synth kaufberatung und fragen im algemeinen fon einem anfänger!

von rollmops, 25.09.06.

  1. rollmops

    rollmops Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.06
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    künzell/pilgerzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.06   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    100 bis 800 €
    [ X ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X ] ja: yamaha psr 270 general midi (nur zum erlernen)
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ X ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    ich würde es für proben und auftritte einer band benutzten gewicht ist egal hauptsache gut!

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    als sythesizer, für effekte und midi

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    metalcore, death metal und screamo mit 1-2x gitarren, 1x bass, 1x drums, und 1-2x gesang

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    hab ich leider keine ahnung und würde gerne wissen was es da so gibt, es soll halt zu diesen musikrichtungen passen.in richtung bleeding through oder heaven shall burn. Auf jedenfall keine gitarren oder drums imitieren sondern kurze samples einspielen(hintergrund sounds wie mechanische und ethinische sounds) und intros oder outros spielen

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: guter sound der als hintergrund melodie oder sound heraushörbar ist

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [X ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [X ] Synthese / Soundbearbeitung
    [X ] Sampling
    [X ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [X ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: chor, echos cristals)
    [X ] sonstiges: was bedeutet sequencing?

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [X ] 25
    [X] 37
    [X ] 49
    [ X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?
    was bedeutet das?

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    aufjedenfall ned wie ein klavier!!!


    Noch andere fragen die mich sehr interresieren:
    Kann mann mit dem Synth auch sounds vom Pc einspielen und welche software gibt es da die gut ist?
    Wie schließt man das keyboard am besten an den pc?
    Was gibt es für gute audio infaces?
    Welche snthesizer es gibt die gut und günstig sind(geiz ist ja bekanntlicherweise geil)?
    Wie is das wenn ich über einen mixer spiele brauch ich da ein signal bündler oder di box
    Und geht man direkt ins pult oder über ein keyboard verstärker?
     
  2. Made in Hell

    Made in Hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Brixen (Italia)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Hallo!!
    Ich Spiele Selbst in einer Black Metal Band Richtung Nagelfar Dimmu Borgir...
    Tut mir leid aber in technischen sachen kenne ich mich nicht so gut aus!
    Also Keyboardverstärker Benötigst du keinen Einfach wie Beim Mikro:
    Kabel ans Mischpult anschließe und los gehtz!:D
    Ich selbst spiele auf einem Korg TR76 ca. 1.200 Euro Bin sehr zufrieden damit:great:
    Das Key am PC:
    Also da brauchst du:
    - Midikabel
    - Soundkarte mit Midi IN-OUT-thru
    -oder über ein externes Interface über USB-MIDI müsste auch klappen (bin mir aber nicht sicher!) aber das wichtigste:
    Immer allaés locker angehen!! seies beim Kauf, beim Üben...:cool:
    L.G.
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Deinem Profil zufolge " Sounds + Sequenzer + Sampling" läuft das in Richtung Workstation mit Sampling-Option.

    Hierzu würde mir einfallen:

    Roland FantomS (61)
    Gem Equinox
    Ensoniq TS10 (da bin ich mir nicht sicher bzgl. dem Sampling)
    Kurzweil K2000S (hat der einen Sequenzer ? - wenn nein evtl. einen Software-Sequenzer verwenden)

    eventuell wäre es noch Sinnvoller eine alte Workstation wie die KORG M1 + einen alten Rack-Sampler zu nehmen. Da kriegt man für wenig Geld noch durchaus brauchbare Sachen.

    Zu den restl. Fragen:

    DI-Box braucht man eigentlich nur, wenn die Keybord-Signale über ein Multicore ans ein weiter entferntes Mischpult geschickt werden sollen.

    Bei Computer "aufnahmen" musst du zwischen Audio-Aufnahmen (d.h. die vom Keyboard erzeugten Sounds werden aufgenommen) und MIDI-Aufnahmen (d.h. nur Steuerdaten werden vom Keyboard gesendet und steuern einen anderen Klangerzeuger - z.B. einen im Computer.

    Interfaces wie oben beschrieben.

    ciao

    bluebox
     
  4. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Vielleicht solltest du mal den Roland SH201 ins Auge fassen.. liegt durchaus im zahlbaren Bereich und ist eine neue Kiste wofür sicherlich noch viele Spielereien erscheinen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping