Soundprobleme bei Auftritten HILFE

von das_neuling, 04.11.07.

  1. das_neuling

    das_neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #1
    Hi Leute!
    gestern hat ich wieder einen Auftritt mit meiner Progressive Deathmetal Band. Auf der Bühne hat ich einen perfekten sound gehabt und trotzdem war es wiedereinmal so, dass ich für das Publikum viel zu laut war und der Tontechnicker peilte es anscheinend nicht und stellte mich auch nicht leiser, weshalb ich das publikum mehr oder weniger stresste, da ich die gitarren, den bass und schlagzeug übertönt hatte.
    wie sorgt ihr dafür, dass ihr einen nicht zu lauten und nicht zu leisen sound auf der bühne habt? mit In Ear Monitoring? einem Kompressor? oder andere möglichkeiten??

    bitte gebt mir tipps und auch hardware empfehlungen.

    ich danke euch sehr!
    MfG
    Neuling
     
  2. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 04.11.07   #2
    Ich verstehe jetzt die Fragestellung nicht ganz - wenn es für euch als Band auf der Bühne Ok war, aber der Mix über die PA miserabel war, kannst du gar nichts machen - das muss schon der Tech erledigen; wenn der natürlich unfähig ist, dann habt ihr eben ein Problem...
    Oder ist bei euch Monitoring = Frontholz???
    Sorry, ich versteh die Frage wirklich nicht...
     
  3. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #3
    okay vielleicht is meine fragestellung auch einbisschen falsch gewesen. also nochmal:
    die meisten zuschauer meckern über meine lautstärke (entweder zu laut oder zu leise). aber da die tontechnicker das meistens nie peilen oder kein bock haben daran was zu ändern, muss ich das auf eigene faust erledigen.
    nur wie?
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 04.11.07   #4
    Den Tontechniker rauswerfen.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 04.11.07   #5
    Kannst du nicht, weil du nie eine gute Kontrolle über den FOH Sound bekommen wirst auf der Bühne.
    Sag dem Techi das, oder sucht euch n anderen.
     
  6. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #6
    naja mit rauswerfen siehts schlecht aus^^
    da wir keinen eigenen tontechnicker haben. somit darf ich bei jedem auftritt immer wieder neue unquallifizierte tontechnicker kennen lernen.
    mist...
     
  7. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Ja, aber das ist leider euer einziger Einfluss auf den FOH-Sound! Oder ihr mischt selber von der bühne! Oder sprecht mit dem Typen und sagt ihm ruhig und sachlich woihr das Keyboard in eurem Sound unterordnet! Und das wäre dann anscheinen im Hintergrund. Evtl. könntet ihr auch ne Liste vorbereiten mit euren Songs und dazu schreiben wann Keyboard mal nen Solo hat oder wo du nur Flächen spielst di im Background laufen!
     
  8. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #8
    hmm nee bis jetzt hat es nie was gebarcht mit den tontechnickern zu reden. liegt halt auch daran, dass unsere songs sehr komplex sind, und eigentlich nur ich der jenige bin, der weiss wann etwas wie zu klingen hat. also muss ICH es kontrollieren.
    was haltet ihr von In Ear Monitoring? damit müsst ich doch eigentlich genau das hören, was die zuschauer hören oder?
     
  9. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 04.11.07   #9
    ja, aber in anderer lautstärke als vorne! Außerdem ist das Verhältnis anders! D.h. du wirst nie genau hören wie es sich vorne anhört. Der Frontsound wird ja auch von andern Faktoren beeinträchtig, wie der Sound der aus den Amps kommt, den hörste ja im Publikum auch! Oder das Drumset u.v.a.
     
  10. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 04.11.07   #10
    *grins* Naja, wenn ihr das Geld für InEar habt, dann leistet euch doch erstmal nen professionellen Verleiher + Tontechniker...
    PS. Ziemlich schlecht, wenn du als einziger weißt wie's klingen soll...
     
  11. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 04.11.07   #11
    Naja, wenn das Drumset komplett abgenommen wird und er sich
    die Stereo-Summe vom FOH auf die In-Ears legt, dann sollte er doch
    genau das hören was vorne rauskommt, und kann so (zumindest grob) nachregeln.

    Das wäre zumindest besser wie nichts.
    Mein Tipp wäre das ihr euch einen gescheiten eigenen Tontechniker sucht der dann
    euren Sound und eure Lieder kennt.
    Das muss ja kein Profi sein, er sollte halt relativ zuverlässig sein und sich ein bisschen mit dem Mischen und eurem Sound auskennen..
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 04.11.07   #12
    Mahlzeit,

    bei eigenen Songs ist es meist so, dass man nur selber weiß, wie es klingen soll. Dann müsste ihr euch einen eigenen Techi suchen, oder einen Kumpel soweit bekommen, dass er das hinbekommt.

    Wie oben schon erwähnt, wird der Frontsound noch durch vieles anderes beeinträchtigt. Du hättest den Sound direkt auf dem Ohr. Aber wenn du da die Keys gut hörst, kann es sein, dass sie vorne schon wieder untergehen oder zu dick sind.

    Das ihr nur unqualifizierte Tontechniker habt, wage ich mal stark zu bezweifeln. Sollte das doch so sein, dann solltet ihr euch überlegen, warum ihr die habt. Sprich: Was für Veranstaltungen spielt ihr und warum genau die.

    Sorry, klingt vielleicht hart, ist aber so.
     
  13. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 04.11.07   #13
    [ironie-modus on]
    Mir erscheint das ja doch irgendwie schleierhaft:
    Death-Metall-Prog-Band und dazu ein FOH-Tech der die Keys zu laut dreht ???? :confused:

    Wer ist der Kerl ?? kannst du mir den Bitte vorstellen ?? der wäre sicherlich ein Vorbild für viele TOP40-Band Mischer, die scheinbar vergessen dass auf der Bühne ein Mensch steht der schwarze und weiße Tasten bedient .... :rolleyes:

    *duck*und*weg*:D
    [ironie-modus off]

    Von der Bühne aus mischen funktioniert eigentlich nie gut, es sei denn alle Musiker sind so diszipliniert dass sie genau wissen ob sie ihr Instrument (+Amp) zu laut oder zu leise gedreht haben.

    Pflicht ist für mich generell eine Set-Liste für den Tech mit Notizen wann wer welche Solis spielt; gleiches gilt für für Licht-Techs sofern vorhanden. Das Auge hört mit ...

    "Eigentlich" sollte jeder Techniker der sich in irgendeiner Form für den Job bezahlen lässt einschätzen können wie eine Band zu klingen hat. Ganz wichtig ist dabei: zuhören und gucken was auf der Bühne passiert und dementsprechend reagieren.

    Der Mig
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 04.11.07   #14
    Auch der Miguel hat nicht so unrecht!

    Leider gibt es viele Mischer, die die Keyboarder ziemlich runtermischen.
     
  15. das_neuling

    das_neuling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.10.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #15
    okay vielen dank leute!
    dann werden wir uns mal auf die suche nach einem eigenen tontechniker machen.
    habt ihr auch nen eigenenr??
    wieviel zahlt ihr euerm tontechniker?
     
  16. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 04.11.07   #16
    stimme da auch mit überein!

    Wenn ich nen Techjob mache, also als amateur dann freu ich mich jedesmal über nen kurzen Hand-out! Grade bei unbekannten Bands!
    Und wenn man da draufschreibt
    oder sowas in der Art dann kann der Tech da zumindest nen bissle was mit anfangen!

    Und äähm eine Sache noch:

    Dass eure Songs so komplex sind glaub ich gerne! Aber das "nur" DU die Verhältnisse hören würdest, wie kann dann das Publikum beurteilen dass das Keyboard zu laut ist?

    Denk mal drüber nach!

    Edith sagt: Probierts mit nem festen Techniker! Den kann man meist erziehen! :D
     
  17. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 05.11.07   #17
    @neuling,

    hast Du schon mal gecheckt, ob die Pegel der Sounds, die Du verwendest, in etwa gleich laut sind ?

    Dies einzustellen ist Aufgabe des Musikers und hilft den Tontechnikern ungemein.

    Gruss Helmut
     
  18. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.11.07   #18
    Klingt für mich, als hätte der Mischer keine Ahnung wie ihr klingen wollt/solltet!
    Wenn der Mischer keinen Plan hat seid ihr einfach mal verloren...
    Eigenen Mischer mitbringen, oder sehr gut instruieren...
     
  19. Rawsson

    Rawsson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.07
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Uetze
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 05.11.07   #19
    Leider ist es meistens wirklich so :rolleyes:

    WIr haben auch keinen eigenen Tontechniker, aber einen guten Kumpel der sich auch etwas damit auskennt und das eigentlihc gut hinbekommt - für ein par Bier macht der das :D
     
  20. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 05.11.07   #20
    Zu diesem Thema Original-Zitat eines Beuschers unseres letzten Gigs:

    Heute hab ich seit langem mal wieder "gehört" das da ein Keyboarder mitspielt - sonst seh ich das immer nur ;-)) (Wir haben uns da aber selbst gemischt......)
     
Die Seite wird geladen...

mapping