Suche günstiges Modul, das ich mit dem PC verbinden kann!

von m-warrior, 31.01.08.

  1. m-warrior

    m-warrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 31.01.08   #1
    hallo leute,

    also unser drummer will nun endlich beim proben/konzerten seine bassdrum, ev. später auch snare und toms, triggern.

    pads hat er bereits gekauft hat er mir gesagt.

    jetzt geht es aber noch um das modul: wir suchen etwas solides, was man mit dem PC verbinden kann, um >>eigens kreierte soundsamples<< raufzuladen!

    also zum einen natürlich bassdrum samples, aber zum anderen auch z.b. eigene soundeffekte wie diese "boooooms", diese "basswellen" die im modernen metal verwendet werden. alle diese sounds die wir bräuchten habe ich auf dem computer.

    gibt es jetzt günstige, gute module, die ich am PC anschliessen kann? ich befasse mich nämlich noch nicht lange mit dem thema und bin deshalb etwas auf unterstützung angewiesen. ;)

    EDIT: ach ja, ein programmierbares metronom wäre auch nicht schlecht..

    danke schon mal!

    warrior
     
  2. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 31.01.08   #2
    hm oder geht das etwa gar nicht?:er_what:

    warrior
     
  3. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 31.01.08   #3
    roland baut meines erachtens die besten drum-to-midi interfaces.
    schaut euch mal ein tmc-6 an.
    da sind keine sounds drin und es besitzt 6 trigger inputs.
    also 6 pads angeschlossen und dann über midi in den pc.
    als kompakteste lösung kann ich aus eigener erfahrung nur das spd-s von roland empfehlen.
    somit kann man auf den pc verzichten.
    gleichzeitig können noch zu den pads 2 weitere externe trigger (=pads) angeschlossen werden.
    programmierbares metronom gibt es in keinem der beiden geräte.
    ich weiss nicht, ob es sowas überhaupt in diesen kisten gibt.
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 31.01.08   #4
  5. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.02.08   #5
    okee aber... dann muss man LIVE immer nen laptop dabei haben und uf der bühne platzieren?^^ hmmm naaaaaja...

    zum spd-s: heisst das ich kann da nur 2 pads anschliessen im livebetrieb (z.b. bassdrum und snare)? aber kann ich dieses gerät mit einem PC verbinden, um meine eigenen samples raufzuladen?

    warrior
     
  6. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.02.08   #6
    das spd-s hat einen dual trigger input, also eine buchse mit zwei kontakten.
    mit einem insert-kabel kannst du dann zwei mono trigger anschliessen.
    ich triggere damit meine kick und habe ein weiteres effekt pad im set untergebracht.
    das spd-s selbst habe ich über der hihat und spiele dann zusätzlich neun beliebige sounds (z.b. liebe ich die mitgelieferten gong cymbal samples).
    da gibt es auch noch eine footswitch buchse (ebenfalls für zwei) die auch noch mit samples belegt werden kann. die sind dann natürlich nicht dynamisch spielbar.
    sounds können direkt gesamplet werden.
    alternativ am pc wav oder aiff daten vorbereiten und über eine cf karte ins spd-s importieren.
    über midi kannst du auch sounds auf dem pc ansteuern, was für mich live aber keine alternative ist.
    die performance auf dem pad ist natürlich nicht mit einzelnen pads zu vergleichen. auch die midi daten sind natürlich etwas eingeschränkter (keine rim shots etc.).
    aber insgesamt halte ich das für eine sehr gute lösung.
     
  7. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 01.02.08   #7
    https://www.thomann.de/de/roland_spd-s_sampling_pad.htm
    Das hier ist das Spd-S, das hat schon 9 Pads eingebaut, Fußmaschinen kann man auch noch anschließen, d.h. das ist sehr kompakt, und du bräuchtest Live keinen Laptop. Allerdings ist das nix um ein komplettes Set zu triggern, sondern lediglich elektronisch erstellte Sounds und Loops zusätzlich zum normalen (eventuell getriggertem) Set einzuspielen. Dafür sind die sampling-Möglichkeiten recht gut, du kannst über Mikro oder den Audioeingang direkt samplen oder auf Datein auf Compact-Flash Karten importieren. Und Programmierte Klicktracks kannst du auch einfach daraufladen und abspielen. Ne andere Lösung als PC und ein Triggermodul oder ein Drumset + zusätzliches Gerät zum abspielen der eigenen Sounds sehe ich auch leider nicht, die qual der Wahl.....
     
  8. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.02.08   #8
    okay vielen dank für die vielen infos.

    aber immerhin 2 pads kann ich anschliessen um live die bassdrum + snare zu triggern, richtig?
     
  9. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.02.08   #9
    ja, bd+snare ist drin.
     
  10. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 02.02.08   #10
    supi danke^^

    und dann wird das roland teil direkt an die PA gehängt oder brauche ich noch was?^^

    danke

    warrior
     
  11. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 02.02.08   #11
    das müsste so gehen,

    allerdings würde ich bei längeren kabelwegen (multicore) zu DI-Boxen raten um das Signale zu symetrieren
     
  12. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.02.08   #12
    hi
    ich hab mir eben mal das manual durchgelesen, und da war eine liste mit triggerpads die das gerät unterstützt.

    naja meine idee war allerdings, einen normalen bassdrum trigger an eine normale akustische bassdrum zu hängen, um sie so zu triggern. also kann ich das auch an das gerät hängen? und lässt sich so dann im roland gerät auch die anschlagssensibilität einstellen?

    warrior
     
  13. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 07.02.08   #13
    ja, nennt sich dann akustik trigger für kick.
    ich habe mir einen rt-10k von roland gegönnt, weil ich möglichst wenig schrauben will.
    sollte aber auch mit anderen triggern funktionieren, wenn man sich ein wenig um die trigger parameter kümmert.
    als typ habe ich dann rt-7k (vorgängermodell) eingestellt und das funktioniert prima.
    ein bisschen den threshold hoch, damit die kick nicht triggert wenn die snare beisst und dann läuft das. empfindlichkeit kann dann natürlich auch noch geregelt werden.
    als zweites pad habe ich mir gebraucht (aller billigst!) ein pd-6 pad geschossen.
    beides mit einem insert kabel in den trigger input.
    und schon hat man zugriff auf 11 samples.
     
  14. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 08.02.08   #14
    yesss genau das wollte ich wissen - besten dank!!! melde mich dann obs geklappt hat. ;)

    warrior
     
  15. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.02.08   #15
    keine bange, das wird!
    :D
     
  16. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 25.02.08   #16
    moinsen!
    ich bins noch mal, wollte einerseits mitteilen dass es funktioneirt hat, und habe andererseits noch 2 fragen dazu:

    1. am spd-s kann ich ja die senibilität des triggers einstellen und den threshold. was ich will ist eine möglichst monotone bassdrum, die immer gleich laut klingt und bereits auf möglichst leichte schläge reagiert. das klappt eigentlich auch ganz gut, aber wenn ich den threshold zu niedrig einstelle, reagiert das teil auch auf manche snareschläge.
    meine frage: kann man das problem mit einem "trick" beheben, oder bleibt tatsächlich nur, den threshold/schwellenwert am modul hochzuschrauben?
    ich frage das weil man z.b. auf nem as blood runs black video sehen kann dass die bassdrum-"knüppel" wirklich nur sehr sehr kleine bewegungen machen, und demzufolge der threshold sehr niedrig eingestellt sein muss - allerdings ohne dass das teil auch gleich auf die snare und toms reagiert! gibt es also irgend einen trick um den threshold noch etwas nach unten schrauben zu können, ohne dass der trigger auf die snare reagiert?

    2. ich kann ja auf das spd-s auch eigene samples speichern. allerdings blieb mir trotz manual noch verschlossen, wie ich das anstelle?? also ich habe samples auf dem pc, und will sie auf das gerät kriegen... wie gehe ich vor??
    und: wie zum teufel kann ich dann ein sampel dem jeweiligen triggerpad, oder dem externen bassdrum trigger zuweisen? krieg das grad echt nicht hin.

    EDIT: ach ja und hat das spd-s eine crossover funktion? hab im manual nix gefunden... habe hier im forum gelesen dass sich fehlauslöser der snare mit einem höheren crossover-wert vermeiden lassen.

    besten dank schonmal.

    warrior
     
  17. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 25.02.08   #17
    also zu 1. vielleicht erstmal:
    threshold legt die schwelle fest, ab der ein trigger signal erkannt werden soll.
    wenn snare, toms oder sonstwas den kick trigger ansprechen, dann den threshold so weit rauf, bis das nicht mehr der fall ist.
    wie sensibel die trigger signale ausgewertet werden stellst du über sensitivity ein.
    wenn du ein statisches trigger ergebnis haben willst, dann mach den trigger sensibel und wähle als trigger curve einfach loud2, das sollte dann schon passen.

    und zum 2.:
    das spd-s hat inputs auf der rückseite, damit kann man samples aufnehmen.
    wenn du sie direkt vom pc da reinschaufeln willst, dann benötigst du eine cf-karte.
    damit kannst du wavs im spd-s importieren.
    und du kannst sie natürlich auch zum sampeln nutzen.
    der interne speicher ist nämlich ab werk bereits ziemlich voll.
    da musst du was rauslöschen, wenn da viel von dir rein soll.

    wenn du in einem patch edit drückst, dann erschein wave a im display.
    dann brauchst du nur ein pad anzuspielen und enter zu drücken.
    dann einfach ein anderes sample bestimmen.

    mit crossover meinst du wohl crosstalk cancel.
    ja, hat das spd-s für die externen trigger auch.
    hat aber speziell mit der snare jetzt nichts zu tun.

    vielleicht solltest du dir die anleitung mal etwas genauer durchlesen, weil das da alles drin steht.
    und speziell crosstalk cancel ist da soger sehr gut erklärt.
     
  18. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 26.02.08   #18
    Hast dus nicht gelesen? Da steht doch alles haarklein drin.:confused:
     
  19. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 26.02.08   #19
    also danke für die antworten!
    doch ich hab das originalmanual und noch das pdf zur hand, und da steht irre viel drinn aber das was ich suche nicht, und falls doch verstehe ich es wohl nicht richtig da english!!! xD naja wie dem auch sei ich versuche das mal anhand eurer tips umzusetzen.. hoffe das klappt!^^

    grüsse

    warrior
     
  20. m-warrior

    m-warrior Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 26.02.08   #20
    okay das mit dem einstellen des "loud2" hab ich glaub ich gerafft. jetzt kommt eigentlich "nur" noch der file import von der speicherkarte und das zuweisen auf den bassdrum-trigger.... schaunwer mal^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping