[User-Thread] - Jazz Bässe

von bassmajor, 22.10.07.

  1. bassmajor

    bassmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    462
    Erstellt: 22.10.07   #1
    Hallo Leute,
    als ich heute Abend durch das Musiker Board stöberte, merkte ich, dass es hier noch garkeinen Jazz Bass-User Thread gibt und deshalb habe ich diesen nun eröffnet.

    Meiner Meinung nach, ist der Jazz Bass mit seinem durchsetzungsfähigen, sustainreichen und vollen Klang, das geniale Design und der fantastischen Handhabung für mich der Bass Nr.1.
    Ich selbst abin Besitzer eines Fender Mex. Classic 60´s Jazz Basses und den werde ich auch nie wieder hergeben, denn er ist mir in den mittlerweile 6 Monaten, die ich ihn besitze wirklich sehr ans Herz gewachsen und begleitet mich nun auf jedem Gig und durch jede Recordingsession.

    So und nun zu euch! Wenn ihr einen Jazz Bass habt (egal ob Fender oder von einer anderen Firma), zeigt ihn uns in diesem Thread und sagt uns, was ihr von ihm haltet, wie ihr zu ihm gekommen seit und was ihr besonders an ihm (nicht) mögt!

    P.s. ich habe noch ein paar Fotos von meinem angehängt ;)
     

    Anhänge:

  2. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 22.10.07   #2
    Mein Gott ... die Lanze ist gebrochen. :D

    Sehr schön, dass es nun auch solch ein Topic gibt, ich wünsche mir immer noch den Squier VM Jazzi. ^^
     
  3. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 22.10.07   #3
    Hach, ich bin so fröhlich darüber, dass ich hier auch mitreden kann:D

    jaja, seit einem Paar wochen nenne ich einen Highway One Jazzbass in Honey Blonde mein eigen!
    echt geil dat dingen!
    werd vllt. mal ein paar gute Fotos machen und anhängen in den nächsten tagen...

    Also, ich bin vollkommen zufrieden mit meinem schatzi, und bin in keinster weise enttäusch worden.....und achja: der nitrolack ist ARSCHGEIL!!!!!
    Und die Badass bridge....wahnsinn...
    Naja, mein lehere hat etwa eine viertel stunde damit zugebracht ihn selber zu spielen und zu bewundern....macht nurnoch 20 min. bassunterricht...naja....

    also...
    immer her mit den euren:great:

    lg,
    dom
     
  4. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 22.10.07   #4
    Dann oute ich mich doch direkt mal als "Squier Vintage Modified Jazz Bass" - Besitzer. :)
    Mir ist damit das Gleiche passiert, wie mastaofdisasta: mein Basslehrer war begeistert. :D
    Das ist, meiner Meinung nach, eines dieser Geheimtip-Instrumente, die ein absoulut geniales Preis/Leistungs-Verhältnis haben.

    Nachdem ich in letzter Zeit einige andere Bässe angespielt habe, merke ich auch, was ich doch an meinem Jazzi habe: super Bespielbarkeit des Halses.
    Der Sound(glücklicherweise übrigens passive Elektronik;)) ist auch super (mein Basslehrer wagte den Vergleich zu Marcus Miller:D), ebenso die Optik, die etwas sehr elegant-Oldschooliges hat.

    Was mich etwas stört, ist, dass Singlecoils so schmal sind und ich Probleme mit der Anschlaghand habe, wenn es um schnelleres Geschreddere geht. Ich gucke allerdings gerade ob, ich auf Dauer mit einer Daumenstütze Abhilfe schaffen kann.
    Ansonsten werde ich mich vielleicht mal an die Fender Aerodyne wagen. :)

    À propos Aerodyne: kann mir einer den Unterschied zwischen "Jazz Aerodyne" und "Precision Aerodyne" erläutern? Wenn wir schon so einen Thread haben, muss ich ja nicht unbedingt einen neuen aufmachen. ;)

    Liebe Grüße
     
  5. Letes

    Letes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    3.10.11
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Bückeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.10.07   #5
    AFAIK Form, Ahorndecke, Farben, Pickguard

    Grüße,
    Tim
     
  6. bassmajor

    bassmajor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    462
    Erstellt: 22.10.07   #6
    Also der unterschied zwischen dem aerodyne j und p bass:

    Der Aerodyne Precision hat ein P-Bass pickguard und einen P-Bass body (Symmetrische Form wie bei einer Strat) sowie einen P-Bass Hals (dicker als der Jazz Bass Hals).
    Ach ja und die Decke natürlich^^

    Der Aerodyne Jazz Bass besitzt hingegen einen J-Bass Body mit unsymmetrischer Form und einen schmalen Jazzer Hals;)

    Gruß,
    Chris
     
  7. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 22.10.07   #7
    Das mit den Farben und dem Schlagbrett stimmt auf jeden Fall.
    Mir sind gerade noch die andere Poti-Platzierung und die Klinkenbuchse aufgefallen.
    Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass der Aerodyne Precision einen Jazz Hals hat.
    Ich meine, dass cadfael das hier berichtet hat. Desweiteren steht bei Thomann etwas von C-Shape(https://www.thomann.de/de/fender_aerodyne_classic_pbass_rw_na.htm).
    Irgendwas muss die 100€ Aufpreis(UVP) beim Jazz aber doch rechtfertigen(https://www.thomann.de/de/fender_aerodyne_jazz_bass_bk.htm).

    Seid ihr sicher, dass die Korpora verschieden sind?

    Liebe Grüße
     
  8. bassmajor

    bassmajor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    462
    Erstellt: 23.10.07   #8
    ja die korpusform ist bei beiden unterschiedlich aber zum hals kann ich jetz nichts genaueres sagen:confused:
     
  9. leinix

    leinix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.07   #9
    Moin,

    hier mal mein Baby. Baujahr 1977 in den USA.

    Es sind alte Dimarzio ( Anfang der 80 er ) drin, die klingen echt fett. ( Die ganzen originalen Teile habe ich natürlich noch, sogar das Owner Manual und die Laufkarte )

    Ein Super Bass, nur die Brücke ist bei den alten Jazz Bässen nicht besonders.

    Gruss
     

    Anhänge:

  10. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 23.10.07   #10
    Das ist mal was zum angeben. :)

    Zum Squier, ich denke ich werd ihn mir irgendwann im kommenden halben Jahr zulegen, wenns das Padde zulässt. Das einzige was ich dann machen will, ist die Bridge gegen eine BAII austauschen, einfach als kleine Huldigung an eben Miller und auch Geddy Lee, hehe. ;)
     
  11. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 23.10.07   #11
    So dann ich mal mit meinem Squier "Do it yourself fretless"!
    Kling wirklich sehr geil das Teil, und kein unterschied zu USA Bässen.
    Leute ich sag Euch probiert die China Affinitys aus, die sind mindestens so ein geheimtip wie der VM! Das Erlenholz was die da - im Moment - verwenden ist wirklich von guter Quali! :great:
     

    Anhänge:

  12. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.10.07   #12
    Meine gelesen zu haben, dass der herkömmliche Blechwinkel einiges zum Sound beiträgt. Inwiefern und wie eine BadAss-Bridge jenen beeinlusst, würde ich gerne mal wissen :) Jemand da Erfahrungen mit?
     
  13. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 23.10.07   #13
    [​IMG]

    Ein besseres aktuelles Bild hab ich leider nicht.

    Highway One in sunburst aus der ersten Serie. Baujahr vermutlich 2003. Verändert durch tortoise Pickguard, Delano Pickups und eine Badass II Brücke.

    Mein Weg zu Fender war lang, aber ich will heute nichts anderes mehr. Hätte ich mich am Anfang meines Basserlebens nicht von der Optik schrecken lassen, hätte ich wahrscheinlich nicht halb so viele Bässe angespielt. Das ist der Sound, denn ich von Anfang an wollte aber bei keinem anderen Bass gefunden habe.

    ps. Juhu - endlich ein J Thread
    und ich musste ihn nichtmal selbst aufmachen *g*
     
  14. leinix

    leinix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.07   #14
    Ja, der Blechwinkel trägt zum Sound bei. Deshalb habe ich sie noch nicht ausgetauscht.

    Ich muss bald zum Gitarren Bauer, dann werde ich das Thema mal ansprechen.

    Vielleicht probiere ich die 3d Schaller Bridge aus, weil die Seitenführung bei meiner nicht OK. ist.

    Gruss
     
  15. kneFX

    kneFX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Berlin / Neukölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.07   #15
    Wo hast du denn deinen Daumen beim spielen? o,o
    Versuch doch mal ihn "mitzunehmen" also wenn du die A-Saite anschlägst leg ihn auf die E-Saite usw. , wobei wenn du nen Lehrer hast weiste das sicher, vlt hab ich dich auch nur falsch verstanden :D Naja ~

    Hab auch den Squier VM und bin in ihn verliebt :cool:, sieht in echt auch viel schöner aus als auf den Fotos ^_^ Muss mal schaun ob ich bald n paar tolle Bilder schiessen kann die ihm gerecht werden :D

    grüße:)
     
  16. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 23.10.07   #16
    Schon mal auf der E-Saite gespielt? Ich finde Humbucker für schnelles Geschredder auf den tiefen Saiten angenehmer, weil der Daumen besseren Halt findet. Bei normalem Spiel ist das allerdings kein Problem. ;)

    Deine Technik ist übrigens etwas ungünstig: wenn du auf der A-Saite spielst, dämpfst du die E-Saite automatisch mit der Anschlaghand, weil der Finger nach dem Anschlag auf die E-Saite durchrutscht.
    Aus dem Grund ruht der Daumen erst auf der E-Saite, wenn man auf der D-Saite spielt. Wenn man auf der G-Saite spielt, sollte der Daumen folglich auf der A-Saite liegen.
    Wenn wir schon über "theoretisch richtige Technik" klugscheißen, dann bitte auch richtig. ;) :p

    Pommes, schicker Bass. :great: Ich hatte, Gott sei Dank, das Glück direkt mit meinem zweiten Bass an einen Jazz zu geraten und habe jetzt, nachdem ich viele andere Bässe angetestet habe, erst gemerkt, was ich wirklich an ihm habe. :)

    Tweippert, der Vergleich zu USA Fender ist doch eine Hyperbel, oder? :confused:
    Ich habe von den "normalen" Squier Bässen gehört, dass sie ganz in Ordnung, aber nicht wirklich überdurchschnittlich gut sein sollen.
    Aber vielleicht hat sich das ja geändert.

    Liebe Grüße :)
     
  17. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 23.10.07   #17
    Aha, Konkurrenz für den Preci-Thread...:D

    Naja, hier ist mal mein Baby, ein 1972er, seit 23 Jahren in meinen Händen. Absoluter Originalzustand, ist ein Playerbass mit reicher Bühnenerfahrung. Trotz aller Vorsicht: sieht man ihm beim näheren Hinschauen auch deutlich an (für das Gürtelschnallenmassaker bin ich nur teilweise verantwortlich, der Vorbesitzer war Tanzmucker mit Vorliebe für kiloschwere Schnallen - waren halt die 70er... :rolleyes:).
     

    Anhänge:

  18. kneFX

    kneFX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Berlin / Neukölln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.07   #18
    Fühl dich nicht gleich angegriffen -,- ich wollt dich nicht belästigen ~_~
    von "richtig" oder "falsch" kann hier eh nicht die rede sein ...:rolleyes:
     
  19. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 23.10.07   #19
    Das mit der BAII ... wenns für Lee und Miller reicht, wirds schon passen. ;)

    Den Blechwinkel hab ich ja an meinem Preci.
     
  20. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 23.10.07   #20
    Okay..ich auch...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich habe auch für mich gemerkt, dass es zumindest für mich der Jazz Bass sein muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping