Tapping Problem

von Ryknow, 27.08.07.

  1. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 27.08.07   #1
    Hey Leute :great:

    Hab n Tapping Problem, was glaub ich aber eher ein Bass Problem ist...deshalb hab ich es erstmal hier in die Spieltechniken Abteilung geklatscht...

    Das Problem ist:

    Wenn ich Tappe dann klingt ich immer die Oktave mit...aber nur trocken. :confused: Über den Amp ist alles wunderbar. Jedoch nervts extrem, gerade beim Sliden, weil der tiefere Ton lauter ist als der hellere...ich hab mal n Video davon hochgeladen...vielleicht kann mri da jemand helfen...

    PS: Ich denk mal nicht, dass das normal ist, weil bei meinem Sandberg und anderen klappts wunderbar

    Bitte bitte helt mir :o

    http://www.2xupload.de/file/87aab7427352aa9f0dc39b7b745ffc73/Tapping_Problem.wmv.html
     
  2. Nile

    Nile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.08.07   #2
    ist bei jedem so, denke ich. das liegt sicher daran, dass ja auch ein ton zwischen sattel und deinem finger entsteht - quasi auf beiden seiten des "angetappten" bundes. hoffe, das war verständlich ;) einfach mit der linken hand die saite dämpfen. den ton hört man natürlich ausschließlich trocken gespielt, weil die tonabnehmer nur den ton "rechts" von deinem tappingfinger abnehmen können :)
     
  3. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 27.08.07   #3
    nimm zwei haargummis und wickle sie um den hals, so am zweiten bund. dann ist ruhe. und das dämpfen beim tappen entfällt dann auch.

    EDIT: ja..ist ernst gemeint...hab ich bei meinem sechser auch :D
     
  4. Ryknow

    Ryknow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 27.08.07   #4
    hmmm hab nochmal nachgesehen...bei meinem Sandberg, Johnson, Career ist das Problem nicht...nur bei dem 6 Saiter...naja...werd ich mich wohl damit abfinden müssen:er_what:
     
  5. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 27.08.07   #5
    achso, dann regst du mit dem tapping die benachbarten saiten zum schwingen an, ist ein eher allgemeines sechssaiter-problem. haargummi hilft.
     
  6. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 01.09.07   #6
    Sollte man meiner Meinung nach aber nur im Notfall machen und lieber schauen, dass man's anderweitig in den Griff kriegt. Man hat dann schließlich keine Leersaiten mehr (und auch keinen 1. Bund).
     
  7. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 01.09.07   #7
    braucht man beim tappen wohl eher in den allerseltensten fällen. vor allem beim zweistimmigen tappen gehts IMHO vollkommen klar. dass man beim normalen spielen kein gummi da drüber zieht, is klar. :D

    beim sechser ist beim normalen spielen eine saubere dämpftechnik unerlässlich, zumindest thumb trailing, besser aber das dämpfen mit der linken hand. was aber beim beidhändigen tappen nun mal schwer geht.
     
  8. Lord of Paaren

    Lord of Paaren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 02.09.07   #8
    nene, er meint, dass die selbe Saite zwei Töne erzeugt. Was ja auch beim unverstärkten Tapping noramal ist, weil ja links und rechts vom geatappten Bund
    die Saite gleichermaßen schwingt. sobald man aber einen Finger hinter dem getappten Bund auf die Saite legt erklingt nur der gewünschte Ton.
     
  9. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 02.09.07   #9
    achsooo...ja, das ist normal. macht doch aber nichts, da die tonabnehmer nur rechts sind und nur dort auch abgenommen werden kann.

    "trocken" tappen hört sich mMn sowieso fast immer nach geschepper an.
     
  10. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 02.09.07   #10
    Ich spiel oft einfach so nebenher und tappe da auch oft und es hört sich nich schlechter an als beim Fingerpicking...
     
  11. Blacky1

    Blacky1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.07
    Zuletzt hier:
    5.05.16
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #11
    Ja, die H-Saite vor allem ,da schwingt schon einiges mit! Ist bei meinem 6er Sandberg ebenso (auch beim slappen)
    Es kommt auch auf die Technik darauf an!
    Ich wende z.B. Tappings aller "B. Sheehan" an und da kannst leicht mit der rechten Hand dämpfen, da die Rechte auf den oberen tiefen Saiten sowieso aufliegt.
    Ansonsten wenn man sichs leisten kann, noch einen 4 Saiter dazu kaufen.

    Übrigens Tapping mit der Linken direkt auf den Bünden und nicht wo anders, aber das wirst ja eh Wissen!;)
     
  12. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.09.07   #12
    Ich hab das Problem (zumindest glaube ich das :D) auch bei meinem 4-Saiter. Aber wie schon bei den anderen: übern Amp alles wunderbar. ich stör mich da nicht so dran, klingt zwar iwie kacke ohne Amp aber was solls...
     
  13. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 17.09.07   #13
    warum? :confused: habs probiert. scheppert natürlich erwartungsgrmäß.
     
  14. El Rabino

    El Rabino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Babenhausen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    1.593
    Erstellt: 20.09.07   #14
    bzw. kann man auch einfach mal abdämpfen üben. wenn dann mal ein bass mit piezo-tonabnehmer kommt, habt ihr sonst das problem auch über den amp...
     
Die Seite wird geladen...

mapping