Was ist aus dem Bugera Magician geworden?

  • Ersteller Blumfeld
  • Erstellt am
B

Blumfeld

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
13.02.09
Beiträge
117
Kekse
0
Moin zusammen,

ich habe gerade ein bisschen gestöbert weil ich eventuell einen neuen AMp suche (Habe früher MESA Boggie MK I gespielt).
Da ist mir der Bugeras Magician aufgefallen. Ist ja eine dreiste Kopie.
Aber irgendwie ist der hier nie auf den Markt gekommen, oder?
Kennt jemand jemanden der den mal getetest hat?
 
crazy-iwan

crazy-iwan

Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
26.04.20
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Clipfishcarsten

Clipfishcarsten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
05.02.08
Beiträge
1.375
Kekse
9.606
War wohl zu ambitioniert.

M/B hat klugerweise auf einige den Verstärkern wirklich "eigene" Elemente ein Patent, beispielsweise auch auf die Schaltmatritzen beim Rectifier und Mark V. Gibt schon Schaltpläne dafür im Internet zum nachbauen, aber kommerzialisieren ist halt nicht.

Weiß nicht wie die das beim TriRec gelöst haben und ob es auch Probleme bei sowas wie einem "Geschmacksmuster" wie dem 5-Band-EQ im Amp beim Mark gibt, aber vermutlich haben sie eingesehen dass es nicht wirtschaftlich wird einen derart vollgeladenen Amp als "Discount"-Variante zu vertreiben.
 
Leader

Leader

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
24.10.04
Beiträge
5.007
Kekse
17.262
Ort
Menden (Sauerland)
Oder nachdem der TriRec suboptimal gelaufen ist, auch was Ruf bezüglich Zuverlässigkeit angeht
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben