Submixer

von SC73, 18.11.08.

Sponsored by
Casio
  1. SC73

    SC73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    209
    Kekse:
    78
    Erstellt: 18.11.08   #1
    Was verwendet Ihr bei zwei Keyboards - Submixer - oder geht ihr direkt ins Mischpult mit 2 getrennten Kanälen, über Line-Eingang oder DI Box XLR?

    Und gibt es einen leistbaren Rackmixer - der zB 6 Lineeingänge 6,3 Klinke Eingänge und XLR Mainouts hat ?? dann würd ich mir doch die DI Box sparen - oder ???
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    14.548
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
  3. Wilhelm

    Wilhelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    420
    Erstellt: 18.11.08   #3
    Ich hab ne SM pro Audio DI8 Di-box mit integriertem submischer. Damit geh ich
    1. direkt ins Multicore
    2. Auf meinen Monitor (demnächst InEar)
    Das Monitorsignal kommt einfach auf einen freien Kanal der DI8 und ich mische meine Keys dazu
     
  4. SC73

    SC73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    209
    Kekse:
    78
    Erstellt: 19.11.08   #4
    vielen Dank für eure Antworten - jetzt hab ich wenigstens ein bisschen Ahnung was ihr so alle verwendet

    Also ich werd euch mal kurz meine Situation schildern

    Wir verwenden für die ganze Band ein Yamaha 01V96 für 2 Voc. 2 Git. 1 Bass 1 Key und Drums
    InEar Monitoring steuern wir auch noch drüber

    dzt gehe ich Mono ins Mischpult - jetzt hab ich 2 Keys und hab mir gedacht ich mische diese vor und geh dann Sterreo über 2 Kanäle ins 01V96
    zuhause hab ich auch noch ein Yamaha mg102c stehen - das hat aber nur Lineausgänge und ich bräucht wieder ne DI Box
     
  5. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    824
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.08   #5
    Um eine DI-Box wirst du im Normalfall sowieso nicht drum herumkommen;
    Allerdings, wenn du auf gar keinen Fall eine DI verwenden möchtest - was ich dir nicht empfehle - kannst du auch ein Kabel dieser Bauart verwenden (vielleicht noch eins mit besseren Steckern; war nur das, was ich auf anhieb beim Service gefunden hab'), da dein Pult ja symmetrische Ausgänge hat.
    Wie gesagt: Es ist schon wichtig eine DI-Box zu verwenden, da es je nach Location doch zu Brummschleifen führen kann, die oft nur durch Massetrennung (Groundlift) z.B. einer DI behoben werden kann.
    Ich empfehle aus Erfahrung Palmer-DIs, falls du noch keine hast; für dich perfekt wäre die Pan-04.
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    2.647
    Erstellt: 19.11.08   #6
    ....wobei ich mit Cordial-Kabeln schlechte Erfahrungen gemacht habe. Am einfachsten ist es, sich ein gutes Kabel zu besorgen und Neutrik-Stecker dazu - und dann löten. Ungefähr gleich teuer im Preis und man hat Profiqualität (die sich auszahlt).

    Bei DI-Boxen - ich verwende eine vor Jahren gebraucht gekaufte T-Stereo-Passiv-DI die völlig abgerockt aussieht (wie ich eben :-/) aber klaglos ihren Dienst versieht.

    Wenn Ihr Geschichten zu Kabeln (auch zu Cordial) braucht, auf Wunsch gerne :p

    ciao,
    Stefan
     
  7. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    824
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.08   #7
    @stefan:
    Schrieb ich ja mit dem Kabel...
    Wollte ihm nur zeigen, wie das Kabel bestückt sein sollte.
    Kaufe seit einiger Zeit jetzt auch (v.A. für längere Kabelverbindungen - also z.B. vom Keyboard zum Rack) kein Cordial mehr, sondern Sommer. Der Service hat da ein cooles Kabel im Programm (quasi ein Stereo-Kabel mit auf der einen Seite 2 gewinkelten und auf der anderen Seite 2 geraden Neutriksteckern - jeweils mit Farbkodierung)
     
  8. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    631
    Erstellt: 19.11.08   #8
    @keyfreak:

    Hast du davon eventuell einen Link? Klingt für mich auch nicht uninteressant... :D

    LG, Sketch
     
  9. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.20
    Beiträge:
    4.827
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    20.279
    Erstellt: 19.11.08   #9
    Zum Thema Submixer oder nicht: Kurz gesagt, ich benutze einen Submixer. Schon deshalb, weil unser Bandpult voll ist. Und letztlich auch, weil ich mehr als nur 2 oder 4 Signale ins Bandpult schicke. Nicht zu vergessen, daß damit abgedrehtes Effektrouting außerhalb der einzelnen Geräte und zwischen den einzelnen Geräten möglich ist.

    Zum Thema DI: Unbedingt sinnvoll. Das heißt, wenn man sich aus Gründen der Soundqualität dagegen sträubt, seine ausgefeilten Keyboardsounds durch die potentiell mulmigen Mikro-Preamps des Bandmischers zu jagen, könnte man AFAIK statt einer Stereo-DI-Box eine Stereo-Line-Isolation-Box nehmen, die Line-Level ausgibt, und mittels XLR -> symmetrische Klinke in die Line-Eingänge des Bandpults gehen. Nur gibt's eben keine Line Isolation-Boxen für'n Zwanni beim großen T, da ist der Anschaffungswiderstand schon was höher.


    Martman
     
  10. SC73

    SC73 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.08.20
    Beiträge:
    209
    Kekse:
    78
    Erstellt: 19.11.08   #10
    naja, dann werd ich mir wohl so eine Pan-04 oder ähnliches holen
     
  11. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    824
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.08   #11
  12. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    631
    Erstellt: 19.11.08   #12
    Super, danke... :D
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    14.548
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
    Erstellt: 19.11.08   #13
    Krass teuer....
     
  14. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    631
    Erstellt: 19.11.08   #14
    Ja, ich geb zu, ich war auch ein bißchen überrascht... ;) Aber Qualität hat ja ihren Preis, nich?
     
  15. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.19
    Beiträge:
    824
    Kekse:
    581
    Erstellt: 19.11.08   #15
    Find ich jetzt nicht.
    Ein gutes Kabel kostet sonst einzeln in der Länge auch seine guten 15 Euro. Und das sind ja 2.
    Ist halt für Löt-faule...
     
  16. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.445
    Ort:
    Südpfalz
    Kekse:
    5.991
    Erstellt: 19.11.08   #16
    Ich nehm die auch. Aber 3 solche Dinger und man kann fast dafür in Urlaub fahren.....

    Naja, man gönnt sich ja sonst nix ;-)
     
  17. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 19.11.08   #17
    Naja, selbstgemacht kosten die Dinger ziemlich genau die Hälfte. Nagut, wenn man diese Farb-Kappen noch haben will, kostets nochmal 1-2€ mehr, aber dann lohnt es sich immer noch ;)
    Aber schön, dass ihr die Kabel verwendet, ich wollte schon länger mal fragen ob jemand Erfahrungen mit diesen doppelten hat, weil ich mir ja auch demnächst endlich mal nen vernünftigen Kabelsatz löten will - ich habe schließlich immer noch welche vom T... :rolleyes:
     
  18. AbuSimbel

    AbuSimbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Kekse:
    681
    Erstellt: 19.11.08   #18
    Nur mal so zur finanziellen Frage:
    Ich kann es wirklich nicht verstehen wie man sich ein (meistens) 3000 € Keyboard kauft und dieses Signal dann durch billig-5€-Kabel oder durch die Super-Schnäppchen-10€-8fach-Di-Box jagt oder vielleicht auch Mischer der unsäglichen Firma die mit Behr... anfängt und mit ...inger aufhört.

    Bei Musik ist es nunmal leider so dass gutes Equipment seinen Preis hat und wenn man sich dann schonmal so ein professionelles und teueres Instrument gönnt, sollte man meiner Meinung nach nicht am Drumherum sparen anfangen. :p
     
  19. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    14.548
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
    Erstellt: 19.11.08   #19
    Ich kaufe kein billig Kabel, sondern kaufe 100m Rolle und einzeln Stecker. Jeder Stecker 3€ oder was, dann bist du bei 12€. Die Rolle ist nicht so teuer und dann wirds deutlich günstiger.

    Da bin ich der letzte, der spart. Nur Neutrik!!
     
  20. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Kekse:
    868
    Erstellt: 20.11.08   #20
    @Abu
    ich gebe dir grundsätzlich Recht dass man nicht am drum herum sparen sollte; ich würde mir auch keinen Ferrari-Motor in nen Dacia Logan bauen .... :screwy:

    ABER:
    ich hab Kabel die mich 20€/St. gekostet haben benutzt, weil ich dachte: gönnste dir mal was ... Jetzt verwende ich "billige" no-name-Teile die ich mir mal irgendwann in der Bucht geschossen habe (neu, 6Stück à 6m für insgesamt 24€) und schicke das Signal durch ein, schau an, Behringer-Rackmixer (RX1602)
    Und ganz ehrlich ??
    Ich höre im Vergleich zu meinem inzwischen verkauften Mackie-Pult (VLZ1202) absolut keinen Unterschied. Selbst Tontechnikern mit denen ich schon länger zusammen unterwegs bin ist nix aufgefallen .... Kein Rauschen, kein nix, alles gut :great: können ja nicht alle taub sein :cool:

    Ich weiß echt nicht was ihr alle gegen Behringer und günstige Kabel habt :confused: mag euch trotzdem alle noch ;)

    Grooves,

    Mig
     
Die Seite wird geladen...

mapping