Tiefer klingende Flöte ?

von Apophis, 28.09.03.

  1. Apophis

    Apophis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.03   #1
    Ich habe hier noch meine kleine Blockflöte rumliegen, die wir in der 4. Klasse mal gespielt haben :p Hab mir jetzt selber ein Lied von Jethro Tull beigebracht (Living in the Past) ... nur spielt Ian Anderson halt seine Querflöte und die ist mindestens eine Oktave tiefer, hat außerdem einen größeren Tonumfang. Gibt es eine (wenn möglich nicht teure) Flöte die man wie die normale Blockflöte spielt, die aber eine oktave tiefer ist ?

    Wäre nett wenn mir einer helfen könnte. DANKE
     
  2. Sandra

    Sandra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    2.07.04
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.03   #2
    Na, klar gibt es auch bei Blockflöten Unterschiede in der Stimmung!
    Zum Beispiel gibt es Bass- Blockflöten (Ganz tief) oder Alt- Blockflöten...
    Geh docham besten mal zum nächsten Musikgeschäft, da kann man dir 100% weiterhelfen!
    Sandra
     
  3. Apophis

    Apophis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.03   #3
    Hmm... na muss ich mal gucken ;) Danke
     
  4. kvbx

    kvbx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.03   #4
    also ich würds ja mal mit ner querflöte versuchen. nur mit der krichst die effekte hin, mit ner blockflöte ist es unmöglich. (spiel selber jethro tull)
    aber mach dir nix draus der typ ist unnachahmlich. schaff ich kein meter
     
  5. Apophis

    Apophis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.03   #5
    Danke für die antwort, und rate mal was :

    Ich hab mir vor 3 Wochen eine Querflöte gekauft. Lerne es ohne Lehrer, geht aber ganz gut. Living in the Past konnte ich schon auf der Blockflöte, ging daher recht einfach zu übertragen, und die Effekte lerne ich auch :) Da es ein BilligTeil ist reagiert sie nich sooo super schnell, deshalb kann ich dieses Zungenflattern nur ab dem G bisher... drunter rauscht es nur... ansonsten, reinsingen und gleichzeitig spielen (bouree) klappt auch schon gut, nur hapert es an der sauberkeit :p Is mir aber recht, Ian Anderson is auch nicht Mr. Sauberkeit *g* Aber natürlich hast du Recht, niemand wird so spielen können wie er. Aber man kann es versuchen :) Welche Lieder spielst du denn von Jethro Tull ? Hast du Noten dafür ? Ich hab nämlich keine und spiele es nur nach Gehör. Kannst du mir viell. welche empfehlen ? Danke schön ;)


    PS: Dieses Zungenflattern geht auch mit der Blockflöte :) Sogar sehr viel einfacher als mit der Querflöte. Aber klingt nich allzu cool ;P
     
  6. Jamaltb

    Jamaltb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #6
    eine frage
    dieses "overdrive" bei ian anderson macht er das tatsächlich mit der zunge
    er hat das doch erfunden oder?
     
  7. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 06.03.06   #7
    Hallöle!

    1) Overdrive: ich nehme mal an, dass er während des Spielens reinsingt ... nein, hat er nicht erfunden, das gab's schon länger:
    aus:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Rahsaan_Roland_Kirk


    2) Interessant, dass Du ausgerechnet in der Blechabteilung vernünftige Antworten bekommst, aber ich würde es vielleicht mal in der Holabteilung versuchen: Querflöte ist ein Holzblasinstrument, wie das Saxophon auch. Ein Alphorn ist aus Holz, aber ein Blechblasinstrument! :D


    Grüsse
    Roland
     
  8. Jamaltb

    Jamaltb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #8
    er macht es also nicht mit der zunge
    reinsingen kann ich in meine flöte auch
     
Die Seite wird geladen...

mapping