Swissonic Midi-USB 1x1 Schrott?

von Jamahl, 25.09.07.

  1. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 25.09.07   #1
    hey!
    ich habe heute mein Swissonic Midi Interface bekommen, das ich von thomann bestellt habe.
    Es hat nicht funktioniert, also genau gesagt ließ es sich nicht installieren, beim anstecken haben die midi-in und -out LEDs nicht geleuchtet, sondern nur das USB LED, obwohl ich alle 3 steckplätze richtig verkabelt habe. habe ein yamaha psr-270 keyboard, aber ich denke nicht, dass es daran liegt.
    ausserdem wird das gerät am pc garnicht richtig erkannt. an manchen ports garnicht, an manchen falsch.
    ausserdem hab ich, als ich die SuFu verwendet habe, raus gefunden, dass das gerät mehr oder weniger der allerletzte dreck ist und eigendlich bei fast niemandem funktioniert.
    also mein fazit wäre, dass es einfach schrott ist. ich werde es wohl wieder zurück schicken.
    bitte aber erst um hilfe, noch ist es ja da, und vielleicht gibt es ja einen geheimtipp, wie man dieses drecksding doch noch zum laufen bringt.
    normalerweise bin ich nicht so, aber dieses gerät hat mich schon irgendwie erschrocken.
    also danke
    bob
     
  2. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 26.09.07   #2
  3. Jamahl

    Jamahl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 26.09.07   #3
    diese beiden threads hab ich schon durchgelesen, es funktioniert einfach nichts davon. trotzdem danke.
    meine 2 probleme sind jetzt:
    das gerät kann in fruity loops nicht als midi gerät ausgewählt werden und
    es leuchtet nur die usb-led, ich weiß nicht was ich machen soll, um die anderen beiden zum leuchten zu bringen. also das gerät hängt mit dem Midi-Out am Midi-In meines keyboards und umgekehrt.
    hab auch schon vertauscht, ging trotzdem nicht. was kann der fehler sein?
    von anderen problemen weiß ich noch nichts.
     
  4. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 28.09.07   #4
    ...probier das USB to Midi Interface mal an einem anderen PC...
    Ich habe den Verdacht, das dein PC das Interface ( USB MIDI Driver Windows Standart ) nicht erkennt,
    das Teil aber I.O ist..
    Welches Betriebssytem ? XP ? Servicepack ?
    Allenfalls unter Arbeitsplatz - Verwalten - Gerätemanager auf Fehler ( ? ) checken !
    Gruss
     
  5. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 19.01.08   #5
    Habe ebenfalls das Interface, es funktioniert problemlos, wer es für Schrott hällt, hat sich entweder nicht informiert (es funktioniert nur unter XP!) oder -sorry- keine Ahnung von Tuten und Blasen, soll heißen in PC Grundlagen.
     
  6. CeRaM

    CeRaM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.02.08   #6
    Hi,

    das Interface habe ich auch und es ist wirklich Schrott. Ich hab es einmal funktionieren sehen an einem Rechner, und dort auch nur sehr kurz. Ich weiß nicht woran es liegt, aber es gibt definitiv Probleme mit den meisten Rechnern. Die Fehler sind auch nicht reproduzierbar.

    Habe gerade mit Thomann telefoniert, dort vermutet man dass das Interface sehr wählerisch ist, was den Chipsatz betrifft. Naja, wie gesagt, habs auch schon laufen sehen und später gings nicht mehr, beim gleichen Chipsatz. Ich verstehe nicht warum das teil noch im Sortiment ist und kann nur empfehlen: Wenn es bei euch nicht klappt, schickt es zurück.

    Wenn es klappt isses natürlich ein Schnäppchen :)
     
  7. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.02.08   #7
    Ich habs an nem Macbook und es läuft und läuft!!
     
  8. Minnifutzi

    Minnifutzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    494
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    1.266
    Erstellt: 21.07.08   #8
    mal ne frage wofür is denn die Midi Thru funktion, kann ich dann das kabel auch als normales Midi_kabel nutzen, also ohne USB?
     
  9. Gössi  1

    Gössi 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.08   #9
    Also das Teil hat definitv Probleme mit dem MIDI-Protokoll von Yamaha, wurde mir damals sogar vom Thomann Support bestätigt ... daraufhin ging das Ding zurück und ein M-Audio hat bei mir für klare Verhältnisse gesorgt ;)
     
  10. MeXx

    MeXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.15
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 19.08.08   #10
    Irgendwie hat das Teil Probleme mit der automatischen Treiberimplemention.
    Als ich mir das Teil gekauft habe hat es auf keinem Windows-PC funktioniert (hab ca. 3 Pc's und 2 Laptops, manche mit XP, manche mit Vista probiert)
    Auf meinem neuen Mac funktioniert es problemlos!!!
     
  11. jwl

    jwl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Oberotterbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.09   #11
    Ich hole diesen alten Thread nochmal hoch. Da ich in meiner Grabbelkiste ein Swissonic Midi-USB 1x1 gefunden habe, habe ich alle mir zugänglichen PCs mal durchprobiert:

    Dell Latitude 630 Windows XPSP3 - geht nicht
    Medion MD 96420 Vista SP1 - geht nicht
    alter FSC PC noch mit USB1 XPSP3 - geht!
    ASUS EEE1000? Netbook XPSP3 - geht!

    (Gegengeräte waren Behringer FSC1010 Midi-Pedal und G-Major)
    Software: MIDI-OX, Ripwerx-Editor

    Geht nicht heißt: Midi-Interface wurde im Hardware Manager nicht gelistet (trotz der Windows-Meldung, dass ein neues USB-Gerät entdeckt, installiert und bereit ist) und von MIDI-OX nicht erkannt.

    Fazit: Lieber gleich was vernünftiges kaufen...
     
  12. muck22

    muck22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    14.06.12
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.09   #12



    kann das nicht einfach auch nur heißen, dass die entsprechenden Treiber installiert werden müssen?


    sag ich doch: get a MAC :D
     
  13. Epic Wolf

    Epic Wolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.10
    Zuletzt hier:
    12.02.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.10   #13
    Grüße,

    gleich zu Beginn möchte ich dazu sagen, dass ich noch FL 6 benutze, denke aber das sich die Vorgehensweise nicht so sehr von den neueren Versionen unterscheiden sollte.

    Ich benutze:
    -eine 64bit Version von Windows 7
    -Swissonic Midi USB 1x1
    -Fruity Loops 6
    -Casio CTK-491 (Midifähiges Keyboard ohne Anschlagdynamik)

    Zur Vorgehensweise:
    Midi Stecker in das Keboard stecken (Out und In kann man beliebig wählen, macht keinen Unterschied) und den USB Stecker in den Rechner, den Regler des Controlers auf USB stellen. Bei mir wurde das Gerät sofort einwandfrei erkannt.
    Anschließend Fruity Loops öffnen, den Reiter Options auswählen, danach auf Midi Settings. Dort sollte bei Output dann Midi 1x1 stehen, dies anklicken und bei Port number (englische Version) einen Port vergeben, wahlweise "0". Unten im Fenster Input sollte jetzt spätestens der Midi 1x1 ebenfalls auftauchen. Den Swissonic kennt FL 6 noch nicht, macht aber nichts, man wählt in dem pull down Menü einfach (generic controller) aus (sollte voreingestellt sein) und links daneben ist ein Button mit der Bezeichnung "Enable" diesen klickt man und der leuchtet dann Orange.
    Danach kann man auf dem Keyboard klimpern und die Noten werden unter Berücksichtigung des aktuell ausgewählten Instruments ausgegeben, möchte man die Noten in den Pattern einspielen geht man ebenso vor wie als wenn man die Tastatur nehmen würde. record klicken --> song abspielen --> Keyboard spielen --> stop, und schon erscheinen die gespielten Noten im Pattern und können wie alles andere auch exportiert werden.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. :gutenmorgen:

    MfG
    Epic
     
  14. RainerS

    RainerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.10   #14
    Ich hatte bisher (unter Windows xp) seit Jahren keine Probleme mit dem Teil, leider funktioniert es jetzt aber nicht mehr mit meinem neuen Windows 7 64 Bit (home premium), da offensichtlich kein geeigneter Treiber geladen wird und ein solcher auch von Swissonic (=Thomann) nicht angeboten wird.
    Wie bzw. mit welchem Treiber hast Du, Epic, es unter Windows 7 64 zum Laufen gebracht?
    Mit fragenden Grüßen
    Rainer
     
  15. Epic Wolf

    Epic Wolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.10
    Zuletzt hier:
    12.02.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.10   #15
    Hallo Rainer,

    um ehrlich zu sein habe ich manuell keinen Treiber installiert. Ich habs wie in meinen vorigen post beschrieben gehandhabt. Den einzigen Tip den ich dir geben kann, ist das Gerät evtl über den Gerätemanager zu suchen und dort die Treiber suchen zu lassen, in der Regel ist Windows 7 recht gut darin geworden das web nach geeigneten Treibern zu durchsuchen.
    Ohne deine Fertigkeiten im Umgang mit Computern in Frage stellen zu wollen, den Gerätemanager findest du bei Windows 7 unter:
    Systemsteuerung\System und Sicherheit\System > Gerätemanager.
    Dort sollte Windows das Gerät zumindest erkennen, dann Rechtsklick>Eigenschaften auf das Gerät und den Reiter "Treiber" auswählen, dort befindet sich der button "Treiber aktualisieren". Im Gegensatz zu den Vorgängerversionen von Windows ist dieses Tool mittlerweile recht brauchbar geworden meiner Meinung nach.
    Sollte ich dir damit nicht geholfen haben schreib dies ruhig und ich versuche mich nochmal daran dir eine andere Lösung zu bieten.

    MfG
    Epic
     
  16. RainerS

    RainerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.10   #16
    Vielen Dank, Epic, ich habe alle diese Versuche leider schon ohne Erfolg durch. Mein Windows 7 läd immer (auch bei Netzsuche) nur einen Standard-USB-Audio-Treiber und zeigt dann im Hardware-Manager, dass das Gerät damit nicht funktioniert (error code 10). Insofern wäre es sehr gut, wenn Du die Bezeichnung des bei Dir funktionierenen Treibers angeben könntest, den werde ich dann vielleicht finden können.
    MfG
    Rainer
     
  17. skavie

    skavie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.09
    Zuletzt hier:
    1.09.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.10   #17
    Ich habe (mal wieder) das selbe Problem.
    Auf meinem alten Rechner (Windows XP) hatte ich es inzwischen gelöst. Das Midi-Interface scheint mit Webcams von Logitec inkompatibel zu sein. Nachdem ich diese deinstalliert hatte, lief das Midi-Interface ohne Probleme.
    Auf dem neuen Rechner mit Windows 7 wird jetzt wieder nur der überaus aussagekräftige Fehler 10 ausgegeben.
    @RainerS: Könntest du vielleicht eine Liste mit deiner installierten Hardware posten? Vielleicht finden wir so den Fehler...
     
  18. RainerS

    RainerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.09
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.10   #18
    @skavie: Vielen Dank für Dein freundliches Angebot, aber ich habe mir inzwischen schon das UM-1G von Cakewalk-Roland besorgt, für das Treiber für alle aktuellen Betriebssysteme als Download verfügbar sind. Damit funktionierte es dann auch auf Anhieb :)
    Mein Fazit aus der Geschichte: Keine Hardware ohne Herstellerseite bzw. ohne aktuellen Softwaresupport kaufen!
    MfG
    Rainer
     
  19. Gast124656

    Gast124656 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #19
    Hallo allerseits!

    Da ich gerade selbst vor dem Problem stand, dass das Swissonic Midi-USB 1x1 bei mir unter Windows 7 nicht funktionieren wollte und ich nach vielen Stunden endlich eine Lösung dafür gefunden habe, dachte ich mir, dass es für andere Besitzer des Gerätes sinnvolll wäre diesen Lösungsweg hier zu nennen.

    Ich selbst habe das Swissonic seit 2007, damals unter Windows XP hat es einwandfrei funktioniert, alles Plug & Play.
    Unter Windows 7 gibt es ein "USB-Audiogerät" im Gerätemanager und das hat auch noch ein gelbes Ausrufezeichen und den Fehlercode 10.
    Häufig benutzen verschiedene Hersteller dieselben Hardwarekomponenten und unterscheiden sich nur durch ein anderes Gehäuse. Mit dieser Annahme habe ich mich auf die Suche begeben und sämtliche Hersteller, Treiber und unterschiedliche Revisionen der Treiber unter die Lupe genommen, um zu sehen, ob nicht etwas passendes für das Swissonic dabei ist.

    Nach unzähligen, frustrierenden Stunden lief das Swissonic endlich unter Windows 7. Hier meine Lösung:

    Die Treiber vom 1x1 USB MIDI-Interface Roland UM-1G sind für Windows 7 verfügbar und können auch für das Swissonic MIDI-USB 1x1 verwendet werden!
    Man sollte beachten, dass es das 1G ist, weil es noch andere UM Geräte gibt.

    Installieren sollte man die Treiber manuell, also über den Gerätemanager, sich eine Liste der Treiber anzeigen lassen, Datenträger auswählen und dann zur .INF Datei der entpackten Treiber navigieren. Das Setup lief bei mir leider nicht komplett bis zum Ende durch.

    Kurze Anleitung zur manuellen Treiber Installation:

    1. Gerätemanager öffnen -> Doppelklick auf "USB-Audiogerät".
    2. Register "Treiber" öffnen -> Auf "Treiber aktualisieren..." klicken.
    3. "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen." auswählen.
    4. "Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen." auswählen.
    5. "Datenträger..." anklicken -> Danach "Durchsuchen..." anklicken.
    6. Nun in den "Files" Ordner von den entpackten Treibern gehen und dort die "RDIF1093.INF" auswählen und auf "Öffnen" klicken.
    7. Das Fenster "Installation von Datenträger" mit "OK" bestätigen -> Dann auf "Weiter" klicken.
    8. Die folgende Warnung mit "Ja" bestätigen.
    9. Im darauf folgenden Dialogfeld auf "Installieren" klicken.
    10. Fertig.

    Soviel zum Treiber.

    Manchmal gibt es noch weitere Probleme mit dem Swissonic. Häufig liegen diese am USB Anschluss. Einige Mainboards, bzw. auch Frontanschlüsse von Gehäusen, liefern nicht genug Strom für das Swissonic, welches dann nicht korrekt funktioniert oder Aussetzer aufweist. Hier kann man die hinteren Ports vom Mainboard probieren, die direkt auf dem Mainboard liegen. Außerdem könnten PCI USB Karten helfen, oder der Anschluss über einen USB HUB, der ein externes Netzteil zur Stromversorgung hat.

    Ich hoffe, dass diese Lösungsvorschläge den Besitzern des Swissonic USB-MIDI 1x1 weiterhelfen. Wenn man nicht gerade ein neues Interface kaufen möchte, oder nur auf die schnelle mit dem Swissonic unter Windows 7 etwas aufnehmen möchte, ist es denke ich einen Versuch wert ;)

    MfG
    Apfelmus
     
  20. Duke64

    Duke64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    3.03.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #20
    Sauber, hat funktioniert. Ich danke dir.
    Denn nur über dieses Midi Gammel Interface kann ich mein alten Yamaha FB-01 ansteuern :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping