Verschiedene Sounds bei E-Gitarren ...

von RG-Jule, 05.05.07.

  1. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #1
    Hi,
    ich würd mir gerne ne E-Gitarre zulegen. Allerdings gibts da ja Unterschiede beim Sound. Ich steh eigentlich nicht so auf Metal, sondern eher auf Punkrock, aber auch auf die ruhigeren Töne.
    Welche E-Gitarren sollte man da nehmen? Ich bin absoluter Anfänger und will nicht mehr als 150€ für die Gitarre ausgeben (auch, wenn hier vielleicht viele sagen werden, dass das zu wenig ist, um was Ordentliches zu bekommen).
     
  2. Mr Polfus

    Mr Polfus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    406
    Erstellt: 05.05.07   #2
    Also für 150€ http://www.guitar24.de/de/pro.php?id=9814 wäre die hier meine Empfehlung.
    Sie ist wesentlich besser als der Preis es erwarten lässt und ist in der Regel auch sehr gut verarbeitet. Falls du sie haben willst, müsstest du dich aber beeilen, da dies die Restbestände sind, die verkauft werden. Hast du schon einen Amp oder suchst du da auch noch was? Wenn ja für wieviel Geld?
     
  3. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #3
    Nein, habe noch keinen amp. Ich weiß auch nicht, in welcher Preisklasse man einen guten bekommt. Aber ich habe leider nicht viel geld zur Verfügung. Insgesamt sollte alles (Gitarre, Tasche, amp, Gurt, Stimmgerät, Plektren, Ersatzsaiten) max. 200€ kosten.
     
  4. momo&guitar

    momo&guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 05.05.07   #4
    das wird verdammt eng da die gitarre ja shcon 150 kostet,
    als amp emphielt sich der roland micro cube
    neu 109 vieleicht kriegst du einen gebraucht um die 70 euro
    tasche kostet noch mal 15 euro
    stimmtgerät 20
    kabel 10
    pleks 1
    gurt 10
    seiten 6
    macht zusammen
    um die 250 euro
    billiger geht es kaum
     
  5. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #5
    Erstmal thx =) !
    Es ist ja so, dass ich nicht professionell E-Gitarre lernen will, sondern einfach nur aus Spaß ein wenig für mich spielen und mit Hilfe von Büchern,DVDs und Internet mir das bestmöglich selbst beibringen will.
    Da ist die Frage, ob man (vorallem als Anfänger) so viel Geld ausgeben sollte und ob man alle die von mir genannten Sachen braucht.
    Brauche ich zB unbedingt einen Verstärker? Wie klingt eine E-Gitarre eigentlich ohne Verstärker?

    EDIT: Und Stimmgeräte gibts bei eBay ab 5€.
     
  6. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 05.05.07   #6
    ohne verstärker wirst du keinen spass haben mit einer e-gitarre denn du hörst kaum was. dann kauf dir lieber eine akustikgitarre da sieht das schon anders aus. aber du musst dir eben bewusst sein das es damit nicht so rocken tut. aber es gibt ja auch genügend stücke für die akustikgitarre und du sagtest ja du stehst auch auf ruhige töne

    für 200€ - wenn du wirklich nicht mehr ausgeben willst - kann man wohl neu nur ein einsteigerkomplettset empfehlen. wobei es eben nicht so toll klingen, nicht besonders gut aussehen wird. es sind dann halt alles teile minderer qualität denn irgendwo muss ja der preis gerechtfertigt sein.

    wenn du dir eine akustikgitarre holen willst dann sparst du schonmal das geld für den verstärker. ein kabel brauchst du auch nicht. wenn du sie nicht irgendwo mit hinnimmst auch keine tasche

    da sparst du schonmal einige euros die du dann in eine bessere gitarre investieren kannst

    wenn du dir so ein set holen willst dann schau mal hier nach https://www.thomann.de/de/cat.html?gf=gitarrensets&oa=pra

    aber kauf auf eigene gefahr. ob dir das dann gefallen wird weis ich nicht. aber deine qualitätsansprüche scheinen ja nicht so hoch zu sein, also warum nicht
     
  7. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #7
    Nein, eine A-Gitarre kommt bei mir nicht in Frage. Ich höre fast ausschließlich Rock ;). Ich wusste nur nicht, wie ich mich ausdrücken soll. Aber jetzt weiß ichs: Ich stehe mehr auf die Clear Töne. Aber das hat ja dann nichts mit der Gitarre zu tun. Man verzerrt es ja am Verstärker, oder?
    Bei eBay hab ich ein Komplettset von Ibanez für 199€ gefunden. Da ist alles dabei: Gitarre, Verstärker, Tasche, Gurt, Pleks, Stimmgerät.
     
  8. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 05.05.07   #8
    Dann kannst Du auch gleich eine Akustik-Gitarre nehmen. ;)

    Wenn Du nicht viel ausgeben kannst, dann könnte dieses Ibanez-Set hier etwas sein. Das ist qualitativer als wenn Du Dir ein Billig-Set für unter 100 € kaufst.

    PS:
    Ein paar nützliche Links:
    https://www.musiker-board.de/vb/git...ationen-fuer-einsteiger-bitte-erst-lesen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/git...gshilfe-verschiedene-gitarren-musikstile.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq...tarre-autodidaktisch-wie-fang-ich-lernen.html
     
  9. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 05.05.07   #9
    ja die verzerrung macht der verstärker. aber wenn du sagst du stehtst mehr auf die clear (clean?) töne. damit meinst du das du mehr auf unverzerrte sounds stehst?

    dann kannste dir auch ne akustikgitarre holen. damit kann man auch rocken. eben anders

    aber e-gitarre ohne verstärker macht keinen spass

    was du auch machen kannst ist dir ein multieffektgerät kaufen und das dann an die stereoanlage anschließen. damit wirst du sicher bessere ergebnisse erzielen klanglich als mit einem billigen verstärker
     
  10. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #10
    @guitar_anfänger: wie du schon sagtest, bei ner akustikgitarre klingts eben trotzdem anders. ich steh auf die clean töne der e-gitarre ;-) . außerdem will ich ja nicht NUR clean spielen.
     
  11. Phil Fuchsu

    Phil Fuchsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    19.04.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #11
    ich kann da nur meinen vorrednern recht geben! und selbst wenn du es nur ausprobieren willst mit der gitarre dann solltest du beachten : wenn du wirklich weiter machen willst dann willst du sowieso nach nem jahr ne bessere gitarre haben , zu mindest wenn du dir son einstieger set holst.
    Denn der preis sagt häufig auch über die bespielbarkeit der gitarre aus zumindest in den günstigen preisklassen! Deswegen rate ich dir auch zu einer fender squier ( aber bitte vorher anspielen die qualitätsschwankung ist sehr groß , wie eig. bei allen günstigen gitarren ^^ ) oder zu http://https://www.thomann.de/de/ibanez_gax30bk_egitarre.htm dieser gitarre. die übersteigt zwar noch mehr deiner preisvorstellung aber damit wirst du viel spaß haben.Beim Verstärker musst du selber wissen was du willst.Der micro cube ist sahnemäßig und hat schon viele effekte dabei damit wirst du zu hause sicher glücklich aber wnen du nicht viel willst dann würd der vllt. auhc in frage kommen http://https://www.thomann.de/de/harley_benton_hb10g_guitar_combo.htm. dazu vllt. noch eine distortion tretmine oder so ... . über den sound einzelner gitarren brauchst du dir keine sorgne machen. du kannst trotzdem mit jeder gitarre alles spielen.jedoch ist eine strat bzw. ein strat nachbau vorerst wohl am universelsten einzusetzten auch was den sound angeht...
     
  12. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #12
    Bei mir ist es aber so: Entweder auf einen guten Preis achten oder niemals E-Gitarre spielen können. Meine Eltern werden mich in der Beziehung nicht finanziell unterstützen, weil sie nicht glauben, dass ich das lange durchhalte. Deswegen hab ich einfach nicht das Geld, mir eine 200€-Gitarre zu kaufen, wofür ich dann noch Verstärker + Tasche brauche. Ich hab bei Music-Service.de ein gutes Einsteigerset für 155€ gefunden. Das heißt Spade Paule Player Pack Black http://www.musik-service.de/spade-lp-epiphone-les-paul-player-pack-black-prx395753012de.aspx
    Ich find, das hört sich ganz gut an und liegt preislich absolut in meinem Rahmen.
     
  13. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 05.05.07   #13
    Das Ding ist nur, dass man mit schlechterem Equipment bzw. Sound auch schneller die Lust am Spielen verliert.
    Also als amp würde ich dir dem Micro Cube ans Herz legen.
    Kostet 99€ Hat ein guten Sound und man kann viel herum probieren.
    Das war auch mein 1. Amp und echt ein super Teil.
    ICh benutze ihn immer noch, wenn ich mal schnell mit Gitarre irgendwo hin will oder ich einfach mal im Garten rocken will :)

    Joa die 150€ werden dann allerdings wirklich etwas eng.
    Naja ich hoffe du überlegst es dir gut und kaufst nich den kompletten Schrott^^
    weil du dann keine Lust mehr hast und im Endeffeckt gar nichts von deinem Geld hast.
     
  14. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #14
    Was sagt ihr zu dem Set von Musik-Service. de? Den Link hab ich in meinem vorherigen Post geschrieben.
     
  15. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 05.05.07   #15
    Ich kann nur empfehlen mal nach ner recht guten gebrauchten E-Gitarre zu suchen!!
    Als ich damals angefangen bin zu klampfen, haben mir meine Eltern ne gebrauchte vom Händler untern Baum gelegt. Meine erste Selbstfinanzierte war dann auch gebraucht ausm örtlichen Kleinanzeiger. Das war ne BC Rich Warlock Bronze für damals nur 140 DM (ehemalige dts. Währung/ Deutsche Mark) im guten Zustand und in der Nähe, ergo ich konnte sie auch erstmal ausprobieren, ob sie mir gefällt.
    Bei gebrauchten Instrumenten sollte man dennoch immer Vorsicht walten lassen, und die E-Gitarre vorm Kauf auf jedenfall anspielen...

    Fazit: Auch der Gebrauchtmarkt bietet gute Schnäppchen!!!

    Aber schau sie die zuerst an, bevor Du die E-Gitarre kaufst!!

    :great: Wie immer gilt: Erst gucken, dann kaufen!!!:great: und immer locker durch die Hose atmen!!!:screwy:


    MfG

    Marvin
     
  16. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 05.05.07   #16
    also, bevor du hier noch mehr verunsichert wirst will ich mal meine Meinung abgeben:

    erstmal kannst du mit jeder E-Gitarre auch jede Musikrichtung spielen, es gibt keine Gitarre für Punk oder Metal oder was weiß ich... es gibt nur Gitarren die manche Musikrichtung besser beherrschen, aber als Anfänger ist das sowas von egal.

    Der Beste Tip hier ist bisher eine gebrauchte Gitarre zu kaufen = mehr fürs Geld (da hat doch eben einer gepostet während ich noch überlegt habe, sowas...)

    Einen Verstärker brauchst Du am Anfang auch nicht, (wer hier behauptet eine E-Gitarre klingt nicht ohne Verstärker vergißt das auch eine E-Gitarre am Verstärker nur gut klingt wenn sie auch unverstärkt gut klingt). Außerdem werden es Dir die Nachbarn und Eltern sehr danken wenn Du nicht gleich zu Beginn einen verzerrten Amp aufdrehst. Ich übe auch daheim meistens "unplugged". Eine Akustikgitarre klingt nur gut wenn du sie etwas quälst (will meinen fest in die Saiten haust), und die meisten Westerngitarren sind dann schon zu laut für eine Mietwohnung. Wenn Du dann aus Rücksicht vorsichtig übst geht das voll in die Hose, also: keine Akustikgitarre kaufen.

    Hast Du niemanden im Freundeskreis der schon länger Gitarre spielt? Die beste Lösung für Dich wird sein, in einen Gitarrenladen zu marschieren und einen Kumpel mitzunehmen. Du wirst da nicht drumherum kommen, wenn Du eine Enttäuschung vermeiden willst ;-)

    Wichtige Investition am Anfang: ein Stimmgerät! Nichts demotiviert mehr am Anfang als eine verstimmte Gitarre.
     
  17. RG-Jule

    RG-Jule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 05.05.07   #17
    Hi,
    erstmal danke für eure Antworten =).
    Natürlich würde es mich auch nicht stören, eine gebrauchte E-Gitarre zu kaufen, da diese viel billiger sind und fast wie neu aussehen. Allerdings müsst ich erstmal jemanden finden, der mir eine gebrauchte verkauft, denn wie hier schon gesagt wurde, würde ich die mir vor dem Kauf nochmal angucken wollen.
    Auf jeden Fall werd ich nochmal in einen Fachladen gehen. Dort werd ich dann endlich wissen, wie eine E-Gitarre ohne verstärker klingt, weil hier irgendwie jeder was anderes sagt ;). Vielleicht hat ja jemand Lust, mal ein Hörbeispiel ohne Verstärker zu posten =) ?!
    Naja, jedenfalls bin ich immer noch unsicher, wie teuer meine Gitarre sein sollte, denn auch da sagt jeder was anderes. Die einen sagen, dass eine Gitarre unter 200€ nicht zu gebrauchen ist und die anderen sagen, dass für einen Anfänger eine für 80€ vollkommen reicht.
    Ich werd mich einfach im Fachladen nochmal beraten lassen.
     
  18. Saufsau

    Saufsau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #18
    ich poste dir morgen maln beispiel ohne verstärker aber mein mic is irgendwie gerade nich auffindbar (LOL) aber davon abgesehen hört sichs nach nichts an wenn du nich wirklich feuer gibst is es echt leise und kling scheiße also nich irgendwie wie ne a-gitarre sondern leise und nach nichts

    und joa das startset von ibanez was du gepostet hattest naja da musste halt ma schaun ich habn post aufgemacht "Jumpstartset auch ein guter einstieg?" weil ich mir das auch gerade kaufen wollte aber das mit der GSA6 und nich mit der GRX40
     
  19. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 07.05.07   #19
    jetzt verunsichert den Armen doch nicht so, es klingt alles andere als scheiße (kann Scheiße eigentlich klingen...?) wenn die Gitarre nicht eingestöpselt ist. Aber das kannst Du ja im Gitarrenladen ausprobieren.
     
  20. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 07.05.07   #20
    zum reinen Techniküben kann es in der Tat Sinn machen, unverstärkt zu spielen. Allerdings dürfte das für einen Anfänger wenig erheiternd sein. Gerade am Beginn ist es wichtig, ein par Erfolgserlebnisse und Spaß an der Sache zu haben, und da wäre ein gut klingender Verstärker und eine vernünftig spielbare Gitarre schon sehr sinnvoll.

    Im Flohmarkt verkauft gerade einer seinen Microcube für 65 Euro inkl. Versand, vielleicht kriegst Du den auch für 60, wenn Du nett fragst ;)

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/205196-v-roland-micro-cube-wie-neu.html#post2231946

    Da hast Du dann einen Verstärker, der gut klingt, flexibel und transportabel ist. Ausserdem kann man den auch mit Batterie betreiben, du kannst dann deine ersten gelernten Stücke auch gleich am Badesee vorspielen, also praktisch deinen ersten Open-Air Auftritt :)

    Zum Einstieg wird auch gerne eine Yamaha Pacifica empfohlen. Die kostet aber dann auch 189 Euro.
    https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_012bl.htm?partner_id=74276

    eventuell kannst Du da gebraucht ein Schnäppchen machen.

    http://cgi.ebay.de/Yamaha-Pacifica-...ryZ46651QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    (die kostet Neu 229, also mit dem Lackschaden wäre bis 80 Euro auf jeden Fall ein sehr guter Preis)

    Abraten würde ich davon, eine all zu günstige Les Paul zu hohlen. Wirklich brauchbare Les Paul Kopien kosten nach meiner Erfahrung weitaus mehr als brauchbare Strat/Tele-Kopien (bauartbedingt).

    naja... natürlich ist der Klang einer Gitarre auch für den verstärkten Sound entscheidend. Das heißt deswegen aber noch lange nicht, das man keinen Verstärker braucht.

    bin ich prinzipiell auch absoluter Fan von. Gerade im Bereich von 100 bis 300 Euro kann man da richtige Schnäppchen machen. Setzt allerdings voraus, das man jemanden hat der wirklich Ahnung hat, um zu entscheiden was wirklich ein Schnäppchen ist.



    Abschließend :

    Ich kann absolut verstehen, das man in ein neues Hobby nicht gleich hunderte von Euros investieren will/kann. Allerdings sollte man bedenken, das es keinen Sinn macht Geld in Sachen zu investieren, die einem entweder den Spaß am Hobby gleich wieder nehmen, oder aber spätestens nach einem halben Jahr nicht mehr ausreichen. Denn erst ganz billig, dann billig, dann vernünftig kostet dann viel mehr als gleich vernünftig kaufen. Wenn Du schon 200 Euro hast, dann sind 250 Euro doch in greifbarer Nähe. Und wenn Du gebraucht kaufst, können auch die 200 schon für was Ordentliches reichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping