VOX AC15 - User Thread

von Catweazle, 24.07.07.

  1. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.07.07   #1
    Hallo !

    Nachdem es schon eine Thread für den grossen Bruder (AC30) des AC15 gibt, wollte ich die Gelegenheit mal nutzen und auch nen Thread für den AC15 aufmachen.

    Postet doch einfach mal eure Erfahrungen, EQ-Settings, Röhrenempfehlungen etc. eures "Atze Fuffzehn"


    Hier ist mal mein Schmuckstück:

    [​IMG]


    Ein Vox AC15CC1, der gerade eben neue Vorstufenröhren (Electro Harmonix 12AX7) bekommen hat.
    Er ist ein echt feiner Amp, auch wenn er gleich zu Anfang den Dienst verweigert hat. Die Leute von Korg haben das Problem beseitig (Danke nochmal) und nach 3 Wochen hatte ich ihn wieder.

    Ein wirklich feiner Amp.
    Ton ist sehr perlig und klar, rauscht nur bei Volume und Master auf Anschlag...aber welcher Amp tut das nicht ?!
    Reverb ist zwar nicht Fenderlike hat aber seinen eigenen Charme, Tremolo ist dafür sehr gut (nutze ich nur um ein bischen Struktur reinzubringen).
    Verarbeitung ist ohne Makel !

    Derzeitige Einstellung:

    Master: ~10 Uhr
    Bass: 12 Uhr
    Treble: 13 Uhr
    Volume ~13 Uhr

    Reverb und Tremolo nach belieben.

    Gibt einen schönen Cleansound bei Zimmerlautstärke. Master auf und der Klang wird noch fülliger....

    Einzigstes Manko: Er ist ein bischen füllig (~22Kilo) für seine 15 Watt :D

    Würde ihn nicht mehr (vor allem jetzt mit den neuen Vorstufenröhren) nicht mehr hergeben.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. SKM

    SKM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 05.08.07   #2
    Wie sieht es mit dem Verzerrer aus?
    Ich sehe da im Hintergrund vor allem Single Coil Gitarren. Kann man damit trotzdem einen schönen Sound herausholen?
    Würde mich interessieren, da ich auch eine Fender Tele habe. Evtl. sogar die gleiche, falls das die Fender 62 Custom Telecaster MIJ ist.

    Gruß,
    SKM
     
  3. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 10.08.07   #3
    Man kan !

    natürlich kein Highgain, aber schoöner Crunch und Rocksound ist drin. Mit meinem TS-9 wird der Sound noch fleischiger !

    Und: Ja, das ist ne 62er Custom Tele :-)

    Gruss
    Markus
     
  4. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.08.07   #4
    Was ist das denn daneben ? Ein Fender Blues Junior?
    Wenn ja würd mich interessieren wo zwischen den beiden amps im groben die Unterschiede im Klang liegen, da ich mich für beide amps interessiere und mir in absehbarer Zeit vielleicht einen zulegen werde :) (Der Fender Blues Junior ist atm eher mein Favorit).
    Sind denn beide amps in Zimmerlautstärker betreibbar, ohne zu große Soundeinbußungen zu haben?

    Ein paar Soundbeispiele wären natürlich perfekt (auch an die anderen :) ).
     
  5. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 12.08.07   #5
    Das daneben war ei Fender Pro Junior !

    Der PJ hat gegenüber dem Blues Junior nur einen 10" Speaker und nur Volumen und Ton.
    Das heisst, voll aufgerissen zerrt er erst aber dann schööööööön bluesy :-) Zimmerlautstärke geht entweder nur clean oder wenns angezerrt sein soll, dann mit nem Overdrivepedal davor

    Mein PJ hatte einen andern Speaker (Jensen P10R) und Röhren vom Tubeampdoctor was ihn klanglich sehr aufgewertet hat.

    Hab ihn allderings verkauft für einen Engl Thunder Combo. Der hat zwei schaltbare Kanäle und kann das was ich brauche sehr gut (clean und crunch...rockbrett nur ab und zu).
    Ich hab den AC15 mit 15 Watt und wenn ich mehr Pfund brauche den Engl, der mit seinen 50 Watt vollkommen ausreicht

    https://www.musiker-board.de/vb/blues/146173-blueser-sein-werkzeug-9.html

    Die Treter haben auch rolliert:

    Für den Vox benutze ich noch zum anpusten einen Exar Tuber TB-04, da der mehr Pfund hat als der 81er TS-9 (ogginooool :great: ), den ich dann eher für den Engl nutze.
    Daneben hab ich noch das Morley Wah, einen Exar Compressor und im FX-Loop des Engl das DD-3 von Boss. Ach und nen Tuner...TU-2 von Boss.

    Soundsamples kann ich erst wieder machen wenn ich zeit habe.

    Schau dir mal die Samples auf youtube an. Einfach Vox AC15 als Suchbegriff eingeben.
     
  6. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 18.09.07   #6
    [/Quote=catweazle]
    Er ist ein echt feiner Amp, auch wenn er gleich zu Anfang den Dienst verweigert hat.

    [/QUOTE]

    Heeh,
    jetzt machst du mir aber Angst.

    Hab mir grad eben einen bestellt, und nun les ich das:evil:

    Was war denn damit?
     
  7. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 18.09.07   #7
    Schalom,

    Nun hat der cc15 auch mein interesse solangsam geweckt.Gesteigert noch dadurch dass das vox prospekt heute angeflatter kam :)
    Mich interresiert vor allem
    - Wie laut kann das teil
    - Wie laut kann das teil ohne zu zerren?(Headroom)
    - Kann ich ihn sinnvoll "anpusten" sodass er möglichst den wert eines 2-kanälers bekommt?

    Für beantwortung dieser fragen wäre ich schonmal sehr dankbar ;)

    Gruss A.
     
  8. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 19.09.07   #8
    Hi !
    Zu Deinen Fragen:

    -Er kann sehr laut. Der ist alles andere als ein Übungs-Brüllwürfel
    -Ich hab ihn nur einmal lauter spielen können Master auf ca. 10-11 und Volume auf 12 Uhr.Clean mit einem leichten Brizzeln aber weit entfernt vom Crunch
    -Zum Anpusten nehm ich entweder meinen Tubescreamer oder einen MXR Micro Amp.

    Volume(Gain) würde ich nur bis max 15 Uhr Position drehen. Darüber matscht er nur noch.
    Schönen Crunch bei Nachbarkompatibler Lautstärke gibts bei Master 10 Uhr / Volume 12-13 Uhr


    Gruss
    Markus
     
  9. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 19.09.07   #9
    Hi,

    @Catweazle Danke für die antworten.
    Bin jetzt aber leicht verwirrt.Ist der amp jetzt ein reiner 2-kanäler?Ich meine grhört zu haben, dass er nur einen kanal hat, zudem man noch topboost oder sowas zuschalten kann. :confused:
    Aber gleichzeitig stell ich mir gerade die frage wofür dann der fusschalter da ist?Für reverb und Tremolo?
    Wie du siehst bin ich leicht verwirrt und bitte um aufklärung :)

    Gruss A.
     
  10. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 19.09.07   #10
    Ist ein Einkanaler mit zustätzlichem Master-Volume.
    Mit Volume regelst Du die Leistung der Vorstufe und mit Master die Gesamtlautstärke...das heisst: Crunch bei Zimmerlautstärke machbar :D

    Der AC15 hat den Top-Boost Kanal des AC30...sozusagen.

    Der Fusschalter ist dafür, um Reverb und Tremolo ein- und auszuschalten.



     
  11. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 19.09.07   #11
    Alles klar vielen dank nochmal.
    Dadurch dass er ein einkanäler ist, ist er für mich nun doch nich mehr so interessant :)
    Aber ich werd ihn bei gelegenheit auf jeden mal ausgiebig anspielen.Vielleicht bin ich dann doch irgendwann der besitzer eines voxes. ;)

    Gruss A.
     
  12. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 22.09.07   #12
    Hallo
    ich habe jetzt den AC15 bei mir zur Probe.
    Bin eigtl hellauf begeistert.

    Aber was mir auffällt: wenn ich ihn nach dem Spielen vom Betriebs in den Standby Modus schalte, macht er ein komisches Geräusch, so als würde eine kleine Stahlkugel in eine Tasse fallen. Dauert nur eine kleine Sekunde, aber kennt ihr User das? Ist das normal?
     
  13. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 26.09.07   #13
    Hi Wowang !

    Das Problem hat jetzt meiner nicht.
    Es kann lediglich sein, das wenn Du ihn komplett ausschaltest und die Röhren abkühlen, das der Haltebügel der Endstufenröhren (die sind mit so einem Federbügel noch zusätzlich gesichert) ein wenig "plingt". Kennst das sich er beim Auto wenn Du den Motor abstellst, dann klickst und plingts auch...
    Aber wenn ich meinen in Standby schalte klickt nur der Schlater....nix ungwöhnliches.

    Mit welchen Settings spielst du denn Deinen Atze Fuffzehn ??

    Markus

    P.S.: Du hast sicher gemerkt, das ich meinen behalte :-))


    Edit: Sorry das ich Deine Frage weiter oben nicht beantwortet habe, Wowang !
     
  14. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 30.09.07   #14
    Jooo, bin noch in der Ausprobierphase. Ich versuche oder probiere im Moment mit einem Marshall BB2, einer RAT und einem Delay, mehr nicht.
    Ach ja, Gitarre mach ich auch noch dran ( heut morgen nClown gefrühstückt:) ) Eine Fender Deluxe, HSS, und eine Fender Thinline, die ich i m m e r noch suche.
     
  15. eric andre

    eric andre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    541
    Erstellt: 24.11.07   #15
    Ist der AC15 dem AC30 vom sound ähnlich? Und ist er bandtauglich? Der AC30 soll ja manchmal schon für eine Band zu laut sein, also der AC15 auch?
     
  16. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 24.11.07   #16
    Vielen Dank schonmal für die Antworten und die aufschlussreiche Diskussion, werde mir nach und nach mal alles zu Herzen nehmen.

    Zu dem EQ im Loop: Hab das noch nie ausprobiert. Bringt das wirklich weiter? Und würde mir vlt. auch ein Vox-Tonelab bzgl. meines Problems weiterhelfen?
     
  17. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 04.12.07   #17
    Ich spiele im Proberaum im Moment meinen AC15, weil ich den Screamer ja abgeben will.
    Der Atze15 dürfte absolut laut genug sein, wenn da nicht grad einer mit nem 8x12 Stack die Sau raus lässt.

    Unseren Drummer butter ich locker damit unter.
     
  18. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 05.12.07   #18
    Hu,

    der AC15 hat nun auch mein INteresse geweckt und ich erwäge ihn nach Weihnachten vll. gebraucht zu erwerben. (Mein Budget ist so 400€ rum und ich will nen kleinen Bluescombo)

    Ein paar Fragen an die Besitzer:

    - Wie verhält sich der Amp bei moderater Lauststärke/Zimmerlautstärke? Dennoch glockiger Clena und cremige Verzerrung?

    - Werde ihn wohl mit SD-1, DS-1, DS-2 anpusten, damit Erfahrungen?

    - Er soll mir als Bluesverstärker eben größtenteils im Zimmer (Achtung, doofe Nachbarn, aber aufdrehen kannsch scho bissl) und für Jams dienen. (Da Band in der ich spiele, so ne Richtung GARNICHT macht) Hatte dafür zuerst nen Fender Champ Clone (5F1) in Betracht gezogen, hat da irgendwer vergleiche? Erfahrung wie dienlich er mir da sein kann?

    Bin um jede Antwort sehr dankbar und ist mir natürlich eine Bewertung wert :-)

    Gruß
    Lum

    p.s.
    Gitarren für den Combo sind übrigens ne Fretking Corona 60SP (P90 und 2 Alnico SCs) sowie eine Axis mit Stratzutaten (Eschebody, Tom Anderson SCs).
     
  19. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 09.12.07   #19
    Also bei moderater Lautstärke im Wohnzimmer/Hobbyzimmer isser sehr schön perlig, glasklar im Clean und rotzig britisch in der Verzerrung

    Hatte ihn mit einem SD-1 angepustet. Klappt sehr gut. Wenns denn etwas mittiger sein soll: Tubescreamer ! Dann rockt er !

    Ansonsten, was ich gerne mache: Ich stell den AC15 so ein das er bei komplett offenen Vol-Poti der Gitarre leicht, ganz leicht cruchtn (für Rhythm) und das man ihn mit einem kleinen Dreh am Gitarrenpoti ganz clean bekommt.
    Und als sozusagen "zweiten Kanal" dreh ich das Vol-Poit der Gitarre wieder auf und schalte noch einen MXR Micro Amp dazu (MXR auf ca. 14 Uhr)...dann haste nen richtig schönen Tone für Deine Blues Licks....

    Also als Bluesverstärker taugt er einiges. Hat zwar kein Fender-Reverb, aber der Bordeigene vom AC15 hat einen eigenen Charme. Das Tremolo ist auch ein feines Feature. Reverb und Tremolo sind Fusschaltbar.
    Nimmste noch nen MXR Micro Amp oder nen TS-9 (was halt gefällt) für Leads dazu und regelst Clean und Crunch via Vol. an der Gitarre.....Done !


    Gruss
    Markus
     
  20. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 10.12.07   #20
    Alles klar, danke für die Umschreibung :-)

    Für heftigere Verzerrung habe ich andere Amps (Rack/Topteil), daher darf sich der Vox nur um Clean/Crunch tummeln. Habe auchnoch ein paar Treter rumliegen (Sd-1/ds-1/ds-2) mal schaun was sich da machen lässt :-)

    Ich denke der wird's :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping