Solides Einsteigergerät?

von mr-bill, 23.03.08.

  1. mr-bill

    mr-bill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mich recht intensiv mit euren Beiträgen in diesem Forum auseinandergesetzt, benötige aber dennoch ein paar konkrete (und aktuelle) Ratschläge. Ich bin kompletter Anfänger was das Klavierspielen angeht und nehme demnächst Unterricht. Um auch zu hause üben zu können, ist aus den bekannten Gründen leider kein Klavier möglich (auch wenn ich weiß, dass dies besser ist). Ich interessiere mich für folgende Stagepianos:

    Casio PX 120 vs Casio PX 100 vs Yamaha P70

    oder vielleicht doch ein Digitalpiano wie das Kawai CL-25?

    Wer hat die genannten Modelle schonmal gespielt oder Erfahrungen gesammelt? Über ein paar Tipps würde ich mich freuen!

    Meine bisherige Tendenz ist das PX 120, weil schon das PX 100 oft von euch empfohlen wurde und es über eine 128-stimmige Polyphonie verfügt......
     
  2. joegreat

    joegreat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 23.03.08   #2
    Hallo Mr-Bill!

    Das Yammi P70 gibt's nicht mehr - hab's vor ein paar Tagen im Musikladen gesehen - das P85 ist scheinbar der Nachfolger.
    Ich war überrascht über die gute Tastatur und das noch für den niedrigen Preis... :great: Dabei komm' ich ja von der Oberliga (siehe Fußzeile)... :rolleyes:

    Nur der Klang der internen LS ist etwas dünn - ist aber keine Wunder bei der Preisklasse... :)

    Das Yamaha P85 gibt's in Weiss oder Schwarz und mit dem passenden Ständer für das Wohnzimmer - Details hier.

    Viele Grüße
    Joe :cool:
     
  3. mr-bill

    mr-bill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #3
    Hallo Joe,

    danke für die Info :-). Ich werde die oben genannte Stagepianos auf jedenfall mal probespielen - da ich jedoch blutiger Anfänger bin, bin ich über jeden Tipp froh. Mich würde gerade mal der Unterschied zwischen dem Casio PX120 und dem Yamaha P85 interessieren - zumal das Casio etwas günstiger ist und dabei auch noch das doppelte an Polyphonie bietet!

    Greetz mr-bill
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.03.08   #4
    Ich kenne deine Kandidaten zwar nicht, möchte aber anmerken, dass es für ein Stagepiano völlig egal ist, ob es 64 oder 128-fach polyphon ist.
    Relevant wird das erst, wenn man sehr viele Töne gleichzeitig spielt, also entweder sehr viel layert (geht beim PX120 wahrscheinlich nur einfach, d.h. maximal 2 Töne pro Taste) oder den Sequencer benutzt (im PX120 ist der zweispurig, also auch sehr eingeschränkt).
    Mit diesen Möglichkeiten so viel Polyphonie zu benutzen halte ich für ziemlich unmöglich - jedenfalls beim echten Spielen (absichtlich konstruierte Gegenbeispiele also ausgenommen).
     
  5. Rahim Tux

    Rahim Tux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.10
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.03.08   #5
    Da ich erst kürzlich in einer ähnlichen Situation war, habe ich ein paar Digitalpianos in einem Laden vor Ort probegespielt. Zu dem P70 kann ich nicht viel sagen, weil sie es nicht da hatten. Aber das PX-120 hat mir gut gefallen. Siehe auch https://www.musiker-board.de/vb/2907790-post4.html. Für den Preis bekommt man schon eine ganze Menge. Wegen der Bedienung habe ich mir letztlich aber das PX-320 gekauft.


    Just my 2 Cents,
    Christian
     
  6. mr-bill

    mr-bill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #6
    @Distance: dann ist es also völlig unerheblich für den Klang, wenn ich das PX110 mit 32 stimmiger Polyphonie oder das PX120 mit 128 stimmiger Polyphonie spiele?

    Ich dachte im flüssigen Spiel, sind die Möglichkeiten mit 32 Stimmen sehr schnell ausgereizt?
     
  7. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 23.03.08   #7
    Sind sie auch, unter 64 Stimmen würde ich nicht mehr gehen.
     
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.03.08   #8
    Ist auch ne Berechnungsfrage. Wenn ein Stereo-Pianosound benutzt wird und der pro Kanal von der Polyphonie zieht (also 2 pro Ton), dann ist 32 nicht viel.
    Ob man sich darüber jedoch nen Kopf machen muss, wenn man in der Unterklasse kauft, ist ne andere Frage. Du suchst ja auch nicht nach einem Modell mit 8-Zylinder, wenn du einen Trabi kaufst ;)
    Jedenfalls kann man auch mit 32 Stimmen Musik machen, und wenn der Note-Stealing-Algorithmus ansatzweise gut ist, hört man das garnicht mal so sehr.

    64 Stimmen reichen aber auf JEDEN Fall aus.
     
  9. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 24.03.08   #9
    Da muss ich Distance voll zustimmen, die Polyphonie ist der reine Schwanzvergleich zwischen den Herstellern und sagt gar nix über den Klang aus. Natürlich kann man bei jedem DP an irgendeinem Punkt die Polyphonie ausreizen, aber das ist dann eine reine Technikfrage und keine Musikalische. Es zählt nur was hinten rauskommt, Klang und Spielgefühl sind auf jeden Fall wichtiger als die Polyphonie, bei aktuellen Geräten gibt es glaube ich nur sehr wenige unter 64 Stimmen (das kleinste Casio?) und da sind die Abstriche die man bei Klang und Spielgefühl machen muss immer noch viel schwerwiegender als die Polyphonie ;)
     
  10. mr-bill

    mr-bill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #10
    Danke für die Informationen - ich wäre jetzt verstärkt nach der Polyphonie gegangen:rolleyes:....! Habt ihr denn vielleicht ein paar Vorschläge, was im unteren Preissegment bis 700 EUR akzeptabel wäre:confused:? Was haltet ihr zB. vom Yamaha P85 - falls das jemand kennt? Ich dachte die Trabis wären eher im Bereich Hemingway oder Cantabile anzusiedeln und nicht bei angesehenen Herstellern wie Casio oder Yamaha ;-)?!
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.03.08   #11
    Bei meinem Bild ging es ja auch um den Vergleich ;)
    Ob eine Firma angesehen ist oder nicht (ist Casio übrigens -wenn überhaupt- noch nicht sehr lange, früher haben die ja wirklich nur Müll gebaut) hilft im Endeffekt ja leider auch nicht, wenn sie ein Billig-Produkt bauen.
    Bei Hemingway ist das Problem ja auch nicht das fehlende Ansehen, sondern dass sie eben auch nicht die Gesetze des Marktes umgehen können: Sie können nicht für weniger Geld als die günstigsten Markenmodelle ein Gerät bauen, dass nicht nur sehr gut aussieht, sondern auch eine gute Tastatur hat und gut klingt. Das geht eben einfach nicht.

    Aber um mal im Bild zu bleiben: Wenn die kleinsten Modelle von Casio Trabis sind, dann sind Hemingways Kettensägenmotoren mit einer Plastikkarosserie, die aber aussieht wie ein Ferrari ;)
     
  12. mr-bill

    mr-bill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #12
    Ich merke schon - es bahnt sich eine Grundsatzdiskussion an:rolleyes: - dabei bin ich doch nur an konstruktiven Vorschlägen zu Einsteigergeräten interessiert..... Gibt es vielleicht jemanden, der sich mit dem Casio PX120 auskennt - trotz der Tatsache, dass Casio in der Vergangenheit viel Schrott produziert hat und vielleicht den "Trabi" in dieser Preisklasse darstellt *lach*! Irgendwie bringt mich das gerade nicht viel weiter...;)

    Ich weiß, dass die Geräte die ich vorschlage, nicht die Besten am Markt darstellen, aber die brauche ich als Einsteiger auch nicht! Desweiteren steht auch fest, dass ich keinen totalen Schrott kaufen werden - wie zB Hemingway etc.

    Vielmehr interessiert mich der direkte Vergleich Casio PX120 und Yamaha P85......
     
  13. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.03.08   #13
    Moment, da muss ich jetzt aber doch nochmal was zu sagen:
    Ich will die Geräte nicht schlechter machen als sie sind - meine Metapher sollte nur aufzeigen, dass die Polyphonie in dieser Preisklasse nicht das sein sollte, worüber du dir primär Gedanken machen solltest.
    Also nochmal deutlich: Man kann mit diesen Geräten (im Gegensatz zu Hemingway) durchaus Musik machen, auch ohne dass wir uns in der Oberklasse befinden.

    Einen Vergleich kann ich allerdings nicht bieten, da ich nur auf der Messe kurz ein P85 angespielt hatte, bei dem aber der angeschlossene Kopfhörer defekt war und ich ungewollten Mono-Sound hatte :rolleyes:
    Das Casio kenn ich garnicht.
     
  14. muddmaestro

    muddmaestro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #14
    Hi, ich bezieh mich mal auf dieses Zitat: Im Digital-Piano Review Thread hab ich etwas über das P85 geschrieben, vielleicht hilft Dir das?
    Lieben Gruß,
    Daniel
     
  15. Keith Michards

    Keith Michards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #15
  16. mr-bill

    mr-bill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #16
    Hi Daniel - deinen Beitrag hab ich mittlerweile auch entdeckt - hat mich auch weitergebracht:great:. Ich glaube mittlerweile, dass ich mit dem P85 oder dem PX120 als Anfänger nichts falsch machen kann. Werde meine Kaufentscheidung also vom subjektiven Eindruck beim Händler abhängig machen.

    Viele Grüße Jens
     
  17. mr-bill

    mr-bill Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #17
    Hi Keith, dass ProKeys 88 hatte ich bisher noch garnicht auf dem Schirm. Kenne den Hersteller leider nicht - taugt das was :confused:`?! Bin irgendwie etwas skeptisch - auch nach der kurzen Klangprobe....

    Gruß

    Jens
     
  18. J0E

    J0E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #18
    Hallo
    Habe leider "nur" das PX 110 (und nicht das 120) und wollte dazu anmerken das es 2 Piano Sounds besitzt, wobei das erstere welches sich natürlich besser anhört, nur 16 fache Polymorphie besitzt. Das PX 100 hört sich nicht so gut an. Da würde ich noch eher zum 110 oder jetzt zum 120 greifen.
     
  19. Keith Michards

    Keith Michards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #19
    Hey Jens,
    M-Audio stellt noch nicht lange StagePianos her. Sie sind eher bekannt von Audiointerfaces und sonstiger Hardware... Unter https://www.thomann.de/de/maudio_prokeys_88.htm findest du auf der rechten Seite Testberichte zu dem Pro Keys 88.
    Lesen schadet ja nicht. Preis dort liegt bei 540€.
    Obwohl ich Yamahainstrumente absolut geil finde!!!! (P-250 und Motif ES spiele ich selber).
    Preislich ist das Gerät von M-Audio aber wirklich gut.
    Gruß
    Keith
     
Die Seite wird geladen...

mapping