Suche Laptop für DAW

P
panterhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.21
Registriert
28.10.16
Beiträge
88
Kekse
0
Hallo,

ich habe einen im Moment einen Tower-PC, bzw. Destop, auf dem ich Studio One Artist 5 betreibe und vor kurzem angefangen habe etwas Musik zu produzieren.
Bei dem PC habe ich erstens das Problem, dass er nicht portabel ist und zweitens die Störgeräusche, die ich nicht in den Griff kriege.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem relativ "preisgünstigen" Laptop, der genügend Leistung und andere Qualitäten hat, auf Dauer eine der größeren DAW's und so etwas, wie Keyscape ordentlich zu betreiben.
Ich wäre offen für Apple, aber ich denke preisgünstig wird da wohl schwer.
Ich würde ungerne ein Maximales Budget angeben, weil ich auch gerne wissen würde wieviel Geld ich ausgeben sollte.
Auch wenn es nicht zu Teuer werden sollte, behalte ich lieber erstmal meinen PC und spare, bevor ich mir einen zu billigen Kompromiss kaufe.
Für Second Hand Lösungen, wäre ich auch offen.
Ich würde mich über ein paar Tipps sehr freuen.
LG
 
Eigenschaft
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.206
Kekse
20.232
Ein paar Angaben dazu, wohin der Weg gehen soll, wären nicht schlecht, um die Sache einzugrenzen. Fragen wie die, womit (vorhandene Instrumente, Interfaces, Mikros o.ä.) für wen (Dich? Freundes- und Familienkreis? usw) mit welchen Ansprüchen an technische Perfektion produziert werden soll, könnten der Anfang sein.
 
P
panterhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.21
Registriert
28.10.16
Beiträge
88
Kekse
0
Klar, daran habe ich nicht gedacht. Das ganze soll für mich sein und ich mache meine Musik vor allem durch einspielen der Instrumente und nicht durch klicken, falls das wichtig ist.
Ich habe ein Kawai MP5 Stage-Piano, dass ich im Moment auch als Midi-Keyboard nutze.
Ich möchte mir aber wahrscheinlich noch ein M-Audio Oxygen Pro besorgen.
Dann habe ich noch das AT3035 Mikrofon und nehme damit Gesang und Gitarre auf.
Mein Audio Interface ist das Presonus 68c.
Außerdem habe ich von früher noch die ESI near 05 Monitore, die ich aber wohl auch irgendwann mal ersetzen sollte.
Als DAW benutze ich aktuell noch Studio One 5 Artist und die Plugins, die beim Interface dabei waren.
In Zukunft besorge ich mir dann entweder die Vollversion, oder eine andere DAW.
Weitere Plugins, vor allem Keyscape sollen irgendwann wohl dazu kommen.
Zu den technischen Ansprüchen kann ich garnicht so viel sagen, weil ich so wenig Ahnung davon habe, aber natürlich sollte alles recht flüssig und ohne größere Probleme funktionieren.

Falls das ganze hier in einem anderen Forum/Thema besser aufgehoben ist, darf es übrigens gerne verschoben werden.
Ich war mir nicht sicher
 
C
Christian_Hofmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.22
Registriert
21.07.20
Beiträge
662
Kekse
2.491
In Zukunft besorge ich mir dann entweder die Vollversion, oder eine andere DAW.
Weitere Plugins, vor allem Keyscape sollen irgendwann wohl dazu kommen.
Zu den technischen Ansprüchen kann ich garnicht so viel sagen, weil ich so wenig Ahnung davon habe, aber natürlich sollte alles recht flüssig und ohne größere Probleme funktionieren.
Das Problem ist ohne genaue Vorstellung kann man schlecht etwas zur notwendigen Hardware sagen. Du kannst mit einem 10 Jahre alten Laptop perfekt arbeiten in den einem Szenario und im anderen kommt das modernste System an seine Grenzen. Um einfach eine Aufnahme zu machen und diese etwas nachzubearbeiten braucht es nicht viel. Bei vielen Plugins die aufwändige Dinge tun sieht es anders aus. Bedenke auch das ein Laptop zwar portabel ist, sich aber später nicht mehr sehr viel verändern lässt. Bedeutet während du bei deinem Desktop neue Hardware einbaust, bleibt dir beim Laptop oft nur ein Neukauf.

Bei dem PC habe ich erstens das Problem, dass er nicht portabel ist und zweitens die Störgeräusche, die ich nicht in den Griff kriege.
Störgeräusche treten ja meist durch Dinge im Gerät auf die Störungen verursachen wie Spannungswandler und so weiter. Das kann dir in einem Laptop genau so gehen. Ich kenne deine Konfiguration nicht, aber z.B Onboard Soundkarten sind gerne mal anfällig für so etwas. Da kann schon eine anständige Soundkarte (auch USB) Abhilfe schaffen. Helfen kann es auch bei der CPU den Dynamischen Takt abzustellen, bedeutet sie taktet nicht mehr ständig umher (was immer Leistungsschwankungen bringen kann), dafür ist der Verbrauch aber auch höher.
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.03.12
Beiträge
2.065
Kekse
7.103
Ort
Bayern
Konkret sagen kann ich dir leider nichts, aber:
Keyscape gibt als Anforderungen Dualcore mit 2,4 GHz und 8GB Ram an d.H. ich würde ein Notebook nehmen das 2,4GHz Basistakt oder mehr hat, sonst läufst du permanent im Boost.
Da ich nicht weiß was du bei Preisgünstig genau meinst und du scheinbar nicht genau weißt wohin die Reise gehen soll habe ich einfach beschlossen die Hausnummer 1000€ in den Raum zu werfen und würde grob nach solchen specs schauen:

- Ryzen 4600H oder 4800H nehmen, bzw. wenn es intel sein soll 10850H oder 10500H
- 16GB RAM
- unbedingt Upgradefähig bei RAM und SSD

Kostenpunkt Neuware ab 900-1000€ und mehr.

wenn das deinen Preisrahmen komplett sprengen sollte, dann würde ich nach refurbished lenovo ThinkPad notebooks schauen, wenn das nicht stabil drauf laufen sollte hättest du bei "Refurbished" ja ein Rückgaberecht.


Grüße ;)
 
P
panterhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.21
Registriert
28.10.16
Beiträge
88
Kekse
0
Das Problem ist ohne genaue Vorstellung kann man schlecht etwas zur notwendigen Hardware sagen. Du kannst mit einem 10 Jahre alten Laptop perfekt arbeiten in den einem Szenario und im anderen kommt das modernste System an seine Grenzen. Um einfach eine Aufnahme zu machen und diese etwas nachzubearbeiten braucht es nicht viel. Bei vielen Plugins die aufwändige Dinge tun sieht es anders aus. Bedenke auch das ein Laptop zwar portabel ist, sich aber später nicht mehr sehr viel verändern lässt. Bedeutet während du bei deinem Desktop neue Hardware einbaust, bleibt dir beim Laptop oft nur ein Neukauf.
Ok, ich habe wohl fälschlicherweise relativ einfache Empfehlungen in bestimmten Preissegmez.nten machen kann, wie man z.B. sagen würde, dass ein paar Audio Interfaces in einem bestimmten Preisrahmen für allgemeine Anforderungen die Besten sind, oder zumindest aus bestimmten Gründen empfohlen werden können.
Ich möchte schon mehr machen, als einfach nur aufzunehmen und etwas nachzuarbeiten. Welche konkreten Plugins ich dann in Zukunft nutze und was deren Anforderungen sind, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht genau. Dafür muss ich erstmal weiter in die Materie einsteigen.
Alles was ich weiß ist, das Keyscape z.B. relativ viel Speicherplatz und mindestens 8 RAM braucht.
Das Problem mit der mangelnden Erweiterbarkeit von Laptops ist mir natürlich bewusst. Auf dauer führt für mich aber kein Weg am Laptop vorbei, weil ich einfach nicht immer in meiner Wohnung lebe an anderen Orten ebenso Musik machen möchte. Selbst zuhause sitze ich nicht immer gerne damit am Schreibtisch.
Vielleicht muss ich mich einfach selber nochmal Schlau machen zu den Anforderungen, um dann zu sehen, welche Laptops diesen Anforderungen genügen.
Störgeräusche treten ja meist durch Dinge im Gerät auf die Störungen verursachen wie Spannungswandler und so weiter. Das kann dir in einem Laptop genau so gehen. Ich kenne deine Konfiguration nicht, aber z.B Onboard Soundkarten sind gerne mal anfällig für so etwas. Da kann schon eine anständige Soundkarte (auch USB) Abhilfe schaffen. Helfen kann es auch bei der CPU den Dynamischen Takt abzustellen, bedeutet sie taktet nicht mehr ständig umher (was immer Leistungsschwankungen bringen kann), dafür ist der Verbrauch aber auch höher.

Ok, die Vorschläge werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn ich wieder zuhause bin.
Der Grund, warum ich hier nach einem Laptop frage war auch, dass ich gehofft habe, dass es ein paar Laptops gibt, sich allgemein erprobt haben und von denen man weiß, dass solche Probleme nicht auftreten.
 
C
Christian_Hofmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.22
Registriert
21.07.20
Beiträge
662
Kekse
2.491
Der Grund, warum ich hier nach einem Laptop frage war auch, dass ich gehofft habe, dass es ein paar Laptops gibt, sich allgemein erprobt haben und von denen man weiß, dass solche Probleme nicht auftreten.
Allgemein kann man da wohl nur zu einem Apple Gerät raten. Diese sind leistungsfähig und die meiste Software/Plugins sind auch für das System verfügbar. Der Preis ist natürlich happig. Dafür bekommst du eben ein System das perfekt abgestimmt ist für deine 1500€. Bei einem normalen Laptop bekommst du für das gleiche Geld sehr viel mehr, aber da musst du vorher schon wissen was im Detail wichtig ist. Eine weitere Alternative wäre ja auch z.B ein MiniPC der portabel in die Tasche passt.
 
P
panterhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.21
Registriert
28.10.16
Beiträge
88
Kekse
0
Konkret sagen kann ich dir leider nichts, aber:
Keyscape gibt als Anforderungen Dualcore mit 2,4 GHz und 8GB Ram an d.H. ich würde ein Notebook nehmen das 2,4GHz Basistakt oder mehr hat, sonst läufst du permanent im Boost.
Da ich nicht weiß was du bei Preisgünstig genau meinst und du scheinbar nicht genau weißt wohin die Reise gehen soll habe ich einfach beschlossen die Hausnummer 1000€ in den Raum zu werfen und würde grob nach solchen specs schauen:

- Ryzen 4600H oder 4800H nehmen, bzw. wenn es intel sein soll 10850H oder 10500H
- 16GB RAM
- unbedingt Upgradefähig bei RAM und SSD

Kostenpunkt Neuware ab 900-1000€ und mehr.

wenn das deinen Preisrahmen komplett sprengen sollte, dann würde ich nach refurbished lenovo ThinkPad notebooks schauen, wenn das nicht stabil drauf laufen sollte hättest du bei "Refurbished" ja ein Rückgaberecht.


Grüße ;)
Traumhaft. Sowas habe ich gebraucht :)
Das sprengt meinen Rahmen tatsächlich im Moment noch ein bisschen, aber dann warte ich eben ein wenig.
Vielleicht ist es ja dann an Weihnachten drin ;)
Sonst ist das mit den ThinkPads eine gute Idee. Über die hatte ich sogar mal nachgedacht. Die schaue ich mir nochmal an.
Danke dir
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.03.12
Beiträge
2.065
Kekse
7.103
Ort
Bayern
Allgemein kann man da wohl nur zu einem Apple Gerät raten. Diese sind leistungsfähig und die meiste Software/Plugins sind auch für das System verfügbar. Der Preis ist natürlich happig. Dafür bekommst du eben ein System das perfekt abgestimmt ist für deine 1500€. Bei einem normalen Laptop bekommst du für das gleiche Geld sehr viel mehr, aber da musst du vorher schon wissen was im Detail wichtig ist. Eine weitere Alternative wäre ja auch z.B ein MiniPC der portabel in die Tasche passt.

Aus eigeninteresse ist das dann mit PC Kompatibel? Also Projekt vom Macbook auf USB oder Cloud - dann weiter auf den Windowsrechner ziehen und fertig?
Ich nutze unheimlich gerne mein iPad oder iPhone um schnell mal ideen in Auria, bzw. Guitar Pro festzuhalten, das iOS System ist an sich super und es ist krass was allein auf meinem iPad 6 alles so geht....
... aber Dateitransfer von iPad auf Windows ist echt immer mega beschissen, da find ich das Android ding mit Anstecken Kopieren fertig viel besser gelöst.

Ich wollte beim Rechner schon öfter auf Apple umsteigen, allerdings hat Apple dann immer wenn ich kurz davor stehe mir nen Mac zu holen ein paar für mich fürchterlich Nutzerfeindliche Argumente die mich den kauf haben sein lassen... :engel:

Grüße
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.004
Kekse
23.070
Ort
Blauen
... aber Dateitransfer von iPad auf Windows ist echt immer mega beschissen

Ich hatte lange ein gemischtes System Win / Mac. Gelöst habe ich das Problem mit Microsoft NTFS für Mac von Paragon. Externe SSD waren dann einfach mit NTFS formatiert. Das Programm läuft im Hintergrund. Irgend welche manuellen Eingriffe sind nach der Installation nicht mehr nötig. NTFS Laufwerke erscheinen im Finder und sind RW.

Zur eigentlichen Frage des Stranges, ich empfehle MacBook Pro mit M1 Processor. Da just gerade die neuen MAC mit M1 Pro erschienen sind, sollten relativ schnell einige relativ günstige M1 auf dem Gebrauchtmarkt zu haben sein.

Der M1 erfüllt alle gewünschten Eigenschaften und hängt Intel Laptop mir Win locker vom Hocker ab. Mehr dazu hier.
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.03.12
Beiträge
2.065
Kekse
7.103
Ort
Bayern
Macht das pro wirklich so viel mehr sinn?
hab viele testberichte gesehen wo man beim pro eigentlich nur dann profitiert wenn man dauerhaft die CPU auslastet, also erst da wo die aktive kühlung notwendig wird
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.004
Kekse
23.070
Ort
Blauen
Den mit M1 gibt es nur als Pro oder Air. Bei Air dafür komplett passiv gekühlt.....
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.03.12
Beiträge
2.065
Kekse
7.103
Ort
Bayern
Ich formuliere um :LOL:

Ich habe diverse Tests gesehen wo das Air mit M1 und das Pro mit M1 annährend gleich gut performt hatten. im endeffekt hat kaum jemand geschafft beim Pro den lüfter zum laufen zu bekommen, außer man hat mehrmals unmittelbar hintereinander in Folge mit Benchmarks Stresstests gemacht.

Daher stellt sich für mich die Frage, ob die Macbook M1 Pro Features bei Audio tatsächlich so relevant sind, denn bei Audio werden die GPU Kerne vermutlich kaum genutzt und das passiv gekühlte Wärmemanagement vom Air sollte dann für mein Verständnis vermutlich vollkommen reichen und man würde beim M1 Air im Gegensatz zum M1 Pro 370€
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.004
Kekse
23.070
Ort
Blauen
Mit so richtigen fetten DAW Projekte bekommt man den Lüfter schon an. Besonders, wenn man so ein manjac ist wie ich, der nebenbei immer noch einen Browser mit x hoch y Tabs offen hat, Email dazu und noch eine High End Analyzer Software laufen hat...... (;

Aber stimmt, es braucht schon was Last, bevor der hörbar angeht.

Air geht auch. Nur auf 16GB Ram sollte man achten.
 
C
Christian_Hofmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.22
Registriert
21.07.20
Beiträge
662
Kekse
2.491
Wie sieht es eigentlich mit der neuen ARM Architektur bei Apple aus, laufen dort die ganzen Plugins ohne Probleme?
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.004
Kekse
23.070
Ort
Blauen
Bei mir ja. Und das sind viele. Sehr viel...... (;
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
26.01.22
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.393
Kekse
35.508
Seit ich den Rechner aus dem Studio verbannt habe, steht er auf einem Regal im Flur davor. Seitdem sind Lüfter- und Nebengeräusche kein Problem mehr. Das war ein echter Fortschritt. Ich musste zwar durch die Wände bohren, aber im Nachhinein war es das wert.

Ich weiß, du suchst einen Laptop um ortsungebunden zu sein. Aber die Bedienerfreundlicheit für Audiosoftware (und bei mir speziell Notensatz) ist auf einem Desktop extrem viel höher. Ein Laptop hat einfach eine zu kleine Bildschirmfläche.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
P
panterhunter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.21
Registriert
28.10.16
Beiträge
88
Kekse
0
Ich weiß, du suchst einen Laptop um ortsungebunden zu sein. Aber die Bedienerfreundlicheit für Audiosoftware (und bei mir speziell Notensatz) ist auf einem Desktop extrem viel höher. Ein Laptop hat einfach eine zu kleine Bildschirmfläche.

Ich brauche halt auch für andere Zwecke auf dauer einen neuen Laptop, weil mein Alter den Geist aufgibt,
also werde ich mir sowieso einen holen und dann wäre es schön ihn auch zum produzieren nutzen zu können.
Wenn man dann einen größeren Bildschirm braucht, lässt sich das doch durch einen externen Monitor immernoch regeln.
Wenn ich es dann noch irgendwie schaffe den Destop frei von Störgeräuschen zu bekommen, wäre das natürlich umso besser!
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
06.05.14
Beiträge
9.004
Kekse
23.070
Ort
Blauen
Wenn ich es dann noch irgendwie schaffe den Destop frei von Störgeräuschen zu bekommen, wäre das natürlich umso besser!

Ich habe den M1 jetzt fast ein Jahr. Das kann ich immer noch an zwei Händen abzählen, wann ich den Lüfter mal gehört habe. Oder Air. Der ist garantiert ruhig.
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
29.03.12
Beiträge
2.065
Kekse
7.103
Ort
Bayern
Ich brauche halt auch für andere Zwecke auf dauer einen neuen Laptop, weil mein Alter den Geist aufgibt,
also werde ich mir sowieso einen holen und dann wäre es schön ihn auch zum produzieren nutzen zu können.
Wenn man dann einen größeren Bildschirm braucht, lässt sich das doch durch einen externen Monitor immernoch regeln.
Wenn ich es dann noch irgendwie schaffe den Destop frei von Störgeräuschen zu bekommen, wäre das natürlich umso besser!
Dann schreib dir mal zusammen welche Software drauf laufen soll und Check bei allen die Systemanforderungen.

was für Störgeräusche hast du am desktop?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben