Suche Beschallung für Stage Piano und mehr

von byzantine, 12.01.07.

  1. byzantine

    byzantine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #1
    Ich suche so eine arte allround-Paket um die 200 Euro. Ich weiss schon dass man sich darum keine Wunder erwarten darf. Was ich genau suche ist ein Verstärker und 2 anständige Boxen (unter Umständen auch 2 aktive Boxen). Ich möchte damit in erster Linie einen guten Sound aus meinem Stagepiano bekommen (GEM PRP700). Es soll einfach nach einem guten Flügel klingen. Muss nicht megalaut sein. Werde es eher zum üben zuhause verwenden. Beim jammen mit der Band verwenden wir ohnehin immer auswärtiges PA-Equipment.

    Ausserdem würde ich das System auch gern zum normalen Musikhören und Abhören von "homerecordeten" tracks benutzen. Partytauglich sollten sie auch sein.

    Um es auf den Punkt zu bringen:
    Es soll flexibel sein, muss aber in keinem der angegebenen Einsatzgebiete High-End sein. Eventuell währen auch 2, 3 Eingänge nicht schlecht zwischen denen ich schalten kann.
    Was könnt ihr mir zum Beispiel über die Teile von JBL sagen? Die stehen ja zumindest in Bars und Clubs sehr oft herum.
    Was würdet ihr mir da in der Einsteigerklasse empfehlen?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.01.07   #2
    :eek: :eek: - ja was nu?

    hmm - da gäbs vielleicht so an die 300 verschiedene Möglichkeiten was das jetzt sein könnte

    sprichst du von bühnentauglichem Equipment - oder wirklich nur fürs Wohnzimmer?

    spontan fiele mir das "Schweizer Messer" Control 1 mit Subwoofer ein

    über das hier wurde auch schon Gutes berichtet
    https://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm

    für zu Hause auch erstaunlich gut:
    Yamaha MSR-100

    aber alles was mir so einfällt und ich anklicke und auch noch einigermaßen brauchbar sein soll ist deutlich über 200 Euro
     
  3. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #3
    also bühnentauglich muss es nicht sein. Sollte nur eventuell ab und zu auch für ne mittelgrosse Party taugen. Ich habe im Moment eine Pioneer HiFi-Anlage mit 2 mal 40 Watt Boxen :) Es kann also nur besser werden! Die Control1 haben z.B. schon je 150 Watt, das wäre schon super. Da brauch ich jetzt nur noch nen günstigen Sub und einen Verstärker dazu, oder? Ich bin leider in Sachen PA echt absoluter newbie.....

    Wäre ich eigentlich mit so etwas: http://www.musicstorekoeln.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start;pgid=TOZgSCSghSffSWQV000000000000qrmBB-fS?Banner=1&ProductUUID=nxPVqHzmsyoAAAEQShpQqhV6&CatalogCategoryID=3yzVqHzlXzAAAAEORXAxe6fF&JumpTo=OfferList

    auch schon gerüstet?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.01.07   #4
    "mittelgroße Party" heißt bei mir ca. 300 Personen - und da fahren wir schon mit richtigen Geschossen auf.
    Die Control1 ist ganz nett, aber bei BoogieWoogie-Gehämmer insbesondere mit der linken Hand werden auch hier ganz schnell die Chassis aus den Gehäusen wandern.

    Ich würde dir eine aktive Monitorbox empfehlen - die besitzen in aller Regel jedoch nur einen Eingang (o.k.o.k. es gibt noch eine von KME, aber die liegt deutlich über 400 Euro) und liegen ebenfalls über deinem Budget.
    Die hier wäre noch denkbar, hat jedoch auch nur 1 Eingang und ist kein Lautstärkewunder.
    dB Technologies Basic 100

    besser - aber schon wieder zu teuer
    dB Technologies Basic 200

    der topo empfiehlt in einem anderen Thread auch die hier:
    LD-Systems LDPN-152 A
     
  5. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #5
    Ok, um das ganze zu relativieren: mittelgrosse Party heisst bei mir (leider) ca. 30 Leute :)
    Ich denke die Control 1 sind schon ein guter Tipp von dir. Ich bin auch beim Klavierspielen kein Lautstärke-Fetischist. Ich hämmere auch selten mit der linken Hand in die Bass-Tasten.
    Die Frage ist, was brauche ich noch zu 2 Control 1 Boxen dazu um das "System" zu vervollständigen? So wie ich das sehe einen Verstärker und einen Tieftöner oder?
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.01.07   #6
    die Control1 sind passive Boxen
    dazu brauchst du einen Amp

    dann brauchst du einen Subwoofer - am besten aktiv (mit integriertem Verstärker) und von dort aus wird auf den Amp für die Control1 weitergeschleift.
    Das driftet mir aber zu sehr in den HiFi-Bereich ab, da möchte ich mich gar nicht weiter dazu äussern.
    (Dein Stagepiano musst du aber vorher noch in ein Mischpult o.ä. reinstöpseln, damit du einen ordentlichen Signalpegel bekommst)

    Ich bleib bei meinem Tipp mit dem aktiven Monitor - s.o.
     
  7. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #7
    aber über den aktiven Monitor ist ja Musik hören nicht so das Wahre nehm ich an.... Und das ist für mich genauso wichtig wie das Stagepiano monitoring...
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.01.07   #8
    korrekt - Livemusik machen und Konservenmusik hören sind zwei getrennte Paar Stiefel.
    Das geht nur mit Kompromissen - daher würde ich einigermaßen gutes Live-Equipment nehmen, weil das geht nicht so schnell kaputt wie wenn du dein Stagepiano über HiFi-Boxen hämmerst
     
  9. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.07   #9
    OK, und was wäre ein "akzeptables" live equipment für 200 Euro? Sollte wie gesagt gut Keyboard spielen lassen und auch Musik abspielen.
     
  10. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 25.01.07   #10
    siehe Post #2 und #4 (zum Beispiel)
    für 200 Euro könnt ich guten Gewissens halt nix empfehlen, sorry
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.01.07   #11
    Also, wenn Du in Deinem Anforderungsprofil mal das Wort partytauglich streichst, dann bleiben noch Stage-Piano-Abnahme und Recordingmonitore übrig.

    Ich weiß' nicht wie Stiftung-Warentest-gläubig Du bist, aber DAS fand ich sehr bemerkenswert. Allerdings ist zu betonen, daß dies keine Empfehlung meinerseits ist - von den Inhalten des Links zur Stiftung-Warentest distanziere ich mich hiermit ausdrücklich. (Abo ist auch schon abbestellt :D ).
     
  12. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 25.01.07   #12
    Es ist offensichtlich ein allgemeines Problem: mangelndes Bewusstsein für die Kosten einer adäquaten Beschallung. Bei den Keys scheinen viele das nötige Budget irgendwo zwischen Stativ und Sustainpedal einzuordnen. :eek: Dabei sind 500 Euro aufwärts für einen(!) Aktivmonitor absolut angebracht und auch notwendig. Fragt mal die Gitarristen, was die für Amp+Box ausgeben. Bei den Billigstboxen klingt jedes gute Stagepiano wie ein Blechbüchse.
     
  13. tidow

    tidow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Hannstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 27.01.07   #13
    Nimm einfach einen Keyboardamp z.b. K900FX von Behringer 195€ der hat 90 Watt und eine Mischereinheit mit 3 Kanälen. Dann bist Du alle Sorgen los.
    Gruß tidow ( Kein Verkäufer, nur Praktiker )
     
  14. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 27.01.07   #14
    @ tidow : Auch wenn das Stagepiano einigermaßen gut klingen kann, für Konservenmucke und Recording Monitor ist der Key-Amp sicherlich nicht gut...

    Sonst wurde eh schon alles gesagt...

    lg
    Stv
     
  15. byzantine

    byzantine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #15
    Ist ja nicht so, dass ich nicht wüsste wo die Grenze zum guten Gerät liegt. Aber wenn nun mal kein Geld für mehr da ist kann man halt nichts machen. Ich verdiene leider kein Geld mit der Musik, möchte aber natürlich trotzdem nicht darauf verzichten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping