Stromversorgung für effekte funzen nicht.

von cLock, 15.08.08.

  1. cLock

    cLock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    30.12.12
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 15.08.08   #1
    Hallo..

    Hab 2 Morley 9watt netzbetriebe und hab ein effektboard mit einem DS-1 einem BF-3 Flanger und einem crybaby wah wah.

    Wenn ich ein netzteil in mein ds-1 packe funktioniert es, aber es treibt die anderen angeketteten geräte nicht an.

    Und wenn ich mein crybaby alleine anschliesse geht es auch nicht.

    Bin total verwirrt

    also nur mein ds1 und flanger funktionieren mit nem netzteil aber können den strom in der kette nicht weiter leiten ans wah bzw ans ds1 wenn ich nur 1 netzteil nutze
     
  2. lyr

    lyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    21.11.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Illingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #2
    Hi,
    schau mal nach wie viel Ampere die Netzteile liefern und was deine Effekte benötigen.

    Eventuell brauchst du ein stärkeres Netzteil wenn du alle 2 Effekte mit einem Netzteil betreiben möchtest.

    Gruss
    Lyr
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 15.08.08   #3
    Was meinst du mit weiterleiten? Hast du ein Verteilerkabel (und damit meine ich nicht die Audiokabel, die von Effekt zu Effekt führen)?
     
  4. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    216
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 15.08.08   #4
    Nun entweder du hast es nicht wirklich verstanden wie man Effekte mit dem Strom verbindet oder es ist was gröberes!

    Wenn du mehrere Effekte mit einem NEtzteil betreiben möchtest brauchst du eine Daisy Chain, dass du an dein Netztgerät anhängst und damit kannst du dann alle deine Effekte mit Strom versorgen!

    MFG
     
  5. M3T4L

    M3T4L Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    16.12.13
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Kempten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #5
    Vllt. ist die Polarität anders... bei manchen ist der Minuspol außen oder innen. Musst ma schaun was der braucht..
     
  6. Garage Gitarrero

    Garage Gitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    951
    Ort:
    48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    4.250
    Erstellt: 16.08.08   #6
    Wenn es an der Polarität läge, würden die Effekte einzeln auch nicht funktionieren.

    Solltest Du eine Daisy-Chain verwenden, achte darauf, dass die freien Stöpsel (einigermaßen) isoliert sind, sonst kann die Leitung unterbrochen werden.
    Soltest Du keine Daisy-Chain verwenden, siehe Post #3.
     
  7. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    329
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    152
    Erstellt: 30.09.08   #7
    Hi, ich ergänze mal diesen Thread um folgende Problemstellung:

    Bisher habe ich ein Digitech Hothead über ein 500mA Netzteil betrieben. Hab hier noch nen Ibanez FL5 Flanger (Soundtank), den ich mit Batterie betrieben habe und nur ab und zu benutzt habe. Um die Umsteckerei zu umgehen, habe ich mir ne Daisychain besorgt. Wenn ich die benutze, bekommen die Pedale aber überhaupt keinen Strom. Einzeln am Netzteil funktionieren beide Pedale. Ist die Daisychain defekt oder könnte das noch an was anderem liegen?

    Wie gesagt, das Netzteil liefert 500mA. Das Hothead benötigt laut Anleitung 17 mA, beim Flanger kann ichs nicht sicher sagen, ich tippe auf 20 mA. Die Polarität ist bei beiden Effekten gleich (minus innen, plus außen). Ich hab auch schon die Daisy Chain ans Netzteil angeschlossen und dann an den freien Anschlüssen der Daisy Chain gemessen, es lag überall eine Spannung an. Kann es sein, dass die Daisy Chain an sich eine eigene (andersgerichtete) Polarität hat? Mein physikalisches Halbwissen sagt eigentlich nein...
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.578
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 30.09.08   #8
    Exakt das gleich Problem hatte ich auch einmal und hatte auch die Daisy in Verdacht, was sich ja auch aufdrängt ...

    Genau das habe ich auch gemacht, allerdings dann tatsächlich keine Spannung an der Daisy gemessen.
    Probier es noch mal aus, ob es vielleicht einen Wackler am Steckkontakt zwischen Netzteil und Daisy gibt.

    Bei mir war die Lösung dann so:
    Der Kontakt zwischen der speziellen Daisy und dem einen Netzteil ging irgendwie nicht.
    Die Daisy ging aber durchaus an einem anderen Netzteil und auch eine andere Daisy war an ersterem Netzteil zu betreiben.
    Kurz, der Steckkontakt zwischen Netzteil und Daisy kann machmal Probleme bereiten - selten, gibt es aber ... :rolleyes:
     
  9. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    329
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    152
    Erstellt: 30.09.08   #9
    Es scheint tatsächlich am Übergang zwischen Daisy und Netzteil zu liegen. Wenn ich an der Verbindung ein bisschen rumdrücke, funktionierts. Irgendeine Idee, wie ich das dauerhaft fixieren kann?
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.578
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 30.09.08   #10
    Nicht wirklich :nix:
    Ich hab dann ja einfach die andere Daisy genommen, die funktioniert. ;)

    Welches Daisy-Modell hast Du denn im Einsatz?
    Eine gekaufte oder eine, die bei einem Effektgerät/Tuner dabei war?
     
  11. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    329
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    152
    Erstellt: 30.09.08   #11
    Ich hab eine einzeln gekaufte, die ich heute morgen im Gitarrenladen meines Vertrauens erworben habe. Muss wohl von Roland sein, wenn ich mich recht erinnere. Auf dem Teil steht leider nix drauf. Ich werds mal mit den einschlägig bekannten mechanischen Hilfsmitteln versuchen (Klebeband...). Wird schon irgendwie klappen.
     
  12. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    329
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    152
    Erstellt: 02.10.08   #12
    Irgendwie hab ichs doch noch nicht hinbekommen, den wackligen Kontakt zu fixieren. Hat jemand nen Tipp? Sonst muss ich evtl. doch noch mal im Laden vorbeischauen, wobei ich nicht wirklich Bock habe, den Weg wegen eines kleinen Kabels auf mich zu nehmen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping