Schlagzeug multitrack recording!

von mr_drum, 13.05.08.

  1. mr_drum

    mr_drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.08   #1
    hallo!

    zuerst zu meinem drumset

    Mapex V-Series: Meinl Headliner Brass Beckenset (20 Ride, 16 Crash, 14 Hihat)
    Snare: 14"
    Tom 1: 10"
    Tom 2: 12" Splash: Sabian B8 10" und Sabian AA 10"
    Tom 3: 14" Crash: Paiste 2002 Full crash 16" und
    Tom 4: 16" Sabian HHX Evoltuion 16" Crash
    China: Meinl Generation X 16" Filter China

    Recording Ausrüstung:
    10 oder mehr Peavey PVM 520 i
    10 oder mehr AKG C 535 EB (stehen nun nach Bigband auflösung mir zur freien entnahme zur verfügung)
    4 Sennheiser "Black Fire 504" (BF 504)

    und ein Soundcraft Spirit Live 4² Mischpult (http://www.audiopro.de/live/soundcraft_596_DEU_AP.html)

    nun haben wir uns in der Band schon einen Toneport UX1 gekauft um ein bisschen aufzunehmen..

    jedoch nimmt dieser nur die Stereo Spur auf und ich will jedoch die einzelnen Schlagzeug spuren einzeln am Pc mit Cubase bearbeiten können!

    Was wäre die beste Lösung dafür? Ich bräuchte eigentlich nur eine externe (oder auch intern) welche mir Multitrack aufnimmt. sie muss keine Outputs besitzen nur zur aufnahme geeignet sein

    danke!

    mfG mr_drum
     
  2. silent.death

    silent.death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    124
    Erstellt: 13.05.08   #2
    du kannst das Mischpult schon dafür hernehmen,
    jeder der Monokanäle besitzt einen "Direct Out"....laut dem Blockdiagram in der Beschreibung greifen die Direct Out´s nach den Inserts und Channel EQ´s ab...das heisst, du kannst die Pult EQ´s nehmen, und über die Inserts´s div Effektgeräte einhängen und diese dann gleich mit aufnehmen. Dafür würde ich dir abraten, wenn du Anfänger bist.

    Das einzige was du jetzt noch brauchst, ist ein Interface, mit der Entsprechenden Anzahl in Analogen Inputs.....keine Ahnung wieviele du benötigst, ich sag jetzt einfach mal 8.

    dann gibts ein paar Kandidaten

    MOTU 828 MK II USB 2.0 (8 In / 8 Out , via Adat erweiterbar) ~ 500 Euro
    M-AUDIO DELTA 1010 (8 IN / 8 Out, via SPDIF 2 Kanäle extra, mit einer zweiten 1010 kaskadierbar, PCI Karte) ~500 Euro
    ESI ESU 1808 (18x In und 8x Out, nicht erweiterbar) ~ 400 Euro

    wie gesagt, es kommt drauf an, wieviele Kanäle du brauchst, ob du das Mischpult benutzen willst, etc....

    fg
     
  3. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 13.05.08   #3
    Servus mr_drum!

    Folgende Möglichkeiten passen bei dir:
    8-Kanal-Interfaces wie z.B. http://www.musik-service.de/presonus-firepod-fp-10-prx395762727de.aspx oder http://www.musik-service.de/alesis-io-26-prx395754782de.aspx oder http://www.musik-service.de/tascam-us-1641-usb-interface-prx395762066de.aspx.
    Gibts gebraucht auch günstiger.

    Oder Intern: http://www.musik-service.de/Recordi...are-M-Audio-Delta-1010-LT-prx395662387de.aspx und dann über die Direct Outs oder Inserts des Soundcraft-Mixers, wie silent.death bereits erwähnte.

    Zu teuer? Dann schau dich mal nach einem gebrauchten Alesis IO14 um. Das hat 4 Eingänge und mit 2 Overhead-Mikros und je einem Mic an Bassdrum und Snare kommt man schon ganz gut hin.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  4. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.08   #4

    sind das nicht cinch eingänge? bräuchte doch klinken eingänge um mit mixer zu verbinden!?


    was wäre mit dem: https://www.thomann.de/at/m-audio_delta_1010lt.htm

    danke
     
  5. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 13.05.08   #5
    Servus mr_drum,

    mal ganz abgesehen davon, dass das exakt die gleichen Soundkarten sind :D:D:
    Ja, das sind Cinch-Eingänge, aber was hält dich davon ab, mit einem ensprechenden Kabel dort die Direct Outs deines Mixers anzuschließen? :cool:
    Ich hatte die Delta1010LT vor einiger Zeit mal und hab damals die Signale meines Soundcraft Spirit E8-Mixers über die Inserts mittels spezieller Kabel abgegriffen. Selbst gelötet natürlich.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  6. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.08   #6
    du meinst du hast dir ein paar kabel gebastelt welche mit klinken out vom mischer in die cinch in gehn ?

    wie war da die qualität? gibt es irgendwelche verluste? und hast du evtl. eine anleitung für ein solches kabel?

    danke!
     
  7. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.08   #7
  8. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 14.05.08   #8
    Hi,
    es hängt davon ab, welche Anschlüsse du benutzen möchtest.
    Für die Nutzung der Direct Outs kannst du einfach ein Kabel Monoklinke auf Cinch löten, deine Aufnahme wird dann aber von den EQs des Mixers beeinflusst. Sehr schlecht vor allem bei Live-Aufnahmen.

    Für die Nutzung der Inserts brauchst du ein Kabel von Stereoklinke auf Cinch, wobei an der Stereoklinke Tip und Ring gebrückt sind, um den Signalfluss im Pult nicht zu unterbrechen. Ist eine gute Methode für Live-Aufnahmen.

    Generell würde ich die Kabel nicht allzu lang machen, da es durch die unsymmetrische Übertragung auch zu Einstreuungen kommen kann.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  9. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #9
    hallo!

    danke schonmal für die antworten!

    eine weiter frage hätte ich noch: wie sieht es mit quilitätsverlust aus? merkt man bei der aufnahme im vergleich zu einer aufnahme mit einem Motu multitrackrecorder etwas?

    und zweites: welches pc system ist von Nöten um 8 spuren gleichzeitig mit dem M-Audio Delta 1010 aufzunehmen?

    und zu guter letzt: hast du eine anleitung zum löten der kabeln oder evtl tipps dazu?

    danke!

    mfG mr_drum
     
  10. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #10
    hallo!

    danke schonmal für die antworten!

    eine weiter frage hätte ich noch: wie sieht es mit quilitätsverlust aus? merkt man bei der aufnahme im vergleich zu einer aufnahme mit einem Motu multitrackrecorder etwas?

    und zweites: welches pc system ist von Nöten um 8 spuren gleichzeitig mit dem M-Audio Delta 1010 aufzunehmen?

    und zu guter letzt: hast du eine anleitung zum löten der kabeln oder evtl tipps dazu?

    danke!

    mfG mr_drum
     
  11. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 10.06.08   #11
    Ein recht altes.. :D

    Im Ernst: Latenz rauf, dann klappts auch mit einem 500mhz (ja, 2 Nullen) PC mit ausreichend RAM und einer halbwegs flotten Festplatte.

    Wenn du nicht löten willst (Inserts):
    Klinkenstecker halb reinstecken oder Patchbay verwenden

    Wenn du nicht löten willst (direct outs):
    Adapter
     
  12. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #12
    ist ja alles schön und gut nur wurde meine Hauptfrage nicht beantwortet:

    wie sieht es bei der Qualität im vergleich zu einem Motu 828 oder vergleichbaren externen recordern?!

    danke
     
  13. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 11.06.08   #13
    Deine Probleme werden Anfangs sicher nicht bei der Wandlerqualität liegen...
     
  14. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.08   #14
    okay... jedoch schlussendlich will ich für längere zeit mit dem gerät zufrieden sein und ist es nicht besser sich gleich einen digitalen recorder zu besorgen anstatt dem analogen?
     
  15. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 12.06.08   #15
    Wer / wo / was / wie jetzt? :)
    Irgendwie bin ich nicht ganz mitgekommen. Welcher digitale recorder? Welcher analoge Recorder?
     
  16. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #16
    danke erstmal für deine geduld!

    es gibt ja 2 verschiedene typen vun eingängen bei soundkarte: digital und analog.

    wobei bei digital weniger nebengeräusche zu empfangen sind (neuer) (sofern ich weis)

    und wie ist nun die aufnahme quilität eines delta 1010LT im vergeich zu einem Motu 828 mk2? gibt es hörbare unterschiede? (zudem weil ich auch selbst gelötet klinken auf kinch kabel für die delta 1010LT benutzen würde)

    danke!
     
  17. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 12.06.08   #17
    Langsam:

    Die Reihenfolge ist im Großen und Ganzen immer die gleiche:
    Mic -> Verstärkung -> analog-digitalwandlung -> Aufnahme

    Wenn du vom Mischpult (Verstärkung) in die Delta oder in die Motu gehst, dann ändert sich nichts. In beiden Fällen erfolgt dann Wandlung in entweder der Delta oder der Motu.

    Der Unterschied ist nur die Datenübertragung von der Soundkarte in den PC (einmal PCI, einmal FW/USB).

    Natürlich kann die Wandlung auch außerhalb der Soundkarte stattfinden (mit einem separaten a/d-Wandler). Dementsprechen benötigen die Soundkarten auch Eingänge (also SPDIF / AES / ADAT / MADI / etc...)

    Nachdem das Mischpult allerdings nur analoge Ausgänge hat, ändert sich - wie schon erwähnt - am Signalfluss bzw. analog vs. digital eigentlich überhaupt nichts.



    EDIT:
    Der Unterschied in der Qualität wird also im Wesentlichen durch den Unterschied der Qualität der A/D-Wandlung bestimmt.
    Ich kenn die Delta zu wenig, um dir sagen zu können, wie groß der Unterschied ist.
     
  18. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #18
    aha okay...

    dass heist es liegt an meinem mischpult da dieser keine digitalen outs hat... alles klar..
    nun dann.. besteht wirklich ein großer qualitativer unterschied zwischen analog und digital? muss ich mit rauschen rechnen? dass wäre das letzte was ich will... (logisch^^)

    danke

    mfG
     
  19. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 12.06.08   #19
    HÄTTE dein Mischpult digitale Ausgänge oder du noch einen extra A/D-Wandler dann würde das nur den Ort der A/D-Wandlung (und halt den A/D-Wandler selbst) verändern.
    Der Unterschied hält sich also in Grenzen.

    Mikros und Vorverstärkung machen da schneller etwas mehr aus.
     
  20. mr_drum

    mr_drum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.08   #20
    danke vielmals für die schnellen antworten..

    werde mir mal den alesis io/26 genauer anschauen... schaut nett aus..

    danke !

    mfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping