Ufip

von Bonesplitter, 20.07.05.

  1. Bonesplitter

    Bonesplitter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.05   #1
  2. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 20.07.05   #2
  3. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 20.07.05   #3
    Ehrlich gesagt weiß ich auch hier nicht, was du hören willst.
    UFIP Becken sind wirklich High-End Nobelbecken wo noch viel Hand angelegt wird und das klanglich auch deutlich zu hören ist. Bei denen klingt ein 16" Crash nicht immer gleich. Deshalb sollte man, vorallem wenn man Crashs, die wirklich tonal aufeinander abgestimmt sein sollen, immer Antesten und ein Vergleichshören veranstaten. UFIP ist eigentlich recht teuer und unbekannter. Dennoch recht weit verbreitet. Die Paiste aus der Aktion sind schon gerecht.

    Mit den beiden billigeren Serien Genio und Primo ist UFIP jetzt auch in das biligere Preissegment eingestiegen, diese Becken sind eher vergleichbar mit Sabian B8 und Zildjian ZBT usw.

    Die neue "Tiger" Serie, die bald in die Läden kommen soll, ist da noch etwas anders. Diese soll grob gesagt zwischen billig und teuer liegen.

    Kurz gesagt ist die Bionic die Serie für lautere Sachen, die Naturals die Jazzer, die Class und Brilliant liegt dazwischen und die Experience Serie ist für alles da, da kommts sehr auf die speziellen Modelle an. Die neuere Rough Serie soll wohl eher fürs Studio gemacht sein!?

    Mehr detaillierte Infos aus der UFIP Page:
    http://www.ufip.de/
     
  4. mupfi

    mupfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Taka-Tuka-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.05   #4
    hallöchen,

    ich spiele seid 2 jahren ufips, und bin voll auf zufrieden!!! :great:
    Die qualität ist erstklassig, und es ist für jeden etwas dabei! ich persönluich spiele Class
    am liebsten, besonders die Splashes sind zu empfehlen.. exellent!!! :)

    mupfi
     
  5. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 24.07.05   #5
    wenn ich hin + wieder Becken anteste, sind meistens UFIPs dabei, bei denen, die mir gefallen. Wenn ich die dann mit meinen anderen Becken zusammen spiele, passen die so gut wie nie rein ins Set. Hab mir deshalb in all den Jahren nur ein 10er + ein 12er China-Spalsh aus der Class-Serie gekauft.

    Die UFIPs sind sehr individuell, auf jeden Fall immer zusammen mit deinen vorhanden Becken antesten!!!
     
  6. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 08.08.05   #6
    Blöde Frage, sind die angegebenen UFIP "Class" dann die "Classic Series"?
    Die hängen nämlich am Set meines Lehrers und ich find die richtig Klasse. Für den Preis schon ein ziemliches Schnäppchen, oder? (diverse Klangunterschiede bei handmade natürlich einkalkuliert...)
     
  7. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 08.08.05   #7
    Ähm, von UFIP gibts keine "Classic" Serie. Sie heißt ganz einfach "Class". Oder meintest du mit "Classic"Series noch etwas anderes?

    Es gibt sonst nur von Meinl die Mein Classics.
     
  8. Thorben

    Thorben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Siegerland / GER
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 08.08.05   #8
    VORSICHT !!! nicht die genio serie !
    ich hatte davon mal ein china. wirklich müll.

    alle anderen serien kann ich sehr empfehlen !
    aber die genios sind billig dinger ! mein china klang wie ein hund mit asthma. :D
     
  9. WattsNr2

    WattsNr2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    277
    Ort:
    55127 Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 08.08.05   #9
    Hab´ mich gerade heute schweren Herzens von meinen Ufips getrennt (Ein Satz Natural + ein 16" Class-heavy Crash), aber die lagen bei mir im Keller rum, ohne benutzt zu werden. Im Lauf der Jahre (Jahrzehnte..) sammelt sich halt einiges an, und man kann ja net Alles auf einmal spielen.:-)
    Class und Natural sind/waren fantastische Serien!! Ob Natural noch gebaut wird, weiß ich net. Man liest nix mehr davon. Mit den Natural Hi-Hats kannst du Stahl durchschneiden! So scharf sind die, und das China ist auch ne Waffe!. Aber das Allergrößte, was ich von Ufip erlebt habe, war ein Class- China 18". Das wog nur 850 Gramm (!!!!). Das war ein Ton wie ein Rausch..ZSSSSCCCCHHHH Bei Aufnahmen mit meiner damaligen Band hat dieses Teil Alles überragt.
    Nachteil: Ein China, das so dünn ist, reißt im Radius der Krempe ein! Wie bei mir damals auch...
    Und wie bei Charlie Watts von den Stones :..Der ist dann auf das Natural-China umgestiegen, und das ist dicker (normal dick, ca 1850 Gramm).

    Also: Ufip ist ne gute Alternative zu den Türken...:cool:
     
  10. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.08.05   #10
    Wenn mich nicht alles täuscht steht auf den Teilen meines Lehrers eben "Classic Series". Aber ich werde das beim nächsten mal noch überprüfen. Diese Becken zu dem Preis würden mir jedenfalls sehr gefallen... :o
     
  11. Nosow

    Nosow Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.08.05   #11
    Ufip ist grossartig. Ich selbst bin glücklicher Besitzer von drei Becken dieser Marke.
    Ein Class Series 13" Splash, welches sehr, sehr knackig klingt, wie ein gutes Crash, nur mit weniger Sustain. Leider auch schon ein Riss drin, da sehr dünn! :(
    Zusätzlich habe ich noch ein 20" Ride und ein China gleicher Grösse, beide aus der Experience Serie. Klingen toll und sind diese Einzelstücke.

    Das Ride kann man klanglich gar nicht so recht beschreiben.
    Trocken, gleichzeitig spritzender und warmer Klang. Erweist mir seit Jahren schon gute Dienste.
    Das China.. Wenn ich es ping-artig spiele, denken die Leute, es regnet. :)


    -
    Nosow
     
  12. june666

    june666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.05   #12
    Also - vom klanglichen her - gleiche Becken - unterschiedlicher sound - also durchhören - aber generell positive Erfahrungen in dem Bereich gemacht - hab lange Ufip gespielt habe dann aber wegen der kurzen Lebenserwartung (bei mir) auf Sabian gewechselt - da diese Langlebiger sind und ich mir nicht alle 6-12 Monate ein neues Ufip leisten kann.

    cu

    June
     
  13. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 15.09.05   #13
    das stimmt - vorallem die splashes (ear created) geben schon frühzeitig den Geist auf oder verlieren plötzlich den gewohnten Klang. Obwohl sie neu nen Hammersound abwerfen.
     
  14. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 15.09.05   #14
    Seit wann genau, spielst du wieder Sabian?
    Sicher, dass die Langlebigkeit etwas mit deiner Spielweise zu tun hatte und keine Materialfehler waren? Wie sahen die Risse oder was war daran, aus? Hast du mal Becken eingeschickt? Und welche Serie speziell, waren/war das?

    Gleiche Frage an Pressroll. ;-) Ear Created steht ja an fast allen UFIPs...
     
  15. Hammu

    Hammu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Essen, NRW
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    338
    Erstellt: 11.07.06   #15
    Ich spiele ein 21" HeavyRide ( Sondermodell PPC 159 Euro )aus der UFIP Experience Serie und ein 20" HeavyRide aus der Class Serie. Bin mit beiden total zufrieden ( Ping setzt sich gut durch, schönes flächiges Sustain, tolle laute Glocken). Vom Klangcharakter ziemlich ähnlich, nur das 21er ist lauter. Habe dafür mein 20" Anatolian RockRide und mein 20" A.Zildjan Ping Ride in Rente geschickt. Aber vllt hatte ich auch nur Glück.
     
  16. Johan VDS

    Johan VDS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.06   #16
    The professional Ufip lines (except for the Tigers) are B20 alloy (which is the same alloy as the pro-lines from Zildjian and Sabian).

    To shape the cymbals they use a different method: rotocasting. The hot alloy is poured into a mold that spins around at high velocity. The casting has the shape of a cymbal but is much too thick. So the castings are lathed, then hammered and lathed again.

    Ufips B20 alloy is a bit harder than that of Zildjian or Sabian and has more high frequency output. There's generally a bit more sparkle in the Ufip B20 sound. The hardness of the alloy makes it a bit more brittle (just like Turkish B20 is also quite hard and brittle).

    But it's high quality.
     
Die Seite wird geladen...

mapping