aber das Becken ist weiterhin noch Spielbar. Das bei der Gitarre die Saiten schwingen ist wohl jedem klar. Das der Korpus, Hals aber unmittelbarren Einfluss auf den Klang und das Schwingverhalten haben auch. Das ist doch bei euren Kesseln das gleiche. Die Resonanzen können sich erheblich verändern. Es kommt nicht nur auf die Steifigkeit des Systems an.

Das mit dem Haarriss ab dem Loch, naja. Ich schrieb eine Bohrung an Ende des Risses machen. Was das einschliesst sollte auch klar sein.
Und mit dem Abdrehen auf kleineren Durchmesser ( also ne Art Splash draus machen ) ist bei einem Haarriss der weiter als der abgedrehte Durchmesser geht auch Zeitverschwendung. Der Preis von einer heutigen Maschinenstunde ist da auch nicht zu verachten. So eine Drehbank will auch bezahlt werden ( von einigen 10000€ - einige 100000€ ). Eine Gasbottle mit Zubehör kostet nicht mal annähernd soviel. Und wenn kostet dich das auch min. einen Zwackel oder mehr.

Letztlich kommt es doch immer auf die Umstände an. Ich bin doch auch nicht Blöd und gebe eine Garantie das danch nie wieder so etwas passiert oder es jetzt ewig hält. Was in einem solchen Fall zu tun ist muss jeder für sich selbst entscheiden.


Fazit:

Seit doch bitte etwas offener was die Möglichkeiten angeht. Ich will hier doch niemanden was Böses sondern gebe nur Tipps und Möglichkeiten die man versuchen kann oder sollte. Kommt halt immer ganz darauf an.
Ich hatte vielleicht nur Glück ( immerhin dreimal ) und ihr nicht. Das zeigt doch aber das es Funktionieren kann aber nicht unbedingt muss und daher vielleicht einen Versuch Wert ist ( hängt von sovielen Faktoren ab ). Und wenn nur übergangsweise bis man die Kohlen zusammen hat für was Neues.

Also nicht jeden Funken Hoffnung sofort im Keim ersticken!

Gruss und Rock On

Speedlick
 
Zuletzt bearbeitet:
rogerG
rogerG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.21
Registriert
16.07.09
Beiträge
793
Kekse
2.563
Ort
Münsterland
Hallo, sowas hängt bei uns im Probenraum als deko an der Wand!


sieht nicht gut aus


das auch nicht mehr


Sound ist sicherlich daneben


und da auch


da erst recht

könnt ihr das noch toppen?:D

wie gesagt, sind gesammelte Werke und nur für Deko...Angebote zwecklos:cool::cool:

schönen Tag...;)
 
louiluigi
louiluigi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.18
Registriert
11.08.09
Beiträge
874
Kekse
563
Ort
Quahog, Rhode Island
Der Drummer scheint ne gute Technik zu haben,
fast so gut wie mein Hund. :D
 
Bizzare
Bizzare
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.12
Registriert
28.07.10
Beiträge
25
Kekse
0
Ort
augsburg
@ rogerG ääähm ne frage wie schafft es euer drummer ein zildjan avedis crash zu schrotten o_O spielt der mit nem hammer schlagzeug?! xD
 
bece
bece
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.09.04
Beiträge
2.002
Kekse
6.391
Ort
Friedrichshain
solange man nicht weiss,wie lang der riss ist,erübrigt sich die diskussion über eine "rettungsaktion"...

@speedlick
es wäre interessant zu erfahren,welche art und grösse die risse waren

beste grüsse bece
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben