"Verschluckte" Töne

von intentional, 28.01.05.

  1. intentional

    intentional Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #1
    Ich habe jetzt seit einer knappen Woche meine Gitarre und bin auch fleißig am üben und habe schon (subjektiv gesehen) gute Fortschritte gemacht, allerdings gibt es da ein paar Dinge die mich zur Weissglut treiben:

    a) Die Haut an meine Fingerkuppen ist schon ein wenig härter geworden, d.h. das greifen der Riffs tut nicht mehr ganz so weh. Ich denke mal am Anfang hatte jeder von euch rot-blaue Finger. Allerdings wenn ich eine Zeit spiele formt sich da, wo mein Finger auf der Saite aufliegt eine Kuhle und somit muss ich dann meinen Finger immer fester auf die Saite pressen das der Ton noch "weich" klingt. Nur irgendwann, wenn geschätze sieben Tonnen Gewicht auf der Saite lassten, tut das meinem Finger doch ein wenig weh und ich lasse beim drücken nach, was dann den gespielten Ton scheiße klingen lässt.

    Als Anhang habe ich eine kleines Tonbeispiel angehängt, ist jetzt nichts dolles - aber veranschaulicht das Problem.

    b) Ich habe mir mal für Guitar Pro Slayers "Raining Blood" heruntergeladen, weil ja einige Teile des Lieds recht "einfach" zu spielen sind. - Dachte ich! Verdammt wie kann Kerry King so schnell spielen? Das ist erniedrigt mich. Ich meine der Kerl hat auch nur sechs Saiten und einen Verstärker, und der jagd wie geschmiert über seine Klampfe!

    Wie habt ihr an Geschwindigkeit gewonnen? Bzw. was ratet ihr um technisch Fortschritte zu machen?
     

    Anhänge:

  2. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 28.01.05   #2
    Langsam und präzise spielen und ganz wichtig, viel spielen. Ich hab mal solange gespielt bis mein kleiner Finger und mein Ringfinger geblutet haben!!! Danach musste ich ein paar Tage pausieren, das war wahrscheinlich zu viel. :great:
     
  3. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 28.01.05   #3
    Du spielst einfach nu rnicht sauber, aber da skommt mit der Zeit, das sind die üblichen Anfängerprobleme
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.01.05   #4
    Raining Blood ist halt ziemlich schnell, nach einer woche kannst das vergessen so schnell zu spielen ;) Was du mal versuchen kannst ist "for whom the bell tolls" von Metallica oder Enter Sandman wobei letzteres auch noch recht schwer für nen totalanfänger is. Am besten du übst erstmal Powerchords flüssig zu greifen.
     
  5. DopamiN

    DopamiN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    16.06.07
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #5
    hey dude!
    des gleiche prob hatte ich am anfang och (spiel jetzt seit 5 wochen).
    es stimmt wirklich, dass es mit der zeit besser wird, als üben üben üben!:great:

    keep rockin'!!:rock:
     
  6. guitarfriik

    guitarfriik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #6
    hm. als ne freundin von mir (mit der ich richtig angefangen habe e gitarre zu spielen - so mit üben und so) zu mir meinte "das kommt mit der zeit" hab ich gedacht "ich schaff das nie dass das so toll klingt" und tada, nach etwa einem monat klangen die töne bei mir schon viel besser.

    ansonsten:
    konzentrier dich nich direkt auf schwere riffs sondern versuchs doch erstmal mit einfach sachen, die vielleicht lahm klingen. einfach immer wieder spiuelen. irgendwann hast dus raus. dann wissne deine finger von selbst, wie doll sie drücken müssen. und mit der hornhaut das kommt auch mit der zeit. und ansonsten glaub ich,dass barree gut is, um die finger zu trainieren.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.01.05   #7
    Um das Spreizen und schnelle rumwechseln der Finger hinzubekommen hab ich Fade to black intro genommen (den akkustischen part!)
     
  8. Hendrik

    Hendrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.04
    Zuletzt hier:
    20.02.13
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #8
    @ intentional: spielst du schon etwas länger oder spielst du erst 1 Woche weil würdest du erst eine Woche spielen wäre das doch garnicht schlecht würde ich mal sagen :great: einfach immer üben ich hatte ne Zeit lang das selbe Problem mit den Fingerkuppen legte sich aber schnell wieder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping