Telecaster Harlez benton set

von Maddi, 07.05.06.

  1. Maddi

    Maddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    26.11.14
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 07.05.06   #1
  2. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 07.05.06   #2
    Ich hatte sie zwar noch nicht in der hand.Kann aber sagen das die gitarre schrott is.Es ist schon schwer genug eine gitarre allein für den preis zu kriegen die halbwegs annehmbar ist.Und dann auch noch ein ganzes set für den preis?Lass die finger davon damit wirst du nur unglücklich.
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 07.05.06   #3
    Klar ist der Preis verführerisch, wenn du zum Thomann kommst, kannst du es ja mal ausprobieren. Blind kaufen würde ich unbedingt vermeiden.
    Wenn man sich vor Augen hält, dass akzeptable Einsteigergitarren nach der Meinung vieler ( auch mir ) bei 200€ beginnen, muss man sich schon fragen, wo da gespart wurde.
     
  4. Jeff666

    Jeff666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    18
    Erstellt: 08.05.06   #4
    Moin,


    ein Kumpel hat eine Harley Benton Strat...Er hat nur einen neuen Tonabnehmer eingebaut, ansonsten klingt sie gut...Aber das liegt wohl dann echt am Tonabnehmer.

    Ich habe auch eine Harley Benton...gammelt im Proberaum rum. Gespielt wird sie von mir kaum :D Aber ich muss sagen, die Saitenlage ist ganz gut...und der klang..naja...Für Punk zwecke okay...für Clean eher schrott....
    Und das gute...Ich musste die Harley Benton nur 3 mal einschicken, bis eine brauchbare ankam :cool:
    Erst waren die Bundstäbe nicht richtig abgeschliffen, dann der Hals schief...dann die Mechanik falsch eingebaut also nicht richtig...und dazu noch zerkratzt...

    Ich würd also abraten :great:

    Wenn es schon eine Billig klampfe sein soll, weil dein Budget nicht ausreicht...würd ich bei eBay mal nach Santander Gitarren gucken. Die sind eigentlich voll okay für den Preis.

    mfg, datt jeff
     
  5. AngeloBatio

    AngeloBatio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    173
    Erstellt: 09.05.06   #5
    Also ich hatte das Set schon mal in der Hand.

    Die Gitarre ist mit ein bisschen Glück sogar sehr gut für das Geld. Der Amp klingt im Overdrive wie ein Rasierapperat der nicht mehr durch die vielen Sackhaare durchkommt, im clean geht er eigentlich schon, auch ein wenig kratzig.
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.05.06   #6
    Ich lach mich krank, dass nenne ich eine Soundbeschreibung!:D
    Die Gitarre gibt´s ja auch einzeln:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbt16bk_egitarre.htm
    Mit einem besseren Amp(z.B. http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx) könnte man, wenn man eine gute Gitarre erwischt, ganz gut fahren.
    Anspielen bleibt aber Pflicht.
     
  7. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 09.05.06   #7
    Sorry, Doppelpost. Ich verstehe zwar nicht warum, weil ich nur "Vorschau" angeklickt hatte, aber egal...
     
  8. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 09.05.06   #8
    Ich finde auch, dass 120 Euro für son Set schon n bissl arg billig ist. Nicht des Preises wegen - aber irgendwo müssen die dann ja bei der Herstellung gespart haben - jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Geschäft einfach weniger einnimmt, um günstig zu sein. Ich finde es schade, wenn man für so wenig Geld und dann womöglich noch auf "gut Glück" ne Gitarre kauft, denn für ca. 200 Euro gibt es schon echt gute und brauchbare Sachen für Einsteiger. Klar, anspielen ist immer Pflicht! Aber wenn ich nen Amp neu für 70 bis 100 Euro kaufe (VOX Pathfinder 10 [http://www.soundland.de/catalog/product_info.php/cPath/1000000_1103097/products_id/224357?osCsid=6e16fe521938ba79fde62072b626a976], Peavey Rage 158 [http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Rage-Transtube-158-II-prx4598de.aspx] oder der genannte MicroCube [http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Roland-Micro-Cube-prx395740164de.aspx], der wirklich sehr gut ist!) hab ich immernoch locker 100-130 Euro für ne Gitarre. Da gibts gebraucht schon welche die ganz okay sind. Oder halt irgendeine günstige Hausmarke als "Neu-Gitarre" (also, im Sinne von Neuwagen - eben nicht gebraucht). Wenns Tele-Style sein soll, hat Harley Benton bzw. Thomann insgesamt ja relativ viele günstige (https://www.thomann.de/de/cat.html?gf=t-modelle&oa=pra). Da gilt halt wie immer: vorher anspielen, damit man weiß, was man bekommt. dann bekommt man nämlich auch keinen Schrott, bzw. hat es dann sich selbst anzulasten.

    Wobei ich hier jetzt einfach mal davon ausgehe, dass Du z.B. weißt, welchen Sound Du willst usw. sonst gäbe es noch ein wenig mehr zu berücksichtigen... Weiterhin habe ich versucht Tipps zu geben die nicht allzuweit von Deinen Vorstellungen entfernt sind. Noch schöner wäre es natürlich, wenn Du 300 Euro ausgeben könntest, aber das wäre ja mehr als doppelt so viel wie geplant. Für den Anfang reichen oft auch die richtig günstige Sachen. Ich finde halt wichtig, dass man nen brauchbaren Amp kauft, denn das macht einiges vom Sound aus. Und wenn man sich später mal ne neue Gitarre kaufen möchte und der Amp ist schlecht, dann muss man sich auch nen neuen Amp kaufen (hat also weniger Geld für eine neue Gitarre), denn ne gute Gitarre am schlechten Amp klingt auch schlecht - die alte Weisheit: Wer billig kauft kauft zweimal! Und da es brauchbare Übungs-Amps (also, kleine für zuhause) schon relativ günstig gibt, sollte man daran auf keinen Fall sparen.
    Bei Gitarren sollte man im billigen Bereich halt sehr genau darauf achten, dass man eine vernünftige aus dem geschäft mit heimnimmt, denn je günstiger die Gitarre, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass da ein paar schlecht verarbeitete dabei sind. (was nicht bedeutet, dass man bei teureren Gitarren nicht antesten soll!)
     
Die Seite wird geladen...

mapping