Waldorf Blofeld - Arp Tempo

von maddinvonhuegel, 09.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. maddinvonhuegel

    maddinvonhuegel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.16   #1
    Hi zusammen,

    Kann mir jemand helfen? Ich versuche vergeblich, das Tempo vom Arp per Mod-Wheel zu steuern. Hat das schon jemand hinbekommen?

    Viele Grüße
     
  2. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.408
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    4.570
    Erstellt: 09.03.16   #2
    Hi,

    Das geht direkt am Blofeld nicht, denn das Arp Tempo ist kein Modulationsziel (s. Liste der Modulationsziele auf S. 115f im Handbuch). Das Tempo des Blofeld wird per Midi-Clock gesteuert (falls der Global-Parameter "Clock" auf "Auto" eingestellt ist). Daher müsstest du schauen, ob sich z. B. in einer Software, die Midi-Clock senden kann, das Tempo per Modwheel steuern lässt. Diese Software könnte dann das Tempo des Blofeld regeln.

    Grüsse,
    synthos
     
  3. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    4.303
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.203
    Kekse:
    10.596
    Erstellt: 09.03.16   #3
    Wie es aussieht, kann die Arpeggiator Tempo leider auch nicht über einen MIDI Control Change geändert werden, sondern nur über Sysex. Der mir vorliegenden Dokumentation nach ist dies Parameter Nr. 326 mit einem Wertebereich 0-127 (angezeigt als 40-300).

    Ob das Verändern des Tempos über Sysex während dem Spielen allerdings ohne komische Effekte klappt, kann ich nicht sagen.

    Eine Sysexnachricht zum Ändern eines einzelnen Parameters hat folgendes Format:

    SNDP 20h Sound Parameter Change

    Upon reception of a valid Sound Parameter Change Dump, the
    specified parameter will change its value immediately according
    to the given value. The location is given in one byte with the
    following conventions:

    LL Location
    -------------------------------------------------------------
    00h Sound Mode Edit Buffer or...
    00h..0Fh Multi Mode Instrument 1..16 Sound Edit Buffer
    -------------------------------------------------------------

    The Parameter index is given in two bytes:

    HH PP Parameter index
    ------------------------------------------------
    00h 00..7Fh Parameters with indices 0..127
    01h 00..7Fh Parameters with indices 128..255
    02h 00..7Eh Parameters with indices 256..382
    ------------------------------------------------

    See 3.1 for a detailed list of parameters and indices.

    Index Label Value Description
    -----------------------------------------------------------
    0 EXC F0h Marks Start of SysEx
    1 IDW 3Eh Waldorf Music ID
    2 IDE 13h Blofeld ID
    3 DEV Device ID
    4 IDM 20h here SNDP (Sound Parameter change)
    5 LL see above Location
    6 HH see above Parameter index high byte
    7 PP see above Parameter index low byte
    8 XX see 3.1 New Parameter value
    9 EOX F7h End of Exclusive
     
  4. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.408
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    4.570
    Erstellt: 10.03.16   #4
    An SysEx hatte ich hier nicht gedacht – das ist eine gute Idee. Mit einer Software wie dem Bome MIDI Translator ist es vielleicht möglich, die CC#1-Nachrichten vom Modwheel in entsprechende SysEx-Befehle zu übersetzen und an den Blofeld zu senden. Natürlich wird dazu ein Rechner benötigt. Ausserdem musst du darauf achten, dass im Blofeld der Global-Parameter "Clock" auf "Internal" gestellt ist oder dass zumindest keine Midi-Clock an den Blofeld gesendet wird. Ansonsten wird der Tempo-Parameter ignoriert.

    Grüsse,
    synthos
     
Die Seite wird geladen...

mapping