sabian becken

von andy, 18.10.04.

  1. andy

    andy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.04   #1
    also ich lass mir zu weihnachten einen neuen beckensatz schenken.
    ich hab in letzter zeit viel rumgeguckt und bin jetzt eigentlich soweit, dass ich mich nur noch zwischen zwei serien zu entscheiden hab.

    also sabian
    - pro sonix oder
    - xs 20
    man kriegt ja von beiden serien nen beckensatz so um 300 €.
    ich wollte mal eure meinung hören, welche becken ihr nehmen würdet! vom sound her find ich die xs 20 schon cool. pro sonix hab ich noch nich gehört.

    aber vielleicht ist ja eine der serien qualitativ hochwertiger?!?ich weiß es nicht. erzählt was zu den becken...
     
  2. marc_m

    marc_m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    2.09.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.04   #2
    also die xs-20 kommen schon gefährlich nah an den sound von aa/aaax ran.
    die pro sonix sind nich schlecht, aber für mich deutlich hinter den xs-20.
    am besten du hörst dir noch die pro sonix an, und entscheidest dich dann
     
  3. andy

    andy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.04   #3
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 19.10.04   #4
    das liegt an der Fotographie - die XS-Serie weist keine optischen Unterschiede auf. Mir gefallen die XS auch deutlich besser als die Pro Sonix
     
  5. andy

    andy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #5
    also ich hab mir jetzt auch mal die pro sonix angehört. und meiner meinung nach ist der sound nicht halb so gut wie die xs 20. natürlich ist das immer geschmackssache, aber z.b. die regular hihat xs 20 ist vom sound echt cool. dagegen hören sich pro sonix nur billig an. außerdem sehn die xs schöner aus...
     
  6. andy

    andy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.04   #6
    ich hab nochmal ne frage.
    es gibt ja von den xs 20 nun son rock performance set. aber halt auch die medium-becken, also dünner und leiser. und ich spiel so alternative-rock aber halt keinen metal. sind da die rock-cymbals besser oder die anderen?
    also das medium-ride gefällt mir nämlich besser als das rock-ride.

    und ist der unterschied überhaupt soo gravierend....also sind die die dünneren becken viel anfälliger auf risse usw?
    mfg
     
  7. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 25.10.04   #7
    Na, wenn dir die Medium besser gefallen, dann nim sie.
    Soo einen Unterschied wirst du in Sachen Lautstärke eher nicht feststellen.
    Mit der Haltbarkeit: Jedes Becken hält, wenn man es richtig aufhängt und nicht die falsche Schlagtechnik benutzt. Da kann man mit Medium Becken auf keinen Fall schlechter in Sachen Haltbarkeit dran sein, als mit Heavy Stärke.
    Aber ebenso sollte man keine extrem dünnen Becken, wie paper thin Crashs in einer Heavy Metal Musik unterbringen.
     
  8. andy

    andy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.04   #8
    @macprinz...ja danke. und wie ist die richtige anschlagtechnik (und aufhängung)? weil ich spiel jetzt seit gut einem jahr schlagzeug. und ich hab an meinem set nur ne hihat und ein ride. also ein crashbecken hab ich bis jetzt nur gespielt, als ich in der musikschule oder bei nem kumpel war.
     
  9. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 25.10.04   #9
    Wenns um die Lautstärke geht, ist diese bei einem Beckenschlag irgendwann eingegrenzt, dass "Maximum" an lautstärke ist erreicht.
    Also das heißt, dass man nicht unbedingt fester schlagen sollte, als benötigt.

    Ebenfalls soll man ja mit einer "Wischbewegung" das Becken anschlagen.

    Korrekte Aufhängung des Becken wäre, nicht zu hoch, nicht komplett waagerecht, also nicht, dass man im 90° Winkel auf die Beckenkante schlägt.
    Außerdem sollte man die Flügelmutter/schraube zum festdrehen des Beckens nicht so fest anschrauben. Nur so, dass das Becken nicht von dem Ständer springt und auch nicht auf dem Gewinde scheuert.
    Ebenfalls sollte ein Gummi/Plastik Schutz unter das Becken, damit man nicht am besagten Gewinde nicht das Becken kaputt macht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping