Software oder Hardware zur Vocal-Aufnahme

von Lasita, 23.08.06.

  1. Lasita

    Lasita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #1
    Hallo zusammen!

    Brauche ein bischen Entscheidungshilfe:

    ich nehme derzeit am PC (Cubasis) Gesang auf. Leider habe ich ständig Latenzprobleme und das Rauschen bekomme ich auch nicht raus (Soundkarte: Creative Audigy 2).

    Jetzt stehe ich gerade vor der Wahl: entweder ich probiere eine neue Soundkarte aus (viellciht sind auch nur meine Einstellungen nicht "ganz perfekt") und stocke gleichzeitig auf Cubase auf, oder ich kaufe mir einen digitalen Multitracker (z.B. Boss BR900).

    Habe gehört, daß die Aufnahmen da einfach besser rauskommen sollen.

    Im Prinzip muß ich nur meine Instrumentals importieren können und den Gesang aufnehmen. Mehr brauche ich nicht.

    Was meint Ihr? Software oder Hardware?
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 23.08.06   #2
    das rauschen könnte von irgendwelchen Eingängen oder Ausgängen an deiner Soundkarte kommen die noch aktiviert sind. Schalt mal alle aus die du nicht brauchst und dann schau (oder hör) mal obs noch rauscht.
    Und gegen die Latenzprobleme könnte ASIO4ALL - Universeller ASIO- Treiber helfen.
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 24.08.06   #3
    Ich bin ein Freund von Multitrackern und empfehle sie gerne, vor allem für Recording-Anfänger, weil man einfach schneller zu verwertbaren Ergebnissen kommt als mit dem Computer. Motto: Einschalten - loslegen, die Kreativität wird nicht so leicht behindert.
    Wenn man dann später das letzte Quentchen noch rausholen will kann man immer noch umsteigen und am PC weiterarbeiten.
     
  4. Lasita

    Lasita Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.06   #4
    Jupp, die Idee mit den Ein- und Ausgängen hatte ich auch schon. Daran liegt es definitv nicht.

    Deshalb hatte ich auch die Idee mit dem Multitracker. Da ich selber kein Instrument spiele dachte ich, das reicht aus. Außerdem ist die Software wirklich (wenn man sich nicht richtig auskennt) etwas schwierig.

    Aber rein vom Handling her, also Spur / Aufnahme löschen ist doch die Software einfacher, oder?
     
  5. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.08.06   #5
    Nein. Nur bei komplizierteren Vorgängen z.B. Schneiden weil du da am Bildschirm mehr visuelle Kontrolle hast als auf dem kleinen Display des Multitrackers.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 25.08.06   #6
    Ich gehöre hier zur PC-Recording-Fraktion :-) Klar haben hardware-Multitracker einige praktische Vorteile, muss eigentlich jeder selbst wissen, was man da präfertiert. Aber gerade weil Du ja schon Erfahrung mit PC-Systeme hast, scheinmst Du da ja keine Hemmungen zu haben. Und wenn Du mit dem Prinzip von Recordingsoftware gut arbeiten kannst (egal ob das nun Cubasis, Cubase, Samplitude, Kristal oder sonstwas ist) gibt es ja auch nicht unbedingt eienn Grund umzusteigen.
    Was für ein mikro hast Du den eigentlich? Und wie hast Du das an de Soundkarte angeschlossen? Wenn Rauschen und Latenz wirkoch probleme sind, dann würde ich eben sagen: ordentliche Soundkarte kaufen. Und kommst Du billiger weg, als z.B. mit dem Boss BR-900CD. Und hast dennoch mehr Möglichkeiten.
    Ich würde mir dann an deiner Stelle eine externe Soundkarte mit PreAmps kaufen:
    M-Audio Fast Track Pro
    Edirol UA-25 USB-Audio-Interface
    Tascam US-122 L
    Alesis IO-2 Audio Interface
    Tapco Link.USB

    OK, der Preisvorteil realtiviert sich dann immer mit der Software. Aber da muss man nicht unbedingt gleich Cubase SX kaufen. Ich kenne Cubasis nicht genau; fehlt Dir denn konkret etwas, so dass es einen Grund gibt, sich eine teure Sofwtare zu kaufen? Wir empfehelen hier sogar meist das kostenlose KRISTAL Audio Engine , das reciht den meisten auch. Bzw. reicht das hier wohl auf jeden Fall, und dann ist Du immer noch billiger.
     
  7. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.08.06   #7
    Wobei, die vielfältigen Funktionen eines digitalen Kompaktstudios auf einen Soundkartenersatz zu reduzieren schon doch etwas unfair ist.
    Wenn man das mal alles gegeneinanderstellen würde was die Geräte bieten und was man dafür am PC letztlich investieren muß kommen die Geräte glaube ich nicht schlecht weg.
    Nicht zu vergessen den Nervenschon- und Kreativitätsfaktor :)
     
  8. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 25.08.06   #8
    also ich würde dir empfehlen mal die oben zitierten Congratulation treiber zu installieren und zu schauen, ob du damit von der latenz her weiter kommst.

    sehr empfehlenswert sind auch die treiber von kx project, wenn auch etwas unübersichtlicher zu anfang.

    ob du lieber desktop-musiker bleibst oder mit einem kompaktstudio arbeiten willst, das musst du aus dem gefühl heraus entscheiden. beides ist valide und beides hat seine eigenen vor- und nachteile. ich persönlich würde einfach nicht an so einem mini-display arbeiten wollen - aber dafür büße ich einiges an geschwindigkeit und auch etwas kreativität ein.
     
  9. Lasita

    Lasita Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #9
    Meistens benutze ich mein Beta58, da ich keine Phantompower habe.
    Eigentlich dachte ich immer, die Creative Audigy 2 sei recht gut, aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren...
     
  10. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 28.08.06   #10
    die audigy ist auch super - zum videos auf dem pc schauen und so. zum musikmachen ist die nicht primär gedacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping