Vergleich Virus vs. Nord

von ArtSoundz, 06.11.09.

Sponsored by
Casio
  1. ArtSoundz

    ArtSoundz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 06.11.09   #1
    Hallo, Gemeinde!

    Ich habe einige Entscheidungsschwierigkeiten:
    Hat jemand einen Virus B und einen Nord Rack 2?
    Denn beide sind sich ja sehr ähnlich und "konkurrenten" in gewisser Weise.

    Ich wohne leider am Arsch der Welt und der nächste gute Musikladen ist 100km weit weg, sodass ich die beiden (nachfolger) nicht austesten kann.

    Kann jemand etwas ausführliches zu den Beiden mit Blick auf Sounds, Verarbeitung und Bedienung schreiben?
    Schön wäre es gleich als Vergleich zu listen.
     
  2. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 06.11.09   #2
    Konkurrenten sind bzw. waren sie tatsächlich - daß sie ähnlich sind, würde ich aber nicht ohne weiteres unterschreiben (ich hatte beide...)

    Eine Vergleichsliste wird den jeweiligen Qualitäten jedenfalls nicht gerecht (um's kurz zu machen: der Virus kann "auf dem Papier" fast alles, was der Nord kann - und noch vieles mehr - featuremäßig wird der Nord also jeden Vergleich verlieren).
    Interessant wird die Entscheidung, wenn es nicht auschließlich um "was kann der alles?" geht, sondern auch um "wie macht der das?". Also um Qualitäten, die nicht in den technischen Daten stehen und die sich eher im täglichen Gebrauch erschließen. Hier hat nach meinem Geschmack der Nord die Nase vorn, aber das nur zum Teil objektiv und hat keinen allgemeingültigen Anspruch ;)

    Tendenziell würde ich als Einstieg sogar eher zum Virus raten - aber nicht, weil der besser klingt oder besser bedienbar ist sondern einfach wegen der breiter gefächerten, universelleren Basis-Fähigkeiten.

    Die Frage wäre also erstmal, was dir bei dem zu erwerbenden Synth wichtig ist und wofür du ihn einzusetzen gedenkst.
     
  3. ArtSoundz

    ArtSoundz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 06.11.09   #3
    was sagst du denn zur Bedienung der Synths?
     
  4. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 06.11.09   #4
    Die Bedienung ist bei beiden total o.k., gut verständlich und geht, sofern man weiß, wo was zu finden ist sehr zügig von der Hand.

    Der Nord ist - nicht nur aufgrund der geringeren Anzahl der Funktionen - noch einfacher und direkter zu bedienen, hier gilt halt weitgehend: 1 Funktion = 1 Button. Auch zum Erlernen der Synthese ist er vermutlich besser geeignet, was nicht heißen soll, daß der Virus dafür schlecht wäre.

    Der Virus hat zwar auch für viele wichtige Parameter einen Knopf oder Poti, andere Sachen müssen jedoch über Menüs gesteuert werden, die in der Regel recht gut zu erreichen sind (z.B. hat jeder Bereich auf der Bedienoberfläche, zu dem weitere Parameter unter der Oberfläche schlummern einen eigenen Edit-Button)
    Auch hat der Virus im Gegensatz zum Nord eine richtige Modulationsmatrix, deren Programmierung natürlich auch mit Getippe verbunden ist.

    Soundmäßig würde ich dem Nord den Vorzug geben: der Nordlead 2 ist vom Grundsound her mein absoluter Lieblings-Digitalsynth, kein anderer hat diesen schönen schlanken, präzisen und in den Höhen filigranen Sound. Auch das Verhalten der Hüllkurven und der Sound der FM gefällt mir bei diesem Synth einfach ein bißchen besser als beim Rest der Welt.

    Aber das ist wie gesagt subjektiv - wenn's mein erster VA wäre, würde ich wie gesagt als "Grundausstattung" eher den Virus nehmen, mit dem man auf keinen Fall etwas falsch macht.

    Und von den Features her:

    Das hat der Virus z.B. dem Nord voraus:
    - 2 Filter
    - 3. Oszillator
    - mehr Wellenformen
    - Flexiblere LFOs
    - flexiblerer Arpeggiator
    - eine Effektsektion mit pro Sound 5 Effekten
    - Modulationsmatrix
    - mehr Multimode-Parts, mehr Stimmen
    - große Bandbreite an Sounds aller Genres, tausende Presets


    Und das macht den Nord attraktiv:

    - schönerer Grundsound: direkter, sauberer in den Höhen, kann auch fett...
    - geradelinige Bedienung, alles im Direktzugriff
    - weniger ist mehr: Beschränkung auf das Wesentliche kann inspirierend sein
    - simples Parametermorphing (alle mit einem Poti ausgestatteten Parameter können gleichzeitig mit dem Wheel oder über Velocity moduliert werden).
    - alle 4 Multimodeparts können im PerformanceMode auch auf einfache Weise zu einem Layer-Patch zusammengefaßt werden - so hat man dann 8 Oszillatoren, 4 Filter und 12 Hüllkurven, womit sich einiges anfangen läßt. Geht natürlich prinzipiell im Virus auch (da sogar wenn's sein muß als 16-Fach-Layer..), aber nicht so einfach, direkt und intuitiv.

    Ein klarer Minuspunkt am Nord ist übrigens, daß er lediglich 40 Speichplätze für eigene Sounds hat - eine PCMCIA-Karte als Speichererweiterung ist hier also Pflicht.
    Der Virus B speichert 256 Ram-Patches und bietet zudem die Möglichkeit, auch den 768 Plätze umfassenden ROM-Bereich über eine "Brennfunktion" mit eigenem Material zu füllen.
     
  5. ArtSoundz

    ArtSoundz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.07
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 07.11.09   #5
    Über welchen MIDI-Controller spielst du denn die Synths an? Meine Tendenz liegt momentan beim Virus übrigens.
     
  6. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 09.11.09   #6
    Midi-Controller....? Das' nix für mich. Ich habe bzw. hatte jeweils die Keyboardversionen. Also einen NordLead 2 Kbd und einen Virus Indigo 1, den ich aber vor einem halben Jahr verkauft habe.
     
  7. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    4.423
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.128
    Kekse:
    18.379
    Erstellt: 18.11.09   #7
    *Imkerhut aufsetz* Vorsicht, Virus vs. Nord Lead ist ein Wespennest.

    Der Nord Lead ist der Purist. Direkter Sound (wird manchmal als ein bißchen hart beschrieben), jeder Parameter hat ein Bedienelement und jedes Bedienelement hat genau einen Parameter, aber entsprechend sind auch die technischen Features. Keine Effekte, genau zwei Oszillatoren, merkwürdig "umgekehrtes" Multimodefilter (2-Pol geht nur als LP). Im Grunde ist der NL ein bißchen zu sehr bei den Monosynths der 70er abgeguckt, weil er aus einer Zeit stammt, in der Polysynths noch pfui-bah waren.

    Der Virus ist ein Featuremonster, das seinerzeit in der b-Generation gezüchtet wurde, um die Supernova zu schlagen. Manche sagen, er klingt nicht so "gut" wie der Nord Lead, manche stellen ihn in die Techno-Ecke, wie alle Roland-VAs dank ihrer Supersaw in die Trance-Ecke und alle Akai MPCs in die HipHop-Ecke gestellt werden, und seinen Featurewust kann man unmöglich ohne Mehrfachbelegungen und Menüs bändigen. Schon der b-Virus kann mit maximal 3 vollwertigen Oszillatoren + Sub-OSC oder wahlweise 2 Oszillatoren + 2 Sub-OSCs aufwarten, die dann auch noch über die 3 üblichen Waveforms hinausgehen. 2 flexibel schaltbare Filter, von denen eins je nach Verschaltung auch 4-Pol kann, und zwischen denen eine variable Saturation-Stufe zudrehbar ist. Eine dicke fette Effektbatterie mit allen Schikanen pro Multimode-Part (nur Delay und Reverb waren vorm TI nur für den ganzen Synth erhältlich). Mörder-Modulationsmatrix mit fast allen nur erdenklichen Zielen. Ach ja, und zumindest im b lecker, lecker Werkssounds von Rob Papen, die sogar benutzbar sind. Leider kann der Virus keine Drumsets - der Punkt geht sowohl an Clavia als auch an Novation.


    Martman
     
Die Seite wird geladen...

mapping