Sus-Akkorde

von Eraser17, 22.10.06.

  1. Eraser17

    Eraser17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    22.11.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Hi!
    Ich habe eine Frage zu Sus-Akkorden. Ich finde diese Akkorde klingen sehr gut. Aber mein Problem ist, sie mit anderen Akkorden zu verknüpfen oder sie in Songs einzubauen. Also ich weiß nicht zu welchen anderen Akkorden ein Sus-Akkord passt.

    Beispiel: Wenn ich jetzt nen C-dur Akkord habe weiß ich ja z.B., dass das der erste Stufenakkord aus C-dur ist und daher weiß ich dann z.B., dass F-Dur und G-Dur dazu passen, da sie Akkorde von der 4. u. 5. Stufen in C-Dur sind.
    Aber wenn ich z.B. einen C-Sus Akkord habe, woher weiß ich dann was dazu passt?
    (ich weiß wie ein Sus-Akkord aufgebaut ist aber trotzdem die Frage wozu er passt)
     
  2. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 22.10.06   #2
    Sus akkorde haben die Eigenschaft zum "normalen" Akkord hinzustreben. Also du kannst einfach jeden Akkord, ka. einmal anschlagen dann kurz den Finger hintun und den Sus akkord spielen und dann wieder weg^^.
    mag heißen:

    Zu jedem Akkord passt der entsprechende Sus (4) akkord. Da sie zum urpsrünglichen Dur/Moll Dreiklang zurückstreben ist es sinnvoll sie damit zu verbinden.
     
  3. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 22.10.06   #3
    Eine tolle Kombination ist zum Beispiel.

    E E A D
    E E A [Asus4 A]

    aus "lola" von den Kinks!
     
  4. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 22.10.06   #4
    spiel doch einfach ein akkord danach der sich gut anhört. wieso auf die theorie achten?
     
  5. w. borland

    w. borland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    9.02.08
    Beiträge:
    451
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 22.10.06   #5
    um vielleicht mal während einer improvisation akkorde bzw zerlegungen zu spielen und nich erst nach dem passenden akkord zu fischen. kann nämlich ziemlich in die hose gehn ;)
     
  6. BlackOrpheus

    BlackOrpheus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 23.10.06   #6
    hör dir mal "Pinball Wizzard" von the Who an. Das Intro besteht aus Sus-Chords,die dann wieder zu den "normalen" Chords aufgelöst werden.
    Sus-Akkorde kannst du (fast) überall einbauen,wo du willst,da sie auch keinem Tongeschlecht angehören,da die Terz ja erweitert (sus4) oder vermindert wird (sus2).
    Ein Beispiel wäre noch das Intro von "Summer of 69"
    Spiel einfach ein wenig mit den Akkorden rum und schau,wo sie reinpassen,und wo sie zuviel des Guten sind. In diesem Sinne
     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 24.10.06   #7
    Im Intro ist kein Sus-Akkord, aber z.B. im Zwischenteil (Bridge) wechseln sich D, Dsus2, Dsus4, A, Asus2 und Asus4 ab. Aber das ist schon mehr ein Lick.

    Im Netz gefunden, die Tabulatur dazu:
    Code:
     D                                    A
    |-0-----2-----3---|---2-----0---2---|-----------------|------------------| 
    |---3-----3-----3-|-----3-----------|-0-----2-----3---|---2-----0----2---|
    |-----2-----2-----|-2-----2---2---2-|---2-----2-----3-|-----2------------|
    |-----------------|-----------------|-----2-----2-----|-2-----2----2---2-|
    |-----------------|-----------------|-----------------|------------------|
    |-----------------|-----------------|-----------------|------------------|
    
    Eine kleine Auswahl für die Verwendung von Sus-Akkorden:

    One (U2): [Am]/ + + + + [Dsus2]/ + + + + [Fmaj7]/ + + + + [G]/ + + + +
    Yesterday: Now it l[C]ooks as though they're h[Fsus4]ere to st[F]ay
    Sunday Morning Domin Down:Sunday [D7/A]mornin' comin' [G]down. [Gsus4]
    Give A Little Bit:[G] [Bm] See the man with the lon[Esus4]ely e[E]yes
    Sweet Home Alabama: D Csus2 G
    Highway to Hell: [D] [Dsus4] [D] [D]Don't stop me [Dsus4] [D] [Dsus4] [D]
    Jersey Girl, Intro: [G]/++++ /++++ [D]/++++ /++++ [Asus4]/++++ /++++ [D]/++++ /++++
    Let it Bleed: [C]++[Csus]++[C]/++[Csus]++ [F]/++[Fsus]++[F]/++[Fsus]++ [G]/++[Gsus]++[G]/++[Gsus]++ [C]/++[Csus]++[C]/++++
     
  8. Shallow

    Shallow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.011
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    465
    Erstellt: 24.10.06   #8
    ach quatsch, gute gitarristen haben immer glück :p
     
  9. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 25.10.06   #9
    Da habe ich gerade mal eine Frage zu Sus-Akkorden und stelle fest, daß das Thema aktuell ist:) .

    Wenn man die Anordnung der Tonhöhe nicht berücksichtigt, ist ein sus4-Akkord doch nicht von einem sus2-Akkord mit anderem Grundton zu unterscheiden.

    Der Dreiklang b c f läßt sich doch sowohl als Bsus2 als auch als Fsus4 interpretieren. (Ich verwende die deutsche Bezeichnung, also B wäre Bb im angelsächsischen Sprachgebrauch). Gibt es da konkrete Regeln, oder hängt es vom Zusammenhang ab?

    PS: Ich sehe gerade, daß ich über die Suchfunktion im falschen Forum gelandet bin. Ich werde die Frage dann nochmal in Musiktheorie/Harmonielehre stellen
     
  10. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 25.10.06   #10
    Jo, der ganz Thread gehörte eigentlich dorthin. Aber welche Bezeichnung ein Akkord verdient, hängt einfach davon ab, in welcher Funktion er verwendet wird.
     
  11. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 26.10.06   #11

    Gilt das gleiche wie bei Powerchords, die je nach Kontext und Akkordfolge als Dur oder Moll gehört werden.
    Je nach Kontext und zu welchem Akkord du zurückkehrst etc. entsteht dein Akkord :)
    Genau das gleiche wie bei z.B. den Kirchentonleitern, je nach Kontext und wird ein anderer Ton vom Gehör als Grundton eingeordnet. Ich hoffe ich konnte helfen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping