Verbindung zwischen Gitarre, Effektgerät und Boxen

von nvstefan, 11.01.07.

  1. nvstefan

    nvstefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    6.05.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Feldkirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #1
    moin leute

    mal eine frage, und ich hoffe es kann mir wer weiterhelfen.
    ich hab meiner meinung nach einen absolut verkackten verstärker, die klangausgabe ist absoluter mist.
    da ich mal bei einem bekannten gespielt hab, der eine bessere ausrüstung hatte, weiss ich wie geil es klingen kann, hab aber leider im moment das geld nicht für einen besseren verstärker.
    jetzt würd mich interessieren, ob ich mit diesem kabel (Cordial CFY-3 VCC Y-Adapter 3m) eine verbindung zwischen gitarre, effektgerät und herkömmlichen boxen zustande bringen kann, oder ob es dafür einen adapter gibt oder so.

    danke für eure hilfe im voraus
    gruss stefan
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 11.01.07   #2
    Mikrofon wie SM 57 vor den Gitarrenverstärker (Box) & über Mischpultkanal in PA ?

    Oder über DI Box in einen Mischpultkanal ?
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.01.07   #3
    ich denke einfach, dass die frage im gitarrenforum besser aufgehoben wär
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 11.01.07   #4
    Habe ich das richtig verstanden: DU willst Deine Gitarre an eine Heimstereoanlage (= "herkömmliche Boxen" an einem Hifi-Verstärker???) anschließen? Das kommt auf Dein Effektgerät an. Welches ist es denn?
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.01.07   #5
    ja es geht. ob der sound besser wird ist fraglich. ob das deine hifi anlage lange mitmacht ebenfalls!
     
  6. nvstefan

    nvstefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    6.05.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Feldkirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.07   #6
    genau! Digitech RP-50

    was bräuchte ich dafür das ich es miteinander verbinden könnte, bzw. was kann man machen wenn man das geld für eine PA oder eben einen neuen verstärker nicht hat?
     
  7. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 11.01.07   #7
    nun kopfhörer ist natürlich eine möglichkeit.

    ansonsten kann ich dir nur empfehlen zu sparen. für gar nicht viel geld bekommst du schon einen guten amp.

    Peavey bandit 112
    fender fm 65/100
    etc.

    der amp an sich braucht gar nicht so veil, da du über ein effektgerät spielst. auf in 12"speaker würde ich achten
     
  8. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 12.01.07   #8
    Du kannst problemlos deinen Modeller an die Hifi-Anlage klemmen ohne Schaden befürchten zu müssen. Der Modeller liefert am Line-Out ein ganz normales Line-Signal, wie es auch ein CD-Player oder sonstwas tun würde.

    Ich spiele selbst seit Jahren einen Podxt, über meine Hifianlage mit Standlautsprechern (80 Watt RMS) und hab einen astreinen Gitarrensound, den ich wenn gewohlt bis zu Proberaumlautstärke hochfahren kann, ohne dass die Boxen meckern.

    Einen Modeller über etwas anderes als Fullrange-Boxen zu betreiben (z. B. Gitarrenboxen) halte ich ohnehin für Unfug, da die Cab-Simulation (neben der Ampsim) einen wesentlichen Teil der klanglichen Vielfalt der Modeller ausmacht. Warum sollte man sich freiwillig davon abschneiden?!
     
  9. nvstefan

    nvstefan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    6.05.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Feldkirch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.07   #9
    Danke:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping