Tischhupen (Yamaha PSS-Serie, Casio MT-Serie usw.)

  • Ersteller Strandanker
  • Erstellt am
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Moin zusammen

Ich bin Stefan vom Timmendorfer Strand. Seit etwa einem Jahr bin ich großer Fan der alten kleinen
Keyboards wie z.B. der Yamaha PSS-Serie, Casio MT-Serie usw. Seitdem ich mir ein Yamaha PSS 390
für 20 Euro gekauft hatte, bin ich in diese kleinen mobilen ´´Tischhupen´´ nahezu verliebt. Da ich auch gerne
draußen in der Natur Musik mache, muß schon seit Jahren alles Equipment, daß ich mir zulege,
auch mit Batterien betreibbar sein. Und auch möglichst klein. Und sehr günstig.
Ein paar Fragen möchte ich dazu loswerden :

1) Gibt es hier im Forum schon eine Gruppe, die sich mit diesen kleinen Kisten beschäftigt ?
Oder kennt Ihr eine deutschsprachige Community mit Fans dieser Keyboards ?

2) Welches Effektgerät könnt Ihr empfehlen (auch gerne alt, klein und günstig zu kriegen)
um richtig abgefahrene, außergewöhnliche oder spacige Soundverschraubungen aus den Kisten zu holen ?

3) Falls es aus meiner Gegend noch weitere Fans dieser Teile gibt, hätte ich mal Lust auf eine Session
(wenn´s vom Wetter her passt auch gerne am Strand, im Park oder sonstwo). Oder Kontakt zu Sammlern.

4) Ich möchte mir unbedingt auch ein kleines Sampling-Keyboard zulegen (Casio SK oder Yamaha VSS oder...?)
Welches würdet Ihr empfehlen ? :gruebel:

Bin gespannt auf Eure Antworten, einen schönen Gruß von der Lübecker Bucht an alle, Stefan;)
 
BlackWave

BlackWave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.20
Mitglied seit
22.08.13
Beiträge
78
Kekse
37
Hey,

ich bin zwar keine Gruppe aber auch Fan der kleinen Lofibrüller ;) hab vor einer Weile ein PSS380 erstanden und heute kommt mit der Post ein MT-36 für das ich ganze 2,90 EUR berabbeln musste...

Bzgl. Effekt - in Verbindung mit dem Korg Monotron und Monotron Delay hab ich ein paar nette Sachen aus dem PSS380 klingen lassen können. Die machen im Verbund schon ein wenig Spass und alle sind Batterie betrieben.

Hier mal als Idee was das Delay so macht: https://www.youtube.com/watch?v=9vWy5xtRIJY

Gibt aber sicher auch bessere Videos auf Youtube sowie 1000te zu den "Tischhupen".:ugly:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Moinsen,

jo, danke für den Tipp und Glückwunsch zu dem tollen Schnäppchen.

Das Monotron Delay habe ich und nutze es oft, und das alleine schon ist absolut spacig.
Noch einen zweiten Monotron davorzuschalten, der Gedanke kam mir noch gar nicht. THX:hat:
Das Monotron Delay rauscht natürlich ganz schön, da muß ich mir noch etwas einfallen lassen.
Anregungen für weitere Effektgeräte oder weiteres Mini-Equipement weden immer gerne genommen.
Mich interessieren auch modernere Musik-Gadgets, Drumcomputer ect... es muß halt nur klein und mobil sein.
Das PSS 380/390 ist ein so fantastisches kleines Keyboard, und ich spiele jetzt nur noch kleine Tasten.
Mitlerweile sind noch das PSS 470 und PSS 680 dazugekommen. In den nächsten Tagen kommen noch das
Casio SA 35 und das legendäre Casio MT 68 dazu. Da bin ich schon sehr gespannt drauf.

Anregungen für weitere Effektgeräte oder weiteres Mini-Equipement weden immer gerne genommen.
Mich interessieren auch modernere Musik-Gadgets, Drumcomputer ect... es muß halt nur klein und mobil sein.

Vielleicht wäre mein Beitrag in einer anderen Forum-Kategorie auch besser aufgehoben ? Wie auch immer,-
Gruß in die Runde von Stefan
 
Leef

Leef

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
16.03.07
Beiträge
4.418
Kekse
5.958
Ich muß auch gestehen, daß ich das eine oder andere habe :D Bei mir sind es bisher Casio M-200, Casio SA-75 (mit exakt den gleichen Klängen des M-200) und ein Yamaha PSS-290!

Das M-200 hat für mich eine ganz besondere Bedeutung, ich habe es vor vielen Jahren im Sperrmüll gefunden und bin dadurch zur Musik und den Tasteninstrumenten gekommen! Ich habe es auch umlackiert und ein paar neue Lautsprecher eingebaut.... :p
 

Anhänge

  • mini_gear2.jpg
    mini_gear2.jpg
    76,4 KB · Aufrufe: 269
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
BlackWave

BlackWave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.20
Mitglied seit
22.08.13
Beiträge
78
Kekse
37
Ich spiele auch nur kleine Tasten, hab mir für mein Homestudio extra eine Korg microSTATION zugelegt um Midi sowie die internen Sounds zuspielen. Liegt bei mir aber daran, dass ich normal Gitarre und Drums spiele und mich erst seit ner Weile mit den Tasten beschäftige und sich rausstellte das mir kleinere Tasten besser liegen zum üben/spielen.

Hab mir bis jetzt dann auch ne kleine "Sammlung" zusammen gestellt:

Korg microSTATION
Korg Monotron
Monotron Delay
Yamaha PSS-380
Casio Casitone MT36
Bontempi Organ HF 204.2
Bontempi Hit Organ (Luftzug Orgel glaube ich heißt sowas - als ich die zum ersten Mal angestellt hab lag ich am Boden und hatte nen Lachflash)
Intersound irgend ein Monophones Kinderspielzeug
Dübreq Stylophone

Und das Dübreq Stylophone könnte man dir noch als kleines mobiles Gaget empfehlen, ebenfalls möglich in Verbindung mit den Monotrons zu verwenden.
https://www.youtube.com/watch?v=gTO_Hq50FKs

An modernen Spassmachern würde mir noch die Korg Volca Serie einfallen die ist ebenfalls klein, mobil und Batterie betrieben ebenso der Korg Monotribe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Hallo Leef,

das ist ja eine schöne Geschichte mit dem M 200, und es sieht fantastisch aus !
Viel schöner als der alte öde Farbton. Sowas werde ich mit dem SA 35 auch machen,
optisch gefällt mir das auch nicht so sehr. Mitlerweile habe ich viel über Midsize-Keyboards gelesen,
und bin mir sehr sicher, daß mich dieses Hobby nie mehr losläßt.
In nächster Zeit werde ich auch viel auf Flohmärkten unterwegs sein.
Ich möchte Dir unbedingt das PSS 380 oder 390 (baugleich) empfehlen.
Der 7-Stufige Realtime-Synthi macht tierisch Spaß, und die Sounds sind teilweise überirdisch,-
das traut man diesen Geräten vom Äußeren her niemals zu,- auch die Bässe und Klangfülle überhaupt.
Electro-High-End-Boliden vom Allerfeinsten :rock:

LG Stefan
 
BlackWave

BlackWave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.20
Mitglied seit
22.08.13
Beiträge
78
Kekse
37
Flohmärkte gibt es bei uns leider garnicht :( ich nutzte aber immer die Gelegenheit wenn wir die Schwiegereltern besuchen. Da habe ich aber bisher noch kein Schnäppchen gefunden. Wer die Plattform nicht kennt, bei Hood.de könnte man ab und an auch fündig werden. Dort habe ich das PSS380 gefunden.

http://www.hood.de/browse/13969/tasteninstrumente.htm
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
25.08.11
Beiträge
16.074
Kekse
47.661
ich müsste so ein gutes Dutzend von den Dingern haben... :D
allerdings sehe ich das effektseitig etwas anders:
wenn man die durch richtig gute Sachen schickt oder mit anderen Sounds kombiniert, wird's interessant
(sonst kann sich das lofi leicht in eine etwas 'gewollt' wirkende Richtung entwickeln)
der wassn das ??? Effekt wird intensiver :p
Musterschüler auf dem Gebiet: das DH100 bzw 200 Sax
(das ist nebenbei auch ein 1a Windcontroller mit wirklich guter Dynamik-Umsetzung, nix toy)
und die Grifftechnik hat nichts mit echten Saxes gemeinsam, eher Blockflöte...

wenn man so ein MT an eine 'normale' Wiedergabe anschliesst, klingen die erstaunlich fett
(die internen Speaker können logischerweise nur das, was ihre Grösse erlaubt)
gute alte Effekte sind (imho) die kleinen Lexicons LXP1 und 5, alles von Alex bis Vortex...
das Roland DEP-5, auch die FX Einheiten in den Roland V-Studios (880exp etc)

cheers, Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
BlackWave

BlackWave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.20
Mitglied seit
22.08.13
Beiträge
78
Kekse
37
Da hast du sicher recht, ABER Roland DEP-5, Lexicons LXP1 kann man soweit mir bekannt nicht mit Batterie in betrieb nehmen ;) darum ging es ja auch irgendwie.

P.S. Die DH100 Teile sehen ja mal interessant aus, sowas muss ich haben :gruebel:
 
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
25.08.11
Beiträge
16.074
Kekse
47.661
... darum ging es ja auch irgendwie.... richtig: auch, aber nicht nur... :D
unterwegs wird man sich (bei Effekten oä) in jedem Fall irgendeine Art Stromversorgung zulegen müssen
das funktioniert ja nur mit nachgeschalteter Verstärker/Boxen Kombi
(deren Batterie man anzapfen könnte - zB die Roland/Boss Cubes/Akustikamps)
ist folglich eher was für den geplanten Auftritt im Sinne von Strassenmusik, weniger für Jams

wenn das Horn schon Begehrlichkeit weckt, solltest du die Midi Gitarre MG20 erst mal sehen... :p
den Preis des 'abgespace-testen Gadgets' gewinnt sie locker
leider nicht so funktional wie das Horn, im Ansatz gut - nur nicht zuende gedacht
man darf das wirklich nicht wie eine Gitarre spielen (es geht nicht) sondern wie ein eigenes Instrument
(das sieht zwar so aus wie Gitarre spielen, fühlt sich aber völlig anders an)
die Optik ist genial und der eingebaute Drummer... Casio eben... tschak bumm, tschak tschak...

cheers, Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
BlackWave

BlackWave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.20
Mitglied seit
22.08.13
Beiträge
78
Kekse
37
So eine Midigitarre (nicht bekannt ob es genau das Model war) hatte ich tatsächlich bei einem Bekannten schonmal in der Hand und das Gefühl war auch erhebend :great: weshalb sowas auch schon ne Weile auf der mal besorgen Liste steht. Man was es doch für tolle Sachen gibt :rolleyes: ich wünschte sonen Kram schon in meiner Kindheit gehabt zuhaben, aber das war in der DDR fern von der Stadt nicht ganz so leicht. Deshalb hole ich es jetzt nach :D
 
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Hallo,

wow da hast Du ja eine tolle Ausrüstung:) ! Witzigerweise ist das bei mir genauso.
Bin eigentlich Drummer + Rhythmusgitarre, und erst vor einem Jahr zu den Minitasten gelangt.
Für mich passen die kleinen Tastaturen auch viel besser. Als Instrument ist mir sogar das PSS 680
schon zu groß,- ich mag 49er lieber. Dank für die tollen Anregungen, das Stylofon kannte ich zwar
von Videos, jetzt gucke ich mir das aber nochmal genauer an. Hätte die Idee zusammen mit nem
Monotron auch nicht gehabt. Ja, die Volca Serie ist auch seeehr verlockend. Super, daß Korg so
tolle Sachen auf den Markt bringt.

Habe vorhin tolle Sounds für das PSS 380 entdeckt, wenn Du magst, probiere sie doch mal aus :

41/00 1 8 7 1 2 6 0 41/00 8 2 2 1 1 8 6 41 ohne Dual Voice 1 6 8 2 1 2 8

- - - Aktualisiert - - -

Moin Tom,

danke für die Tipps. Klingt auch plausibel, ein etwas ´´cleaneres´´ Effektgerät in Betracht zu ziehen.
Das Sax ist bestimmt super, aber für mich wäre das eher nichts (erstmal eine drehen... hust ;).
Blasinstrumente waren noch nie so mein Fall. Und wie gesagt,- bei mir muß alles batteriebetreibbar sein.

Ich probiere auch gerne vieles einfach mal aus, habe letztens mal ein Gitarren-Multieffekt am Keyboard
ausprobiert. Da kamen auch schon einige abgefahrene Sounds zustande. Würdest Du mir Dein Lieblings-
Keyboard verraten ? LG Stefan
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
BlackWave

BlackWave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.20
Mitglied seit
22.08.13
Beiträge
78
Kekse
37
Hey danke, den Sound werde ich morgen gleich mal versuchen, Sonntag ist immer Jam Tag :hail:

Da wird auch alles aufgefahren:D

Das Yamaha umhänge Teil bei 3:06 sieht auch cool aus. Kennt da jemand die Modelbezeichnung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
JAAAA, Bret Domino ... habe schon einiges von denen gesehen, aber noch nie so etwas komplexes,- Top-Song :rock:
Weltklasse die beiden, mit jeder Menge Rockstar-Appeal... großartig !

Das Umhänge-Teil ist wohl ein Roland AX Synth, nehme ich an. Unglaublich klobiges Teil, aber bestimmt klasse.

Vor einiger Zeit habe ich mal ei tolles Schnäppchen gemacht : Yamaha RY 9 Big Jam, keine 30 Euro bei Ebay.
Die Bedienung ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Ding hat es echt in sich. Der Funktionsumfang
ist echt gewaltig (hat sogar eine freie Spur für externen Klangerzeuger, einfachen Gitarren-Synth und einen
super Sound... ein völlig unterschätztes Gerät.Ich dachte zuerst, das sei nur ein Drumcomputer, aber das ist
fast schon ein kleines Studio. Auch für live- Einsatz, und die Pads sind sehr gut spielbar. Tolle Kiste für wenig Geld:great:
 
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
25.08.11
Beiträge
16.074
Kekse
47.661
das Sax ist batteriebetrieben und hat im Trichter einen Speaker :eek:
(das klingt für so 'ne Hupe sogar richtig gut, kein shice)
ich hab' das mit etwas 'Glattbügelhall' eigentlich immer drin gelassen, wenn ich damit Synths angesteuert habe
das Ding ist wirklich gelungen, es macht aus (lockerer) Pusterei eine Mischung aus Velocity und Aftertouch
(dadurch ist die Ansteuerung von Ton-Modulen ziehmlich simpel - man sieht es auch häufiger im echten Profibereich)
ich hab meins aus der Zeit als der Fehler mit dem Kondensator noch nicht so bekannt war (defekt für 30 Euro) :D

mein Lieblingskeyboard ist aber eindeutig das SK-1
die lofi Tonerzeugung hat Charakter, aber gewichtiger: die einmalige Funktions-Dichte:
Drumbox, Chord-builder, PCM-Synth, Additiver-Synth, Sampler, plus eine Art Looper/Rekorder mit gerade mal 14 Funktions-Tasten realisiert
(ohne eine einzige Display Zeile, unter geschicktem Einbezug des Mini-Keyboards)
mein all-time Ergononie-Award geht an Casio :great:
Ich hatte das Teil eine ganze Zeit nicht mehr an und es hat sich wie von selbst erschlossen, 2-3 Versuche und gut war...

cheers, Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Hi Tom,

ein kleines Sampling-Keyboard möchte ich mir unbedingt zulegen.
Und das SK 1 wäre für mich sicher das Richtige,- wenn die Bedienung eines Gerätes
zu kompliziert ist, überfordert mich das leicht (ernsthaft, habe etwas Konzentrationsschwierigkeiten).
Sehr interessiert wäre ich auch an einem Yamaha VSS, oder einem anderen SK - Keyboard.
Bislang war noch nichts dabei, was für mich finanziell in Frage kommt.
Die Preise für ein SK - Board sind durch den Kultfaktor (und Cirquit Beding) ja echt ganz schön hoch.
Da ich leider Frührentner bin, muß ich mich da sehr im Zaum halten. aber ich gucke ständig in allen
möglichen Portalen nach, irgendwann ergiebt sich bestimmt mal was.

Was mich besonders an den kleinen Keyboards fasziniert ist halt der mobile Aspekt.
Mit Equipment, was locker in einen mittelgroßen Rucksack passt, mitten in der Natur
Elektrobeat oder spacige Sessions zu machen oder einfach nur herumzuexperimentieren
ist für mich Entspannung pur. Nachts dazu noch ein paar LED- Lights und Seifenblasen,
und ich feiere richtig Kindergeburtstag:rofl:

Und da ist es natürlich cool, wenn man Leute kennenlernt, die ähnliche Interessen haben.

Ich muß mal etwas gestehen, was mich echt eiun bißchen peinlich ist :
Habe mir vor zwei Jahren ein einfaches Midi-Keyboard zugelegt (Fame KC 25).
Als ich die Bedienungsanleitung gelesen hatte, habe ich sofort aufgegeben.
Ich peile einfach nicht, wie man mit Midi arbeitet, und Geräte aufeinender einstellt.
Das ist natürlich ganz schön blöd, denn Midi kann ja vieles vereinfachen und die Möglichkeiten
erweitern. Aber ich komme da sehr schnell an meine Grenzen, was die technische Umsetzung anbelangt.

Übrigens hatte ich mir wirklich chon ernsthaft überlegt, meinen Yamaha SY-Synth gegen ein kleines
Sampling-Keyboard zu tauschen. Der SY ist in super Zustand (zusammen mit Soundkarte 1),
aber naja : große Tasten (das Gerät selbst ist aber für einen Fullsize-Synth eher klein) und eben nicht mobil
einsetzbar. Werde ihn wohl verkaufen oder zum Tausch anbieten.

Einen schönen Sonntag wünscht Stefan

- - - Aktualisiert - - -

Habe die Videos gesehen. Sehr cool. Und so eine Keytar ist ja ein beeindruckendes High Tech-Wunder ;)
Und das war mir Abstand die beste Version von ´´Last Christmess´´, die ich jemals gehört habe.
:great:

Einen schönen Sonntag wünscht Stefan
 
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.21
Mitglied seit
25.08.11
Beiträge
16.074
Kekse
47.661
wobei man allerdings nicht übersehen sollte, dass die minimalen Möglichkeiten zwar inspirieren können...
der Sache aber auch Grenzen setzen
Mobilität: das SK-1 kostete damals um 180 DM, ein iPad Mini gibt's heute für etwa die gleiche Kaufkraft
(passt in die linke Jackentasche, in die rechte dann ein Paar flache Aktiv-Speaker...) ;)

es gibt eine ganze Reihe Entwickler, die Ideen aus der Casio-Zeit aufgegriffen und fortgeführt haben...
das iPad gilt zwar als 'ultra-modern', bedient sich aber recht herzhaft in Apple's 80er Jahre Vergangenheit
(als das Betriebssystem noch für den Benutzer arbeitete, statt ihn zu verwirren...)
hier bezieht ein Anwender seine Fahrerin und den laufenden Verkehr in sein 'Projekt' mit ein... :p

imho wirkt sich das schon ein wenig auf die Nachfrage nach den alten Casios und Yamahas aus
(im Schnitt sind die mal deutlich teurer gewesen)

cheers, Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Hi Leef,

ich habe gerade entdeckt, daß das M 200 und das Casio SA 35 absolut identisch sind.
Nur das Styling unterscheidet sich. Mal sehen, wie die eingebauten Speaker klingen.
Eventuell werde ich auch andere einbauen, das ist eine tolle Idee.

LG Stefan

- - - Aktualisiert - - -

Hi Tom,

hey das ist ja faszinierend mit dem Ipad. Sowas möchte ich auch mal ausprobieren, das muß
ja ein unglaublich intuitives Spielgefühl sein, mit unbegrenzt erweiterbaren Möglichkeiten. COOl :great:.
Ich habe erst sein kurzem ein (kleines) Androit-Smartphone (Motorola). Kenne mich damit noch gar
nicht richtig aus. Ein Freund möchte mir dort eine App zum Musikmachen raufladen.
Falls jemand von Euch eine (kostenlose) App mit einem einfach zu bedienenden Programm empfehlen kann,
immer her damit :).

Bis vor einem Jahr habe ich viel Musik am PC gemacht (Magix Music Maker). Damit kam ich gut klar,
und die neueren Versionen sind schon echt fantastisch, sowohl vom Sound her als auch vom
Funktionsumfang. Nun möchte ich aber nur noch Hardware nutzen. Mir fehlte das Haptische doch sehr.
Außerdem hat mich die Funktionsfülle von Software doch ziemlich dazu verführt, meine Mucke
soundtechnisch zu sehr zuzukleistern. Und mich von meinen eigentlichen Ideen abgelenkt.
Deshalb lieber Retro-Hardware, gerne kombiniert mit neuren Geräten.

Gestern Morgen habe ich noch ein ziemliches Schnäppchen gemacht. Glaube ich zumindest ;)
Ein Rhythmic 2 in nahezu Neuzustand für 14 Euro. Ich habe den Eindruck, daß es einigermaßen
selten ist. Hatte es noch nie zuvor bewusst gesehen. Das sehr einfache Design gefällt mir bei
dem Teil,- ganz typisch Anfang 80er-Style. Bin gespannt auf das Teil.

Hier mal ein Stück aus meiner Software-Zeit. Das einzige, was ich bisher auf Youtube hochgeladen
habe. Hatte es als Filmmusik gedacht, es sollte im Hintergrund laufen und Spannung erzeugen.
http://www.youtube.com/watch?v=NnO2HfYOK84
 
Strandanker

Strandanker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Mitglied seit
05.03.12
Beiträge
37
Kekse
0
Ort
Timmendorfer Strand
Aloha,

heute um ca 19.50 Uhr läuft bei Ebay eine Auktion von einem Yamaha SHS-200 aus.
LG Stefan
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben