Verkablung von Behringer Produkten!

von rheimweise, 22.10.03.

  1. rheimweise

    rheimweise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #1
    Hallo ich bin im Besitz von einem Behringer Ultra Voice vx2496 Mic-Vorverstärker und einem Behringer Eurorack ub 1832FX-Pro
    Jetzt zu meiner frage also habe den das mic am Vorverstärker dran und den wiedrum am pult, was soweit auch keine probleme ergibt, der sound ist da, und stereo, so will ich nun aber den sound vom mic auf meinen pc per soundblaster bekommen, gehe somit hinten an den subouts raus und bekomme das Signal im pc aber nur mono ! (stecker ist ein Stero (dicke klinke zu dünner)
    Meine frage woran liegt das oder was sollte ich an meiner verkabelung ändern ? oder sollte ich eher an den Aux Returns raus ? wenn ja wodrauf muss ich achten usw usw.

    Gruß und dank im voraus !

    Masel
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 22.10.03   #2
    Das Behringer hat keine einzelnen Stereostecker (evtl. schon "Stereo"-Klinkenstecker, da werden die drei Pole aber für den symmetrischen Abgrif eines Monosignals benötigt...). Was du brauchst, ist ein Adapter 2x Mono 6,3mm auf 1x Stereo 3,5mm.
    Und dann solltest du direkt aus dem Mic-Preamp in den Rechner gehen - jedes weitere Teil in der Signalkette ist eigentlich zu vermeiden.

    Im übrigen sollte es gar nichts machen, wenn der Sound nur Mono ist - es geht ja hier auch nur um ein Mikro (also eine Mono-Quelle). Eine Monospur im Rechner so zu duplizieren, dass hinterher auf beiden Lautsprechern was kommt, ist ja kein Problem...

    Oder nimmst du die Effekte mit auf? Zwar ist das nicht ganz "hohe Schule des Recording", aber wenn es so sein soll, dann geh aus den beiden Sub-Outs mit oben erwähntem Adapter raus - dann solltest du dein Stereosignal kriegen.

    Oder (noch einfacher, und auch die Adapter liegen eigentlich jedem Discman bei) einfach die Tape-Outs nutzen...

    Jens
     
  3. rheimweise

    rheimweise Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #3
    Hallo! und danke für die schnelle Antwort!
    Naja es handelt sich mehr darum den sound vorher noch abzuhören usw....selbst wenn ich am vorverstärker raus gehe kommt das signal ja mono rein !
    wenn ich direkt rausgehe müsste ich das über den pc machen und das würd ich gerne vermeiden....
    also wenn ich an beiden subouts raus gehe kommt mit dem entspechenen kabel ein sozusagen Stereo signal raus, ja ?
    hab das vorher auch am aux send getestet darüber könnte man ja auch raus....aber denke mal das mit den subouts is besser !
    hatte vorher ein älteres eurorack da gabs so schalter die eine soundquelle auf einen solchen output gelegt haben....
    Klar aus einem Mono signal ein stereo zu machen is sicher kein prob, halt so wäre es einfach mit dem Aufnehmen !

    oder nochmal zur frage in dem fall jetzt wozu würdest du mir da raten ?

    Gruß!
    Masel
     
  4. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.10.03   #4
    Mal eine andere Frage!

    ist es sinnvoll ein Mic-Vorverstäker vom Mischmult zu schlaten? da sind doch welche mit drin?!?!?
     
  5. rheimweise

    rheimweise Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    22.10.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #5
    Also sicher ist es sinnvoll ein vorverstärker vors pult zu klemmen, da man so den voice sound besser auspegeln kann fetter machen kann usw usw... also so meine erfahrungen dazu !
    Ich weiss das behringer hat phantomspeisung usw, aber wie gesagt ich bevorzuge es so....

    Gruß
    Masel
     
  6. TAMA_Fetischist

    TAMA_Fetischist Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.10.03   #6
    OK. Wollt nur mal fragen!

    Achhhh noch was. sind im Vorverstärkergerät nicht die selben Mic-Vorverstärker wie in dem Pult?
     
  7. Mr.Bean

    Mr.Bean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    1.10.06
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #7
    Hi zusammen,

    im UltraVoice ist eben schon Kompressor und so was drin...

    Gruß,
    Mr.Bean
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 24.10.03   #8
    Um mal wieder aufs Thema zurück zu kommen :)

    Das Behringer Pult hat oben noch 2 Cinch Buchsen die mit Tape Output beschriftet sind. Qualitativ zwar nicht die beste (weil wie oben beschrieben das Mischpult mit in der Signalkette hängt) aber die einfachste Lösung, weil man nur ein 3,5mm Klinke zu Stereo Chinch Kabel braucht, das man entweder schon hat (Um PCs oder Walkmen mit der Stereoanlage zu verbinden) oder man wesentlich einfacher drankommt als an einen 2x6,3mm Mono auf 3,5mm Stereoklinkenadapter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping