Udu-Drums

von daBaum, 26.04.08.

  1. daBaum

    daBaum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    6.06.11
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #1
    Hallo,
    ich überlege mir ob ich mir bald mal eine Udu-drum kaufe und wollte euch fragen ob es irgendwo Tipps fürs Udu Drum spielen gibt.So Schlagtechniken find ich besonders wichtig.Und welche Marken sind da so die besseren und welche sollte man als Einsteiger nehmen und ab welchen Preis sich so eine Investition lohnt.
     
  2. risc

    risc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.07
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 27.04.08   #2
    Hallo daBaum!

    Probieren geht über Studieren.Wenn du schon etwas Erfahrug beim Trommeln gesammelt hast wirst du relativ schnell lernen schon am Anfang viel aus deiner "Vase" herauszuholen. Der Klang an sich lädt zum Spielen einach ein. Selbst als absoluter Beginner hast du es da nicht sehr schwer.

    Die Rudimentären Schlagtechniken sind (könnte man so sagen):

    1. der Basston: Du schlägst bzw. drückst mit der Handfläche auf die seitliche Öffnung der Udu und lässt die Hand so darauf liegen, dass ein lang anhaltender Basston erklingt. Das wäre dann der Typische Udu-Sound, könnte man sagen. Den kannst du natürlich auch offen spielen, d.h. du nimmst die Hand sofort wieder von der Öffnung.


    2. wäre da der Open-Tone. Einfach auf die Stelle des Korpus schlagen die deiner Meinung nach am rundesten klingt und die Hand nicht liegenlassen.

    3. und "letztens" wäre da natürlich noch der Slap. Also kurz und akzentuiert.
    (also zärtlich bis weniger zärtlich "Ohrfeigen", das Ding)

    Im Prinzip benutzt du eine Art angepasster Congatechnik... (hmm, ja.) Ansonsten kannst du viel mit den Fingern spielen, so wie auf einer Bongo. Orientalische Techniken wie sie auf ner Darburka oder Rahmentrommel benützt werden machen sich auch sehr gut.

    Es gibt sicherlich ganz spezifische Techniken fürs bespielen einer Udu, aber ich glaube, dass sich diese ohnehin am Instrument entwickeln und in sofern wüsste ich da im Detail gar nicht genau, was ich dir raten soll.
    Immer gut ist es, nach sog. "Hot-Spots" auf deinen Instrumenten zu suchen, also nach Stellen die besonders klar, schön, durchdringend, oder sonstwie interessant klingen.
    Naja - und wie immer: Wenn es dir keiner "in Echt" zeigen kann : Youtube gucken, nachmachen :)

    Die Frage welches Intrument du dir da zulegen solltest ist wie immer eine, die du dir am besten durchs Ausprobieren selbst beantwortest.
    Aber allgemein gültig ist: Schlagwerk macht tolle Udus. Die sind allerdings aus Keramik und sollten deshalb sorgsam behandelt werden. Die Ibo-Drums von Meinl sind aus Kunststoff und wesentlich robuster. (Leider schlägt sich das im Klang nieder). Diese Dinger haben eine nicht sehr filigrane Ansprache - für meinen Geschmack kommt da zu wenig raus. Um das zu kompensieren haben die aber eine kleine Öffnung im Korpus die fürs Mikrofonieren gedacht ist. Immerhin. Aber nach Udu klingt es dann irgendwie immer noch nicht....
    Ach ja - Udus sind unverstärkt generell recht leise. Das solltest du auch berücksichtigen, ich wess ja nicht was du damit vorhast. "Gegen" Djembe, Conga & Co ist da undplugged nicht viel zu machen.
    Ich würde dir raten die Schlagwerk-Udus mal anzuspielen. Ab ca. 70-80 Euro gibt es da schon was gutes: http://www.schlagwerk.de/deutsch/udu_drums/udu_drums.php
     
  3. daBaum

    daBaum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.07
    Zuletzt hier:
    6.06.11
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #3
    Danke für die Antwort.Mal schauen wann ich wieder in den Musikladen komme dann werd ich mir das mal angucken.Zu welcher Musik passt das eigentlich gut? Beim Rock würde es bestimmt interessante Akzente geben.
     
  4. ff87

    ff87 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.07
    Zuletzt hier:
    4.03.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.08   #4
    Zuerst hat mich die Udu Drum nicht sonderlich gekümmert, aber in letzter Zeit finde ich das Instrument sehr interessant hehe :D

    Der Sound ist eigentlich nicht schlecht, ist sogar etwas sehr besonderes. Er erinnert mich an einen tropischen Wald mit Wasserfall und sowas :p

    Vielleicht schaffe ich mir auch eine an. Würde sich eigentlich lohnen. Die Udu von "Schlagwerk" scheint sehr gut zu sein, der soundsample überzeugt mich jedenfalls ;)
    Ich denke mal, dass man die Udu in fast jeder Musik einsetzen kann. Es hängt auch vom Geschmack des Zuhörers ab, finde ich. Aber eins ist klar: zu indischen Liedern passt sie garantiert, da sie sich fast wie eine Tabla anhört, aber viel besser (aus meiner Sicht).
    Aber vielmehr könnte man sie in eigenen Solos verwenden:
    • 2/4 Takt Kicks
    • dazu noch eine Darbuka
    • und zum Abrunden eine Udu :)


    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping