Suche flexiblen Rockbass bis 800 €

L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
hi

ich suche nen neuen bass
ich spiel zurzeit in einer blaskapelle und in einer rockband
also ich such nen bass der sehr vielseitig ist also den ich so klingen lassen kann (mit meinen Händen und nicht verstärker) wie ein kontrabass oder wie ein rockbass
vielleicht habt ihr ja einen guten tip für mich

gruß lengp
 
C

Cocojambo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Erstmal willkommen im Forum.
Das verstehe ich nicht ganz.Du willst ein E-Bass der wie ein Kontrabass klingt und das unverstärkt.Und dann willst du noch ein Pickup für deine Rockband drin haben :confused:
Naja.Uns fehlen aber noch Angaben.
Irgendeine gewünschte Pickup bestückung?
Welches Holz?
Was für ein Eq?
Aktiv Passiv?
Wie viel Geld?
Fragen über Fragen.
 
Domo

Domo

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.01.21
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
10.924
Kekse
14.087
Ort
Hamburg
hi

ich suche nen neuen bass
ich spiel zurzeit in einer blaskapelle und in einer rockband
also ich such nen bass der sehr vielseitig ist also den ich so klingen lassen kann (mit meinen Händen und nicht verstärker) wie ein kontrabass oder wie ein rockbass
vielleicht habt ihr ja einen guten tip für mich

gruß lengp

line6 variax bass. was anderes gibts da nicht. (okay, roland v-system. aber das ist dann weniger mit "händen" sondern schon mehr so richtung "verstärker")
 
D

DeathShred

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.13
Mitglied seit
07.09.07
Beiträge
400
Kekse
60
naja holz und tonabnehmer etc. sollen wir ja sagen damit es eben nach seinen wünshen klingt ;) udn er meint glaube ich dass er sowohl ie ein kontrabss klingen köntne aber auch wie ein rockbass , auch wie ein funkbass blablabla also möglichst vielseitig...


naja nach kontrabass klingt am ehesten ein Fretles. da kigste schon ganz coole sounds raus aber musst du wissen od du dami klar kommts.

aber wir müssten schon wissen wie so dein Buget ist...
 
C

Cocojambo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Ok,aber wir müssten ja wissen welchen Bass er schon vorher gespielt hat.
Ich wüsste z.B nicht was man an nem Warwick Thumb Custom noch verbessern könnte?
Aber so wie ich das gehört hab spielt er nen Rbx 374.Da wüsste ich nihct was es da zu verbessern gibt,ist meiner Meinung nach doch recht wandelbar oder :confused:
Edit: Überleg dir mal nen besseren Titel,kann sein das das Bruno wegen mangelnder Informationen den Thread zu mact,
Sowas wie "Suche flexiblen Rockbass für xx euro"
 
T

theobald

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
23.07.08
Beiträge
303
Kekse
823
Ort
Hoch ausm Norden
naja holz und tonabnehmer etc. sollen wir ja sagen damit es eben nach seinen wünshen klingt ;) udn er meint glaube ich dass er sowohl ie ein kontrabss klingen köntne aber auch wie ein rockbass , auch wie ein funkbass blablabla also möglichst vielseitig...


naja nach kontrabass klingt am ehesten ein Fretles. da kigste schon ganz coole sounds raus aber musst du wissen od du dami klar kommts.

aber wir müssten schon wissen wie so dein Buget ist...

Kleiner Ratschlag am Rande: Manchmal soll es echt helfen, wenn man seinen Text vor dem Posten nochmal durchliest.
 
L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
hi

also ich suche nen E-bass der sehr vielseitig im sound ist und natührlich mit Verstärker gespielt wird.
Habe zurzeit einen Shack 5-saitig mit Graffit Hals (der im sound sehr steril ist) und noch einen alten Westone spectrum 2 4-saitig. Der Preis soll so zwischen 300 und 800 Euro liegen

gruß lengp
 
Scottydoesntknow

Scottydoesntknow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Mitglied seit
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
Hmm, also nen Kontrabass wirst du mit denen nicht hinbekommen, aber wenns um Vielseitigkeit geht, sind der Ibanez ATK 300, der G&L L2000 Tribute und der Cort GB74 ganz vorne ;)

wie gesagt, ich glaube nicht, dass man damit ernsthaft Kontrabass-artige Sounds bekommt, dafür solltest du dann eher auf Fretless mit Flatwounds umsteigen (was aber Rockbass fast unmachbar macht..)
 
C

Cocojambo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Mhm.Vielseitig weiß ich einen.Auch wenn es ein paar leute stören wird ,dass ich ih n schon wieder posten muss,aber er ist nunmal "vielseitigste wo gibt" um es mal in der Jugendsprache auszudrücken:rolleyes:
Mein Ibanez Sr 520.Baugleich mit dem 500er.
Hat nen aktiven Dreiband Eq,der sehr sehr gut funktioniert.Ein paar grad gedreht und schon verändert sich der Ton gut hörbar.
Dann natürlich noch andere sr Modelle.
Ich meine das die Yamaha bb´s auch recht wandlungsfähig sind,aber da kann die hellboom mehr zu sagen.
Falls du in Richtung fretless willst,kann ich dir den Dean Edge 4 Fretless empfehlen
Achja,wieviele Saiten hättste gern? :)
 
L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
also der sr gefällt mir auch sehr gut natührlich 5-saitig, aber was mich an diesem Bass ein bisschen stört ist der Saitenabstand weil ich zupfe nämlich und hab sehr große Hände deswegen ist mir der Saitenabstand einbisschen zu klein.
 
Scottydoesntknow

Scottydoesntknow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Mitglied seit
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
also der sr gefällt mir auch sehr gut natührlich 5-saitig, aber was mich an diesem Bass ein bisschen stört ist der Saitenabstand weil ich zupfe nämlich und hab sehr große Hände deswegen ist mir der Saitenabstand einbisschen zu klein.

das wird dir bei 5-Saitern generell so gehen, da die per se geringeren Saitenabstand haben
das kann aber auch z.b. bei kleinen Läufen oder Licks sehr hilfreich sein, falls du sowas öfters mal machst ;)
 
Muradhin

Muradhin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.14
Mitglied seit
18.04.07
Beiträge
513
Kekse
689
Ich würde dir empfehlen einen Fender Jazz Bass, aber auch einen Preci mal anzuspielen. Keine Angst, ich will dir nicht erzählen, der Preci sei flexibel, aber meiner Meinung nach passt er soundmäßig in denkbar vielen musikalischen Situationen.

Ein Jazzbass ist flexibler und passt denke ich auch besser in deine Situation.

Ich würde an deiner Stelle nicht versuchen mit einem E-Bass nach Kontrabass klingen zu wollen, sondern vielmehr vielmehr solltest du versuchen deinen eigenen Sound zu finden, ich denke da wird das Ergebnis deutlich zufriedenstellender sein.

Aber wenn du schon fest entschlossen bist, dass dein Bass auf jeder Fall eine Menge unterschiedlicher Sounds haben soll, kann ich dir nur die schon genannten G&L L-2000 Tribute Bässe empfehlen, die liegen in deinem Preisrahmen und können fast jeden (E-) Basssound.
 
L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
ich spiel zurzeit einen Shack der passt vom Abstand und der ist größer als der Ibanez Soundgier
also es gibt auch Bässe die für mich passen
 
L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
Ich würde dir empfehlen einen Fender Jazz Bass, aber auch einen Preci mal anzuspielen. Keine Angst, ich will dir nicht erzählen, der Preci sei flexibel, aber meiner Meinung nach passt er soundmäßig in denkbar vielen musikalischen Situationen.

Ein Jazzbass ist flexibler und passt denke ich auch besser in deine Situation.

Ich würde an deiner Stelle nicht versuchen mit einem E-Bass nach Kontrabass klingen zu wollen, sondern vielmehr vielmehr solltest du versuchen deinen eigenen Sound zu finden, ich denke da wird das Ergebnis deutlich zufriedenstellender sein.

Aber wenn du schon fest entschlossen bist, dass dein Bass auf jeder Fall eine Menge unterschiedlicher Sounds haben soll, kann ich dir nur die schon genannten G&L L-2000 Tribute Bässe empfehlen, die liegen in deinem Preisrahmen und können fast jeden (E-) Basssound.

gibts den auch 5-seitig????
ich kenn die Marke nicht. Wo kann ich den denn dann auch Kaufen???
 
Scottydoesntknow

Scottydoesntknow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Mitglied seit
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
gibts den auch 5-seitig????
ich kenn die Marke nicht. Wo kann ich den denn dann auch Kaufen???

Warte, du hast Westone und Shack Bässe, aber kennst Fender nich?! :eek:

110234.jpg


Fender Precision, der wrsl. berümteste Bass der Welt :great:

und ja, Fender macht auch 5-saitig, kostet dich beim Precision allerdings 1300 €

dieser Fender Jazz Bass hier ist aktiv, was ihn sehr flexibel macht und 5-saitig
passt ziemlich gut zu deinen Angaben, vor allem weil nur Neck-PU leicht dumpf klingen KANN ;)


Edith sagt: grade gesehn, dass ud auch den G&L hättest meinen können...
den kannst du unter anderem bei Musik-Schmidt in Frankfurt, Musik-Produktiv in Ibbenbüren oder hier beim Musik-Service in Aschaffenburg testen
und ja, den gibts als 5-Saiter :great:
 
L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
ok danke
Ich kenne natührlich Fender nur G&L kenn ich nicht.
Ich mein mit flexibel wenn ich den Bass nah am Hals spiel klingt er eher weich und wenn ich ihn nah am Steg spiele klingt er hart und knackik. Sowas brauch ich.
 
nookie89

nookie89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Mitglied seit
25.03.08
Beiträge
340
Kekse
1.329
Ort
Berlin
Mit vielseitig mein ich wenn ich den Bass nah am Hals spiele klingt er weich wenn ich ihn nah am Steg spiele soll er hart und knackik klingen.

Ähm..das trifft auf JEDEN Bass zu ,den ich je gespielt hab und das waren einige...:rolleyes:

An deiner Stelle würd ich den Bass, den du bereits hast, inder Rockband spielen und mir für die Blasmucke ´nen Fretless holen...
 
L

lengp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.12
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
32
Kekse
27
Ähm..das trifft auf JEDEN Bass zu ,den ich je gespielt hab und das waren einige...:rolleyes:

An deiner Stelle würd ich den Bass, den du bereits hast, inder Rockband spielen und mir für die Blasmucke ´nen Fretless holen...

problem ist aber ich möchte die zwei Bässe verkaufen und mir nur einen zulegen.
Fretless passt zur Blasmusik nicht so. Das ist meine Meinung.
Ich bin am Überlegen zwischen Warwick rockbass und Yamaha Rbx.
Welcher von denen klingt denn besser?

lengp
 
nookie89

nookie89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Mitglied seit
25.03.08
Beiträge
340
Kekse
1.329
Ort
Berlin
problem ist aber ich möchte die zwei Bässe verkaufen und mir nur einen zulegen.
Fretless passt zur Blasmusik nicht so. Das ist meine Meinung.
Ich bin am Überlegen zwischen Warwick rockbass und Yamaha Rbx.
Welcher von denen klingt denn besser?

lengp

Das Wort "besser" ist in dem Zusammenhang unangebracht^^
Sound ist Geschmackssache...und was Holz,Verarbeitung,Pick-Ups etc. betrifft nehmen sich der Yamaha und der Rockbass nicht viel...

Äääääääääääääääääääääääääääääääääääääähm,
hast du nicht gesagt, dass du ´nen bass willst, der wie´n Kontrabass klingt?:eek:

Welcher E-Bass-Sorte klingt denn bitte mehr nach Kontrabass als´n Freltess?^^

PS: Ein Reserve-Bass schadet nicht...dass mit dem "verkaufen und nur einen haben" würde ich mir ncohmals überlegen...
 
Scottydoesntknow

Scottydoesntknow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.13
Mitglied seit
29.12.07
Beiträge
1.450
Kekse
4.117
Ort
Braunschweig
Ich bin am Überlegen zwischen Warwick rockbass und Yamaha Rbx.

1. nookie hat recht, auch ein Kontrabass ist ein Fretless, solltest dir vllt. überlegen, was du wirklich willst
ein dumpfer Bass ist nich gleich Kontrabass ;)

2. mich wunderts, dass du auf kaum einen der Vorschläge richtig eingegangen bist und jetzt wieder zwei anderen vorschlägst...
aber ok :rolleyes:
welcher dir besser gefällt, dürfte vor allem am Hals liegen, Warwick macht da sehr dicken Hälse, Yamaha etwas flacher, allerdings immer noch nix für extreme Kurzfinger!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben