Vintage 30 "Teil" abgebrochen

von F@bI, 18.03.08.

  1. F@bI

    F@bI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.03.08   #1
    Servus,

    sorry schon mal für den nicht so aussagekräftigen Titel - aber ich hab keine Ahnung wie das "Teil" heißt ;)

    Die Sache ist die: Ich hab nen Combo bekommen und nach dem herausschrauben des Speake
    ssr gemerkt, dass das innere Wok-färmige Teil, welches sich normalerweise exakt in der Mitte des Speakers befindet, lose ist. Kann ich das einfach wieder ankleben oder ist der Speaker hinüber ?
     
  2. Redmouth

    Redmouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    432
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Das Ding heißt Kalotte ;)
    Versuchs anzukleben. Obs hält is ne andere Frage...
     
  3. F@bI

    F@bI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Ah - Kalotte

    Kann ich da irgendwas kaputt machen oder den Sound ins negative verändern ?
     
  4. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 18.03.08   #4
    Ich denke du kannst ihn nur verbessern.
    Einen kaputten speaker noch schlechter machen ist schwierig, oder!?
    Ist nur die Frage welchen Kleber man dazu verwenden sollte....Holzleim?
     
  5. F@bI

    F@bI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.03.08   #5
    Ich dachte an eine dünn aufgetragene (mit nem Zahstocker oder so) Linie aus Pattex ?
     
  6. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 18.03.08   #6
    Da nimmt man Latexleim (Industriekleber sollte auch gehen)... Näheres dazu:
    www.extrasound.at

    Grüße
     
  7. F@bI

    F@bI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.03.08   #7
    Sehr schön - ich danke dir...
     
  8. F@bI

    F@bI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 03.04.08   #8
    So,

    nachdem ich die ganze Geschichte geflickt hatte kam gestern mein AMP vom Reparieren zurück.
    Nach einschalten des AMPs hörte man so eine Art Knistern/Knacksen, welches bei längerem Spielen geringer wurde.
    Kann das an der Kalotte liegen oder liegt das eher an den Röhren, etc. (Entdröhren hat die Kiste gerade neue bekommen - vielleicht müssen die sich erst noch einglühen?!)
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 03.04.08   #9
    Knistern/knacksen kommt eher von kaputten Potis/kondensatoren oder auch schlechten Vorstufenröhren als vom speaker.

    Ein kaputter speaker klingt eher wie Flatulenzen in Verbindung mit nem Boss MT-2.
     
  10. F@bI

    F@bI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.10
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 03.04.08   #10
    Hm....also die Vorstufenröhren sinds nicht - die hab ich soeben gewechselt.
    So viel Pech mit nem AMP kann man gar nicht haben ;)
    Ich werd mal noch Kabel und Speaker testen (wenn ich wieder Zeit hab, danke Abitur) und wenns nicht hilft muss er halt wieder mal zum Onkel AMP Tech...
    Sonst hat keiner ne Idee oder evtl. sogar das gleiche Problem ?

    Edit: nochwas ;)
    Also wie gesagt an den Röhren kann es nicht liegen, da neu eingemessene Endröhren und ein Tausch der PreampTubes hat auch nichts bewirkt. Kennt ihr das Geräusch wenn kleine Funken schlagen - in elektrischen Bauten o.Ä. Je weiter ich die Pole auseinanderstell umso unregelmäßiger schlägt der Funke, welcher dann auch zu hören ist, über. Genauso hört es sich an, wobei es egal ist welcher Poti in welcher Stellung steht. Auch der Volume Poti kann komplett zu sein. Das wars erstmal...
     
Die Seite wird geladen...

mapping