Suche vielseitiges Fuzz für ca. 100€

  • Ersteller Masterofmusic
  • Erstellt am
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Hey,
ich suche eine vielseitiges Fuzzpedal für ca. 100€ (kann auch etwas mehr sein)!
Es sollte u.a. Vintage orientierte Sounds a la Hendrix oder teilweise auch LedZep, aber auch für etwas modernere bzw. "härtere" Sounds geeignet sein.
Mir sind vor allem die EHM Big Muffs aufgefallen oder auch die das Fulltone Octafuzz, was leider etwas teuer ist :(
Im allgemeinen wäre mir er Vintage orientierter Sound wichtiger als ein moderner, allerdings wäre ein vielseitiges Fuzz natürlich sehr gut :D
Bin gespannt auf eure Vorschläge und Empfehlungen ;)

MfG Jannis
 
toimel

toimel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
20.11.07
Beiträge
334
Kekse
304
Ort
Berlin
ja, das DUNLOP DALLAS ARBITER FUZZ FACE könnte genau das richtige für dich sein.

allerdings...machst du dir designtechnisch und optisch bestimmt keine Freude mit dem Ding aufm Pedalboard

:p
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
ja, das DUNLOP DALLAS ARBITER FUZZ FACE könnte genau das richtige für dich sein.

allerdings...machst du dir designtechnisch und optisch bestimmt keine Freude mit dem Ding aufm Pedalboard

:p

Naja so hässlich find ichs nicht ;)
Das Arbiter Fuzz ist mir auch schon ins Auge gefallen!
Vielleicht kann noch jemand was zu den Big Muffs sagen vor allem zu diesem:
https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_big_muff_pi_tone_wicker.htm
oder diesem
https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_bigmuff_pi.htm
:great:
Würde mich interessieren, ob ihr diese für "gut" und meinen Vorstellungen entsprechend haltet?!

MfG Jannis
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Fuzz :) schonmal nach anderen Threads gesucht?

habe mich auch mal nach Fuzz umgesehen ->Fuzz Suche

Gruß
 
Kimme

Kimme

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.13
Mitglied seit
17.07.07
Beiträge
1.764
Kekse
3.301
Hab den normalen Big Muff Pi und bin eig. recht zufrieden mit.
Is halt ein satter Fuzz und schön langen Sustain hatter.
War mein ich auch ursprünglich als Sustainer gedacht.
Anspielen wäre sicher ganz gut aber Big Muff ist schon ein Klassiker was Fuzz angeht.
 
Iron Maiden Fan

Iron Maiden Fan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.11
Mitglied seit
13.04.06
Beiträge
447
Kekse
1.312
Ort
Koblenz
Wie Kimme schon gesagt hat klingt das Big Muff bei Lead Sounds viel
sahniger und geschmeidiger als das Fuzz Face. Das Fuzz Face is meiner Meinung
nach eher das dreckigere, extremere von beiden, während das Big Muff
bei Rhytmn Sounds auch schön fuzzt aber im Leadsound geilen Sustain gibt.

BTW: Beispiele für den Einsatz zum sahnigen Leadsound des Big Muff sind u.a. Santana
und Gilmour --> Sustain ohne Ende :p

Ich persönlich bevorzuge das Big Muff... aber Geschmäcker sind verschieden also
rate ich dir die beiden mal anzutesten:great:
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Fuzz :) schonmal nach anderen Threads gesucht?

habe mich auch mal nach Fuzz umgesehen ->Fuzz Suche

Gruß

Ja danke für den Link, aber du hast ja einen der "härteren Art" gesucht :D
Bei mir ist ja eher das hauptaugenmerk auf dem Vintage Sound! ;)
Also im Moment wäre der Big Muff mein Favorit, aber meine Frage wäre noch, welcher am besten für DEN Hendrixsound ist (außer das FuzzFaze)
Wie sieht es denn mit den Roger Mayers aus?
Gibt es noch andere Meinungen zum FuzzFaze?

MfG Jannis
 
Kimme

Kimme

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.13
Mitglied seit
17.07.07
Beiträge
1.764
Kekse
3.301
Sonst mal in die Superfuzz Big Muff Cd von Mudhoney hören.
Wie der Name schon sagt kommt der da auch zum Einsatz.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Ja danke für den Link, aber du hast ja einen der "härteren Art" gesucht :D
Bei mir ist ja eher das hauptaugenmerk auf dem Vintage Sound! ;)
Also im Moment wäre der Big Muff mein Favorit, aber meine Frage wäre noch, welcher am besten für DEN Hendrixsound ist (außer das FuzzFaze)
Wie sieht es denn mit den Roger Mayers aus?
Gibt es noch andere Meinungen zum FuzzFaze?

MfG Jannis

ja Stimmt :) ich hatte keine Zeit nochmal alles zu überfliegen, aber da gab es viele gute Tipps. ...da wurde mir auch erst erklärt was Vintage und was eher nicht so klingt.

Mein Fav ist das BlackOut Musket Fuzz... 160 allerdings :-\

ach und, kann imemr nur wieder den ProGuitarShop.com empfehlen :)

Grüße
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
ja Stimmt :) ich hatte keine Zeit nochmal alles zu überfliegen, aber da gab es viele gute Tipps. ...da wurde mir auch erst erklärt was Vintage und was eher nicht so klingt.

Mein Fav ist das BlackOut Musket Fuzz... 160 allerdings :-\

ach und, kann imemr nur wieder den ProGuitarShop.com empfehlen :)

Grüße

Die Seite ist auch meine Hauptinfoquelle abgesehn vom selbst antesten ;)
Naja also absolutes Limit wäre so um die 150!
Allerings gibt es auch die Möglichkeit eines Imports aus den Staaten etc, was manches ja echt günstiger macht ;)

MfG Jannis
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Die Seite ist auch meine Hauptinfoquelle abgesehn vom selbst antesten ;)
Naja also absolutes Limit wäre so um die 150!
Allerings gibt es auch die Möglichkeit eines Imports aus den Staaten etc, was manches ja echt günstiger macht ;)

MfG Jannis

Ich habe momentan nciht das GEld übrig bzw. brauche ich andere Sachen dringender. -das Musket Fuzz hole ich mir aber sicher Ende des Jahres.

Was mir auch gefallen hat war das von VoodooLab -aber das wäre eben auch eher für meine Zwecke.

Sehr Gut, aber leider auch sehr Teuer ist das Orion MotoFuzz.

naja -trotzdem viel glück noch und ich bin gespannt was es wird :)
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Was wäre denn eurer Meinung nach abgesehn jeglicher Preisbegrenzungen DAS Fuzzpedal für einen Jimi Hendrix Sound, da dieser Sound in Sachen Fuzz der geilste ist ;) :D
Glaubt ihr der wäre mit diesem Fuzz http://www.youtube.com/watch?v=Tfd8h3OVq3o&feature=channel_page zu erreichen, oder sollte ich dann doch lieber zu nem gebrauchten Octafuzz greifen?!

MfG Jannis
 
Gast11

Gast11

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
27.04.08
Beiträge
751
Kekse
2.193
Ort
Bielefeld, Hannover, Braunschweig, Helmstedt
Hi,

Import aus USA kommt zu teuer, da noch Versand und Zoll drauf kommen.

Solltest erstmal klären, was du möchtest - das Big Muff ist ein feines Teil, aber definitiv nicht Hendrix-Sound...
Die neue Version mit den Tone/Wicker-Schaltern ist aber deutlich flexibler, sehr empfehlenswert wohl.
AUf youtube lohnt sich auch immer gearmanndude ...

Wenn du etwas löten kannst, würde ich dir einen Bausatz von musikding oder uk-electronic empfehlen. Da kriegste für deine 100€ inkl Gehäuse drei bis 4 Pedale, zB einen tonebender von uk-electronic dazu ein Face Silicon von musikding. Kommt qualitativ deutlich hochwertiger als so manches gekaufte Edelteil und ist wirklich nicht schwierig, da Fuzze so ziemlich die einfachsten Schaltungen überhaupt sind.

http://uk-electronic.de/onlineshop/product_info.php/cPath/105_193/products_id/1289?osCsid=eec75c0c1f4f1a8a3075b636ce085c52

http://www.musikding.de/product_info.php/info/p1619_Das-Face-Silicon---Fuzz-Bausatz.html

Big Muff gab´s auch mal, evtl sind nur grad die Platinen aus.

Hier gibt es Pläne für so ziemlich jedes Fuzz der Welt:
http://aronnelson.com/gallery/main.php/v/DRAGONFLY-LAYOUTS_0/album18/album144/

mfg, Immo

EDIT: Hendrix hatte mindestens zwei bekannte Fuzzsounds: Der gängige war zunächst ein Fuzz Face mit Germaniumtransistoren (siehe Monterey), später mit Siliziumtranse. Die Modelle "Face Germanium" bzw "Face Silicon" von Musikding passen da, allerdings hatte Hendrix´ Siliziumfuzz etwas abweichende Bauteilwerte, vgl http://fuzzcentral.ssguitar.com/index.php. Man kann aber den Bausatz einfach anpassen, wenn man einen Schaltplan (mit 10 Teilen ;-) ) lesen kann - dazu gibt es die Platine auch einzeln. Auf Fuzzcentral gibt es auch fertige LAyouts/Anleitungen, aber nur für geätzte Platinen, also nix für Anfänger.
Dazu kam ein Fuzz mit Octave, das Tycobrahe Octavia. Auch davon gibt es Nachbauten von Boutique-Kaspern, aber meist zu teuer. Kann man auch nachbauen, ist wegen des Übertragers aber etwas exotischer. Pläne gibt´s meines Wissens bei tonepad.com und bei generalguitargeadgets.com, mindestens bei einem davon auch eine abgespeckte Variante ohne Übertrager, aber die klingt nicht so gut. Sehr schön ist auch das Univox Superfuzz (zB The Who live at Leeds), Pläne zB hier:http://freestompboxes.org/viewtopic.php?f=19&t=3354&st=0&sk=t&sd=a&start=20
http://www.aronnelson.com/gallery/main.php/v/slackers-stuff/superfuzzboard_final.jpg.html

TIPP: bei Musikding.de eine Suchanzeige in den Second Hand Bereich setzen, evtl bietet dir jemand ein selbstgebautes Teil an, das mit diesem ganzen Boutiquekaspergedöns locker mithalten kann und kein Zehntel davon kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:
The Spoon

The Spoon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
01.02.09
Beiträge
1.025
Kekse
4.312
Ort
Frankfurt/Main
Wie schon gesagt wurde, das Big Muff hat wirklich einen super Sound, aber es ist defintiv kein klassisches Fuzz.
Wenn du an Hendrix-typischem Sound interessiert bist, wäre das MXR Silicon Fuzz vielleicht eine Alternative; angeblich ist es stark an das klassische Arbiter Fuzz Face angelehnt (MXR gehört meines Wissens nach ja zu Dunlop) und kann sich mithilfe eines Buffer-Buttons auch gut an Low-Gain-Settings oder auch an ein Wah anpassen. Selber angespielt habe ich ehrlich gesagt noch keines, aber die Youtube-Demos fand ich nicht schlecht. Gegenüber dem Fuzz Face hat es halt die Vorteile, dass es kleiner ist und auch mit einem Netzteil betrieben werden kann.
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Wie schon gesagt wurde, das Big Muff hat wirklich einen super Sound, aber es ist defintiv kein klassisches Fuzz.
Wenn du an Hendrix-typischem Sound interessiert bist, wäre das MXR Silicon Fuzz vielleicht eine Alternative; angeblich ist es stark an das klassische Arbiter Fuzz Face angelehnt (MXR gehört meines Wissens nach ja zu Dunlop) und kann sich mithilfe eines Buffer-Buttons auch gut an Low-Gain-Settings oder auch an ein Wah anpassen. Selber angespielt habe ich ehrlich gesagt noch keines, aber die Youtube-Demos fand ich nicht schlecht. Gegenüber dem Fuzz Face hat es halt die Vorteile, dass es kleiner ist und auch mit einem Netzteil betrieben werden kann.

Das MXR habe ich auch schon ins Auge gefasst klingt auf youtube schon sehr geil ;)
Hat jemand erfahrungen mit dem Fuzz :confused:
Hoffe auf noch weitere Tipps ;)

MfG Jannis
 
F

FL-Guitarworks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.18
Mitglied seit
09.11.07
Beiträge
72
Kekse
0
Wenn es um etwas Vielseitiges geht und auch Distortion-artigere Zerrer (Muff z.B.) gefragt sind, möchte ich mal den Tech 21 XXL in die Runde werfen. Man kann damit durchaus interessante Fuzz-Sounds erreichen (Warp-Regler...). Gleichzeitig kann man ihn aber auch als normalen (heavy) Overdrive und Distortion spielen, wenn der Warpregler in Mittelposition steht. Des Pedal reagiert auch sehr genial auf Änderungen am Vol-Poti. Ich hatte eigentlich mal vor meinen zu verkaufen, hab ihn auch schon ausgeschrieben im Flohmarkt, bin mir allerdings nicht mehr so sicher.
 
Gast11

Gast11

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Mitglied seit
27.04.08
Beiträge
751
Kekse
2.193
Ort
Bielefeld, Hannover, Braunschweig, Helmstedt
Das MXR ist ein Arbiter (Dunlop...) Fuzz Face im kleineren Gehäuse, klingt auch so, allerdings soweit ich weiß in SMD-Technik aufgebaut, also nix mit modden, falls es doch nicht perfekt gefällt. Der Buffer ist praktisch, wenn man ihn denn braucht, bisher kamen fast alle ähnlichen Fuzze ohne aus.

Ich würde an deiner Stelle den Face Silicon Bausatz kaufen, kost 25 Ökken mit Gehäuse und Potiknöpfen. Ich bau das in unter einer Std, als Einsteiger kannste mit etwa 4 rechnen. Klingen wird es genausogut wie das Dunlop bzw. das MXR, eher besser, da hochwertige Bauteile, true Bypass-Schalter usw drin sind.

Ich finde, ein Fuzz muss man sich persönlich genau anpassen, was wegen der Primitivität der Schaltung auch kein Problem ist. Dieser Effekt lebt nun mal wie kein anderer von der Interaktion mit Gitarre und Amp. Ich habe mittlerweile ein Germaniumfuzz (Face 69 von musikding), einen Tonebender mk-II und ein Univox Superfuzz (beide auf Streifenrasterplatine aufgebaut), und an jedem habe ich noch einzelne Bauteilewerte etwas geändert, oder mal andere Transistoren probiert etc. Das lohnt sich klanglich, kost fast nix und macht Spaß:) Außerdem ist das Selberbauen nicht nur ein Spleen, oder billiger oder so, sondern hat einen großen Vorteil: man lernt, genau hinzuhören.

mfg, Immo
 
raphrav

raphrav

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Mitglied seit
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
roseblood, im prinzip haste recht :)
aber ich verstehe nicht, warum du noch immer das silicon fuzz face empfiehlst - das 69er kann (was vielseitigkeit angeht) deutlich mehr, ist nicht viel komplizierter zu bauen und klingt genauso gut...
 
Masterofmusic

Masterofmusic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.12
Mitglied seit
07.04.07
Beiträge
978
Kekse
2.377
Ort
Nähe von Minden
Klingt ja mit dem Selbstbau alles ziemlich vielversprechend, aber ich weiß nicht, ob ich das schaffe das Ding richtig zusammenzubauen etc.
Ansonsten ist das sicherlich ne Top Idee.

MfG Jannis
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben