Von mir auch nochmal n paar Anfängerfragen

von poison_doc, 17.09.06.

  1. poison_doc

    poison_doc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    547
    Erstellt: 17.09.06   #1
    Hi, also eigentlich bin ich eher Gitarist, aber da ich gelegentlich auch mal gerne was aufnehme und ich da vielleicht auch mal Keyboardsounds gebrauchen könnte hab ich jetzt ein paar Fragen:

    Also ich habe hier zu Hause ein sicher schon 15 Jahre altes Keyboard von GEM mit der Bezeichnung "VS2 Keyboard Workstation". Es hat 3 Midi Anschlüsse (in, out, thru).
    Die Sounds die auf dem Keyboard selbst sind kann ich eigentlich eher nicht gebrauchen. Mich würd eher interessieren, ob ich das richtig verstanden habe, dass ich über die Midianschlüsse in meinen PC gehen kann und von da aus andere Sounds nutzen kann.

    Ich stell mir das in etwa so vor, dass ich auf dem, mit dem PC verbundenen, Keyboard die ganzen Sachen spiele und dann mit irgendwelcher Software (die am besten schon viele voreingestellte Sounds bietet) die gewünschten Sounds erzeugt werden, anstatt dass die Sounds vom Keyboard selbst genutzt werden.

    Funktioniert das mit diesem Alten Keyboard? Ich kenne mich da leider nicht aus. Ich weiß nur, dass es damals wohl recht teuer war und dass es auch jetzt noch einwandfrei funktioniert. Und soweit ich das hier bis jetzt alles verstanden habe, müsste hierbei eigentlich nur von Bedeutung sein, dass das Keyboard diese Midianschlüsse hat.

    Ausschließen will ich jedoch noch, dass ich am PC dann nur diese billigen Midisounds benutzen kann, die man beispielsweise von ganz alten PC Spielen kennt. Es sollten schon richtig realistische Sounds sein. Aber das hängt wahrscheinlich von der Software ab die man benutzt, seh ich das richtig?

    Wie ich das Keyboard mit dem PC verbinden müsste wär soweit eigentlich klar.


    Ach ja und das ganze bezieht sich nur auf das Thema AUFNEHMEN. Ich bräuchte die bestimmten Sounds nur für Aufnahmen mit dem PC, nicht zum nur so rumklimpern zu Hause oder ähnlichem. Dafür täten es auch die Sounds vom Keyboard selbst. Nur für die Aufnahmen bräuchte ich bestimmte Sounds, die das Keyboard nicht hat.

    Okay, ich hoffe man kann verstehen was ich meine und, dass ich euch durch den recht langgewordenen Text jetzt nicht zum großen Teil verschreckt habe.

    Danke schon mal für alle eure Antworten!
     
  2. kapsanderl

    kapsanderl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Etting/Polling bei Weilheim/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 18.09.06   #2
    Hi,

    Du hast das schon alles richtig verstanden.

    Du brauchst ein MIDI-Kabel zwischen Deinem Keyboard und dem PC. Das stöpselst Du beim Keyboard in MIDI Out (denn da sollen die Signale ja raus) und bei Deinem PC in MIDI In (denn da sollen die MIDI-Signale ja hin). Das heisst, dass Du eine MIDI-Karte für Deinen Rechner brauchst. Hast Du da was?

    Wenn Du jetzt eine Taste auf Deinem Keyboard drückst, dann landet dieses Signal im PC. Jetzt brauchst Du da Software, die was damit anfangen kann. Mit dieser Software kannst Du dann auch den Sound festlegen (bzw. modifizieren), der klingen soll.

    Willst Du aufnehmen, empfiehlt sich eine weitere Software, der Sequenzer. Mit ihm hast Du ein Mehrspuraufnahmegerät, das MIDI- aber auch Audio-Spuren aufzeichnen kann.

    In der Kombination dieser Teile hast Du bereits ein komplettes Musikstudio!

    Die nächste Frage ist jetzt wahrscheinlich, welche Software... ;-)

    Falls Du noch keine MIDI-Karte in Deinem Rechner hast, empfiehlt sich ein Bundle. Z.B. das https://www.thomann.de/de/emu_0404_digital_audio_system.htm
    Da ist alles dabei, was Du brauchst!!

    Ciao,
    Andreas.
     
  3. AbuSimbel

    AbuSimbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 18.09.06   #3
    Midi-Karte ist aber nicht immer unbedingt nötig. Es reicht auch ein MIDI-USB-Interface. Geht schneller und ohne mühsames Rechner umbauen.
     
  4. poison_doc

    poison_doc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    547
    Erstellt: 24.09.06   #4
    Da bin ich wieder, hatte leider in den letzen Tagen keine Zeit zum wieder hier vorbei schauen. Okay das hört sich ja soweit schonmal ganz gut an.

    Nur nochmal zu der Soundkarte. Würde theoretisch zum Probieren auch meine on-board soundkarte reichen? Es gibt ja diese Midiadapter mit denen man in den Game-Port stecker am PC geht. So einen mein ich https://www.thomann.de/de/maudio_sb_midi_adapter.htm

    könnte ich damit nicht schon, wenn alles angeschlossen ist, über das Keyboard die Software "bedienen"?

    Gut wär auch noch, wenn ihr mir kurz eine kostenlose Software nennen könnt, nur damit ich schonmal probieren kann, ob es überhaupt funktioniert.

    Ihr meint also auch, dass das Keyboard, dass ich da jetzt hab für diesen Zweck auf jedenfall ausreicht, oder?
     
  5. Full Moon

    Full Moon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    68
    Ort:
    kennt eh keiner
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #5
Die Seite wird geladen...

mapping