Verbaute Tastaturen und Hersteller (Sammelthread)

von Tim Crimson, 02.05.11.

Sponsored by
Casio
  1. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    7.547
    Erstellt: 10.12.19   #181
    Steht bereits drin.
     
  2. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.493
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    11.657
    Erstellt: 10.12.19   #182
    Nein, Remote SL (Mk I) und Remote SL Mk II sind zwei unterschiedliche Modellreihen (auch wenn sie vielleicht die selbe Tastatur haben).

    Die neue Version Mk III hat auch eine andere Tastatur, soweit ich weiß.
     
  3. JochenCX3

    JochenCX3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.19   #183
    Hinzukommt, dass Novation von der 1. auf die 2. Modellreihe der SL-Keyboards das Wort Remote hat im Namen wegfallen lassen. Daher bitte beides getrennt aufführen:

    Remote SL Fatar TP/9S, gewichtet
    SL MKII Fatar TP/9S, gewichtet
     
  4. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.493
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    11.657
    Erstellt: 11.12.19   #184
    jeweils mit Aftertouch
     
  5. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    7.547
    Erstellt: 12.12.19   #185
    Richtig, die sind komplett von Fatar weg, leider, auch wenn sich die neue gut spielt und auch im Summit verbaut wurde.
     
  6. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    7.547
    Erstellt: 18.04.20   #186
    Korrektur:

    DSI Prophet 12 (61): Huaxin, gewichtet, Modell unbekannt.

    Außerdem kann man DSI, die jetzt wieder Sequential heißen, mit Sequential zusammenlegen.
     
  7. melmac

    melmac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.09
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    227
    Kekse:
    682
    Erstellt: 19.04.20   #187
    Zum Einpflegen bzw. einfach als Ergänzung bzw. Vervollständigung bei den Clavias:

    Nord Stage 3 88: Fatar TP/40 (modifiziert)
    Nord Stage 3 HP76: Fatar TP/100
    Nord Stage 3 Compact 73: Fatar TP/8O
    Nord Piano 3: Fatar TP/40GH
    Nord Piano 4: Fatar TP/40GH
    Nord Grand: KAWAI RH-N (modifizierte RH3)
    Nord Wave 2: Fatar TP/8O (starke Vermutung, ohne Quelle)
     
  8. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    9.900
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2.701
    Kekse:
    13.728
    Erstellt: 19.04.20   #188
    Bis hierhin alles eingepflegt.

    lgD
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    7.547
    Erstellt: 20.04.20   #189
    Das ist korrekt und auch (vom Hersteller selbst) bestätigt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    7.547
    Erstellt: 20.04.20   #190
    Weitere Korrekturen und eine Anmerkung, die man, falls das Forum das kann, als Fußnote unten anfügen kann, sonst als (1) dahinter schreiben:

    (*1) Von der Fatar TP/9S gibt es eine alte, bis ca. 2003 gebaute Version, und eine Aktuelle. Diese unterscheiden sich durch die Aufhängung der weißen Tasten am oberen Ende. Bei der alten Version kann man das an den rechteckigen Öffnungen unterhalb der Feder erkennen, dort sitzt eine Rastnase, die die Taste am Rahmen festhält. Diese muß man zur Entnahme mit einem Schraubenzieher vorsichtig entriegeln. Die aktuelle, etwa seit 2003 gebaute Version hat diese Löcher nicht, da kann man die Taste, wenn man die Feder entfernt hat, einfach nach vorne herausziehen. Diese Änderung führt dazu, daß Tasten der alten und neuen Version nicht untereinander passen! Im eingebautem Zustand kann man diesen Unterschied nicht erkennen, sondern erst, wenn man das Gerät öffnet und man den oberen Rand der Tastatur sieht.
    ------

    Ich werde nach und nach versuchen, diese Versionen zu dokumentieren, jedenfalls bei den Geräten, bei denen ich es definitiv weiß (von Bildern, weil ich sie schon offen hatte oder aufgrund des Baujahres), einzupflegen. Deutlich ist es zB beim Korg Triton LE und seinem Nachfolger TR. Dieser hat bereits die neue Version drin, der LE noch die Alte.
    Huaxin zB hat genau diese alte Mechanik kopiert, aber den Fehler gemacht, die Halter für die Dämpfergummis nicht aus dem Metallrahmen auszustanzen und umzubiegen, sondern stattdessen Halterungen aus Kunstoff dort einzuclipsen, die gerne brechen. Das äußert sich an einzelnen hochstehenden Tasten. Eine Huaxin Synth Tastatur sieht einer TP/9S sehr ähnlich und sipielt sich je nach Gewichtung auch sehr ähnlich, man kann sie allerdins von unten schon durch die eingeklebten, blanken Gewichte unterscheiden, außerdem sind die Tasten sehr oft "hubbelig", also in der Höhe sehr unterschiedlich, was man bei manchen Moogs deutlich sieht (und warum ich die Dinger immer "Huaxinsche Huckelpiste" nenne. Huaxin steckte auch in den MKI Versionen der Arturia Keylabs (außer 88) drin, und da gibt es sehr viele mit dem schon genannten Bruchfehler, die bei den Käufern in der Ecke stehen. Einer der Gründe, warum Arturia keine Huaxin mehr verbaut, Moog wohl auch nicht mehr.

    Alesis:
    Andromeda A6 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    Quadrasynth (76): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    QS6 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    QS7 (76): Fatar TP/9S, alte Version (*1)

    Clavia/Nord:
    Nord Modular (37): Fatar TP/9S, je nach Baujahr beide Versionen möglich


    Ensoniq:
    MR-61 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    Fizmo (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)

    GEM:
    Equinox 61 (61):Fatar TP/9S, alte Version (*1)


    Kurzweil:
    K2000 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)

    Korg:
    i4 (S) (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    iS35 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    iS40 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    iX300 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    N264 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    N364 (76): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    Prophecy (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    Triton LE (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    Triton LE (76): Fatar TP/9S, alte Version (*1), ungewichtet
    Triton LE (88): Matsushita RH2
    X2 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)

    Moog:
    Matriarch (49): Fatar TP/9S, gewichtet, gleiche Version wie Grandmother

    Novation:
    KS-4 (49): Fatar TP/9S, alte Version (*1), gewichtet
    KS-5 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1), gewichtet, Aftertouch

    Roland:
    E-600 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    G-600 (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)


    Waldorf:
    Microwave XTk (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
    Q Keyboard (gelb) (61): Fatar TP/9S, alte Version (*1)
     
  11. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    8.750
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.608
    Kekse:
    11.891
    Erstellt: 21.04.20   #191
    KORG X2 hatte 76 Tasten.
    KORG X3 hatte 61 Tasten.

    Auch hier:

    N364 hatte 61 Tasten,
    N264 hatte 76 Tasten.
     
  12. JochenCX3

    JochenCX3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.20   #192
    Eine Frage an die Tastaturspezialisten hier:
    Die alten TP/8S hatten einen Stahlrahmen, weshalb diese so 7 kg wogen. Nach folgendem Bild zu schließen, scheint das nicht mehr der Fall zu sein: http://www.fatar.com/FOTO HIGH/TP_8Ssotto.jpg.
    Kann das jemand bestätigen? Und weiß jemand, was eine aktuelle TP/8S wiegt?
     
  13. microbug

    microbug Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.05.11
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    3.355
    Zustimmungen:
    742
    Kekse:
    7.547
    Erstellt: 07.05.20   #193
    Die haben immer noch einen Stahlrahmen, der ist allerdings an vielen Stellen mit Kunstoff überzogen. Am Gewicht dürfte sich kaum etwas geändert haben, die TP/8S und SK sind nach wie vor recht schwer. Ich hab leider nur eine 8SK da um nachzumessen.
     
  14. JochenCX3

    JochenCX3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    30.05.20
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.20   #194
    Danke für die Info. Da das Gewicht einer TP/8S und einer 8SK sich wohl kaum unterscheiden werden, wäre ich froh, wenn du diese mal für mich wiegst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping