Submixer für 2 Keys

  • Ersteller pangea1
  • Erstellt am
pangea1
pangea1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
06.01.10
Beiträge
63
Kekse
0
Hallo zusammen,

auch wenn dieses Thema schon des öfteren diskutiert wurde, haben mich die Antworten nicht wirklich zufrieden gestellt.
ich suche einen Submixer für 2 Boards und nur dafür. Der muss keinen Mikrofon-In haben oder irgendwelche tollen Multieffects. 2 Stereo -Line-Kanäle und einen symmetischen Ausgang in einem möglichst kompakten Gehäuse. Selbst eine Klangregelung muss nicht unbedingt vorhanden sein, da die im Mastermix vorgenommen werden könnte.

Gibt´s sowas oder muss ich mir das selbst bauen?

Gruß Olli
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.751
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Da eine DI Box sinnig wäre, kann man das auch vernachlässigen.
 
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.421
Kekse
5.958
Der sieht wirklich interessant aus! Ich wollte gerade diesen hier ins Rennen geben https://www.thomann.de/de/behringer_mon_800_minimon.htm

Aber das ist eine ganz andere Liga... ich habe ihn damals gekauft für genau den Zweck, mehrere Keys zu verbinden. Allerdings läßt sich daran nichts regeln, er summiert halt einfach. Was mich an dem kleinen Teil begeistert hat, waren die unendlichen Anschlüsse. Sogar ein Pedal läßt sich anschließen um das Micro zu steuern...

attachment.php


Gedacht für kleine Kneipen oder andere Anwendungen, aber vielleicht auch für dein Problem einen Blick wert. Allerdings nicht so professionell wie das von SM Pro.
 

Anhänge

  • 722014.jpg
    722014.jpg
    80,8 KB · Aufrufe: 351
Martman
Martman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
14.09.05
Beiträge
4.959
Kekse
21.087
Ort
Hamburg
Mackie 402-VLZ3. Macht sich klein, die beiden Monokanäle kann man AFAIK linken (zur Not werden beide auf die Kerbe auf 12 Uhr gedreht), dann hat man den zweiten Stereo, und Mackies haben immer überall (außer bei Inserts) symmetrische Klinkenbuchsen.


Martman
 
pangea1
pangea1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
06.01.10
Beiträge
63
Kekse
0
Der SM Pro gefällt mir von der Sache schon ganz gut, nur habe ich dann ja wieder 4 Leitungen zum Mainmix zu ziehen nur eben in XLR. Die wollte ich ja gerade auf zwei Leitungen reduzieren.

Beim Mackie habe ich das mit dem Stereo nicht verstanden. Der hat doch nur Mono-Inputs...:confused:
 
Tim Crimson
Tim Crimson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
pangea1
pangea1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
06.01.10
Beiträge
63
Kekse
0
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.654
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
Hier meine Lösung: Nobels Mix42C
4 Mono Eingänge oder auch als 2 Stereo-Eingänge zu nutzen, einen Stereo Out (Manual). Den hatte ich eine Zeitlang zu Hause zum Proben, um meine beiden Keyboards auf meine kleinen Aktiv-Monitore zu routen, oder um einen MP3Player parallel zum Keyboard zu fahren. Hat nur keinen symmetrischen Outs, die aber bei kurzen Wegen auf der Bühne eh nicht benötigt werden, und ansonsten sowieso DI-Boxen zum Einsatz kommen.
Alternativ, hier noch nicht genannt:
Phonic AM 120
oder LD LAX5
 
Unixlover
Unixlover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.14
Registriert
08.11.05
Beiträge
265
Kekse
113
Ansonsten:
https://www.thomann.de/de/art_powermix_iii.htm

ein wenig günstiger als der Rolls aber trotzdem die gleichen Funktionen

[/quote] Das Teil würd ich mir vorher gut anschaun! Hab den Art MacroMix und der is für seinen von mir ursprünglich vorgesehenen Zweck absolut untauglich, da das Teil nur Chinch Anschlüsse hat! Einzig und allein für Kanal 3 und 4 steht ein Klinkeneingang zu Verfügung. Kanal 1 und 2 und auch der Ausgang sind Chinch, das ist sehr unpraktisch!
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
938
Kekse
1.696
Ort
Hannover
@Unixlover:
Hast du dir meinen Link eigentlich überhaupt angeguckt?
in der Beschreibung steht kein einziges Wort von Chinch drin ;)
 
LUKN-134
LUKN-134
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Registriert
22.11.04
Beiträge
444
Kekse
518
Alternativ, hier noch nicht genannt:
Phonic AM 120

Ich benutze den Phonic AM440 als Submixer. Klasse gerät, der ganz kleine Bruder wird ähnlich gut sein. Und sachen wie "Phonic als billigmarke, schäbige Qualität" kann ich negieren!
Wenn man den Mixer nichtauf den Boden schmettert und mit einem Bus drüberfährt, sollte die Qualität passen.
Kann dich daher nur zu den Phonic AM XXX Mixern ermutigen!
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
938
Kekse
1.696
Ort
Hannover
Kann ich bestätigen, Phonic, Behringer usw. machen bei Mischpulten und anderen klangneutralen Geräten meistens eine sehr gute Figur.
 
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.654
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
@Unixlover:
Hast du dir meinen Link eigentlich überhaupt angeguckt?
in der Beschreibung steht kein einziges Wort von Chinch drin ;)
Genau: 3 Stereoeingänge (je 2x 6,3 mm Klinke)
Ansonsten kann ich Sequire auch zustimmen, hab jahrelang einen Behringer RX1602 gehabt, der ohne Probleme seinen Dienst getan hat.
Was die hier allesamt vorgestellten Mini-Mixer angeht, hätte ich nur mit dem externen Netzteil so mein Problem. Denn wo vermeidbar, würde ich immer gerne eine alternative Lösung suchen, die mit internem Netzteil arbeitet.
 
ArtSoundz
ArtSoundz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
29.04.07
Beiträge
938
Kekse
1.696
Ort
Hannover
Wozu gibt es Gaffa-Tape? ;)
Batsch das Netzteil an den Mixer und gut is :D
 
K
kachsten
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.14
Registriert
04.05.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Ansonsten:
https://www.thomann.de/de/art_powermix_iii.htm

ein wenig günstiger als der Rolls aber trotzdem die gleichen Funktionen

Yeah, danke! Wusste gar nicht dass es sowas gibt...das gute Stück ist jedenfalls seit gestern in meinem Besitz und macht von der Verarbeitung her zumindest einen guten Eindruck. Einsetzen können werde ich das Teil aber erst, wenn ich mal dazu gekommen bin, meine Cable Station-Kabel zurechtzuschnibbeln.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben