Suche 30.5" EB3

von StÖfn, 15.01.06.

  1. StÖfn

    StÖfn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 15.01.06   #1
    Hallo!
    Wie in der Überschrift beschriben suche ich einen Shortscale EB3. Natürlich wie immer: Ich bin chronisch pleite und habe nix Geld. Also muss es möglichst günstig sein.

    Den 'normalen' EB3 von Epiphone gibt es ja eh nur in der Schweiz aber eben 'nur' mit 34".
    Ich frage mich wird der EB3 überhaupt mit 30,5" (noch) hergestellt?

    Gibt es noch andere Wege als einen Banküberfall und die anschaffung eines Elitist EB3 oder gar 'Gibson SG Reissue Bass'.
    Und wenn wir grade bei den für mich unbezahlbaren Modellen sind; Der Gibson ist ja eigentlich nur minimal teurer als der Elitist. Da stellt sich mir die Frage; wer einen Elitist kauft?

    Edit: Bevor jemand hier wieder ankommt und sagt:" nimm doch den und den Bass". Ich durfte den Gibson SG Reissue Bass schon spielen und weiss was ich für einen Sound will.
     
  2. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 15.01.06   #2
    Hi!
    Ich bin auch absoluter EB-3 fan.:great:
    Der Bass ist mir wie auf den Leib geschneidert
    Der Epiphone Elitist EB3 hat diesen 4-fach switch für Soundvariationen (glaub ich zumindest):D. Elitists Sind auch qualitativ super.
    Der 34" EB-3 den es nur in der schweiz, GB und den USA gibt ist qualitativ eher beim epiphone EB-0 angesiedelt (also mies:D)
    Außerdem klingen 34" anders als 30,5"

    Ich kenne viele leute die (wie ich) japanische EB3 oder EB0 kopien haben.
    Könnte mal einen fragen ob er einen verkaufen würde (evtl. verkaufe ich auch meinen)
    schreib mir einfach mal ne PM
     
  3. StÖfn

    StÖfn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 15.01.06   #3
    Na das es anderst klingt ist gewollt!
    Naja das das Qualitaiv nen Unterschied ist war mir klar. Zum Glück ist mein EB0 aus echtem Holz und nicht so nem Span zeug aber bei Epiphone ist das ja immer glück.
    Aber ebend billig. Und klanglich auch genial obwohl kein vergleich zum 1000€ Teurerem...
    Aber was meinst du mit jap. kopie.. infos.. ich hab da keine ahnung von ich spile das zeug nur ;)
     
  4. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 15.01.06   #4
    Ein 34" gefällt mir nicht sehr gut:(
    Ich (und 3 meiner freunde) haben jeder einen oder mehr EB-3 Kopien aus Japanischer Herstellung (Ibanez,aria,diamond)
    Die sind von der qualität her auf jeden fall besser als die Koreanischen Epiphones
     
  5. StÖfn

    StÖfn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 15.01.06   #5
    Naja zu Koreanischen Epiphones kann ich nichts sagen da mein EB0 aus China stammt und vollholz ist (ich weiss nicht welches aber irrgendwas helles).
    Meinste die Bässe kann man in Mitteldeutschland irrgendwo anspielen? Und wo liegen die preislich?
     
Die Seite wird geladen...

mapping