unterschiede x v-amp/v-amp 2

von edeltoaster, 13.03.05.

  1. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 13.03.05   #1
    möchte mir die tage unbedingt ein übungs- und recordingteil besorgen,jetzt intressiert mich doch mal wo die unterschiede zwischen den beiden behringer-modellen liegen?
    afaik hat der x wohl weniger anschlussmöglichkeiten(aux in) und kein midi,weniger sims (aber alle wichtigen) und die pedalerie gleich dran...
    soundtechnisch sollte da ja das gleiche rauskommen,oder?
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.03.05   #2
    keiner anmerkungen :(
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 14.03.05   #4
    Hi,

    der X-VAMP war ein erster Gehversuch von Behringer im Modelling-Bereich. Du kannst mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Modelle, etc. unterstes Niveau sind bzw. keine hohe Modelling-Qualität haben.
    Alle Fehler, Macken und Mängel aus dem X-VAMP wurden in der Nachfolgerversion V-AMP2 (bzw. Pro) ausgebessert.

    Und bei dem geringen Preisunterschied von ca. 40 EUR würde ich gleich den V-AMP2 nehmen. Kriegt man ja schon für 99 EUR.
    Unterschiede im Klang gibt es auf alle Fälle und in meinen Augen hat der X-VAMP ausgedient.
    Für kleine Bastelaufgaben eignet er sich garantiert noch, aber das ist nicht gut angelegtes Geld wenn Du die Preise der Nachfolger siehst.

    mfg. Jens
     
  5. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 14.03.05   #5
    Aber beim X-V-Amp steht dabei, dass die meisten Amps originale V-AmpII Simulationen sind. Außerdem ist der ja gerade erst rausgekommen, gibt es den Chip schon länger?
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 14.03.05   #6
    Ja, den Chip gibt es schon länger. Es gab mal eine Internet-Seite, wo die Mikrocontroller-Technik der V-AMPs beschrieben war, finde ich aber leider nichtmehr.
    Es gehören immer 2 Komponenten zusammen: einmal die Modelle (welche in Form von "Informationen" in der ROM gespeichert sind) und einmal die Klangverarbeitung. Praktisch der Prozessor und das System, der die Modells in das Gitarrensignal mischt.
    Auch wenn die Modelle identisch sind, ist der Klang unterschiedlich. Zu meinem Bedauern habe ich den X-VAMP nur an einem kleinen Brüllwürfen 5 Minuten mal anspielen können.

    Aber pim, der X-VAMP ist schon länger draußen und hat mehr oder weniger die Behringer-Modelling-Epoche eingeläutet. Oder habe ich was verschlafen und es gibt eine Neuauflage :cool: ?
     
  7. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 14.03.05   #7
    Ach, die Schweine schreiben Original V-Amp Verstärker, nur weil beide die selben Verstärker simulieren? Gemein!

    Der X-V-Amp ist schon älter? Mein Gefühl hätte gesagt, dass der erst seit ein paar Monaten zu haben ist. Dann hab ich ihn wohl vorher übersehen.
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.03.05   #8
    der x v-amp kam ne ganze zeit später raus als der v-amp 2 :screwy:

    meinst du,daß der v-amp2 besser klingt und der pro vielleicht gar noch besser?
    das modelling-verfahren sollte doch genau das selbe sein...
     
  9. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 14.03.05   #9
    Das kann doch jetzt nicht wahr sein :D :screwy: - ich such nachher mal nach den Release-Daten. Denn das lässt mir jetzt keine Ruhe.

    Melde mich heute Abend wieder wenn ich was gefunden habe. Bin mir sicher, dass es eine Vorgängerversion gab, da ich die doch selber mal in der Hand hatte :o
     
  10. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 14.03.05   #10
    Nein, V-AMP2 und Pro sind identisch. Sie unterscheiden sich lediglich bei den Möglichkeiten des Einsatzes und der Verkabelung.

    V-AMP2 und Pro kann man unter einen Hut stellen.

    So wie ich den X-VAMP testen konnte, war er deutlich unter dem Klangniveau vom V-AMP2/Pro was die Signalverarbeitung angeht (was ja nichts mit den Modellen zutun hat).
     
  11. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 14.03.05   #11
    Das wundert mich, ich habe an Behringer eine Email geschrieben. Die haben einen sehr vorbildlichen Online-Support!
    Ich schreibe dann, was sie mir geantwortet haben.
     
  12. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 14.03.05   #12
    Also die PDF-Anleitung die man sich von deren Seite ziehen kann, bestätigt meinen Verdacht. Die vom X-VAMP ist gut ein Jahr älter - das hat aber nichts zu bedeuten, da die ja auch ständig aktualisiert werden.

    Ich bin auch auf die Antwort von Behringer gespannt.
     
  13. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 14.03.05   #13
    Ich auch. Wenn du Recht hasst, liegt es doch nicht an meiner Bedienung, dass das Ding so scheisse klingt. Ich habe allerdings auch im Hinterkopf, dass der XVamp erst relativ kurz auf dem Markt ist.
     
  14. edeltoaster

    edeltoaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 14.03.05   #14
    hatte den x v-amp nur kurz in der hand,die bedienung ist mir erst sehr unklar gewesen und werkspresets...NAAAJA!
    gut gut,das mit dem v-amp 2 und pro dacht ich mir!(klare sache,brauch das mehr an verbindungsmöglichkeiten nicht und der fußschalter ist auch nett...und natürlich €€) muss mir aber echt die gewissensfrage stellen ob ich nochmal nen v-amp kaufen will!!
    hatte vor 2 jahren rum einen den ich immer vor meinem damaligen amp,einem h&k edition silver nutzte.jetzt würde ich wahrscheinlich mosern aber hat mir damals gut gefallen!
    das teil erfüllte immer gut seine dienste bis es nach etwa nem dreivierteljahr nur noch scheisse gebaut hat (weiß garnimmer was da war),jedenfalls war noch garantie drauf und er wurde wohl gefixt (die hülle war mal noch die alte).
    so hat er dann wieder etwa einen monat funktioniert bis plötzlich alle settings autowah hatten (hörte sich so an) was sich nicht ausschalten ließ!hilf alles nix,wieder zurück....als er dann wiederkam und wieder akz.funzte hab ich ihn verkauft.

    mein anliegen ist ein modeller mit dem ich üben und recorden kann! (möglichst günstig,wobei ich mittlerweile auch einsehe,daß ich da nicht so sparen sollte,da das teil sowieso viel öfter genutzt werden wird als der eigentliche amp)
     
  15. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 16.03.05   #15
    Heute kam das (besonders aufschlussreiche) Mail von Behringer :rolleyes: :

    Sehr geehrte/r Thomas H.,

    hier eine kleine Zusammenfassung der verschiedenen Modelle

    X-V-Amp
    der kleinste von allen; natürlich auch in der abgespecktesten Version. Álso lediglich Grundausstattung zum üben etc.

    VAMP2
    die Version für überall; gut ausgestattet, flexibel einsetzbar.

    V-AMP-Pro
    fürs Rack in Komplettausstattung quasi mit allen Schikanen....

    die Wandler und Prozessoren sind bei allen gleich. Durch die Programierung der Chipsätze treten bei den verschiedenen Modellen Soundabweichungen auf.

    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Informationen weiterhelfen konnten.

    Mit freundlichen Grüssen

    Ihr BEHRINGER Customer Support Team
     
  16. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 16.03.05   #16
    @pim
    Sehr aufschlussreich - wieso antworten die Firmen eigentlich nie mit dem was man wissen möchte? :)

    >Durch die Programierung der Chipsätze treten bei den verschiedenen Modellen Soundabweichungen auf.

    Das ist das was ich meinte. Und beim X-VAMP ist der Sound am untersten Niveau (weil sich das für den Preis nicht anders realisieren lässt).

    Die einzige Info die ich finden konnte war die, dass die Anleitung des X-VAMPs ein Jahr älter ist als die vom V-AMP2/Pro.
    Ein Beweis ist es nicht. Da die Anleitungen aber garantiert nicht sehr oft aktualisiert werden, bin ich nach wie vor fest davon überzeugt, dass der X-VAMP schon älter ist und die andere Reihe mit allen Verbesserungen auf Ihn aufsetzt. So habe ich es in Errinnerung und es spricht alles dafür...

    Ist ja aber egal. Die Ausgangsfrage war ja, ob es Soundunterschiede gibt und das wurde mit der Mail ja beantwortet.

    mfg. Jens
     
  17. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 16.03.05   #17
    Also der X-V-Amp ist soweit ich weiss wirklich das neuere Modell...

    V-Amp und V-Amp 2 gabs schon länger... aber X-V-Amp ist noch garnicht so alt
     
Die Seite wird geladen...

mapping