Verstärker für die Studentenbude

von General C, 18.02.08.

  1. General C

    General C Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Hallo zusammen!

    Also, wie oben schon gesagt, bräuchte ich einen etwas handlicheren Verstärker als den, den ich jetzt hab (Dynaccord Reference 600). Bisher habe ich mir zwei Modelle überlegt, die in Frage kämen, und zwar:
    1. Hughes & Kettner Edition Blue 15 R oder
    2. Line 6 Spider III
    mit jeweils 15 Watt Leistung.
    Allerdings möchte ich mich vorher über die beiden Teile informieren.
    Könntet Ihr mir da eventuell ein paar Tipps geben?
    Vielen Dank schonmal.

    Gruß,

    General C
     
  2. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.537
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 18.02.08   #2
    Hi,

    hilfreich wäre, wenn Du uns mitteilst, welche Musikrichtung Du machen möchtest. Vorab kann ich Dir aber schon mal sagen, dass ich die Line 6 Spider ziemlich grausam finde. Alternativen möchte ich Dir aber erst vorschlagen, falls Du ein paar Angaben zu Musikrichtung, Verwendungszweck (nur Studentenbude-leise oder viell. auch proberaumlaut) und Preisklasse machst.

    Gruß Rainer
     
  3. General C

    General C Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #3
    Hallo!

    Der Verwendungszweck: Hauptsächlich möchte ich das Ding in der Studentenbude nutzen, das heißt, ein Kopfhöreranschluss wäre schon mal nicht so furchtbar schlecht. Was die Musikrichtung angeht: ich spiele in einer Bigband, das heißt, wir machen hauptsächlich Tanzmusik. Wobei wir auch "Caravan" von Chicago neuerdings im Programm haben. Na ja, Tanzmusik, wie angesprochen, ansonsten hauptsächlich Rock und Pop, also nichts, wofür ich jetzt ne Mörderzerre bräuchte (da wär ich dann auch in der Preisklasse eher falsch). Die Preisklasse: so bis 150 € würde ich gehen, wenns was Gutes drunter geben sollte, würde ich mich das allerdings auch nicht zu sehr stören.
    Ansonsten suche ich, wie gesagt, hauptsächlich einen Verstärker als Ergänzung zum Dynaccord. Wenn sich damit auch zur Not mal eine Probe absolvieren ließe, wäre das zwar auch ganz gut.
    Irgendwie glaub ich aber trotzdem, dass ich da ne eierlegende Wollmilchsau suche, kann das sein?
     
  4. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 18.02.08   #4
    Meine ganze persönliche Empfehlung:

    -Korg PX4D Pandora 150 Euro
    -guter, möglichst neutraler Kopfhörer oder IEM, für nochmal 150 bis 200 Euro

    -jahrelang anhaltende Zufriedenheit... :)

    Ich rate dir wirklich dazu, du kannst niemanden stören und hast nebenbeinoch eine vollwertige Übnungskonsole zur Verfügung.
     
  5. General C

    General C Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #5
    Vielen Dank!

    Ich werde mir das mal durch den Kopf gehen lassen. Und vor allem: antesten!

    Danke nochmal für den Tipp.

    Gruß,

    General C
     
  6. manuelstern

    manuelstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Vielleicht könnte auch ein Line 6 Pocket Pod interessant sein?! Das wäre dann wirklich hauptsächlich für zu Hause und du würdest niemanden damit stören.

    Ansonsten ein Microcube, vox Da5; Epiphone Valve Junior,Blackheart (kommt ganz neu raus und es gibt schon einiges im Forum über den zu lesen),......
     
  7. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Aber diese Blackheart Dinger und generell diese kleinen 2-5 Watt vollröhrengeräte sind pervers laut;) als nicht unterschätzen..
    Meine Empfehlung ist auch, Multifx ( Tonelab, Gt8/Gt10, Pandorra usw .. was eshalt alles so gibt ) antesten und mit nem guten Kopfhörer zu Hause spielen.. Und zum Proben hängste das Ding an deinen Dynacord.
    Aber ich muss zugeben .. ich habe keine Ahnugn was der Dynacord fprn Gerät ist:D:D
    will mir das kurz jemand erläutern ;) wäre sehr dankbar ;)
    Greez ZElli
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Ich wuerde auch eher ein MultiFX/Ampmodeller empfehlen (allerdings ueber ne halbwegs anstaendige HiFi Anlage oder mindestens ein gutes Surround System, eher weniger ueber Kopfhoerer - ist doch sonst totlangweilig)... Gebraucht kann man unter 200 Euro locker einige schoene Sachen kriegen - ein Zoom G7.1ut zum Beispiel. Wenn's bissel teurer sein darf, Vox Tonelab (vielleicht findeste ja irgendwo die Desktop Version, wird wohl viel guenstiger sein als die FLoorboard Versionen) oder GT-8 oder POD XT/X3...

    Natuerlich ist bei allen erwaehnten Modellern Anspielen Pflicht, da es sehr von Deinem Geschmack abhaengen wird, welcher Dir am Meisten zusagt... ich kann z.B. mit PODs (sei es ein 2.0 oder ein X3) ueberhaupt nichts anfangen, und Vox ist fuer mich was Ampmodelling angeht die absolute Spitze...
     
  9. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Ja ich bin auch eher für ne monitorbox als Kopfhörer.. ich mag es einfach nicht über Kopfhörer zu spielen..
    Aber für 200 Tacken was so n guter Kopfhörer kostet.. lässt sich auch ne schöne Box besorgen..
    =)

    Und zum Thema Modeller..
    Also ich bin grosser Fan von Gt8 und Tonelab.. Spiele selbst das Gt8 und sehe es absolut Gleichwertig mit dem Tonelab.. Allerdings sind sie halt nich ganz billig..
    Aber gebraucht einfach mal ein wenig suchen :)
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Vor allem kann man beim Heimgebrauch auf die Lautstaerke scheissen und die 200 Euro ein paar Boxen investieren, die bei niedrigen Lautstaerken einfach wesentlich klarer und definierter klingen, als ein 200 Euro Amp oder Buehnenmonitor (wenn man die Sachen in der Preisklasse wirklich Buehnenmonitor nennen kann)...
     
  11. General C

    General C Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    10.04.16
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #11
    Der Dynacord (mit einem C, falsch geschrieben hab ichs also auch noch:eek:), das ist ein Röhrenverstärker mit herausnehmbarem Topteil.Circa 20 - 25 Jahre alt, das kann sein, aber enttäuscht hat er mich noch nie. Was Größe und Wattzahl angeht, da kann ich leider nicht allzuviel dazu sagen, aber der Verstärker dürfte etwa in der Liga hier mitspielen: http://www.musik-service.de/hughes-...60-dfx-eingebaute-Effekte-prx395752827de.aspx

    Hoffe, das schafft wenigstens ein wenig Klarheit.

    Gruß,

    General C
     
  12. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 20.02.08   #12
    Okay..
    Hat er einen Effektloop?
    Greez
     
  13. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.02.08   #13
    Der Blackheart-Combo wäre nicht schlecht, aber für die angegebenen 144,- (EDIT Betrag korrigiert) Euronen werden die den wohl nicht verkaufen :D
     
  14. Dragonguitar

    Dragonguitar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.780
    Erstellt: 20.02.08   #14
    Steht da nicht 144? Wär aber mal saugünstig...... und wär der auch was für zuhause?
    Also besser als der Marshall mg15 ist der sicher aber auch teurer.
     
  15. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 20.02.08   #15
    Stimmt. Hast recht. Ich meinte auch 144,- und nicht 114 :o


    Naja, wir reden hier von einem Vollröhren-Combo (!) und nicht von einem Transistor-Amp. Der Preis ist ganz sicher ein Irrtum.
     
  16. Dragonguitar

    Dragonguitar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.780
    Erstellt: 20.02.08   #16
    Jo.
    Aber für Zuhaus wär der AMP vielleicht gut geeignet find ich... wobei die 5W bestimmt saulaut sind wegen der Vollröhre:D
     
  17. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 20.02.08   #17
    stimmt, der Fehler wurde korrigiert - Danke für den Hinweis
     
  18. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 20.02.08   #18
    Hi! ... und guten Abend!

    Ich hab den epi valve junior und seit neuestem den VOX DA5.

    Beide amps lassen sich wunderbar miteinander kombinieren (über den line out des VOX).

    Aber der VOX an sich ist ne Sensation, dachte erst das sei ein Spielzeug, aber das ist ein richtig geiler und feiner amp!
    Klingt Klasse, auch leise - und ist bei Bedarf auch richtig laut!

    90€ hab ich neu bezahlt und bereue es nicht, das waren mit die besten 90€ die ich in Bezug auf Musik ausgegeben hab.

    Allerwärmstens zu empfehlen!

    https://www.musiker-board.de/vb/use...saustausch-meinungen-alternativem-sounds.html

    ...und so klingt er:
    Gitarre: Squier VM HSS Strat
    Amp: VOX DA5
    Recorder: Zoom PS02 (bypass mode)
    http://mdalu.md.ohost.de/MyMP3/MAD_DA5_003.mp3
     
  19. Dragonguitar

    Dragonguitar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    30.07.09
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.780
    Erstellt: 20.02.08   #19
    Findest du dass der Epi besser klingt?
    Hab den Vox Ad15XL angespielt und der klingt schon geil, war aber die Metal-Version...
     
  20. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    788
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 20.02.08   #20

    hi llama!
    hast du das gespielt?
    hut ab!
    das solo und der sound sind klasse!
    den rhythm-track finde ich (persönlich) nicht so gut - aber insgesamt - :great:

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping