"Typisch" Metal

von sOL1d, 13.12.06.

  1. sOL1d

    sOL1d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.06.15
    Beiträge:
    524
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    60
    Erstellt: 13.12.06   #1
    Moin!

    Ich hatte vorhin mit meinem Musik Lehrer eine sehr lustige Diskussion er meinte es gibt keine wirklichen Unterschiede zwischen Rock und Metal :D :screwy: Konnte mir das Lachen nicht so wirklich verkneifen und dann meinte er ich sollte ihm ein paar Sachen aufzählen die "Typisch" Metal sind. Habe ich auch getan und nun würde ich gerne von euch wissen was ihr für Typisch Metal empfindet. Angefangen vom Gitarrensound, Gesang bis hin zum Drumkit. Alles was euch so einfällt.
     
  2. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.411
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 13.12.06   #2
    Erst ma will ich wissen was Du Deinem Lehrer denn so gesagt hast? :D
     
  3. Predex

    Predex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    48
    Erstellt: 13.12.06   #3
    Metal ist in Mode gekommen genau wie Punk. Die Leute was auf MTV "Blink 182 - All The Small Things" sehen kennen genau das 1 Lied von denen und denken sie hören Punk. Das gleiche is bei "Bullet for my Valentine". Die ganzen Kinder "boa geil BFMV is so geiler Metal und die schaun so böse in ihren Musik Videos". Bei sowas krieg ich schon wieder das kotzen.

    Und was "Typisch Metal" ist kann man sowieso nicht mehr definieren. Es gibt so viele Subgenres von Metal, dass ich selber schon längst den Durchblick verloren hab.
     
  4. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    1.411
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 13.12.06   #4
    Gut das Du mit Deinen 17 Lenzen natürlich der alte Hase im Geschäft bist ;)
     
  5. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 13.12.06   #5
    Typischen Metal gibt es echt nicht.

    Es gibt vielleicht diese "Wichtigen Bands", aber "typisch Metal"? Nein, glaub nicht.
     
  6. SG.Leo

    SG.Leo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    19.09.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.06   #6
    in vielen bereichen is der übergang von metal und rock auch fließend

    wobei dein lehrer irgendwo schon recht hat ... denn metal ist aus rock entstanden...
    natürlich ist metal kein rocknroll aber er ist doch stark verwandt mit der typischen 4/4 thematik und eingängigen schlagzeugbeats
    nur etwas schneller ... wobei auch net immer

    und sonst ... eh ... metal kann man so auch nicht direkt definieren weil metal zZ auch wieder unendlich weit ausufert... so haben sich metal und punk im metalcore gefunden ... schnellere guitarren und immer noch rockig alles aufgebaut im true metal ... folk und rock im folk metal

    ich würde sagen metal ist einfach ein modebegriff der sich aber immer mehr und mehr etabliert hat bzw sogar unabhängig geworden ist

    mfg leo
     
  7. Saracan

    Saracan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 13.12.06   #7
    Nunja, aber auch diese ganzen Metal-Subgenres muss ja irgendwas verbinden - sont könnte man ja "Black Metal" auch als "Harder Rock" bezeichnen ;)

    Zumal es ja auch im Bereich "Rock" nicht nur eine Schublade gibt. Glamrock klingt auch anders als Stoner-Rock. Und der frühe Heavy Metal hat sich ja, soweit ich weiß, auch aus dem Hard Rock entwickelt. Und wenn es zig Rock-Subgenres gibt, die alle Unterschiedlich klingen, und zig Metal-Subgenres, die alle unterschiedlich klingen - ist das dann nicht irgendwann nur noch willkür, ob ich jetzt harten Rock machen will oder soften Metal? Mich würden auch mal eure Merkmale interessieren - ich ordne Bands in der Kategorie ein, die sie sich selbst geben ;)

    EDIT: geschlagene Drei Antworten, während ich geschrieben habe. Huch.
     
  8. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.12.06   #8
    Ich würde den ersten unterschied in der Schnelligkeit machen. Weil Rock doch wesendlich langsamer ist, so ist es jedenfalls meistens.

    Dann die Thematiken mit der sich Metal auseinandersetzt, sie sind oft Extrem und werden auch meistens in Liedtexten extrem dargestellt.

    Dann die Instrumente: Im Metal gilt z.B. die Doppel Base schon als Standart, was im Rock nicht der Fall ist. Die Gitarren sind oft tiefer gestimmt kann zwar im Rock auch der Fall sein weis ich nicht aber, auf jeden Fall bringt mich das zum nächsten Punkt und einem der wichtigsten.

    Der Bombast, Druck, Power, Härte oder wie man das auch immer für sich selbst deffiniert. Das ist auf jedenfall das was Metal unverkennbar macht. Egal ob True Metal wie Manowar , Power Metal wie Blind Guardian, Viking Metal wie Amon Amarth, Melodic Death Metal wie In Flames oder selbst Happy Metal wie J.B.O. über merkt man diese Power.

    Die im Rock lange nicht so vorhanden ist. Und die meisten Metal Lieder erzeugen je nachdem ziehmlich intensive Gefühle was besonders Live zur Geltung kommt.

    Heavy Metal is(t) (eben) the law!
     
  9. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 13.12.06   #9
    für mich klingt das alles vollkommen identisch und ich sehe auch keinen grossen unterschied zwischen rock und metal. die einen sind nur etwas lauter, verzerrter und schneller - aber im grunde sind es die gleichen riffs.

    für mich als laien ist zwischen death und grind und core kein unterschied zu hören, zwischen jazz und funk aber zum beispiel schon, vielleicht meint der gitarrenlehrer eher etwas in die richtung.

    ich behaupte auch mal, dreht bei ner klassischen rock band am tempo und an der gain-schraube, kommt metal bei raus.
     
  10. strongtone

    strongtone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    480
    Erstellt: 13.12.06   #10
    Ich finde man kann Metal ganz gut durch die Wichtigkeit der Instrumente erkennen.
    Steht der Gesang absolut im Vordergrund und ordnen sich alle anderen Instrumente ihm unter wird das kaum Metal sein (Gegenbeispiele erwünscht). Allerdings kann man nicht sagen, dass sobald die Gitarren einen ebenso wichtigen Part wie der Gesang einnimmt, dasses dann gleich Metal ist, aber ich finde trotzdem, dass die Gewichtung der INstrumente im MEtal anders ist als im Rock

    @trailerm : 1)was ist dann für dich Doom Metal, wenn Metal die Schnelligkeit ausmacht ?
    2)wie intensiv die Gefühle bei einer gewissen Musikrichtung sind hängt ganz allein vom Hörenden ab. JEmand der Schlager über alles liebt, kann das gleiche bei Schlagern empfinden, wie du bei Metal. Bei der Sache mit dem Bombast geb ich dir aber absolut Recht.

    lg strongtone
     
  11. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.12.06   #11
    "@trailerm : 1)was ist dann für dich Doom Metal, wenn Metal die Schnelligkeit ausmacht ?
    2)wie intensiv die Gefühle bei einer gewissen Musikrichtung sind hängt ganz allein vom Hörenden ab. JEmand der Schlager über alles liebt, kann das gleiche bei Schlagern empfinden, wie du bei Metal. Bei der Sache mit dem Bombast geb ich dir aber absolut Recht."

    Ja nicht nur Schnelligkeit, die ganzen Punkte die ich genannt habe treffen nicht alle auf jede Band zu aber die meisten schon auf jede Band. Gut mit Punkt 2 gebe ich dir recht war halt persönlich auf mich bezogen.

    Gut und mit den Instrumenten sind wir uns ja einig sie sind wichtigwerden anders als beim Rock eingesetzt. Dadurch auch der Bombast und die Power. Aber ich glaube das liegt auch etwas an den Musikern, man kann z.B. eine Saite leicht oder hart anschlagen.
     
  12. FloVanFlowsen

    FloVanFlowsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    326
    Erstellt: 13.12.06   #12
    Daher die meissten Menschen die mit Metal nichts am Hut haben Metal als "Heavy-Metal" a'la Pantera, Metallica usw. kennen würde ich sagen, dass typisch Metal für viele wohl die Hauptvertreter des Thrash und Heavy-Bereiches sind.
     
  13. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 13.12.06   #13
    @trailerm: also ich kann z.b. bei death und black metal oft keine power dahinter hören....
     
  14. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 13.12.06   #14
    Also vieles wurde schon gesagt. Was ich noch hinzufüge will:
    -Es gibt im vergleich zum Rock sehr viel Orchestrales (Blind Guardian,...)
    Dazu kommt dass es sehr oft recht klassisch ist wenn man mal Yngwie Malmsteen anschaut (z.B. Far beyond the sun,...)
    -Shredding gibts glaub sonst net so ausgiebig
    -das typische X xxX xxX xxX xx... geschrammel auf der tiefen E-Saite (X=8tel, x=16tel)

    Der Rest wurde schon gesagt ^^

    Quirrel
     
  15. Saracan

    Saracan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    275
    Erstellt: 13.12.06   #15
    Hm, ja, stimmt schon, gerade das von Quirrel angesprochene Geschrammel bringe ich auch eher mit Metal in verbindung - allerdings ist mein problem wohl, dass ich Musiktechnisch vor meiner Geburt hängen geblieben bin, viele moderne Sachen kenne ich nicht.

    Ansonsten: Mir fällt z.B auf, dass im Rock-Bereich gerade das neue Dream Theater-Album besprochen wird - und die Gruppe würde ich z.B eher in die Metal-Ecke stellen. Und ich bin beim hören von Iron Maiden auch schon angesprochen worden, welche Rockband das wäre - kommt wohl immer auf den Betrachter an, und der "neue" Metal klingt eben schon ganz anders als der "alte". Habe mir vor kurzem mal wieder BLack Sabbath angehört - so "heavy" sind viele Sachen garnicht, wenn man sie mit heutigem vergleicht. kein Doppelbassgeknüppel, und auch die Gitarre klingt nicht so "heavy".

    Okay, im Klang kann man vielleicht wirklich unterschiede machen. Tja, und jetzt stützt sich meine Vergleichsmöglichkeit auf 80er-Jahre-Hardrock vs. vergleichsweise modernen Power/Speed-Metal - also halte ich meine unqualifizierten Bemerkungen mal zurück, glaube ich...
     
  16. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.12.06   #16
    @void

    "@trailerm: also ich kann z.b. bei death und black metal oft keine power dahinter hören....

    Ich habe das ja in mehreren Begriffen deffiniert: Bombast, Druck, Power, Härte oder Intensität und Härte und Intensität sind im Black und Deathmetal sehr stark vorhanden.
     
  17. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 13.12.06   #17
    ja gut was is härte? dumpfes rumpeln? und intensität seh ich da jez eigtl auch ncih aber gut, is ja imer noch auch geschmackssache...
    (ich rede nicht von allen death/black metal bands. es gibt auch ausnahmen)
     
  18. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.12.06   #18
    @Saracan

    "Und ich bin beim hören von Iron Maiden auch schon angesprochen worden, welche Rockband das wäre - kommt wohl immer auf den Betrachter an, und der "neue" Metal klingt eben schon ganz anders als der "alte"."

    Ja so ist das eben aber wer Iron Maiden z.B. in Rock anstatt in Metal einordnet der ist im unrecht. Den Iron Maiden sind meines wissens mitbegründer der New Wave of British Heavy Metal abgekürtzt NWOBH oder so ähnlich. Genauso wie z.B. Saxon ist auch Metal.

    Oder man glaube es kaum Black Sabbath ist im Prinzip auch Metal, den von ihren Riffs wurde viel abgeleitet. Sie hatten die ersten "echten" Heavy Metal Riffs. Das wissen nur die meisten nicht und deshalb wird dann sowas in eine andere Schublade gesteckt.
     
  19. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.12.06   #19
    @void

    "ja gut was is härte? dumpfes rumpeln? und intensität seh ich da jez eigtl auch ncih aber gut,"

    Ja gut das muss dann wieder jeder für sich persönlich entscheiden. Ist halt meine Ansicht.
    Ist schwer auf nen gemeinsamen Nenner zu kommen merke ich schon.
     
  20. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 13.12.06   #20
    Genau das ist für mich typisch Metal;)
    Ich kenne kaum einen Musikstil, in dem so oft diskutiert wird, zu welchem Subgenre eine Band nun gehört, welche überhaupt zu Metal zählen, was trve ist,etc.

    Musikalisch würde ich sagen, daß es so gut wie unmöglich ist, Metal allgemeingültige Eigenschaften (also so was wie Intensität, Blastbeats, Geschwindigkeit, ...) zuzuschreiben, da es immer genug Bands gibt, die diese nicht erfüllen, aber trotzdem zu Metal gezählt werden.
    Es gibt wohl eher nur kleine, gemeinsame Nenner...
     
Die Seite wird geladen...