sinvolle Ergänzung zu Yamaha Tyros im Bandeinsatz

von Sunny26, 05.02.06.

  1. Sunny26

    Sunny26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.06   #1
    Hallo Leute!

    Ich spiele jetzt neu in einer Band und vermisse immer mehr ein 2. Keyboard zu meinem Tyros.

    Die Sounds im Tyros sind zwar sehr gut, jedoch empfinde ich viele als effektüberladen.
    Ausserdem sollte das 2. Gerät in folgenden Bereichen ergänzen:
    Strings, schöne, warme Flächensounds, Bläser, Synth-Sounds.

    Ich habe 2 Geräte nach Internetrecherche in die engere Wahl gefasst, welche auch preislich in den Rahmen passen würden:
    Yamaha MO6
    Korg TR61 / oder falls ich noch eins bekomme Triton LE61

    Welches Gerät würdet ihr empfehlen? Sollte man besser zum Korg greifen, um die Vorteile beider Hersteller einsetzen zu können?
    Bietet das MO6 zum Tyros genügend Ergänzungen/Neuerungen?

    Wie oft kann man die Workstations splitten?
    Wer hat in Sachen Bedienbarkeit die Nase vorn?

    Da ich beim Tyros häufig den Transposer einsetze (Schande über mich :o) stellt sich die Frage: Geht das beim TR / Mo genauso einfach?
    Gibt es evtl. sogar die Möglichkeit, den Transposer vom Tyros aus über MIDI an die Zweitgeräte mitzusteuern?

    Fragen über fragen......

    Mir ist schon klar, dass nix am persönlichen antesten vorbeigeht. Ich wollte mir jedoch vorab schonmal ein paar Meinungen dazu einholen.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

    Gruß

    Jochen
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 05.02.06   #2
    Hi,
    also deine Midiwünsche sollten alle machbar sein.

    Der MO sollte 4 Sounds können.
    Der TR/Le meine ich 8, wenn sich da zum großen Triton nichts getan hat.

    Gruß
     
  3. Sunny26

    Sunny26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.06   #3
    Hallo!

    Erstmal danke für Deine Antwort!
    Siehst Du denn in den Instrumenten eine wirkliche Ergänzung, abgesehen von der zusätzlichen Tastatur?
    Welches der beiden würdest Du vorziehen?

    Danke und Gruß

    Jochen
     
  4. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 05.02.06   #4
    Die Tritons sind im Bereich der Synthies top, sind schöne Leads, Pads und Strings dabei.
    Die Bläser beim Triton LE sind nicht so toll, da sind die des Tyros bestimmt besser.

    Beim LE/TR kannst du deine Tastatur bis zu achtmal splitten.

    Die Bedienung der kleinen Korgs ist ziemlich einfach. Da findet man sich schnell rein.

    Weitere Vorteile der Korgs sind Aftertouch und ein nachrüstbarer Sampler.

    Den MO hab ich bisher nur mal kurz im Musikgeschäft angespielt, die Sounds haben mir aber allesamt sehr gut gefallen.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 06.02.06   #5
    Hi,
    also ich würde mir jetzt einen normalen Triton oder einen Trinity holen, weil ich eh schon mit vier Yamaha Geräten unterwegs bin.
    An deiner Stelle würde ich aber immer noch überlegen, mir einen MO zu holen, weil der dem Triton Le Sound und Effekttechnisch überlegen ist.

    Zu Bedienen sind die beide doof wegen dem Display, wenn man das mit dem Fantom oder großen Triton vergleicht.

    Allerdings komme ich mit Yamaha super aus.

    Gruß
    Thorsten
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 06.02.06   #6
    Eine wichtige Frage wäre, in wie weit Tyros Sounds mit MO/Motif Sounds ähnlich oder gar identisch sind, da ja aus gleichem Hause.

    Weiterhin hat Korg auf der NAMM den X-50 angekündigt/gezeigt. Ein Sythie mit den Sounds des großen Bruders "Triton Extreme", aber ohne Seqenzer usw..
    http://www.korg.com/gear/info.asp?A_PROD_NO=X50

    Dieser soll deutlich weit unter 1000,-€ liegen.
    Also ggf. noch mal etwas warten, wenn es geht.

    Ich selbst würde mir einem gebrauchten Triton "Clasic" oder Studio zulegen.


    Topo :cool:
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 06.02.06   #7
    Hi,
    die Sounds sind in meinen Augen doch recht unterschiedlich. Die nutzen mit Sicherheit das gleiche Samplematerial, sind aber ganz unterschiedlich bearbeiten.

    Ich persönlich würde mir lieber eine gebrauchte Topworkstation holen, anstatt ein Gerät aus den kleineren Serien.
    Klanglich macht sich das schon bemerkbar, auch wenn in der Werbung gesagt wird, klingt wie. Geht ja rein technisch bei den meisten schonmal gar nicht.
    Siehe Le, Tr und das neue X gedönse denk ich mal auch.

    Zum MO kann ich da noch nich viel sagen, weil ich mir ehrlich gesagt die Daten noch nicht reingezogen habe.
    VErsprochen wird hier aber auch, das gleiche wie beim ES halt ohne Sequencer und Pi Pa Po.

    Gruß
    Thorsten
     
  8. Sunny26

    Sunny26 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #8
    Hallo nochmal!
    Vielen Dank für Eure Tips.
    Werde mich in naher Zukunft mal ans testen begeben.
    Wenn ich Euch richtig verstanden habe, geht es tendenziell doch eher in Richtung Yamaha oder halt zu den Korg Top-Modellen.
    Mal sehen, ob das MO tatsächlich genügend Neuerungen zum Tyros bietet.

    Gruß

    Jochen
     
Die Seite wird geladen...

mapping