Stage Tuner?

von Tardy, 08.09.07.

  1. Tardy

    Tardy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.07   #1
    Hallo,

    ich wollte mir ein neues Stimmgerät kaufen, und wollte mal wissen welche Vorteile mir ein Stage Tuner wie dieses
    Teil wirklich bringt.

    Sorry bin noch Anfänger, aber kann ich mit einem "normalen" Stimmgerät nicht auch auf der Stage tunen? :confused:

    Also was ist, bis auf die Grösse, anderes?

    Danke
     
  2. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 08.09.07   #2
    Klar kann man mit jedem Stimmgerät auch auf der Bühne stimmen.
    Allerdings würde ich eins empfehlen, welchen du mit dem Fuß betätigen kannst, wenn du es öfter brauchst. Ist einfach bequemer. Und es sollte natürlich auch auf dunklen Bühnen ablesbar sein.
     
  3. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 08.09.07   #3
  4. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 09.09.07   #4
    Die Frage ob man mit nem billigen kleinen Stimmgerät auf der Bühne stimmen kann beantwortet sich meist von selbst, wenn man selbiges mal versucht hat.
    Theoretisch möglich, aber meist ist die Beleuchtung auf der Bühne nicht immer ausreichend um auf dem Display irgendwas zu erkennen (abgesehn vom nervigen umstöpseln). Sog. StageTuner bieten halt vor allem eines: Eine gut ablesbare Anzeige die es einem erlaubt im Idealfall auch viele Meter entfernt problemlos Stimmen zu können.
    Der andere Gitarrist meiner Band stimmt bis heute mit so nem 5€ Harley Benton Stimmgerät, jedesmal flucht er wieder weil er nix sieht, doch nen Stagetuner braucht er nicht...naja...dann fröhliches Fluchen:).
    Notwendig ist so ein Tuner nicht unbedingt, aber doch sehr viel praktischer als Kleingeräte, muss man irgendwann mal zu schätzen lernen.

    Grüße

    Doogie
     
  5. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.09.07   #5

    Ich würde mal sagen wenn du noch Anfänger bist lohnt es sich das billige. Ich weis nicht ob du wirklich schon einen Stage Tuner brauchst. Hast du oft Auftritte oder spielst du überhaupt in einer Band und hast irgendwo Auftritte? Weil sonst ist das denk ich wirklich nur rausgeschmissenes Geld. Für Zuhause reicht einfach ein kleines normales aus. Und stimmen ist da denk ich sogar noch besser ohne.

    Mfg
     
  6. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 09.09.07   #6
    nunja, ich denke so ein stage tuner gehört doch mittlerweile zum standard (wer nicht gerade ein multieffekt besitzt oder etwas ähnliches mit stimmfunktion).
    ich könnte mir es ehrlichgesagt nimmer vorstellen ohne einen auf ne bühne zu gehn. das umstecken geht einem doch auf den wecker, da bei eventuell hoher bühnentemperatur die saiten sich gern mal etwas öfter verstimmen.

    die beiden von wodän aufgeführten teile sind absolut empfehlenswert, kann man nix mit falsch machen.
    so einen tuner kauft man sich ja schließlich nur einmal, also wäre so eine investition - auch als anfänger - was sehr sinnvolles.
     
  7. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.09.07   #7
    Klar ist es super für Bühnen und so. Grade dort braucht man so eins. Aber wenn mann nur für Zuhause spielt braucht man echt sowas nicht. Und wie er gesagt hat ist er ja Anfänger und da finde ich ist es noch zu früh dafür so ein Teil wie das Boss oder das Korg zu kaufen. Außerdem bracht der ja dazu noch ein Netzteil. Da lohnt sich für den Anfang ja lieber so ein billiges Multi das Stimmgerät hat als wirklich gleich so ein Boss zu kaufen.

    Mfg
     
  8. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 09.09.07   #8
    ja klar, solange er nur zuhause spielt lohnt sich das natürlich nicht. das wollte ich damit auch net sagen.
    falls es aber dann mal zu auftritten kommt, dann ist er klar im vorteil damit. letzten endes hätte er dann eben ein kleines und eines für die bühne. ich benutz, seit ich mein dt-10 hab auch nurnoch selbiges. sozusagen rausgeworfenes geld für den anderen, den ich noch hab.
    ich will lediglich sagen:
    falls das geld da ist würde ich dazu tendieren, da man ansonsten eventuell zweimal kauft. und ein stagetuner ist eben ne einmalige sache. den kauft man einmal und braucht tunermäßig eigentlich nie mehr was anderes.
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 10.09.07   #9
    Sagen wir mal so. Solang du keine Band hast brauchst du keinen stagetuner. Ich hab selbst 2 Stimmgeräte.

    Für daheim dieses: http://www.musik-service.de/Korg-CA-30-Chromatic-Tuner-prx15074de.aspx
    Kann ich auch absolut empfehlen. Klein, stimmt genau, gut ablesbar, mehr braucht man echt nicht zu hause.

    N Stagetuner (ich hab den) ist halt relativ groß , "schwer" und halt 4 mal so teuer. Den lass ich einfach immer im Proberaum.


    Wenn du dir doch gleich nen stagetuner kaufen willst dann kauf was gescheites. entweder den Korg, oder den Boss TU-2. Der von Rocktron soll auch brauchbar sein, ebenso der Fender.

    Wie mein Vorposter schreibt: dafür gibts du wirklich nur ein mal geld aus.
     
  10. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 11.09.07   #10
    Tjo ich hab den Korg DT3 für zu Hause. Ich finde dass es ein Scheiss-Tuner ist. Ungenaue Anzeige und so. Mir gefällt der gar nicht, aber da es früher oder später stimmt behalte ich ihn halt. Sorry Korg.

    Was mir gefällt live ist der schon von jemandem genannte Boss TU-2, der zeigt schön an, er ist auch bei Licht noch zu sehen etc.
    Ich liebe meinen TU-2, der hat mich noch nie im Stich gelassen. Gutes Gerät, das halt ein bisschen mehr kostet als die Billigheimer, aber seinen Zweck sehr gut erfüllt. Klar, Scheisse an dem ist, dass er bei Nichtgebrauch trotzdem die Batterie leer macht. Kabel rein und er frisst Strom. Aber von der Funktionalität her ist er die Herrenrasse unter den Tunern. Besser sind nur noch Racktuner und auch da nur, weil sie ein Netzteil haben.
    Für mich ist es klar, ein Satz Batterien hin und wieder und dafür immer in tune, ich finde das wichtig. Sei es um meine eigenen Ansprüche zu erfüllen als auch die des (zahlenden) Publikums.

    Viele Grüsse
    von mir ;)
     
  11. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 11.09.07   #11
    Sowas hör ich auch nicht jeden Tag. Aber der TU-2 ist echt geil. Da würde ich auch an jedem seiner Stelle lieber die paar Kröten noch draufzahlen. Dann hat man echt das besten vom Besten an Stage Tunern. Naja das sind ja denk ich auch die hauptsächlichen zwei Tuner wo überall gebraucht werden.

    Mfg
     
  12. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 12.09.07   #12
    Naja ich hab auf meinem Board nen Korg DT-7 und ich finde den als Tuner..richtig edel......hab ihn trotz bereits vorhandenem Boss Gt8 Tuner auf meinem Board, da wesentlich besser zum ablesen..und sehr exakt schnell, groß und hell:great::great:

    hier mal nen Link

    http://www.google.de/products?hl=de&oe=UTF-8&q=korg+dt+7

    Hat auch Buzz Feiten System" e.t.c. und wie ihr seht schon für 50 Euro neu.....also besser als der Fender zu beginn allemal..

    Achja und zu den Sachen Racktuner seien besser...wegen des Netzteils....hm wie wäre es mit nem Netzteil auf deinem Board.....nach einem Jahr Batterien wechseln haste das Geld wieder drin....

    Aber Racktuner sind nur aufgrund der Größe angenehmer...hab auch noch nen Fender Racktuner siehe Siggi:D denn doppelt hält besser:)

    MFG:great:
     
  13. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 12.09.07   #13
    Naja, ist halt meine kleine Meinung, das schert Korg einen feuchten Kehricht was ich denke :)

    Ok, aber ich hab noch kein Board. Auch wenns nun offtopic ist sorry:
    Ich werd mir eins bestücken mit meinem Horsie Wah, dem TU-2, einem schönen Chorus und einem Treble Booster von BSM, habe da den Fireball im Auge.
    Das ganze dann vor den Clean Kanal des Amps und Zerre mit dem Vol-Poti regeln und weg mit dem Mehrkanaltretboard, denn entweder oder. Ist auch ne Platzfrage, ich hab gemerkt für mich dass ich die Arbeit mit dem Vol-Poti bequemer finde als die Kanalwechslerei und der Booster soll ja auch bewirken dass weniger Höhen abgeschnitten werden bei zudrehen vom Volume. blablabla sorry für offtopic.
    Und dann ist das mit der Batterie natürlich egal, da hast du recht ;)
     
  14. Tardy

    Tardy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.06
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.07   #14
    Vielen Dank für die vielen Antworten.
    Ich spiele in einer Band und kann dann denke ich einen Stage Tuner auch gebrauchen....Auftritte haben wir zwar noch nicht, aber die kommen noch.

    Ich hab mir das Teil jetzt bestellt, die anderen sind mir im Moment einfach zu teuer und Weihnachten is noch lang hin.

    Ich werd dann mal berichten wie das Teil so ist, sobald ich mich damit zurecht gefunden habe....falls es jemadnen interessiert!?!?

    Grüsse
     
  15. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 13.09.07   #15
    Ok, jetzt hast Du schon bestellt - bei Fender sollte es ja eigentlich auch Qualität sein. Was ich noch fragen wollte ist, ob der Tuner denn auch kalibriert werden kann? Er wird sich zwar nicht von selbst verstellen aber wenn man mal exotische Instrumente in der Band hat, kann es nützlich sein, eben nicht das übliche A mit 440 Hertz zu verwenden.

    Von einem Stage-Tuner würde ich erwarten, daß er auch mal Tritte aushalten kann und Ein- und Ausgang hat, damit man ihn nicht extra anschließen muß. Batteriebetrieb ist auch gut (bzw. Akku).
     
  16. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 24.09.07   #16
    Hi,

    kann man den Fender Bodentuner für 49€ eig auch mit Strom betreiben also mit nem einfachen Netzteil??
     
  17. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 24.09.07   #17
    das korg dt 10 is empfehlenswert. es tut seinen dienst, ist sehr robust und sieht ordentlich aus. benutze es zwar nur noch nebenbei und als ersatz, weil ich en racktuner habe, aber das ist ne andere geschichte :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping